weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Schizophrenie des Eduard Einstein

34 Beiträge, Schlüsselwörter: Einstein

Die Schizophrenie des Eduard Einstein

03.12.2010 um 15:38
@delayer

Klar darf man logisch denken. Logisch denken allein macht ja nicht verrückt ;)
Nur eben wenn man ein Genie ist und alles logisch erklären will und eben nicht alles logisch erklärbar ist. Dann wird man verrückt.

Ich betone hierbei nochmal, dass ZU logisch denken vielleicht nicht gut ist.


melden
Anzeige
delayer
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schizophrenie des Eduard Einstein

03.12.2010 um 15:53
Aber je logischer du denkst, desto verrückter wirst du oder nicht?^^


melden

Die Schizophrenie des Eduard Einstein

04.12.2010 um 04:40
Ohne es beweisen zu können würde ich mal sagen dass eventuell zu der Zeit und vielkleicht auch heute, viele Genies durchdrehen/durchgedreht sind. Das scheint eng beieinander zu liegen


melden

Die Schizophrenie des Eduard Einstein

04.12.2010 um 12:54
Ich verstehe nicht, warum gerade die Schizophrenie von Eduard Einstein hier so groß behandelt wird, er war ja nicht der einzige der unter dieser Krankheit litt. Nur die Tatsache, dass sein Vater berühmt war, macht die ganze Sache hier so interessant. Das hätte jedem passieren können, es muss ja nicht an seinem Vater liegen.


melden

Die Schizophrenie des Eduard Einstein

04.12.2010 um 13:17
@delayer

Das kann schon sein ;)
Verrücktheit ~ logisch denken :D


melden

Die Schizophrenie des Eduard Einstein

04.12.2010 um 13:33
@delayer

Kannst du mal aufhören solche Threads aufzumachen?
Schon im ersten wurdest du niederdiskutiert..


An die Leute, die hier mitreden: Der Threadsteller ist der Meinung, dass er genial ist, weil er die Diagnose bekommen hat, dass er Schizophrenie hat..


melden
delayer
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schizophrenie des Eduard Einstein

04.12.2010 um 13:39
Ein Umgang ist das hier...


melden

Die Schizophrenie des Eduard Einstein

04.12.2010 um 13:45
Du reagierst wie in dienen anderen Thread, du verneinst nicht..du lenkst nur ab.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schizophrenie des Eduard Einstein

04.12.2010 um 14:30
Ich finde das auch langsam lächerlich, immer wieder mit neuen Threads aufzuwarten die im Grunde immer nur dasselbe Thema beinhalten. Eine psychische Erkrankung wird auch nicht dadurch zu einer Besserung führen, wenn man dazu laufend Threads aufmacht, wo man diejenigen die an einer Schizophrenie erkrankt sind als Genies darstellt.

Dass sich manche trotzdem für Genies halten, mag ja sein. Jeder will ja heute etwas besonderes sein :D


melden
delayer
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schizophrenie des Eduard Einstein

04.12.2010 um 15:27
Naja ist schon nicht unbedingt die sachlichste und ehrlichste Umgangsform hier.

Ich bin mir bewusst, dass ein Schizophrener durchaus krank ist.

Nur wenn jemand jemandem eine Krankheit nachsagt, so wie es der Arzt normalerweise tut, mal davon abgesehen, ob derjenige gesund oder krank ist, trägt nicht wirklich zur Heilung bei. Das zumindest läuft schonmal falsch im Gesundheitswesen. Oder es könnte richtiger laufen. Niemand will, dass einem eine Krankheit nachgesagt wird, die den Verstand flachlegt.

Zweitens der Zusammenhang von Genialität und Wahnsinn da und tritt auffallend oft auf. Beispielsweise Nietzsche, aber alle, die über ihn urteilen haben ja über ihn noch nichts gelesen. Das läuft auch falsch.

Man könnte noch viel mehr sagen aber eins noch:
Wenn 95% der Gesellschaft über jemanden herfallen, so wird derjenige krank. Leider ist in dieser Gesellschaft der Fall, dass sich alles auf das Begabte stürzt. Jemand, der diese "Opfer" verteidigen will, wird genauso nieder gemacht. Das ist nunmal so, ich kann es nicht ändern.

Aber es folgt immer dem gleichen Muster: Die Schwachen gehen auf die Starken los. Nur sind die Schwachen in der Überzahl.

Und zuletzt noch:

Ich wurde im anderren Thread nicht niedergemacht, es waren anfangs durchaus einige da, die mich unterstützt haben und meine Meinung geteilt haben. Dann ging das Muster wieder los, jemand fühlte sich durch diese "Unterstützung" angegriffen und musste halt seinen Job verteidigen. So gehts halt ab im Forum, ich mache ja nichts anders.

Außerdem wissen viele, wie es läuft, nur diejenigen, die es wissen, verplempern ihre Zeit nicht im Internet. Ich dachte, ich könnte was bewirken, aber das Überzeugtheitsspektrum des Gehirns ist einfach zu breit. Und das is erstaunlich. Wovon man am einen Tag noch überzeugt war, wird man am nächsten Tag abstreiten. Aber jeder würde sterben für seine Meinung - so ungefähr.


melden

Die Schizophrenie des Eduard Einstein

04.12.2010 um 16:22
@delayer
Beispielsweise Nietzsche, aber alle, die über ihn urteilen haben ja über ihn noch nichts gelesen. Das läuft auch falsch.
Ein Buch oder ähnliches von ihm hab ich noch nicht gelesen. Aber ich hab mich über seine Philosophie informiert. Doch sehr verwirrend das Ganze. Auch sind einige Theorien von manchen Philosophen, beispielsweise von Kant in sich widersprüchlich.

Andererseits muss ich auch sagen, dass du mit deinem Post durchaus recht hast. Denke auch, dass in der Gesellschaft allgemein etwas schiefläuft. Besonders das:
Die Schwachen gehen auf die Starken los. Nur sind die Schwachen in der Überzahl.



melden
wheelman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schizophrenie des Eduard Einstein

04.12.2010 um 19:51
Außerdem wissen viele, wie es läuft, nur diejenigen, die es wissen, verplempern ihre Zeit nicht im Internet.
*hust* ;)
delayer schrieb:Aber es folgt immer dem gleichen Muster: Die Schwachen gehen auf die Starken los. Nur sind die Schwachen in der Überzahl.
*sign*


melden
wheelman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schizophrenie des Eduard Einstein

04.12.2010 um 20:21
mg68342,1291490493,2944dop
irgendwie passts ;)


melden
Anzeige

Die Schizophrenie des Eduard Einstein

04.12.2010 um 20:35
delayer schrieb:Die Jahre danach bis zu seinem Tod im Jahre 1965 verbrachte Eduard Einstein [...] im Burghölzli
Das Burghölzli hat, rückwirkend gesehen, einen sehr schlechten Ruf, unter anderem wegen Eugen Bleuer, der bis 1927 Direktor der Anstalt war.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

85 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Alpha-Männchen204 Beiträge
Anzeigen ausblenden