Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

332 Beiträge, Schlüsselwörter: Schulschwänzer

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

07.10.2009 um 15:00
Na klar, Schulschwänzer belohnen....da würd ich aber auch nochmal zur Schule gehen, nur um die schwänzen zu können, dass ich die Belohnungen absahnen kann.

Wieso nich einfach 24h Arrest? Ein Fünftklässler, der nicht eh schon vollkommen am Rad dreht, der merkt sich das. Dann doch lieber ne Belohnung für die ganze Klasse am Jahresende, wenn nicht geschwänzt wurde....beziehungsweise für alle die, die sich sowas nicht zu Schulden kommen ließen.


melden
Anzeige

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

07.10.2009 um 15:01
Ich mache meinen Job auch, weil er mir Spass macht, Kontakte in aller Welt einbringt, meinen Horizont erweitert - und obendrein noch einen Haufen Kohle bringt.

Mit 16 war mir "Von zu Hause weg" und finanzielle Unabhängigkeit allerdings auch wichtiger als Karriere.


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

07.10.2009 um 15:02
ach so,

@Topic

nicht schulschwänzer mit belohnung ködern, sondern schüler die sich durch besondere anwesenheit und leistungsbereitschaft auszeichnen, sollen einen bonus erhalten....

und das könnte man ja dann den eltern, die nicht dafür sorgen, ihre kinder ausreichend zu motivieren, unterstützen und zu begleiten, vom kindergeld abziehn... nur so als idee:)


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

07.10.2009 um 15:03
Lassen wir die unvernünftigen doch einfach die Schule schwänzen, diese Schüler finden wir dann hinterher nicht mehr als Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt wieder ;)
aber denen Belohnungen zu geben, weil sie nicht in die Schule gehen bzw. damit sie wieder in die Schule gehen ist doch bescheuert.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

07.10.2009 um 15:05
schliesse mich der Fraktion an, die der Meinung ist, dass Wissen belohnung genug sein muss.
Ausserdem...Die Welt braucht auch Stassenkehrer usw...


melden
Karolin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

07.10.2009 um 15:06
Ich kann garnicht verstehen wie man die Schule schwänzen kann :(.
Das war mit ausnahme der elften Klasse die beste Zeit meines Lebens :) ,aber das erfahren die meisten eh erst wenn sie ausm Kindesalter raus sind und sich abrackern müssen um ihr Brot zu verdienen :S.


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

07.10.2009 um 15:08
@elfenpfad

> ist es so gesehen denn dann ok für Dich ??

Wenn es denn helfen würde, ja. Aber natürlich weiß ich ebensowenig wie irgend jemand anders, ob es funktioniert. Gegen Geldverschwendung habe ich natürlich etwas einzuwenden.

Aber ich drehe die Frage mal um: Wenn das die Problematik lösen würde - wärest Du dagegen?



@Doors

> Meine Güte - anderswo müssen die Kids mit 10 Jahren im
> Steinbruch malochen, ihre kleinen Geschwister von der Müllkippe
> durchfüttern, in Zwölfstunden-Schichten Teppiche knüpfen, als
> Kindersoldaten Leute abschlachten oder auf dem Babystrich einen
> Freier nach dem nächsten drübersteigen lassen.

Das, Doors, ist das schlechteste Argument aller Zeiten. Meine Tante hat damals auch probiert, mich so zu überreden, meinen Teller leer zu essen (Iss auf - in Afrika müssen die Kinder hungern!), bis ich ihr gesagt habe - im zarten Alter von sieben Jahren - das wir aber nicht in Afrika sind. Es hat mich nicht im mindesten gejuckt und auch heute ist es mir - in Bezug auf meinen Tellerinhalt - wirklich völlig egal. Zur Problemlösung trägt so etwas jedenfalls nicht bei; dafür benutzen zu viele dieses Argument und trotzdem stehen wir da, wo wir nun einmal sind. Es ist völlig irrelevant, was in anderen Ländern passiert, wichtig ist, wie es hier läuft. Ansonsten könnte ich auch sagen "Doors, wie kannst Du nur so frei Deine Meinung äußern - in anderen Ländern wird man dafür gefoltert" - juckt Dich das und hindert Dich an der freien Meinungsäußerung?


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

07.10.2009 um 15:12
@moredread


Hier habe ich das Recht auf freie Meinungsäusserung - aber wo steht, dass mir jemand dabei zuhören müsste.

Ich finde es albern, Kinder für nicht belastbar und per se für unselbständige dumme wesen, zu halten, die nicht wissen, was sie wollen. Das mag für Dreijährige vielleicht noch zutreffen, sollte es aber für Zehnjährige bereits nicht mehr.

Ich denke, Kinder werden hierzulande einerseits überbehütet und in Watte gepackt - anedererseits totgeschlagen und in die Kühltruhe gepackt.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

07.10.2009 um 15:15
Also noch einmal ! Niemand sollte für eine Selbstverständlichkeit belohnt werden. Da wir uns dann Erpresser erziehen.

Es gibt vieles was geändert werden muss ( wurde ja hier schon erwähnt ) um die Schulen attraktiver zu machen. Und auch das Problem Mobbing muss gelöst werden.

Uneinsichtige Eltern zu ködern halte ich für fatal. Es sollte weniger Kindergeld gezahlt werden und dafür sollten Schulspeisungen und kostenlose Bücher, andere benötigte Schulmittel und Ausflüge bezahlt werden.


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

07.10.2009 um 15:45
@Doors
Doors schrieb:Hier habe ich das Recht auf freie Meinungsäusserung - aber wo steht, dass mir jemand dabei zuhören müsste.
Richtig, hier hast Du das Recht. Warum sollte ich Dir das aufgrund anderswo stattfindenden Unrechts entziehen? Und hier haben Kinder auch das Recht die Schule zu schwänzen. Die Schulpflicht ist nicht die Pflicht der Kinder, auch wenn es häufig so verstanden wird. Es ist die Pflicht der Eltern, dafür zu Sorgen, das ihre Kinder die Schule besuchen müssen. Tun sie es nichts, spricht rechtlich nichts dagegen, den Schulbesuch zu verweigern - nicht für die Kids. Das es anderswo anders läuft bedeutet nicht, das Du es auf dieses Land anwenden kannst. Du kannst nicht Recht und Unrecht einfach miteinander aufwiegen; zumal es die Probleme nicht löst.
Doors schrieb:Ich finde es albern, Kinder für nicht belastbar und per se für unselbständige dumme wesen, zu halten, die nicht wissen, was sie wollen.
Das sind sie aber. Laut Gesetz und laut jedem Pädagogen und Psychologen. Wenn Du diese sehr leicht erkennbare Wahrheit nicht anerkennst, ist das Deine Sache. Ich weiß sehr wohl, was mir in diesem Alter alles so durch den Kopf geschossen ist und weiß daher sehr wohl, das Kinder in dem Alter nicht selbständig sind. Wenn Du die Augen davor zukneifst verwundern mich Deine Ratschläge nicht. Und wie ich bereits sagte, den Spruch hat sich wohl jeder schon einmal anhören dürfen, er hilft nicht im geringsten weiter. Und ein simples "Pech gehabt" hilft da wohl kaum weiter, denn wer bezahlt zukünftige Hartz IV Empfänger? Ich, beispielsweise, und Du möglicherweise auch. Insofern wären hilfreiche Ratschläge ja wohl wesentlich besser als Binsenweisheiten, mit denen Kindern nichts anfangen können.

Oder willst Du etwa behaupten, das Deine Äußerung auch nur ein einziges Kind dazu bringen würden, doch zum Unterricht zu gehen? Nein? Aber welchen Zweck erfüllt sie dann?
Doors schrieb:Ich denke, Kinder werden hierzulande einerseits überbehütet und in Watte gepackt - anedererseits totgeschlagen und in die Kühltruhe gepackt.
Da stimme ich sogar mit Dir überein, ich fürchte nur, wir ziehen die Linie anderswo. Ich würde damit anfangen, den Unterricht ganz anders zu gestalten. Ich kenne Leute, die als Lehrer arbeiten, selbst die sind mittlerweile äußerst genervt und wenig glücklich - einige haben durchaus Verständnis dafür, das die Kinder nicht wollen. Ich auch - das meiste, was ich in der Schule gelernt habe ist sinnloses, dummes Zeug; vieles davon ist falsch und veraltet. Zeitverschwendung. In der Schule geht es nur wenig darum, etwas zu lernen, sondern ein Stück Papier mit den richtigen Schriftzeichen darauf nach Hause zu bringen. Das sich einige Schüler dem nicht beugen wollen, leuchtet mir durchaus ein.

Zudem begehst Du scheinbar den Fehler, die Schulschwänzer über einen Kamm zu scheren. Anderswo müssen Kinder hungern - aber auch in Deutschland. Weißt Du, wieviele Eltern ihren Kindern nicht genug zu Essen geben, sie verprügeln, zur Arbeit zwingen und ähnliches? Ich kenne da wirklich erschütternde Berichte - alle aus dem behüteten Deutschland.


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

07.10.2009 um 15:47
@Waldfreund
Waldfreund schrieb:Uneinsichtige Eltern zu ködern halte ich für fatal. Es sollte weniger Kindergeld gezahlt werden und dafür sollten Schulspeisungen und kostenlose Bücher, andere benötigte Schulmittel und Ausflüge bezahlt werden.
Wenn ich Dir auch sonst nicht zustimme - an dem Punkt dann doch. Kindergeld ist für gewisse Randgruppen nur ein willkommener Aufschlag auf Hartz IV; bei den Kindern kommt nichts an. Da wäre es sinnvoller, dafür zu sorgen, das dieses Geld in unmittelbarer Form bei den Kids landet.


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

07.10.2009 um 16:02
Hi
mal im ernst, diese ganzen schulschwänzereien (selber einer davon gewesen ;) ) sind nur die konsequenzen aus schlechter bzw gar keiner erziehung und gesellschaftlichen oder sozialen problemen.

Für Faule, Chaoten, Klassen schläger etc, trifft ersteres zu
Für die aussenseiter, geistig nicht so gesegnete und notorische opfer wohl letzteres.

diese belohnungs geschichte halte ich für einen Fehler. Man sollte den Kids einfach nur vernünftig vermitteln das es ein Privileg ist so gut wie Gratis Bildung zu erhalten. Und lieber den Eltern einen Kurs in Zielsetzung und wegbereitung ermöglichen. Mir war es mit 13 auch schnurz ob ich für mich oder andere lerne, und da wir alle Kinder waren wissen wir das die zukunftst planung so ca bis zum wochenende ging. Man muss es nur wollen, schon klar aber was man will wird von den Eltern geprägt. Und ich für meinen Teil wäre jetzt froh wenn ich Authoritäre Eltern gehabt hätte die mir den weg gezeigt hätten.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

07.10.2009 um 17:34
@moredread
„Wenn ich Dir auch sonst nicht zustimme - an dem Punkt dann doch. Kindergeld ist für gewisse Randgruppen nur ein willkommener Aufschlag auf Hartz IV“

Nein, Harz IV Empfänger bekommen kein Kindergeld, bzw. es wird auf Harz IV angerechnet. Und Harzt IV Empfänger müssen nicht zwangsläufig schlechte Eltern sein oder zu den Randgruppen gehören. Nur 47 % der Harz IV Empfänger sind gering qualifiziert. Mehr als die Hälfte von ihnen sind sehr gut qualifiziert. Wird nur nicht gerne zugegeben.

Bei meiner Arbeit mit Jugendlichen habe ich auch Kinder betreut die aus wohlhabenden Verhältnissen kamen. Die sind zwar zur Schule gegangen, hatten aber massive psychische Probleme, die nicht von den Eltern bemerkt wurden, da sie sich um andere Dinge kümmerten.

Aber wenn wir uns schon einmal einig sind, ich mag auch keine Eltern die betrunken vor dem Fernseher sitzen wenn die Kinder nach Hause kommen.

Und es ist Verfassungsrechtlich kaum möglich einer bestimmten Gesellschaftsgruppe das Kindergeld wegzunehmen. Dann müsste man generell das Kindergeld kürzen und diese Gelder für die genannten Dinge verwenden. Dann würden sich wahrscheinlich die Eltern aufregen die ihre Kinder gut versorgen.

Das ganze umzusetzen ist leider kompliziert, dennoch finde ich den Ansatz meiner Idee gut.


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

07.10.2009 um 18:01
> Und es ist Verfassungsrechtlich kaum möglich einer bestimmten
> Gesellschaftsgruppe das Kindergeld wegzunehmen.

Das habe ich auch nicht gefordert - da missverstehst Du mich möglicherweise. Ich würde das Kindergeld komplett streichen, dafür Schulspeisungen einführen, das Recht auf einen Kindergartenplatz und sämtliche Schulbücher sowie Bustickets bezahlen - um ein paar Punkte zu nennen. Was reiche Eltern zum Thema denken, ist mir wurscht, die haben schließlich schon Kohle. Zudem sollte das ganze für Eltern, die sich um ihre Kindern kümmern, eigentlich ein Nullsummenspiel sein. Treffen dürfte es nur die Eltern, die ihre Kohle aus dem Kindergeld in weiß-der-Kuckuck-was investieren.

Das es mehr Probleme gibt als nur das, ist mir klar. Wäre aber schon mal ein Anfang.


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

07.10.2009 um 18:08
Man sollte nicht schulschwänzer mit einer Belohnung ködern, sondern die Belohnen, die ordentlich zur Schule gehen. Ordentlicher Schulabschluß- ordentliche Ausbildung.
Das sollte ein Ansporn sein.
Es wird immer Dumme geben, die nicht zur Schule gehen.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

07.10.2009 um 18:08
ich habe noch NIE die Schule geschwänzt, das hätte damals empfindlich meine Einnahmen geschmälert, und wäre unter keinen Umständen zulässig gewesen!
...mal so zum Nachdenken, oder als Hinweis, dass Schule nicht nur langweiliger Unterricht ist. ;)


melden
S.Bantu.Biko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

07.10.2009 um 18:11
Vernachlässigte Kinder
100 Euro Prämie für pünktlichen Schulbesuch

Von Oliver Trenkamp

Was tun, wenn Eltern sich nicht um ihre Kinder kümmern? Geld hilft - glaubt die Stadt Oer-Erkenschwick. In einem Experiment will sie Bonuskarten als "Rabattmarken für vernünftiges Verhalten" verteilen: Wenn Problemfamilien mitmachen, erhalten sie Einkaufsgutscheine.
Das ist aus dem verlinkten Spiegelartikel.

Wäre interessant zu erfahren WIE sich das Projekt in Oer-Erkenschwick entwickelt hat.


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

07.10.2009 um 18:18
S.Bantu.Biko schrieb:100 Euro Prämie für pünktlichen Schulbesuch
Wenn das mal nicht ausgenutzt wird!
Die einzige Belohnung die diese Kinder und Eltern verdienen ist die Beugehaft!


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

07.10.2009 um 18:22
Ah ja. Beugehaft für pünktlichen Schulbesuch...


melden
Anzeige

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

07.10.2009 um 18:30
@moredread
moredread schrieb:Ah ja. Beugehaft für pünktlichen Schulbesuch...
Dafür doch nicht!
Wenn sie nicht zur Schule gehen!


melden
122 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Paradoxa der Menschen38 Beiträge