Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Lohnpreller

67 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeit, Gehalt, LOH, Lohnpreller

Lohnpreller

06.03.2010 um 09:55
Da ich grad ziemlich angesäuert bin eröffne ich mal einen Thread zum o.g. Thema.

Direkt zu meiner Situation: Ich habe am 01.02.10 meine Kündigung bei meiner alten Firma aus betriebsbedingten Gründen erhalten. Zum 15.02.10. Vorher habe ich auch alles abgeklärt, dass ich ja noch Geld bekomme. Buchhaltung läuft folgendermaßen ab: 1. bis letzter ist Abrechnungszeitraum, am. 15 darauffolgenden Monat gibts dann Lohn. Also bekomme ich noch 1 1/2 Gehälter, für Januar und für den halben Februar.

Bis heute habe ich von meinem Geld nichts gesehen. Habe schon zig mal telefoniert, habe zu der Sekretärin einen sehr guten Kontakt, auch privat, sie versucht mir natürlich zu helfen und spricht den Chef alle naselang an. Antworten bekommt sie natürlich nicht. Das Problem war die schwierige Arbeitslage, Geld fehlte, also wurden auch die AN erst ende Februar bezahlt, die noch dort arbeiten. Mit mir wurden noch zwei weitere Kolleginen gefeuert, die haben natürlich auch noch kein Geld gesehen...

Es wurde gesagt, erst werden die bezahlt die noch dort arbeiten und ich solle angeblich gestern Geld bekommen. Natürlich wieder nichts auf meinem Konto. In der Buchhaltung ist entweder niemand zu sprechen, oder sie können dieses oder jenes nicht einsehen, andere Leute haben natürlich keine Ahnung von nichts und können oder wollen mir nicht helfen. Von meiner Mit-Gekündigten habe ich gestern erfahren dass wohl gesagt wurde, es wäre gar nicht vorgesehen dass wir überhaupt irgendwann noch mal Geld sehen!

Ich steck echt in der Klemme...habe jetzt seit 01.03 ne neue Arbeit, fühl mich auch pudelwohl da. Dort wird das Gehalt aber auch am 15. überwiesen, muss Montag noch mal nachfragen ob ich diesen Monat schon mal die Hälfte vom Gehalt bekomme. Hoffentlich...

So die Frage an euch: Wie kann man dagegen vorgehen? Anwalt? Aber der kostet auch wieder Kohle die ich im Moment nicht habe...Gibt es andere Stellen, an die man sich wenden kann? Kann das Arbeitsamt etwas für einen tun?

Persönlich würd ich auch gerne mal da aufschlagen, aber ich muss ja selbst arbeiten und habe keine Lust extra über ne Stunde mit dem Zug dahinzufahren....etc.

Ist euch sowas schon mal passiert? Habt ihr Erfahrungen?

Ich komm mir im Moment echt wie ein Stück Dreck vor, ich hab da 1 1/2 Jahre zuverlässig gearbeitet...und jetzt sowas!


melden
Anzeige

Lohnpreller

06.03.2010 um 10:09
Tu dich mit deinen Ex Kolleginnen zusamman und nehmt euch gemeinsam nen Anwalt dann wirds billiger und im Grunde hab ihr ja alle das selbe anliegen!
Deshalb leert man am Freitag auch seine Hosentaschen zuhause aus, ich hab Elektroinstallationsmaterial für etwa 3 Häuser hier, wenn ich 1,5 Monate nicht gezahlt werden würde, käm ich echt gut weg, naja inzwischen bin ich im Büro und hab die ganze Bude voller Schreiber Stifte Lochverstärker etcetc! :D


melden

Lohnpreller

06.03.2010 um 10:12
@König_Rasta

Ja die Idee kam uns auch schon dass wir sozusagen eine Sammelklage einreichen. Hab ihr auch schon gesagt dass ich auf jeden Fall dabei bin wenn sie sowas vor hat.

Und ne ich bin nicht 1 1/2 Monate nicht bezahlt worden, so viel Geld bekomme ich ja noch. Ich hätte ja am 15.02 Geld bekommen sollen...


melden

Lohnpreller

06.03.2010 um 10:33
@Soley

Moin
Kündigung ist immer mies, besonders wenn man dann noch auf sein noch zu zahlendes Geld warten muss.
Schön das du gleich ne neue stelle bekommen hast.
Hoffe du bist und bleibst zufreiden mit ihr.

Du steckst in der klemme weil der Ex Arbeitgeber noch nicht gezahlt hat und der neue erst am 15. Zahlt ?

Jetzt fragst du was du machen kannst.
Für mich siehts so aus als Lebst du mit deinem Lohn exakt immer bis zum nächsten Lohn.
Hast du nix gespartes, mit dem du diese Zeit überbrücken könntest ?

Die Zeiten sind hart, man muss immer mit sowas rechnen.
Wenn man schon Arbeit hat, sollte sich gut überlegen ob man nicht für viele mögliche situationen die einem im Leben treffen, den ein oder anderen Euro beiseite legt, damit man nicht wie du jetzt in eine klemme gerät.

Eventuell lehrnst du jetzt was daraus und machst es für die Zukunft besser. ;)

Viel Glück noch und hoffe du bekommst deinen Restlohn noch.


melden

Lohnpreller

06.03.2010 um 11:05
1. Du bist kein Stück Dreck, dein ehemaliger Arbeitgeber dafür schon.

2. Im Zweifelsfall musst du einen kurzfristigen Überbrückungskredit eingehen.

3. Ich empfehle auf jeden Fall einen Anwalt (wie vorher erwähnt als Sammelklage) einzuschalten (und die Zinskosten für den Kredit schlicht und einfach auf die fehlenden Lohnzahlungen aufschlagen, frag den Anwalt ob das möglich ist)

4. Für die Zukunft: ARBEITSRECHTSSCHUTZVERSICHERUNG !!!!eins eins 111
Ohne so etwas kommst du schlicht und ergreifend heutzutage nicht mehr aus, fast jeder Arbeitgeber denkt zuerst an sich.. und irgendwann viel später an seine Arbeiter.
In meiner Firma hat jede einzelne Kündigung bisher mit einem Rechtstreit geendet.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lohnpreller

06.03.2010 um 11:06
@Soley
Ich denke das Arbeitsgericht ist da der richtige Ansprechpartner. Du kannst dort Klage einreichen. In der ersten Instanz kostet es auch nichts, und Du musst Dich dort auch nicht von einem Anwalt vertreten lassen( in der ersten Instanz ). Die Gewerkschaften unterstützen Dich dabeiauch dabei, falls Du Mitglied bist.

Hier werden einige Fragen beantwortet.

http://miethlaw.de/Arbeitsgebiete/Arbeitsrecht/Arbeitsrecht-FAQ/body_arbeitsrecht-faq.html


Wenn Dir Geld fehlt, Miete etc. zu zahlen müsste die Arge oder das Sozialamt Dir weiterhelfen.


melden

Lohnpreller

06.03.2010 um 11:23
@Lamm

Äh bitte? Habe ich irgendwas gesagt dass ich kein Geld mehr habe?

Sorry aber MEINE finanzielle Situation ist hier nicht das Thema, sondern das Arschloch was sich mal mein Chef genannt hat

@Adrianus

Danke für den Tipp mit der Versicherung. Sowas hat mir meine ehem. Kollegin (die sich so lieb für mich einsetzt) auch schon vorgeschlagen. Werde mich da in jedem Fall informieren :)


@Waldfreund

Danke, werd mir den Link mal durchlesen. Solange es nichts kostet bin ich froh! :D


melden

Lohnpreller

06.03.2010 um 11:25
@Soley


Ich muss mich da @Waldfreund anschließen,wen er das meint was ich meine.

Mich beunruhigt es grade wie sehr du damit Probleme hast, denn die existieren hier in Österreich auch, ( Geld nicht sofort bekommen) ,aber da ist es ein Schritt zur Arbeiterkammer, und los gehts

Hier muss niemand sich selbst um nen Anwalt kümmern, oder sonst welche Dinge.

Die Arbeiterkammer verwarnt diese Firma paar mal, und dann wird meist auch reagiert. Nur wenn Unklarheiten ( Fristlose Kündigung die vom Arbeitnehmer nicht anerkannt wird) herrschen, kommt es dann auch vors Gericht.Aber in deinem Fall würde die Firma nach der 2ten Mahnung hier schon zahlen,sofern sie es kann.

Gibt es sowas in Deutschland nicht?

Was mit auch auffiel.Am 1.2 die Kündigung, und am 15.5 abgemeldet? War das freiwillig wegen deinem neuen Job? Wenn ja ok, aber wie lange warst du bei der Firma? War doch länger oder? Somit wären das zumindest hier mindestens 4 Wochen Kündigungsfrist.Wenns anders ist in Deutschland ( würde mich nicht mehr wundern) , dann Bescheid sagen.


melden

Lohnpreller

06.03.2010 um 11:28
Soley schrieb:
Äh bitte? Habe ich irgendwas gesagt dass ich kein Geld mehr habe?
Naja der User ist davon ausgegangen weil du ja nen Vorschuss holen willst vom neuen Arbeitgeber ;)....wäre ja unnötig hätte man die Tausender am Konto :D

Ist aber nichts verwerfliches, wer kann heute von ner normalen Arbeit schon Unmengen im Monat zurücklegen, und der Arbeitgeber ist verpflichtet hier seinen Pflichten, und seien es die letzten nachzukommen.

Unabhängig ob ich nur 134 000 Euro auf dem Konto habe, oder Null


melden

Lohnpreller

06.03.2010 um 11:30
@insideman
insideman schrieb:Mich beunruhigt es grade wie sehr du damit Probleme hast
Was meinst du?

Nein ich hab am 1.2 eine Kündigung mit 14-tätiger Frist bekommen. Hast dich verlesen ;)


melden

Lohnpreller

06.03.2010 um 11:32
@insideman

Ich will ja keinen Vorschuss. Laut Vertrag wird am 15. Geld ausgezahlt. Ich wollte nur wissen, ob ich dann diesen Monat schon was bekomm oder nächsten. Ist doch nichts schlimmes, ich hab schon seit 1 1/2 Monaten kein Geld mehr bekommen, und mein letztes Gehalt war nicht wirklich der Knüller...


melden

Lohnpreller

06.03.2010 um 11:36
@Soley
Soley schrieb:Habe schon zig mal telefoniert, habe zu der Sekretärin einen sehr guten Kontakt, auch privat, sie versucht mir natürlich zu helfen und spricht den Chef alle naselang an.
NICHT die Sekretärin, sie ist auch nur Lohnempfänger und nur ein dummer Hund beisst die Hand die ihn füttert.
Je nach Betriebsgrösse pack dir den Verantwortlichen (Chef) selbst.
Ansonsten hilft nur der Weg zum Arbeitsgericht, der ist zwar aufwendig und zeitraubend, dafür kostenlos und in deinem Fall erfolgsversprechend.


melden

Lohnpreller

06.03.2010 um 11:37
@Soley


Naja damit meine sich eben, weil du momentan nicht weißt was du machen sollst, und es bei uns gar keine Frage ist aufgrund der Arbeiterkammer , die diese Fälle für jeden Arbeiter übernimmt.

Kostenfrei.


OK wie lange warst du bei der Firma? 14 Tagefrist ist hier eigentlich ungesetzlich, du warst ja nicht erst sein 4 Monaten dort oder?


melden

Lohnpreller

06.03.2010 um 11:40
@Soley

Äh bitte? Habe ich irgendwas gesagt dass ich kein Geld mehr habe?

Kam so rüber
Soley schrieb:Ich steck echt in der Klemme...habe jetzt seit 01.03 ne neue Arbeit, fühl mich auch pudelwohl da. Dort wird das Gehalt aber auch am 15. überwiesen, muss Montag noch mal nachfragen ob ich diesen Monat schon mal die Hälfte vom Gehalt bekomme.
Hoffentlich.....


melden

Lohnpreller

06.03.2010 um 11:40
@romeoandjuliet

Danke für den Rat, aber der Chef ist eh nie und für niemanden zu sprechen, schon gar nicht wenn es darum geht dass jemand Geld will!

@insideman

Ich war 1 1/2 Jahre da


melden

Lohnpreller

06.03.2010 um 11:41
@Lamm

Äh ja ist ja wohl klar dass ich Geld so schnell wie möglich haben will. Ich möchte dich mal sehen wenn du dein letztes Gehalt vor fast zwei Monaten bekommen hast


melden

Lohnpreller

06.03.2010 um 11:45
@Soley


Ist das denn normal dass es da nur 2 Wochen Frist gibt??

Und ja das mit dem Lohn ist jetzt klar, habe mich da um nen Monat verspekuliert.

praktisch vom 15.1, bis 15.3 ohne Lohn .....


melden

Lohnpreller

06.03.2010 um 11:46
@Soley
Alternative (nr2) hab ich dir auch geschrieben...nit jammern hier, am richtigen Ende agieren!


melden

Lohnpreller

06.03.2010 um 11:48
@insideman

Genau so ist es. Ne 14 Tage Kündigung ist glaub ich normal, ist ja auch betriebsbedingt gewesen, hatte jetzt auch kein Problem damit da wegzugehen....

@romeoandjuliet

Ja danke, ich werde auf jeden Fall noch mal mit meiner mitgekündigten Kollegin sprechen was wir machen...und ja, aufn Samstag erreicht mal leider nicht so gut das Arbeitsgericht :D


melden

Lohnpreller

06.03.2010 um 11:51
Ich kann nur sagen wie es hier ablaufen würde.

Montag zur Arbeiterkammer, dann schreiben die ne Mahnung mit ner 7 Tagesfrist.Danach (meist zahlen dann die Firmen aber schon, weil niemand da Ärger will) kommt die 2te Mahnung.

Spätestens dann werden die Firmen zahlen, vor allem wenn sie wie in deinem Fall klar im Unrecht sind.

Bei ner Gerichtsverhandlung hätten sie dann NULL Chancen, und müssten nur noch mehr zahlen, vor allem weil du dann ja auch von nem Anwalt vertreten wirst.


melden

Lohnpreller

06.03.2010 um 11:53
@insideman

Ok du sagst Arbeiterkammer...ist das dann hier die IHK oder was? Kann ich da hingehen, weiß das wer von euch anderen?

@romeoandjuliet
@Lamm
@Waldfreund
@Adrianus
@König_Rasta


melden
Anzeige

Lohnpreller

06.03.2010 um 11:56
@Soley


Da musst du die anderen fragen. Oben meinte jemand dass es zeitaufwändig wäre, das kann ich hier aber nicht behaupten.

Natürlich kann es bei ner hartnäckigen Firma noch immer 3 Wochen dauern, bis sie die 3te ,vl auch nur 2te Mahnung abwarten, aber vor Gericht wollen die sicher nicht.

Vl hättest du das schon früher tun sollen, aber naja jetzt ists eh egal.

Und Vorschuss kannst sicher fragen, aber wenn das zu unangenehm ist ( ist ja nicht immer tol l gleich beim neuen Arbeitgeber da anzufragen, auch wenns unverschuldet ist) wäre vl ien kurzfristiges Darlehen der Bank ne Alternative. Zinen würden sich ja sehr in Grenzen halten da du es ja nur ganz kurz zur Überbrückung benötigst


melden
204 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt