Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

579 Beiträge, Schlüsselwörter: Erfahrungen, Autismus, Asperger, Asperger-syndrom, Austisten

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

03.08.2010 um 23:12
Soweit ich weiss bin ich nicht authist oder ähnlihes, aber...ich habe da auch so meine Probleme mit sehr vielen verschiedenen Sachen im Umgang zu anderen Menschen.

Oft weiss ich ganz genau was andere denken oder fühlen, oder wie sie reagieren werden. Ich versuche es dann meistens mit Witz oder Verständnis auszugleichen, meistens bin ich ziemlich erfolgreich darin, Menschen wieder zurück auf den Boden der Tatsachen zu bringen und sie vor dem Austicken zu bewahren.
Bin ich jedoch böse auf jemanden [wobei sich böse bei mir nicht ebschreiben lässt, manchmal iz es genervt, manchmal iz es beleidigt, gekränkt verletzt oder wasauchimmer was ich nicht unterscheiden kann] mache ich genau gegenteiliges und plädiere zu den Punkten, die einen wirklich auf die Palme bringen, wenn die 'Gegenübers' keine Einsicht zeigen.

Wenn ich mich streite bin ich unfähig böse zu schauen und lächel meistens oder...muss sogar lachen.

Hier im Forum bin ich da eher noch zurückhaltender da hier nicht so viel Platz iz um gegen meine Spielregeln zu verstossen :D

Wenn ich lange unter Menschen war nervt es mich nach einer Zeit und ich versuche immer meine Ruhe zu bewahren udn ausgglichen zu erscheinen um Personen die ich mag nicht plötzlich grundlos anzubrüllen, wie ich es gerne würde, mich aber niemals wagen würde, da ich im grunde genommen weiss, dass mein eigentliches problem ich selbst bin.





@kiki1962

Irgendwie klingt das mit deinem Sohn faszinierend. Muss ich mal erwähnt haben.


melden
Anzeige

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

03.08.2010 um 23:54
@whiteIfrit

Hallo,

Ist ja wirklich krass das sogar Asberger-Autismus(ich mag es nicht, wenn man es Syndrom nennt) hier diskutiert wird!
Freut mich sehr!

Nun zum Thema: Meine Schwester hat Asberger-......! Wie ich es von deinen Post so rauslese, bist du dir nicht sicher ob du das nun auch hast, richtig?

Du musst natürlich einen Asberger-Test machen. Da wird dann entweder Asberger-S..... diagnostiziert oder nicht.

Ein kleiner Tip: Asberger können sich nicht gut in andere Menschen hinein versetzen!
Aber du solltest trotzdem mal dich testen lassen.
Denn man kann auch autistische Züge haben, aber trotzdem kein Autist sein!

Ist ein bisschen kompliziert! Auf jeden Fall geht meine Schwester auf eine extra geförderte Schule Speziel für Autisten!

Und sie will mal Tierärztin werden! Diese Förderung bekommt sie dort!
Autisten sind unglaublich intelligent auf dem Gebiet, was ihnen liegt!
Das kann man sich kaum vorstellen!
Nur Gefühle können sie nicht so zeigen, ausser den Leuten die er/sie liebt oder vieleicht mag! (z.B. Familie)

Ich selber bin kein Autist!
Und bin auch froh darüber!
Aber meine Schwester geht es auch gut und sie fühlt sich pudelwohl, seitdem wir verstehen können warum sie so ist, wie sie ist!

lg


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

04.08.2010 um 07:47
@KoMaCoPy
"er" ist faszinierend - absolut liebenswert, sehr fürsorglich - er kann zwar keine verbindungen zu anderen aufrecht erhalten, aber er hat freunde, die ihn aus der "höhle" holen - sie wissen von seinem zurückgezogen bleiben, wenn man ihn nicht "tritt" - allerdings mag er keine spontanität - also klingeln und mitnehmen ist nicht - er braucht zeit, um sich darauf einzustellen, dass etwas "ansteht"

mit ihm zu sprechen ist für viele angenehm -

zudem kann er manchmal auch zu hören - andere fühlen sich dadurch verstanden -

- und wenn er was macht, dann verausgabt er sich - nein, das ist nicht positiv, weil er danach ziemlich geschafft ist - - er hat kein gefühl für zeit, er kann nicht mit seinen kräften "haushalten" - er fängt an und zieht durch - er vergaß oft darüber das essen oder trinken -

und trotzdem hat er nicht alles geschafft was er sollte


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

04.08.2010 um 14:57
@KoMaCoPy

Mir kommt es manchmal vor, als ob es verschiedene Kommunikationsmodusse gibt, bei Menschen, in einer wird geflirtet..., in der anderen ist alles ernst gemeint, wenn es um Sachthemen geht. Da komme ich meist sehr gut mit, besser sogar als andere...
Und manchmal wird einfach nur über Dinge geredet so Spassrunden bei denen mir manchmal die Zusammenhänge fehlen.

Ich versteh auch manchmal nicht, weshalb gewisse Menschen so viel quatschen, und bin eher langsamer.

Dafür habe ich mir beigebracht in Bildern zu denken, und manchmal kommen mir plötzlich Bilder während der Gespräche im Kopf, vor allem bei Gesprächsbegriffen.

Vielleicht könnte man Autismus grundsätztlich als das beschreiben, wenn bei ein paar Menschen einfach andere Gehirnregionen aktiv sind, als beim grossen Durchschnitt.

@Jacques1
Mit Emotionen habe ich auch etwas Mühe, ich kann nicht gut Emotionen nach Aussen ausdrücken, und reagier manchmal nicht wenn mich jemand anlacht. (Hatte auch schon Mühe Emotionen zu erkennen, bei einem Test) Vielleicht gehen gewisse Hirnregionen die für emotionale Gefühle zustandig sind auf Kosten anderer die für das bildliche Vorstellungsmögen zuständig sind drauf?


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

04.08.2010 um 15:15
@whiteIfrit

Wenn das so bei dir ist, dann solltest du auf jeden Fall einen Test machen!
Ich bin kein Psychologe oder Arzt der von weiten eine Ferndiagnose machen kann,
aber du hast auf jeden Fall autistische Züge.
Und deswegen schleunigst zum Arzt und einen Asberger-Test einfordern.

Wie genau sich das im Gehirn bei einen Autisten abspielt und vor allem warum, kann ich dir nicht sagen!
Das weis ,glaube ich, noch nicht mal die Wissenschaft!(neurologie)

Denn du weist ja: Das Gehirn ist so gut wie noch gar nicht richtig erforscht!


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

05.08.2010 um 17:01
@Jacques1

Seit kurzem bin ich jetzt im KV Praktikum am Arbeiten, und merke, wie mich das verändert, also quasie normaler macht. Im Vergleich zu früher, bin ich viel offener zu anderen geworden, früher war ich wie in einem extrem konzentriertem Level, ich lebte wie dauernd in Vergangenheit, und war viel langsamer als jetzt.
Dies fällt mir erst heutzutage auf, da ich endlich einmal Arbeit habe.


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

05.08.2010 um 20:41
@whiteIfrit

KV Praktikum? Was ist KV? "grübel"

Aber hauptsache du hast etwas, was dir Spass macht!
Ich hab auch mit meiner Familie über dich gesprochen.

Wenn du willst kann sich meine Mutter mit dir in Verbindung setzen.
Dadurch das meine Schwester eine Asberger ist, hat meine Mutter auch
mit allen möglichen Leuten zu tun, die sich damit auskennen oder selber
Autisten sind!


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

06.08.2010 um 09:00
@Jacques1


Ähm meinte eigentlich Büroangesteltte damit.

Ja danke, kommst du aus der Schweiz?


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

06.08.2010 um 12:04
@whiteIfrit

Nee! Ich komme aus Berlin!


melden
sunny5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

11.08.2010 um 16:31
@whiteIfrit
@KoMaCoPy
usw.

Wenn ich mir euch so anhöre, dann muss ich wohl auch Autist sein. Meint ihr nicht, dass das größtenteils ganz normale Verhaltensweisen oder Gedanken sind, die andere Menschen auch so haben?!


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

11.08.2010 um 17:07
@sunny5

Hi

Das kann durch aus möglich sein, dass das ganz normale Verhaltensweisen sein können.

Obwohl ich das bei @whiteIfrit, so wie mir das beschrieben hat, fast ausschiessen würde.

Vielen Asberger merkt man das gar nicht an, dass sie Autisten sind.

Oft mals, weil über Autismus nicht viel bescheid wissen.

Oder nur Canna-Autisten kennen, weil sie den Film mit Dustin Hoffman gesehen haben.

Und nach diesem Film meinen, alle Autisten verhalten sich nur so und nicht anders.

Und andere haben vieleicht noch nie was von ""Asberger"" gehört!

Es gibt ja verschiedene Schwere-grade von Asberger:

1. schwache Form 2. mittel-starke Form 3. starke Form von Asberger

So genau weis ich das auch nicht mehr! Aber so haben das die Ärzte von meiner Schwester, meiner Mutter erklärt.

Und dann gibt es ja noch Menschen die autistische Züge haben, aber gar keine Autisten sind!

Ist auf jeden Fall ein kompliziertes Thema! Deswgen sollte @whiteIfrit auch einfach einen Asberger-Test einfordern und dann hat sie ja Gewissheit!

Aber so viel weis ich über dieses Thema auch nicht! Weil ich habe keine autistische Züge und bin auch kein Autist/Asberger!


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

12.08.2010 um 09:36
@sunny5

Ganz normal bin ich irgendwie schon und irgendwie auch nicht, also im Verhalten der Gesellschaft gegenüber schon,
aber mich dunkt es manchmal als ob normale Leute irgendwie viel mehr sprechen als ich.

Es ist manchmal so, als ob mein Verstand getrennt wäre von der Erinnerung, also vom Bauchgefühl, das einem das Sprechen erleichtert.

@Jacques1

Ich frage ob ich das überhaupt haben möchte, weil dann wird man ja abgestempelt, von der Gesellschaft, wäre es nicht besser als ganz normal zu gelten, mit einfach ein paar Eigenarten? Obwohl speziell macht man sich ja selbst, in dem sich diese Eigenarten selbst zuschreibt? Obwohl man vielleicht auch gewisse Nachteile hat, wenn man als sogenannt normal gilt, obwohl ich jetzt nicht weiss ob die von dem her ruhen?
Was wäre besser?


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

12.08.2010 um 14:18
@whiteIfrit

Es ist auf jeden Fall immer besser das zu akzeptieren was man selber auch ist!
Man sollte sich nicht selbst belügen, dass macht nur krank.

Und du wirst nicht von der Gesellschaft abgestempelt! Und wenn doch irgend welche Typen meinen alles zu "wissen" und dich in irgend eine Schublade stecken wollen, dann haben diese Typen keine Ahnung!

Du hast als anerkannter Asberger in Deutschland nur Vorteile und kannst auf Förderungen deiner Fähigkeiten pochen und verlangen!

Autisten arbeiten z.B. bei der NASA oder sind Chemiker, Erfinder usw....

Wusstest du das ganz große Schauspieler Asberger sind?! Das wissen aber viele nicht.
Hat meine Schwester mir nach eine Selbsthilfegruppe für Asberger erzählt.
Z.B.: Bruce Willis ;)

Also mach erstmal den Asberger-Test und dann kannst du immer noch weiter sehen.


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

12.08.2010 um 18:29
@whiteIfrit

Ich muss mich berichtigen! Es gibt Einige die vermuten das Bruce Willis Autist sein soll!

Mit absoluter Sicherheit ist aber DAN AKROYD Autist!

Auch ein sehr bekannter Schauspieler! ;)

Es gibt im Internet eine Liste der bekanntesten Autisten!

www.letsgetfreaky.de/menschen-mit-asperger.html

Kannst du dir ja mal angucken ;)


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

13.08.2010 um 16:19
@Jacques1


Eben mein Problem ist jetzt dass ich mir nicht ganz sîcher bin, ob ich Autist bin oder nicht.
Ich bin mir fast nicht sicher, ob ich ganz normal bin, bin ich auf eine Art schon irgendwie, und auf der anderen Seite, kann ich einfach nicht gleich viel reden wie andere Menschen,
und fühle mich manchmal auch ziemlich männlich im Verstand bin und vom Reden her, aber vom äusserlichen her, ziemlich weiblich, und kann also fast nur über Systeme reden, und kann mich auch nicht bewusst verstellen in der Gesellschaft, ich sage einfach immer nur das was ich denke.

Gleichzeitig hab ich auch irgendwie das Gefühl dass ich auch noch jünger aussehe und irgendwie nicht älter werde...Das ist aber eine der seltsamsten Eigenarten, das ich fast schon als persönliche Eigenart an mir ansehe.
Ich würde mich selbst gerne so akzeptieren wie ich bin, bin mir aber nicht sicher ob das von anderen Mitmenschen auch so akzeptiert wird. Diesen ganzen Trend to must to be sexy, hängt mir manchmal zum Hals heraus. Und sonst gehörst du irgendwie wie nicht richtig dazu oder gilst noch als Kind. Aber wie anpassen, wenn du am natürlichsten am Meisten dich selbst bist?

Ich geb mich aber auch völlig natürlich, weil ich einfach so bin, wie ich bin, ich wüsste nicht ob ich nur wegen dem allgemeinen must be have jeden Tag Make UP auftragen würde, wüsste ich auch nicht mehr ob ich dann noch ich selbst wäre oder nicht. Beim Bewerben ist das leider schon fast ein Trend auf möglichst sexy zu setzen.


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

21.08.2010 um 16:37
@whiteIfrit
ich hab den Thread nur mal kurz überflogen.. hab nach eigener Diagnose auch Asperger.. hast du schon mal Tests für dich gemacht?? du findest verschiedene hier:
http://www.aspergia.net/index.php?page=bin-ich-aspie

(wobei: wenn du dich länger mit dem Thema befasst hast, besteht natürlich immer die "Gefahr", dass du weißt, wie du antworten musst, um zum "richtigen" Ergebnis zu kommen... sei es jetzt Aspi ja oder nein)..


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

22.08.2010 um 12:10
@zwarg

ja muss ich wohl noch tun, manchmal hab ich das Gefühl, dass das wie irgendwie mit der Konzentration zu tun hat, ich fühle mich manchmal wie mit dem Geist nicht richtig da, andere würden das vielleicht Offenheit nennen. Es ist wie manchmal keine Gedanken vorhanden wären, oder dauernd Überlagerungen mit Bildern oder Erinnerungen. Dann habe ich das Gefühl dass ich gleichzeitig noch was anderes tun müsste.


melden
sunny5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

23.08.2010 um 13:52
@zwarg

Bei der Website, die du da aufgeführt hast, bekomme ich nur den Hinweis, dass die Seite nicht gefunden wurde.

"Wahrscheinlichste Ursachen:
•Die Adresse enthält eventuell einen Tippfehler.
•Der Link, auf den Sie geklickt haben, ist eventuell nicht mehr aktuell."


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

23.08.2010 um 15:34
hab gerade gesehen, dass die Seite neugestaltet wurde..
neue Adresse: http://www.aspergia.net/

bei der Navigation links dann auf "Tests" klicken, dann werden die verschiedenen Tests angezeigt..


melden
Anzeige
JJrousseau
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

23.08.2010 um 17:32
Für jeden schwachsinn hat sich die Medizin eine Krankheit ausgedacht...Nur um dann ihre Medikamente zu verkaufen...Gierige Pharmaindustrie



bald gibts für einen normalen Husten oder für Kurzatmigkeit eine Krankheit und wofür sie dann auch extrem "lebenswichtige" Medikamente verkaufen werden....

Ich hatte mal vor ca. 9 Jahren Probleme mit der Nahrungsaufnahme...Bauchschmerzen und Brustschmerzen, ich war bei allen möglichen Spezialisten Professoren. Alle haben eine neue Diagnose bei mir festgestellt. Ich weiß nicht wie viel Medikamente ich geschluckt habe, aber es waren sehr sehr viele und absolut gar nichts hat mir geholfen, bis ich dann auf alle Medikamente verzichtet habe und nach ca. einem Monat sind dann alle Syptome einfach so von selbst weg ohne die lästigen Medikamente!


melden
648 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
fühlen..........55 Beiträge