Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

221 Beiträge, Schlüsselwörter: Mobbing, Schmerzen, Opfer, Außenseiter

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

16.08.2010 um 09:19
@Fritzel
Das man garkeine Freunde hat is fast unmöglich; man hat immer paar Leute mit denen man sich versteht und denen sollte man sich anschließen! oder?


melden
Anzeige

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

16.08.2010 um 09:51
@Fritzel
Fritzel schrieb:Realistisch gesehen, brauchst du ein paar Freunde, damit die Frau sieht, dass andere Menschen auch an dir Interesse finden. Der Status eines Mannes ist schon wichtig fuer die Frau.
Such dir zu erst nette Kollegen...
Hm... finde ich aber auch ein merkwürdiger Einwand. Ich meine, er lernt eine Dame kennen, trifft sich mit ihr, muss aber als Vorbedingung sich schnell mal an der Ecke ein paar Freunde "anschaffen"... sorry, aber das klappt so nicht.

Und Freunde muss man nicht unbedingt vorweisen können, um als Mensch etwas darzustellen. Es gibt viele Menschen, die ihre sogenannten "Freunde" in die Wüste geschickt haben, und mit Sicherheit aus verständlichen und nachvollziehbaren Gründen.

Natürlich... ist es sehr von Vorteil, sehr gute und langjährige Freunde zu haben, geht mir ja auch so... ohne mein 4 wirklich sehr guten Freunde wäre es ganz, ganz fürchterlich für mich. Davon öfter treffen tue ich mich aber nur mit 2 von ihnen. Dies aber dann auch regelmäßig. Die anderen Menschen, die ich jetzt öfter treffe, sind aber langjährige Freunde meiner Partnerin, daraus entstehen dann mit der Zeit weitere Freundschaften. Ein schöner Selbstläufer, wie ich finde.

Aber ich finde jetzt nicht, dass ich ohne sie (die Freunde) nur ein halber Mensch wäre. Ich muss für mich auch alleine gelten können. Ich denke auch nicht, dass eine Dame, die an dir Interesse hat, dir sofort den Rücken kehrt, wenn sie hört, dass du eben keinen sehr guten Freund hast... sie wird schon etwas verdutzt schauen, na klar, aber bestimmt nicht deswegen dich sofort fallen lassen (kann ich mir zumindest nicht vorstellen).

Außerdem finde ich, dass @Subway doch ne Menge auf die Reihe gekriegt hat. Er macht Sport, geht in die Disco, hat in einer Partnerbörse eine Dame angeschrieben und wartet auf Antwort... usw.

Also... viel mehr kann er doch nicht machen... ich finde in diesem Zusammenhang es nicht sehr förderlich, wenn er jetzt auf Teufel komm raus überall und an jeder Ecke jemand ansprechen sollte, um sich so zu "sozialisieren"... ich finde, das erzeugt jetzt nur unnötigen Druck.

Jeder Mensch hat sein eigenes Tempo, mit dem er lernt, auf Leute zuzugehen...

Er wird's mit der Zeit hinkriegen, da bin ich mir sicher... und meiner Meinung nach hat er schon viel mehr als nur einen Anfang in diese Richtung gemacht.

Was die Online-Partnerbörsen anbelangt, kann ich ihm nur Mut zusprechen... ich meine, es werden immer wieder viele Enttäuschungen entstehen, bei Dates und ähnlichem... auch gibt es keine Garantie, dass eine anfängliche Partnerschaft länger hält bzw. von Dauer ist.

Aber es kann klappen! Meine jetzige Partnerin habe ich beim Dating-Cafe kennen gelernt und wir sind jetzt seit knapp 2 Jahren zusammen und sie paßt 100% zu mir (und ich zu ihr).

Und hier, durch mehrere Dates, lernt man auch ganz schnell, was man NICHT will in einer Partnerschaft und wie man auf Damen zugeht, dadurch erst erhält man Übung und lernt kontinuierlich weiter.

Das wird schon!


melden
Fritzel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

16.08.2010 um 11:05
@moric

Ja, dein Beitrag kann ich eigentlich schon zustimmen. Es ist aber so, dass Einsieder selber Freunde haben will. Freunde zu finden dauert natuerlich sehr lange. Ich habe ja auch geschrieben, dass ich, als ich umgezog, gute zwei Jahre brauchte, um mich in meinem Umfeld zu sozialisieren. Er braucht doch die Freunde, weil wie sonst, soll er sich den Selbstvertrauen aufbauen. Er denkt doch, dass er ein Versager ist. Natuerlich ist das ein Bloedsinn, aber wenn er so denkt, dann wird es keine Frau geben, die ihn haben will.
Er hat auch keine Erfahrung. Freunde koennen ihm Tipps geben usw.
Du hast zwar schon recht, aber ich denke trotzdem, dass Einsiedler aktiver sein muss. Es ist nicht genug, sich fuer eine Woche im Fitnessstudio anzumelden und woechentlich in die Disko zu gehen. SO wird er keine Freunde finden. Vielleicht doch, aber eher unwahrscheinlich.


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

16.08.2010 um 13:26
@moric

Ich nehme mal an, dass du in deinem Post eigentlich einsiedler ansprechen wolltest.

Ich denke aber auch, dass du mit deinem Post recht hast. Trotzdem will einsiedler auch Freunde haben, weil er mit seinem jetzigen Leben sehr unzufrieden ist. Außerdem ist es nie verkehrt mal jemand nettes zu kennen, mit dem man auch was unternehmen kann. Muss ja nicht gleich ne Beziehung sein. Ich glaube, ihm fehlt einfach eine Bezugsperson, durch die er mit Sicherheit auch sein Selbstvertrauen pushen könnte.

Außerdem sagst du, dass er "viel mehr als einen Anfang" gemacht hat:
Er geht zwar oft in die Disko, trotzdem hat er nicht den gewünschten Erfolg. Dies liegt nunmal daran, dass er nicht den Mut bzw. das Selbstvertrauen hat, eine Frau anzusprechen.

Ich glaube auch nicht, dass man um eine Beziehung einzugehen unbedingt Freunde haben muss. Trotzdem würden Freunde sein Lebensgefühl verbessern und ihn aufheitern. Dazu muss er sich überwinden, die Leute anzusprechen und somit Kontakte zu knüpfen.


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

16.08.2010 um 15:48
Oh sorry @Subway

Natürlich meinte ich @einsiedler ...
Subway schrieb:Er geht zwar oft in die Disko, trotzdem hat er nicht den gewünschten Erfolg. Dies liegt nunmal daran, dass er nicht den Mut bzw. das Selbstvertrauen hat, eine Frau anzusprechen.
Hm... gut Ding will Weile haben... ich denke, er hat (noch) nicht den Mut... aber das kann ja jetzt kommen.

Und der gewünschte Erfolg läßt oft lange auf sich warten.

Ich stimme euch aber auch zu.

@Fritzel hat Recht, du hast Recht...

Er WILL ja auch Freunde haben, neue Bekanntschaften knüpfen und ähnliches... und ich denke, wir sind uns alle einig, dass Frauen vor verzweifelt aussehenden Männern sich sofort auf der Flucht befinden... und das vereinbarte Telefonklingeln mit der Freundin wird sofort bei einem schief gelaufenem Date genutzt, ala "OH! Meine Freundin hat grade angerufen. Ihr geht es ganz schlecht, ich muss sofort zu ihr. Tut mir leid, tschüss."

Nein, verzweifelt darf man auf keinen Fall wirken, sonst ist die Sache gleich erledigt.

Ihr habt gesagt, Einsiedler hätte auch noch keine Erfahrung. Ich hab' das nicht ganz genau mitverfolgt... heißt das, er hat noch nie eine Freundin gehabt? Oder ist noch nie mit einer intim geworden?

Das wäre allerdings dann ne schwierige Sache, auch Tipps von eventuellen Freunden könnten sich dann umständlich gestalten.


melden
einsiedler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

16.08.2010 um 16:14
Fritzel schrieb:Es ist nicht genug, sich fuer eine Woche im Fitnessstudio anzumelden und woechentlich in die Disko zu gehen.
Das mach aber schon über ein halbes Jahr und nicht erst seit einer Woche.

@moric
Ja ich hatte noch nie eine Freundin hab bis heute auch noch keine geküsst. Sex hatte ich aber schon ein paar mal im Puff, weil ich wissen wollte wie Sex so ist und um ein klein wenig Erfahrung zu sammeln damit ich nicht total versage wenn ich mal ne Frau finde.


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

16.08.2010 um 16:59
@einsiedler
einsiedler schrieb: Sex hatte ich aber schon ein paar mal im Puff, weil ich wissen wollte wie Sex so ist und um ein klein wenig Erfahrung zu sammeln damit ich nicht total versage wenn ich mal ne Frau finde.
Wäre jetzt nicht meine erste Wahl gewesen, um dahingehend Erfahrung zu sammeln, aber pfeiff drauf... finde ich in Ordnung. Und so schnell "versagt" man da nicht.

Du solltest vielleicht sogar mehr als eine Dame in der Partnerbörse anschreiben, wenn die eine sich nicht bald mal meldet bzw. zurück schreibt.

Es ist durchaus legitim, sich da etwas "breiter" aufzustellen... wenn allerdings ein Date ansteht, würde ich nicht unbedingt mehrere gleichzeitig machen, obwohl das auch geht, schließlich bist du (noch) niemanden versprochen.

Allerdings... WENN eine Dame dich dann interessant findet und sich sehr gerne wieder mit dir treffen will und du merkst, dass daraus was werden kann, DANN keine andere mehr treffen, das wäre nicht in Ordnung.

Auf jeden Fall ein schönes Foto von dir einstellen, das Beste, was du hast. Wenn dir keines gefällt, dann welche machen lassen... nicht von einem Freund auf dem Balkon oder draußen vor der Wiese mit McDonalds im Hintergrund... sondern ruhig was dafür ausgeben und von einem Profi machen lassen. DAS LOHNT SICH! Gut investiertes Geld!

Und der Profiltext... kann ruhig mal jemand drüber schauen... ansonsten bieten viele Internet-Seiten gute Tipps für die Erstellung eines schönen Profiltextes.

Du kannst bei vielen Internet-Partnerbörsen auch eine kostenlose Mitgliedschaft von einem Monat in Anspruch nehmen... beispielsweise beim Datingcafe... einfach mal im Internet eingeben, schon hast du die Homepage vor der Nase (da kannst du einen Monat lang die Mitgliedschaft ausnutzen). Ich finde diese Partnerbörse sehr gut und sie ist auch Testsieger gewesen.

Und bloß nicht im Profiltext mit dem Alter schummeln (ob jünger oder älter machen, beides eine sehr schlechte Idee), auch nicht mit dem Gewicht oder der Größe... gibt nur Ärger und Peinlichkeiten beim Date.

Viel Erfolg


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

16.08.2010 um 18:15
@Barrack_Osama

naja die typen fanden mich alle hässlich aus meiner klasse (bzw klassen) musste die 7.wiederholen so waren die typen aus meiner neuen Klasse alle jünger und naja ich habe halt mit denen nicht mitgezogen und das hat die wohl auch angepisst


melden
einsiedler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

16.08.2010 um 18:21
@LilChica17
Wie kann man dich hässlich finden, du hast ein Bildhübsches Gesicht und deine Haare sind auch toll.


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

16.08.2010 um 18:29
@einsiedler

die meinten es zumindest, also keine ahnung vllt war da einfach nur einer der den ton angegeben hat und alle haben mitgezogen um cool zu sein & fanden mich in wirklichkeit ganz ok keine ahnung


melden
einsiedler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

16.08.2010 um 18:36
LilChica17 schrieb:ganz ok
Sei nicht so bescheiden.


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

16.08.2010 um 19:57
Naja. Schönheit ist immer subjektiv und es gibt welche, die jemanden hübsch finden und genau so gibt es dann welche, die genau die selbe Persön nicht hübsch finden.
Das nur dazu.

Zum Thema:

"Mobbing" ist in der Tat, wie hier bereits einige Male erwähnt, nicht gleich "Mobbing". Und ich glaube, dass jeder anders damit umgeht. Ich versuche mal, einige Gründe zu sammeln, weshalb man fertig gemacht werden könnte.
Da wäre natürlich zu erst der soziale Status zu nennen - inklusive dem Umfeld. Ich beziehe mich mal auf Kinder / Jugendliche: Wenn die Eltern arm sind und das Kind aber auf eine "höhere" Schule (bsp Gymnasium und dann auch noch in einem Dorf / Kleinstadt) geht dann denke ich, dass Mobbing vorprogrammiert sein könnte. Dem muss natürlich nicht so sein, aber es kommt vor. Denn oftmals sind, was Mobbing betrifft, auch die Eltern der "Mobber" mitschuld.
Ein anderer Grund kann sein, dass man "anders" ist. Und damit meine ich jetzt nicht, dass man sich die Haare dunkel färbt während die breite Masse blond trägt (Beispiel), sondern zum Beispiel eine andere Art zu "lieben". Das ist, was mir beim Anderssein als erstes einfällt, es gibt vermutlich noch mehr Kategorien.
Dann wird man auch schnell gemobbt, wenn man kein Selbstbewusstsein hat und der Mangel an solchem resultiert meistens aus schlechten Erlebnissen, schlechten Familienverhältnissen.
Krankheiten / äußerliche Merkmale, die nicht "üblich" sind, sind natürlich auch ein gefundenes Fressen.

Diese Liste lässt sich fortsetzen... Das Problem an der Sache ist, dass es meistens Gründe sind, für die das "Opfer" überhaupt nichts kann...


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

19.08.2010 um 02:42
@AthleticBilbao

Die erwachsenen leben das mobbing doch vor: Wer anders ist (behinderte, komischer job, andere kleidung etc.) wird von ihnen komisch angeguckt, ausgelacht, nicht ernst genommen usw.

Das gleiche mit dem status in der gesellschaft. Eltern: "Du muss gut in der schule sein um guten job zu bekommen um dann gut zu verdienen. Wenn du das nicht schaffst, nimmt man dich nicht ernst(oder sowas ähnliches)."

:)


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

19.08.2010 um 04:35
wenn jmd nicht selbstbewusst wirkt, dann sehn die mobber das die das mit dem machen können ohne das sie aufs maul kriegen und dann tun dies auch
ja die opfer sind schuld... objektiv gesehn, aber das können sie ja nicht wissen/ändern

ich hab im kindergarten grundlos andre kinder geschlagen, hab nie gebastelt, bin immer abgehaun :D
dann in der grundschule wars so ähnlich und irgendwie bin ich von der 5. - 7. klasse übertriebenst schüchtern und ruhig geworden, ich glaube weil ich in der 5. und 6. klasse auf dem schulweg jeden tag gehänselt wurde xD früher wars für mich sau schlimm, heute weiß ich garnich warum mich das so mitgenommen hat... naja in der 8. klasse wars dann schon besser, bin dann sitzengeblieben - neue klasse... aufeinma war ich viel offener
dann bin ich von der schule geflogen, vorher realschule jetzt hauptschule
und eigentlich überhaupt nichtmehr schüchtern und ängstlich sondern selbstbewusst, also alles wieder wie bei mir im kindergarten nur nichmehr ohne gründe schlagen :D

ich bin mir aber nich sicher ob ich früher schüchtern war wegen dem mobben in der 5., 6. klasse
oder abs an der scheidung meiner eltern lag und davor der streiterei immer


melden
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

19.08.2010 um 16:41
@Fritzel
Der Thread hat doch nicht zufällig was mit deinem Namen oder deinem Hobby zu tun, oder? :D


melden
Fritzel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

19.08.2010 um 22:21
@VHO-Hunter

psst das ist ein anderes Thema ^^


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

20.08.2010 um 04:13
Ich selbst habe phasenweise unter Mobbing gelitten. Bei mir gab es das Problem, dass ich gestottert habe, worauf sich dann ein ganzer Rattenschwanz an sozialen Problemen entwickelte: Schüchternheit; Unfähigkeit selbstsicher aufzutreten; dann Flucht in Computerspiele und wenige soziale Kontakte. Ich galt in diesen Zeiten als ziemlich uncool. Bei mir war es damals so, dass einige mich gehänselt und bloßgestellt haben oder Geschichten über mich erfunden haben, auf denen dann ewig herumgehackt wurden. Es handelte sich dabei in der Regel um Leute, die mich weniger kannten (meistens Schüler aus Parallelklassen). Freunde und Mitschüler haben dann auch oft nicht das Feingefühl gehabt und neigten gelegentlich dazu mitzumachen, um sich als "cool zu profilieren".
Verschlimmert wurde es dadurch, dass ich es nie so recht gelernt habe, mich zu wehren.

Ich denke, Jugendlichen, die gemobbt werden, fehlt eben diese Fähigkeit sich zu wehren oder sich so anzupassen, dass man als "cool" gilt und damit keinen Anlass für Hänseleien bietet. Dies spricht aber eher für eine gefestigte Persönlichkeit (man könnte auch Selbstbewusstsein sagen).
Ich habe es einfach nie verstanden, welchen Sinn es hat, auf Leuten herumzuhacken und habe deshalb auch wenige Versuche unternommen, mich dagegen zu wehren oder mich diesen Leuten anzupassen.
Ich bin heute auch noch so. Der Unterschied ist nur, dass ich kaum noch mit Leuten konfrontiert werde, die mobben. Das hängt davon ab, in welchen Kreisen man sich bewegt und es nimmt zudem mit steigendem Alter ab, weil Mobbing in vielen Fällen eine Pubertätserscheinung ist.


Rückwirkend betrachtet sind bei mir einige seelischen Narben geblieben. Manche Erinnerungen schmerzen immer noch. Manchmal neige ich dazu, sogar meinen besten Freunden nicht zu vertrauen - also, dass auch die irgendwann mal anfangen könnten, mich niederzumachen.
Andererseits bin ich aber gestärkt daraus hervorgegangen. Ich bin etwas stolz darauf, dass ich immer der selbe geblieben bin und mich nie leichtfertig anderen Leuten angepasst haben. Man weiß, was für ein Typ ich bin und das schätzen heute sehr viele.
Leuten gegenüber, die in dieses Mobbing-Schema verfallen (nach dem Motto: "Ich muss jetzt mal beweisen, dass ich cooler als die anderen bin - und suche mir dazu einzelne Opfer aus, um meine Stärke zu zeigen."), kontere ich heutzutage mit einer arroganten Ignoranz. Die merken dann recht schnell, dass ich sie lächerlich finde.


melden

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

20.08.2010 um 04:25
btight schrieb:und eigentlich überhaupt nichtmehr schüchtern und ängstlich sondern selbstbewusst, also alles wieder wie bei mir im kindergarten nur nichmehr ohne gründe schlagen
Da sprichst du etwas interessantes an (was eher indirekt mit dem Thema "Mobbing" zu tun hat).
Ich denke, die Grund-Persönlichkeit, die man hat, wird in der Kindergarten- und Grundschulzeit geprägt. Die Pubertät ist dann eine Ausnahmesituation und später kehrt man wieder zu der alten Persönlichkeit zurück.

Bei mir ist es jedenfalls in starkem Maße so, dass ich jetzt viel näher an meinem Ich zur Kindergarten-Zeit als zum Ich der Pubertätszeit bin [nebenbei: ich bin 28 Jahr alt].

Ich war ein humorvolles, kontaktfreudiges, recht lebensfrohes Kind. Dann war ich ein extrem deprimierter, verschlossener Jugendlicher. Ich bin dann als Erwachsener wieder zur Kontaktfreudigkeit und Lebensfreude zurückgekehrt.

Und weil ich während der Pubertät eben nicht der coole Typ war, hatte ich oftmals zu leiden. Es ist eben eine Ausnahmesituation, in der man eine komplizierte Entwicklung durchläuft.


melden
Fritzel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

23.08.2010 um 05:11
Ich habe gerade ein video gefunden, wo man sieht, wie schlimm dieses mobbing sein kann:

http://www.youtube.com/watch?v=CUaOffBQiWU

DAs gibt es auch in Deutschland!


melden
Anzeige

Ausgegrenzt und gemobbt - Erfahrungen als/mit Aussenseiter

23.08.2010 um 17:17
@Fritzel

Ich hoffe die eltern von all den leuten im video sehen das video und auch die polizei


melden
328 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt