weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stayalive: Todesnachricht als Statusmeldung

36 Beiträge, Schlüsselwörter: Soziales Netzwerk, Stayalive
Wolfsrocker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stayalive: Todesnachricht als Statusmeldung

10.11.2010 um 18:38
Hmm, da drängt sich mir aber noch eine andere Frage auf....

Wem gehört eigentlich das z.B. Facebookprofil nach dem Ableben des User´s? Wenn man kein Passwort hat, kann man das Profil ja eigentlich nicht schließen.
Es gibt viele private Bilder und Geschichten, die man vieleicht gerne löschen würde.
Kann man sich in solchen Fällen dann an den Nachlaßverwalter wenden oder gar auf die Rausgabe des Passwortes bzw. Löschung der Seite klagen???

Wieviele Geister kursieren wohl im Netz???


melden
Anzeige

Stayalive: Todesnachricht als Statusmeldung

10.11.2010 um 20:33
@Wolfsrocker

Die Admins der Seiten haben doch auf alles Zugriff. Die können die Accounts doch verwalten und löschen. Viele Seiten haben auch eine automatische Außerkraftsetzung eines Accounts nach zu langer Abwesenheit.


melden

Stayalive: Todesnachricht als Statusmeldung

10.11.2010 um 20:40
So schlimm finde ich die Idee eigentlich garnicht ... dann hat man wenigstens die Gelegenheit, selber zu bestimmen, was nach dem Ableben von einem im net weiter kursiert. Das wäre mir wahrscheinlich lieber, als wenn irgendwer einen Nachruf per HP machen würde, der vielleicht garnicht wüßte, ob mir das recht wäre und vor allem, ob mir die Seite dann auch gefallen würde .


melden
Wolfsrocker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stayalive: Todesnachricht als Statusmeldung

10.11.2010 um 20:52
@Moire
Moire schrieb:Viele Seiten haben auch eine automatische Außerkraftsetzung eines Accounts nach zu langer Abwesenheit.
Das mag sein, viele jedoch auch nicht
(wie ich aus eigener leidvollen Erfahrungen weiß ;-))

Die Admins müssen ja auch erstmal wissen, das der User gestorben ist, denn sie können ja nicht einfach "auf Verdacht" ein Profil schließen.

Mir geht es aber eigentlich um den Rechtlichen Standpunkt. Wem gehören die veröffentlichten Bilder? Kann ich als Alleinerbe darauf bestehen, das ein bestimmtes Bild oder Profil gelöscht wird? Oder bleibt das Profil Eigentum des Anbieters?


melden

Stayalive: Todesnachricht als Statusmeldung

10.11.2010 um 22:25
@Wolfsrocker

Nagut. Wenn es rechtlich gemeint ist... ich denke schon, dass die Erben die Rechte bekommen. Es sei denn im Testament steht was anderes, aber wer würde sowas denn im Testament verfügen?
Dem Anbieter gehört so direkt doch nichts von den Profilen, oder? Mhm, gut, da kenn ich mich wenig aus...


melden

Stayalive: Todesnachricht als Statusmeldung

10.11.2010 um 22:39
Thalassa schrieb:der vielleicht garnicht wüßte, ob mir das recht wäre und vor allem, ob mir die Seite dann auch gefallen würde .
Ich glaube das ist dem Toten dann doch relativ egal wie sein Nachruf aussieht. Über Verstorbene redet man ja bekanntlich auch nicht schlecht ^^

Aber ich gebe Dir recht. Im Zeitalter der freizügigen Medien braucht man sich über solche Seiten nun wirklich nicht aufregen. Und man ist ja nicht gezwungen diesen Dienst in Anspruch zu nehmen.


melden

Stayalive: Todesnachricht als Statusmeldung

11.11.2010 um 02:20
Neu??Den ersten Internetfriedhof gabs schon 93...auf Gophertext


melden

Stayalive: Todesnachricht als Statusmeldung

11.11.2010 um 08:36
@NoSilence

Letztendlich ist es im Grunde nichts anderes, als wenn irgendwer einen Nachruf schreibt - nur mit dem Unterschied, daß der hier erwähnte rein virtuell wäre.
Ich zum Beispiel habe etliche Internetbekanntschaften (Hundefreunde), die nach dem Tod ihres Vierbeiners denen eine eigene HP eingerichtet haben ... jetzt werden wieder einige aufschreien, daß man das ja nicht vergleichen könnte, aber den Gedanken an sich finde ich im Zeitalter des Internets zeitgemäß.
Käme natürlich drauf an, ob und wieviel es kosten würde - blechen würde ich dafür auf keinen Fall :D .


melden

Stayalive: Todesnachricht als Statusmeldung

11.11.2010 um 09:43
kittycat schrieb:Von rund 20 Euro für ein Jahr, über rund 50 bis 160 Euro für sechs bis 20 Jahre ? oder gleich für immer (500 Euro).
Man nehme mal an, dass die Seite vorerst laeuft und sich innerhalb von 5-10 Jahren ca. 2000 Leute sich entschliessen, den "fuer immer"-Vertrag abzuschliessen mit 500 Euro. Das ist eine satte Million. Dann laeuft es nicht mehr, die Vertraege fuer Domain und Webspace laufen aus - und die Seite wird abgeschaltet. Es muesste nie Geld zurueck gebucht werden - weil die Klienten schon tot sind. Das Geschaeft lohnt sich ... viel Geld fuer wenig Service und wenn die Seite auslaeuft, ist da kein Klaeger (vorrausgesetzt, es sind schon alle tot).


melden

Stayalive: Todesnachricht als Statusmeldung

11.11.2010 um 11:46
Sowas gabs schon auf einigen Hompages und...kam irgendwie immer ziemlich gut an bei anderen Menschen. o.O
Das iz meiner Ansicht nach aber etwas albern.

Will man damit erreichen einfach unvergessen zu bleiben...? Hat man denn heutzutage solche Aengste, dass sich nach dem Tod keiner mehr an einen erinnert?

Ich wuerde sowas niemals machen wollen. Die Menschen werden und koennen sich auch nach meinem Tod bestimmt noch gut an mich erinnern. Und wenn nicht...dann hatte ich auch so ein ereignisreiches Leben.

Dazu noch Geld dafuer ausgeben und die Seite so melancholisch wie moeglich zu gestalten...iz eher zum Lachen.


melden

Stayalive: Todesnachricht als Statusmeldung

11.11.2010 um 11:51
könnte mir vorstellen das die seite in 10 jahren ungefähr so beliebt ist wie facebook, ist zwar an sich ne bekloppte idee aber die menschheit hatte ja schon ne menge idiotische ideen


melden

Stayalive: Todesnachricht als Statusmeldung

11.11.2010 um 13:40
@Thalassa
Thalassa schrieb:Letztendlich ist es im Grunde nichts anderes, als wenn irgendwer einen Nachruf schreibt - nur mit dem Unterschied, daß der hier erwähnte rein virtuell wäre.
Eben, aber dies tut man ja noch zu Lebzeiten. Als Toter kann man ja auch unmöglich seinen Nachruf selbst schreiben oder seine Homepage selbst gestalten.
Deswegen denke ich muss man sich schon mit dem Tod auseinandersetzen (zwangsläufig vorm Suizid oder schwerer Krankheit) um sich dann ein Denkmal setzen zu können.
Ich kann mir in meinem Alter noch nicht vorstellen, mir ein virtuellen Gedenkplatz zu schaffen oder schaffen zu wollen und dann noch Geld dafür zu bezahlen.
Und letztenendes dient es ja dann doch eher den Hinterbliebenen offenkundig zu zeigen, wie sehr man um jemanden trauert obwohl man dieser person zu Lebzeiten die Pest an den Hals gewünscht hätte.


melden

Stayalive: Todesnachricht als Statusmeldung

11.11.2010 um 13:47
@NoSilence
NoSilence schrieb:wie sehr man um jemanden trauert obwohl man dieser person zu Lebzeiten die Pest an den Hals gewünscht hätte.
Eben ;) ! Deswegen würde ich sagen: wenn schon überhaupt, dann selber machen.

Im übrigen kann das manchmal so schnell gehen, wie man es nicht für möglich gehalten hätte, abgesehen von suizidalen Gedanken, meine ich.
Aber bezahlen würde ich dafür auch nicht.


melden

Stayalive: Todesnachricht als Statusmeldung

11.11.2010 um 13:54
@Thalassa

Nee da wäre mir mein Geld auch viel zu schade. :)
Ich kenne solche Gedenkseiten auch nur eher von jungen Menschen, bzw. wenn Eltern ihr Kind verloren haben.
Eher selten das die Oma mit einer Homepage bedacht wird.


melden

Stayalive: Todesnachricht als Statusmeldung

11.11.2010 um 14:02
@NoSilence

Aber die Idee an sich finde ich eigentlich sehr schön, jedenfalls für "vernetzte Menschen" .
Wir haben zum Beispiel unseren gemeinsamen Stammbaum mit Bildern und allem möglichen Firlefanz im Netz, und da ich sozusagen die letzte meiner Familie bin (von ein paar sehr weitläufig Verwandten mal abgesehen), ist meine Hälfte des Stammbaums auch so eine Art familiärer Nachruf, da meine direkte Sippe mit mir ausstirbt.
Wenn ich abtrete, dann kriege ich in diesem auch ein schwarzes Schleifchen :D .


melden
Anzeige

Stayalive: Todesnachricht als Statusmeldung

12.11.2010 um 12:17
Na immerhin entfernt Facebook auf Antrag der Hinterbliebenen bei Verstorbenen das "Was machst Du gerade"-Fenster auf dessen Seite. Dabei hätte man sich doch gerade dafür interessiert!


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
180am 05.09.2014 »
von FF
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden