Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sportunterricht rechtswidrig?

355 Beiträge, Schlüsselwörter: Sport, Unterricht, ADHS, Adipositas, Dicke Kinder

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 01:42
Mal ein Gedanke zu einem Thema, dass in der letzten öfter bei uns aufgetaucht ist:

Ist die Benotung im Sportunterricht unmoralisch und rechtswidrig?

Zunächst einmal ist die Benotung in der Schule ein ewig breites Thema und ein häufiger Konfliktpunkt. Zum einen will man die Schüler erziehen und bilden, um sie gesellschaftsfähig und eigenständig zu machen und Intelligenz zu fördern. Andererseits ist die Schule aber auch "Aussieben" und Konkurrenz. Denn in einer Gemeinschaft innerhalb eines Staates muss Vergleichbarkeit herrschen. So erfahren wir auch immer mehr die Zentralisierung des Bildungssystems ( Zentralabitur, G8 etc.), um die Bewertung der Schüler gleichnamig zu machen. Allerdings sollten doch unter diesen Umständen auch alle Schüler die gleichen Bedingungen und Startvorraussetzungen haben. Denn nur so ist ein gerechter Schulweg garantiert.

In vielen Fächern , abgesehen von Talenten, liegt ein gutes Ergebnis vom eigenen Effort des Schülers ab. Auch wenn der Lehrer vielleicht Lieblingskinder hat, oder andere Probleme auftreten (abgesehen von familiären Dispositionen und psychischen Krankheiten, die im Vorfeld diagnostiziert werden sollten) so ist das Kind doch in der Lage durch eigenen Einsatz ein gutes Ergebnis zu erreichen. Nicht aber im Sportunterricht. Nehmen wir zum Beispiel das immer häufiger werdende Problem der Adipositas. Dicke Kinder, die nicht nur psychisch im Sportunterricht leiden , haben keine Chance positiv teilzunehmen. In vielen Fällen wird häufig die "Mitleids Vier" auf dem Zeugnis verteilt. Und da die Gesundheit des Kindes doch bei den Eltern liegt, mutet der Sportunterricht fast mittelalterlich an. Sport ist sicherlich unabdingbar aber ist es gerecht diesen in die Benotung miteinzubeziehen?

tALx9vQ a2009022615261797809

Aber auch ADHS Kinder oder andere Erscheinungsformen motorischer Störungen fallen durch das Raster und versauen sich das Zeugnis durch eine Momentaufnahme ihrer körperlichen Leistung.

Ich zitiere mal das Gesetz ( aus NRW) :
§ 1 (2) Die Fähigkeiten und Neigungen des jungen Menschen sowie der Wille der Eltern bestimmen seinen Bildungsweg. Der Zugang zur schulischen Bildung steht jeder Schülerin und jedem Schüler nach Lernbereitschaft und Leistungsfähigkeit offen.

Hier werden doch klar die Fähigkeiten betont. Somit ist die Benotung des Sportunterrichts, gerade im späteren Bildungsgang ( Sport Leistungskurse) ungerecht , weil sie eben über Fähigkeiten hinwegsieht und den Bildungsgang Sport, wie Mathe oder Deutsch etc. behandelt und benachteiligte Schüler zwingt daran teilzunehmen.

Was denkt ihr?


melden
Anzeige
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 01:49
ist doch nur Sport...in meiner Schule haben die faulen Damen die nur rumstanden die schlechten Noten kassiert...
Pummelchen & co. hatten alle gute Noten, weil diese sich eben angestrengt haben..


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 01:50
ich denke dass sportunterricht weitherhin sinnvoll ist, jetzt wohl noch mehr denn je- schade ist nur, dass an vielen schulen kein richtiger sportunterricht mehr vorhanden ist, oft ist es nur das übliche völkerball spielen :(


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 01:51
Gesetze können nie für alle gleichermaßen gerecht sein.
Sie geben nur die Rahmenbedingungen vor.
Meiner Meinung nach liegt die größte Verantwortung für eine gerechte Benotung im Sportunterricht beim Sportpädagogen/Sportlehrer.
Er kennt die Situation vor Ort, und kann beurteilen wer sich Mühe gibt und wer sich verweigert.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 05:02
Ich hab mir immer Mühe gegeben...ne Urkunde gabs nie...nienienie...ALLES BESCHISS
,SCHIEBUNG,BETRUG,alles was es gab war GELÄCHTER


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 08:30
@Warhead
Warhead schrieb:alles was es gab war GELÄCHTER
Dann war der Sportunterricht wohl nicht besonders förderlich für die Entwicklung ;)

Ich bin grundsätzlich der Meinung, dass Sportunterricht im Sinne von körperlicher Betätigung wichtig ist.

Letztjährige Studien aus England und den USA besagen zB. dass körperliche Aktivitäten in der Schule immer wichtiger werden, damit im Zuge des zunehmenden Einmarschs von McD und BK usw. der zunehmenden Fettleibigkeit bei Kindern entgegengetreten werden kann.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 08:38
In der Schule ne dauer 4 im Sport, bei den Bundesjugendspielen im Schwimmen jedes mal die Ehrenurkunde mitgenommen.

Naja, war halt keine Motivation im Unterricht dabei.

Den Sportunterricht an sich finde ich dennoch wichtig und eventuell söllte man ihn deutlich öfter stattfinden lassen. (1 stunde/tag?)


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 08:51
ist doch alles auch eine sache der disposisionen. bei der leichtalethik war ich eine niete, als dann schwimmen dazu gekommen ist war ich die jenige die allen davon geschwommen ist. diese ging dann so weit,da ich in einen schwimmverein eingetretten bin,das ich bei den landesmeisterschaften einen respektablen platz belegte.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 09:01
Wussten doch schon die alten Griechen: Nur in einem gesunden Körper kann ein gesunder Geist leben.
Wir brauchen deutlich mehr Sportstunden,gerade in der heutigen Zeit muss die Jugend wieder mehr Interesse für Sport finden.
Ich für meinen Teil hatte einen hervorragenden Sportlehrer und betreibe auch heute noch semiprofessionell Sport.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 09:04
"Die Fähigkeiten und Neigungen des jungen Menschen sowie der Wille der Eltern bestimmen seinen Bildungsweg."

so ein blödsinn, eigentlich sollte es heißen "Die Fähigkeiten und Neigungen der Eltern sowie der Wille des jungen Menschen bestimmen seinen Bildungsweg."


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 09:08
@gardner
Ich gehe sogar noch weiter und frage: Warum sollen nicht gerade
"dickleibige" Kinder "Nachhilfestunden" in Sport aufoktroyiert bekommen?

Es wäre doch nur zu ihrem Besten - und wenn sie sich weigern, hat das
Auswirkungen auf die Benotung, die ansonsten körperliche Nachteile auf
dem Zeugnis berücksichtigen sollte.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 09:15
@ramisha
Naja,meiner Meinung nach sind hier die Pädagogen angehalten,das Interesse für Sport bei den Kindern zu wecken. Es geht doch darum,dass sie auch im späteren Leben gerne Bewegung machen sollten. Mit Zwang kommt man da nicht weit..


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 09:17
m.E. duerften Faecher wie Musik, Kunst und Sport nicht benotet werden.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 09:22
ramisha schrieb:Es wäre doch nur zu ihrem Besten
ich hüte mich vor menschen die der meinung sind zu wissen was für mich das beste ist.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 09:24
@gardner
Aus Erfahrung (nicht aus eigener) weiß ich, dass dicke Kinder sich beim
normalen Sportunterricht gehemmt fühlen. Was spricht dagegen, nach
dem eigentlichen Unterricht "unter Gleichen" sich auszupowern?

Nicht Zwang sollte ausgeübt, sondern die Möglichkeit sollte angeboten und
gegeben werden.

@Alari
Bei Musik und Kunst ist eine Veranlagung ausschlaggebend,
beim Sport bedarf es "nur" einer körperlichen Voraussetzung,
die im Gegensatz zu Kunst und Musik durchaus erreichbar ist.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 09:26
@gardner
gardner schrieb:Wussten doch schon die alten Griechen: Nur in einem gesunden Körper kann ein gesunder Geist leben.
Willst du damit sagen, dass körperbehinderte Menschen keinen "gesunden Geist" haben?


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 09:26
@dasewige
Ob du's dann immer noch tust, ist ja deine Sache!!!


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 09:30
Ich bin zwar nicht dick, aber im Sportunterricht habe ich auch immer kläglich versagt. Beim Rennen war ich jedes Mal wie eine Schnecke, obwohl ich danach fast immer Probleme mit dem Kreislauf hatte, und meine Reaktionsgeschwindigkeit ließ auch immer zu wünschen übrig. Von Turnen und Tanzen will ich gar nicht erst reden. Kann mich eigentlich an kaum ein Schuljahr erinnern, in dem ich mal keine 4 im Zeugnis stehen hatte. Wenn man bedenkt, dass ich immer so zwischen 4 und 6 bei Einzelnoten im Sport stand, ist das im Endzeugnis aber noch gut. XD

Wenn man sich unbedingt bewegen muss, warum machen sie den Sportunterricht dann nicht einfach ohne Noten? Klar fehlt bei vielen dann evtl. die Motivation, aber so ist das auch nicht fair. :(


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 09:44
Sport in der Schule ist wichtig, weil es genügend Eltern gibt, die, mangels eigener sportlicher Betätigung, es nicht schaffen ihre Kinder zur "Körperbildung" zu motivieren bzw. es gar nicht erst versuchen.
Schulsport sollte sich nicht im Abarbeiten irgendeines Zirkels erschöpfen, sondern den Kindern auch die groben Hintergründe der (mangelnden) sportlichen Betätigung vermitteln.
Heutzutage, wo es sich auf den ersten Blick häufig nicht unterscheiden lässt, ob die vorbeiwalzenden Körper der Schule zustreben oder dem nächsten Casting für "The biggest Looser", ist der Schulsport kaum hoch genug zu bewerten.
Noten sollten da allerdings keine vergeben werden.


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 09:53
@Zyklotrop
So isses!

Und das mangelnde Selbstwertgefühl, die daraus resultierende Fehlentwicklung, all das
könnte mit ein wenig mehr sportlicher Initiative minimiert bzw. verhindert werden.

Das gemobbte "Dickerchen" bekommt in den seltensten Fällen einen Motivationsschub
zum Sporttreiben von Seiten der Eltern, weil die nämlich keinen Unterschied zu sich,
ihrer Körperfülle und ihrem Kind sehen, weil der ja nicht gegeben ist.


melden
132 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
AUGENblick der Liebe?41 Beiträge