Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

92 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Mobbing, Krank Machen, Demütigen, Pyschisch Krank

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

05.12.2009 um 20:58
@Warhead

Ja, und die Schaben haben auch noch mehr Hirn als solche Leute!
Naja, ich bin froh dass ich weiss, was ich will... Solange ich das im Hinterkopf hab, können die mir nichts


melden
Anzeige

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

05.12.2009 um 21:00
@Rebel77

Ja, den Leuten zu zeigen wos lang geht ist auch sehr wichtig. Dann spüren sie zumindest, dass sie nicht die Oberhand über jeden haben können.


melden

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

05.12.2009 um 21:01
ok, dann sind sie ja nicht besser.

aber es können nur menschen gemobbt werden, die viel wert auf die meinung von ANDEREN legen. kein SELBSTbewußtsein. die perfekten opfer zum spielen....
menschen denen die meinung von irgendwelchen ungebildeten kindern egal ist, passiert sowas nicht.
es hätte wirklich 1000 gründe gegeben mich zu mobben und ich war auch immer ein aussenseiter. aber wenn so ein paar dumme kinder versucht haben mich zu ärgern fand ichs lächerlich. einmal gings mir aber zu weit, da hab ich mich so gerächt, daß sie hinterher wie babys geheult haben. das war auch gut für mein selbstbewußtsein.


melden

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

05.12.2009 um 21:04
@Warhead

Danach ist mir auch immer wenn ich die seh... Aber wenn ich das mach hab ich ne Anzeige wegen Körperverletzung am Hals... Das würde ich denen ungern gönnen. Aber träumen tu ich jede Nacht davon... Man müsste so n bisschen Saw mit denen spielen...

Aber ne, dann werd ich ja mobber...


melden
azerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

05.12.2009 um 21:05
@Ahiru: deswegen steht der spruch auch in meinem profil ;)

however, ich trete allen menschen mit sehr viel misstrauen gegenueber, manche halten mich fuer einen emotionalen eisklotz...aber wenn ich merke, dass jemand es wert ist, dann kann ich dieses misstrauen auch ablegen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

05.12.2009 um 21:08
@LichtZeichen
ich hab immer auf Eskalation gesetzt,wenn fünfe dastanden hab ich mir den Leader of the pack gegriffen.Irgendwann galt ich als Vollpsycho,also entweder Vollpsycho oder immer Opfer.Ich kann jeden verstehen der mit ner Kanone in die Schule stürmt und und um sich ballert.
Ich hatte immer das Bild vor Augen wie ich ner Stuka sitze,auf die Schule heraborgele und Feuerstösse gebe

Youtube: Stuka diving sound


melden

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

05.12.2009 um 21:08
hehe ;)


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

05.12.2009 um 21:09
@LichtZeichen
Vor Gericht bist du das süsse Mädchen das keiner Fliege...


melden

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

05.12.2009 um 23:07
@azerate
azerate schrieb:however, ich trete allen menschen mit sehr viel misstrauen gegenueber, manche halten mich fuer einen emotionalen eisklotz...aber wenn ich merke, dass jemand es wert ist, dann kann ich dieses misstrauen auch ablegen.
Willkommen im club;)


melden

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

05.12.2009 um 23:09
Ich mach mir kein Bild von den anderen Menschen, ich versuch höchsten ein Teil von mir selbst in den anderen Menschen wieder zu erkennen. Vorsichtig bin ich aber trozdem.

"Misstrauen" klingt so ängstlich... ich würd es lieber Vorsicht nennen ;)


melden
azerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

05.12.2009 um 23:20
@Gummiglas: was mich angeht, es ist keine angst bei mir, sondern eine distanzierte beobachtung. wenn ich offenherzig auf die menschen zugehe, wird das nur ausgenutzt. damit habe ich schon mehr als genug erfahrungen gemacht


melden

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

05.12.2009 um 23:33
@azerate
Ja das stimmt :/

Ich mach mir da oft das Bild, dass es vom bewusstesten Bewusstsein bis zum unterbewusstesten Unterbewusstsein immer wichtigere Gefühle gibt... hmmm... schwer zu erklären...

Puh da muss ic mehr drüber nachdenken, kann ich jetzt garnicht viel sagen von.
Auf jeden fall denk ich, die tieferen Gefühle/Gedanken sollte man für sich behalten.

Ah mir is ein guter Vergleich eingefallen, wie ein Baum! Das unterbewussteste ist die Wurzel, somit auch das wichtigste, aber es ist eben am schwersten diesen Punkt zu kontrollieren. Ab da geht es Richtung Bewusstsein, oder eben Richtung Ast oder sogar das Ende vom Ast, und es werden immer unwichtigere Gefühle/Gedanken.
Das Wesentliche liegt sozusagen in der Wurzel :D
Is noch nich ganz so gut durchdacht, aber ich mach mir oft Gedanken darüber...

Sagt dir zB jemand, "Das Negative gibt es nicht, es ist nur eine Abwesenheit vom Positiven, so wie der Schatten vom Licht. Bring Licht in die Dunkelheit und der Schatten schwindet." dann hört sich das super an, aber wenn es nur in einem sehr bewussten Teil von dir Platz findet, schwindet es schnell wieder, da das Bewusstsein sich schnell ändert, eigentlich ständig. Das Unterbewusstsein dagegen ist etwas langzeitiges, fast Zeitloses (ich denke die Wurzel ist Zeitlos). Gefühle die dort stattfinden, halten länger an. Wird man zB geärgert oder gemobbt (zum ersten mal), dann geht das ins Bewusstsein, somit ist es dir vollständig bewusst und du denkst etwas darüber nach und es schwindet wieder. Wird mal allerdings öfter gemobbt dann gelangt es immer mehr in die unkontrollierbaren Bereiche, das Unterbewusstsein, und dort bleibt dieses Gefühl langzeitig.

So, und was ich damit sagen will: Das Bewusstsein is bei mir offen, das Unterbewusste allerdings, halte ich möglichst verschlossen.

Da gibts auch nen schönen Spruch:
Wenn du dein Unterbewusstsein nicht beherrschst, wird es ein anderer für dich tun.

Ich hoffe meine Theorie ist richtig, noch mehr hoff ich es war verständlich :D


melden

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

06.12.2009 um 07:34
Die Eingangsfrage läßt sich leider sehr einfach beantworten.

Sie tun es weil sie es können.


melden
ella-ella
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

06.12.2009 um 08:14
Kleine Schritte sind mehr als große Sprüche...


melden
stanman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

06.12.2009 um 11:06
Die Scheiss-Mobbing Typen schaffen es immer wieder aus Normalen Leuten psychisch Kranke Wracks zu machen...das kann kann im Suizid enden,oder man hört in den Nachrichten vom nächsten Amoklauf...zum Glück gibts noch die "K.....spiele"(kann dieses Medien gehypte Wort nicht mehr hören)und das Böse Internet die als Gründe herhalten müssen wenn wieder Einer komplett Durchdreht...Ob der jenige eventuell Tag für Tag von seinen Mitschülern oder Arbeitskolleggen gemobbt wurde kommt oft garnicht in betracht...


melden

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

06.12.2009 um 11:14
Was ich eine Frechheit find, dass man sich um die Menschen kümmert die schon krank sind oder depressiv oder sonst was... ABER dass die mal schauen, dass sowas garnicht erst zu Stande kommt, da denkt irgendwie keiner dran.

Könnte natürlich auch wieder wegen dem Geld sein, damit Psychologen und Sozialarbeiter was verdienen...

Naja auf jeden Fall wäre das um einiges klüger, als immer erst zu warten bis schon was kaputt is.


melden
stanman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

06.12.2009 um 11:53
Das Problem ist auch das "Mobber"oft nicht sehen was Sie sensiblen Menschen damit antun...eins Stimmt,wenn man erstmal in der Mobbing-Hölle steckt,ist es verdammt schwer da wieder rauszukommen (z.B.in der Arbeit,wird jeder kleinste Fehler an die grosse Glocke gehängt oder alles was man sagt oder tut is'sowieso Scheisse)...


melden

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

06.12.2009 um 11:55
Alles blos Ablenkungsmanöver um von eigenen Schwächen abzulenken. Manche mögen darin eine Selbstbestättigung finden. In der Politik ist dieses Mobbing ja auch Alltag. Immer mit den Fingern auf die Fehler der anderen zeigen um sich so einen Vorteil zu verschaffen.. und diese Leute regieren uns.


melden
stanman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

06.12.2009 um 12:02
Absolut...man könnte auch sagen:"Was will man auch erwarten in einem System,wo die Politik mobbing vorlebt bzw. ihre eigenen Bürger ständig aufs Neue verarscht...(so weit wird's noch kommen,das Leute mit einem anständigem Job ein einigermassen gutes Leben führen...)


melden
Anzeige

Wo nehmen sich Menschen das Recht her...

06.12.2009 um 18:48
@LichtZeichen
LichtZeichen schrieb:Das klingt immer so, als wenn alleine ich daran schuld bin, dass man mich beleidigt hat. Ich ja mit Sprüchen und ignorieren versucht mich zu währen!?! Ich bin nich sofort zum Lehrer gegangen, um mich noch unbeliebter zu machen. Erst nach nem halben Jahr hab ichs geschafft mit jemandem darüber zu reden. Und ich hab auch immer gesagt : So kannst du mit deinen Kumpels reden aber nich mit mir! Da haben die ja nur drüber gelacht. Und nein, ich hatte keine schüchterne Haltung dabei. Ich war ziemlich sauer.
Das du zuerst verbal angegriffen wurdest ist natürlich nicht dein Verschulden. Aber das du gewartet hast bis das Kind in den Brunnen gefallen ist, schon. Und mal ehrlich die Antwort :
So kannst du mit deinen Kumpels reden aber nicht mir.
Wird keinen Provocateur wirklich stoppen. Solche Täter haben meist schon anhand der Körpersprache ein Auge dafür wer als Opfer prädestiniert ist und wenn überhaupt nur halbherzig Gegenwehr liefert. Und anscheinend ist ja ihre Rechnung ein weiteres mal aufgegangen.

Für alles gibt es Regeln. Und auch solche Täter Opfer „Spiele“ unterliegen immer den selben Regeln die sich in 4 Phasen unterteilen lassen.

1.Der oder die Täter werden (auf dich) Aufmerksam.

2.Das Opfer wird mit Verbalen Attacken angegriffen. Erfolgt hier nicht schon eine angemessene Reaktion die dem Täter einen Dämpfer verpasst geht es in die erste
physische Phase

3.Das Opfer wird vom Täter geschubst oder bekommt eine Ohrfeige.
Dieses schubsen, Ohrfeige ist ein letzter Kräftevergleich des Täters mit dem Opfer, der damit letztendlich abklopft das es sich bei dem Opfer auch wirklich um ein Opfer handelt.
Ist er sich seiner Sache sicher da auch hier keine angemessene Gegenreaktion des Opfers kam die ihn abschreckte geht es in die letzte Phase der Gewalt.

4. Der Täter schlägt zu. Oder in Mobbingfällen beginnt ab hier der lange Leidensweg für das Opfer.

Wie gesagt bist du einmal in dieser Spirale gefangen ist es schwer ihr zu entkommen. Denn gerade ab hier sinkt das Opfer in Selbstmitleid, Scham und Letagie und ergibt sich seiner Rolle. Wie gesagt nur DU kannst diesen Rhythmus unterbrechen oder darauf warten das ein anderer diese Aufgabe übernimmt was aber so gut wie nie der Fall ist.
Auf die Vernunft oder das Mitleid der Täter braucht du in so einem Fall nicht zu hoffen.
Und auch wenn du den Kopf in den Sand steckst sehen die die Täter und werden ihr Spiel weiter treiben.


melden
407 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Leben265 Beiträge