Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kampf der Geschlechter

68 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Evolution, Männer, Gleichberechtigung, Geschlechter

Kampf der Geschlechter

14.07.2010 um 10:32
...es stimmt übrigens nicht, das nur frauen rumzicken :D


melden
Anzeige

Kampf der Geschlechter

14.07.2010 um 10:35
@Justitia

"heute kann sich diese bevormundung vermutlich keiner mehr vorstellen... ist ja auch gut so..."



Meine Mutter hat das noch mitmachen müssen - als sie nach der Geburt meiner Brüder wieder arbeiten gehen wollte und ein eigenes Konto eröffnen wollte, mußte mein Vater bei beidem zustimmen, mit seiner Unterschrift. Auch wenn die beiden eine, für damalige Verhältnisse fortschrittliche Einstellung hatten, mein Vater mußte offiziell zustimmen.


melden

Kampf der Geschlechter

14.07.2010 um 10:50
Jetzt aber mal eine "ketzerische" Frage: Wenn ihr/ich einen eigenen kleinen Betrieb hättet, und damit eine Verpflichtung allen Angestellten gegenüber hättet möglichst viel Profit zu machen - also, die LOhnkosten gering zu halten (ist nunmal das kapitalistische Überlebensprinzip), wen würdet ihr lieber als Führungskraft einstellen? Einen Mann, oder eine berufstätige Mutter, die eventuell noch weitere Kinderwünsche hat?
In Anbetracht der eventuell auftretenden Ausfallzeiten vll doch eher den Mann? Ich gehe jetzt von gleicher Qualifikation aus ;) .


melden

Kampf der Geschlechter

14.07.2010 um 11:06
Wenn sie im Stehen pinkeln können dürfen sie sich als vollends gleichberechtigt fühlen.
Denke mal die Natur, Gott oder wer auch immer hat es nicht vorgesehen, dass Mann und Frau nicht mehr zu unterscheiden sind. Ich fände das auch ehrlich gesagt schrecklich.


melden
Kongo_Otto
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kampf der Geschlechter

14.07.2010 um 11:49
@Thalassa
Thalassa schrieb:Einen Mann, oder eine berufstätige Mutter, die eventuell noch weitere Kinderwünsche hat?
Damit hast du die Frage schon selbst beantwortet.
Mann.


melden

Kampf der Geschlechter

14.07.2010 um 11:56
@Kongo_Otto

:D Ja natürlich - aber schon würde wieder eine endlose Debatte losgehen ;) , zum Glück habe ich ja keine eigene Firma, muß also derartige Entscheidungen nicht treffen :) .


melden

Kampf der Geschlechter

14.07.2010 um 12:01
Gibt`s keine Betriebskindergärten mehr? Früher in der DDR gab`s sowas. Da konnte man seine Kinder hinbringen, seine 8 Stunden arbeiten und die Kinder wieder abholen. Glaube das hat nichtmal viel gekostet. Naja aber das kriegt diese BRD ja nicht hin. Müsste man ja Geld ausgeben, was man nicht hat ^^


melden

Kampf der Geschlechter

14.07.2010 um 12:03
@martialis

Es geht ja nicht nur um die alltägliche Unterbringung - Kinder werden auch mal krank und meist bleibt die Mutter zuhause ...
Auch das ergibt Ausfallzeiten, und nicht immer ist eine Oma oder dergleichen da, auf die man sowas abwälzen kann.


melden

Kampf der Geschlechter

14.07.2010 um 12:05
@Thalassa

Dafür gab`s Betriebskrankenhäuser ;)
Nein ist schon richtig. Die Frau kriegt aber nun mal die Kinder. Das kann auch eine Frau Schwartzer nicht verhindern, selbst wenn sie dran arbeitet.^^


melden
Kongo_Otto
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kampf der Geschlechter

14.07.2010 um 12:12
@martialis
Ich würde mein Kind nicht den ganzen Tag irgendwo abgeben wollen.
Besonders wenn sie noch sehr jung sind.

Die sollen Zuhause aufwachsen bei meiner Frau, oder wenn sie mehr verdient bei mir.


melden

Kampf der Geschlechter

14.07.2010 um 12:14
@martialis

Siehste, und genau deswegen wird es in den entscheidenden Chefetagen sicher solange keine wirkliche Gleichberechtigung geben, bis dieses "Problem" nicht endgültig gelöst ist - trotz Frauenquote und allen möglichen gesetzlichen Grundlagen.


melden

Kampf der Geschlechter

14.07.2010 um 12:17
@datrueffel
datrueffel schrieb:Mir stößt die Frage nach Emanzipation und Gleichberechtigung immer etwas bitter auf, vorallem dann, wenn eine nach Emanzipation strebende Frau mich fragt, ob ich dir Reifen am Auto wechseln kann...
Hm... kann man das, was einer besser kann als der andere nicht von der Frage der Gleichberechtigung trennen und es unter "Fertigkeiten" verbuchen?

Ich persönlich bin ein Mann und bin so ein Loser, was alles rund um das Auto angeht. Bei Reifenwechsel wäre ich mir auch nicht zu schade, jemanden um Hilfe zu bitten.

Ich meine, nur weil man sich für die Gleichberechtigung einsetzt, bedeutet das ja noch nicht, dass man alles auf der Welt kann und alleine machen muss. Da würde man aber schnell der Einsam- und Hilflosigkeit verfallen!

Ach, ich weiß auch nicht, so ein schwieriges Thema.

Was das Thema Gleichberechtigung in der deutschen Gesellschaft angeht, zerbröseln sich doch regelmäßig Tausend Experten den Kopf, schreiben unzählige Bücher usw.


melden

Kampf der Geschlechter

14.07.2010 um 12:17
@Kongo_Otto

Ich würde mein Kind nicht den ganzen Tag irgendwo abgeben wollen.
Besonders wenn sie noch sehr jung sind.

Die sollen Zuhause aufwachsen bei meiner Frau, oder wenn sie mehr verdient bei mir.


Naja so ab drei Jahren wäre ich schon dafür, dass mein Kind in den Kindergarten geht. Selbst wenn es nur paar Stunden sind, aber da lernen sie den sozialen Umgang mit Gleichaltrigen.
Das können sie zwar auch aufem Spielplatz, aber ich glaube im Kindergarten lernen sie auch viel.
Ist jedenfalls meine eigene Erfahrung.


melden

Kampf der Geschlechter

14.07.2010 um 12:27
@Thalassa
Thalassa schrieb:Jetzt aber mal eine "ketzerische" Frage: Wenn ihr/ich einen eigenen kleinen Betrieb hättet, und damit eine Verpflichtung allen Angestellten gegenüber hättet möglichst viel Profit zu machen - also, die LOhnkosten gering zu halten (ist nunmal das kapitalistische Überlebensprinzip), wen würdet ihr lieber als Führungskraft einstellen? Einen Mann, oder eine berufstätige Mutter, die eventuell noch weitere Kinderwünsche hat?
In Anbetracht der eventuell auftretenden Ausfallzeiten vll doch eher den Mann? Ich gehe jetzt von gleicher Qualifikation aus .
Diese dargestellte Situation ist brutal gestellt! Und ich hab' mich auch schon in der Falle gesehen, dass ich da eher den Mann einstellen würde, dann aber doch noch die Kurve gekriegt.

Gleiche Qualifikation mag es ja vielleicht geben, aber nie gleiche Menschen, die sich da vorstellen. Es gibt Millionen Möglichkeiten der unterschiedlichen Charaktereigenschaften und ähnlichem, das kein Abiturzeugnis wiederspiegeln kann.

Und es könnten 5.000 Männer da sein, wenn da eine Frau drunter ist, die mir einfach menschlich besser gefällt und besser ins Team paßt, ja, dann nehme ich die Frau, überhaupt gar keine Frage.

Das mit der Schwangerschaft und Auszeit kriegt man schon irgendwie hin (wird halt ne Kraft übergangsweise eingestellt), die ja auch von der Frau eingearbeitet wird usw.

Ich finde, man muss nicht nur auf jeden Cent schielen als Unternehmer... ich glaube nämlich nicht, dass das Geschäft da soooo drunter leidet, wenn die Frau mal ein-zwei Jahre nicht da ist.

Viele Frauen kommen ja nach ganz kurzer Zeit sogar schon wieder in den Job, vor allem dann, wenn sie Führungspositionen inne haben. Meistens nach drei-vier Monaten nach der Geburt schon.

Weil diese Frauen ja meistens auch genügend Geld besitzen, um sich gute Betreuung leisten zu können.

Und eine Sachbearbeiterin, die auch wichtige Arbeit leistet, die man aber nicht unbedingt als eine der Hauptstützen des Unternehmens sehen kann, meiner Meinung nach und auch keine 20 Mitarbeiter unter sich hat, kann man doch mal 2 Jahre vertreten lassen, oder?

Da wird das Unternehmen schon nicht von in Konkurs gehen.


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kampf der Geschlechter

14.07.2010 um 12:31
moric schrieb:Hm... kann man das, was einer besser kann als der andere nicht von der Frage der Gleichberechtigung trennen und es unter "Fertigkeiten" verbuchen?
Ja könnte man durchaus. Jedoch ist in diesem Fall noch der Nebensatz gefallen "Der Wagenheber ist mir zu schwer!" ;)
moric schrieb:Ich persönlich bin ein Mann und bin so ein Loser, was alles rund um das Auto angeht. Bei Reifenwechsel wäre ich mir auch nicht zu schade, jemanden um Hilfe zu bitten.
Dann bitte doch aus gleichberechtigungstechnischen Gründen das nächste Mal eine Frau ;) und sage ihr, dass dir der Wagenheber zu schwer sei ;)


Bei dem Rest stimme ich dir selbstverständlich zu :)

*blubb*


melden

Kampf der Geschlechter

14.07.2010 um 12:34
@datrueffel
datrueffel schrieb:Dann bitte doch aus gleichberechtigungstechnischen Gründen das nächste Mal eine Frau und sage ihr, dass dir der Wagenheber zu schwer sei
Ahhh... lol... jetzt hab' ich dich aber!

Das wir körperlich meistens überlegen sind, kommt doch hier zum tragen und da müssen wir schon aus Höflichkeitsgründen die Gallionsfigur spielen ;-)


melden

Kampf der Geschlechter

14.07.2010 um 12:35
@moric
moric schrieb:Ich finde, man muss nicht nur auf jeden Cent schielen als Unternehmer... ich glaube nämlich nicht, dass das Geschäft da soooo drunter leidet, wenn die Frau mal ein-zwei Jahre nicht da ist.
Ich habs ja auch nicht umsonst so überspitzt dargestellt - aber, wie sieht denn die Realität aus, wenn Kassiererinnen schon wegen eines läppischen Flaschenbons rausgeschmissen werden ... abgesehen davon, daß besagte Mitarbeiterin wieder eingestellt werden mußte.


melden

Kampf der Geschlechter

14.07.2010 um 12:45
@Thalassa
Thalassa schrieb:Ich habs ja auch nicht umsonst so überspitzt dargestellt - aber, wie sieht denn die Realität aus, wenn Kassiererinnen schon wegen eines läppischen Flaschenbons rausgeschmissen werden ... abgesehen davon, daß besagte Mitarbeiterin wieder eingestellt werden mußte.
Das ist aber jetzt doch ne andere Geschichte! Im Bereich "Discounter" werden alle bis aufs Blut ausgebeutet, Frauen wie Männer... das ist eben ein Haifischbecken für die Fial-Leiter und den darüber gesetzten Bereichsleitern... das gilt auch für die deutschen Krankenhäuser und weiteren Berufsgruppen wie der folgenden hier:

Deutsche Bahn!

Einem sehr guten Freund von mir haben sie in 20 Jahren Arbeitszeit in dem Scheißladen so zugesetzt, dass es mit einem Herzinfarkt für ihn endete. Jetzt ist er dabei, sich für immer krank schreiben zu lassen. Er kann den Job nicht mehr machen, hat schwere Depressionen, ist für den Arbeitsmarkt nicht mehr zu gebrauchen. Er sagte mir, dass vor allem Beamte sehr darunter zu leiden haben, dass die deutsche Bahn keine Beamten mehr haben will und gerne die letzten loswerden möchte, koste es, was es wolle ! Mobbing ist bei der deutschen Bahn, vor allem bei den Mitarbeitern am Fahrkartenschalter, an der Tagesordnung.


melden

Kampf der Geschlechter

14.07.2010 um 12:57
Jeder MENSCH ist anders. Nicht nur Frauen und Männer.
Man sollte den Unterschied nicht ausschliesslich am Geschlecht festmachen.

Zu der Reifenwechsel-Geschichte...ich habe schon öfter erlebt, dass Frauen diese "Uschi-Masche" anwenden, weil Männer das so wollen. ;)

In meinem Betrieb (ca. 150 Mitarbeiter) haben wir z. Zt. einige, die durch das "Burn-Out-Syndrom" ausgefallen sind. Davon sind 7 Männer und "nur" eine Frau betroffen, obwohl der Mitarbeiter-Anteil M/F etwa ausgewogen ist.
Soviel zum "starken" Geschlecht. ;)


melden
Anzeige

Kampf der Geschlechter

14.07.2010 um 13:27
@mothwoman
mothwoman schrieb:Zu der Reifenwechsel-Geschichte...ich habe schon öfter erlebt, dass Frauen diese "Uschi-Masche" anwenden, weil Männer das so wollen.
Looolll... da musste ich auflachen, als ich das las.

Meine Freundin selber sagte mir, dass sie gerne mal auf "blond" machen würde, wenn es um solche Geschichten geht, weil dann die Männer sehr gebauchpinselt sind und sich nur alzu gern beweisen wollen als Mann.

Männer wären in vielen Fällen dann sehr, sehr hilfbereit, ungemein höflich und zuvorkommend.

Soviele positive Eigenschaften in einem Mann auf einmal zu aktivieren, sieht sie als "gute Tat" an.... looool....


melden
347 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt