Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sportunterricht rechtswidrig?

355 Beiträge, Schlüsselwörter: Sport, Unterricht, ADHS, Adipositas, Dicke Kinder

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 14:08
@voodoobal
Töpfern lag mir auch überhaupt nicht. Bin nicht einmal mit dem Rohmodell fertig geworden, weil ich dauernd neu angefangen habe und es nach jedem Versuch immer noch verkorkst aussah. Überall Dellen und es wirkte richtig assymetrisch. xD

Moment! Es gab bei mir echt mal jemanden der für ein Bild eine glatte 6 bekommen hatte ("Weihnachtsmann im Schnee" hieß es.... Derjenige hat einfach eine kleines rotes Dreieck mit Bommel auf ein weisses Blatt gemalt), aber im Endzeugnis stand auch wieder eine 3 drin. ^^" Naja, künstlerische Freiheit eben...

So war es bei mir im Sport leider nie. :<


melden
Anzeige

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 14:19
Da ich schon mit 6 Jahren in einem Sportverein war, war die Schulnote nie ein Problem. Aber ich kann mich nicht daran erinnern das in meiner Schulklasse irgend jemand war der eine schlechte Sportnote hatte. Und das obwohl in der Klasse einige Nichtsportler und Unsportliche Leute waren. Es wurde halt das benotet was jeder in der lage war sportlich zu leisten unter der Berücksichtigung seiner Sportlichkeit.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 14:27
@voodoobal
Da haste recht dan müsste man kunst unterricht auch verbieten da jeder etwas anderes schön findet


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 15:53
bei uns in der schule bekommen die die extreeem schlecht sind eine 3 und die anderen ne 1 oder 2.das find ich gannz okay ...


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 16:37
@ramisha
ramisha schrieb:Ich gehe sogar noch weiter und frage: Warum sollen nicht gerade
"dickleibige" Kinder "Nachhilfestunden" in Sport aufoktroyiert bekommen?
Ziemlich unsinnig wie ich finde. Dies sollte doch im Privaten geschehen. Der Sportunterricht sollte aber nicht wegfallen , sondern rein die Benotung desselibigen. Keine Noten, kein Leistungsdruck und ergo keine Vorführungen der benachteiligten Kinder und somit haben diese denke Ich mehr Motivation daran teilzunehmen oder?

@Hornisse
Hornisse schrieb:Es ist nun mal so das es im Sport eben sehr Gute gibt oder auch Looser. Bei Mathe fragt da auch keiner nach. Entweder der Eine checkts oder eben nicht. Da wird auch keine Rücksicht genommen.
Sehe ich auch ein wenig anders. Wenn du schlecht in Mathe bist, solltest du auch als "Zahlenlooser" in der Lage sein durch diszipliniertes Lernen ein gutes Ergebnis zu erreichen. Aber dicke Kinder benötigten über Jahre hinweg eine Betreuung um erst einmal das Gewicht zu reduzieren. Ganz zu schweigen von motorisch oder anders gestörten Menschen, denen eine "schnelle " Heilung verwehrt bleibt. Die kriegen halt einfach eine Note verpasst, obwohl sie an ihrer Misere gar nicht Schuld sind ( Adipositas in der Familie, Erbkrankheiten etc.) Wenn du in Mathe über Jahre schlecht bist, bist du wohl einfach faul oder hast nie gelernt zu lernen .

@darkylein
darkylein schrieb:In meiner Erstausbildung musste man, wenn man sein Sportzeug vergessen hatte oder "krank" war, seine Mitschüler beurteilen, auf den Bogen ging es auch darum, ob derjenige motiviert ist und den Willen dazu hat. Dies wurde dann bewertet, egal ob man nun sportlich oder unsportlich war. Dies ist die beste Methode finde ich.
Ich denke auch , dass wenn eine Benotung stattfindet, diese nicht auf die sportliche Leistung reduziert werden sollte. Das Engagement zählt und da sind eben Sportarten wie Bodenturnen, Reck etc. ungünstig , da sie gewisse Talente einfach vorraussetzen. Das Glück solche Lehrer zu haben scheinen hier ja einige zu haben, allerdings ist das die Ausnahme. Routine ist die obligatorische Tabelle: Junge , Mädchen , irgendein Wert und anschliessend die Note. Und wenn man eben noch schlechter ist, als die Liste es zulässt gibts die Mitleids Vier Minus.

@voodoobal
voodoobal schrieb:Wenn Sportunterricht rechtswidrig sein soll, sollte dann Kunstunterricht nicht auch rechtswidrig sein.
Ich denke nicht, da Kunst auch Kunstgeschichte sowie diverse theoretische Themen beinhaltet. Und der prakitsche Teil wird ja in den meisten Fällen sehr großzügig, wie bereits erwähnt, positiv bewertet. Beschränkt sich der Kunstunterricht allerdings ausschliesslich auf die Praxis ist er in meinen Augen, wie die Benotung im Sportunterricht, unmoralisch.

----------------------------------------------------------------------------------------

Ich will gar nicht groß reformpädagogisch rumlabern, aber die Erfahrung zeigt einfach, dass Sport und eben auch rein Praxis-orientiere Musik- und Kunstkurse , DEUTLICH ungerechter sind als der sonstige normale Wahnsinn an Schulen.

Sport ist wichtig an der Schule aber die Benotung des Sports ist meiner Meinung nach mittelalterliche Praxis.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 16:42
[Ich will gar nicht groß reformpädagogisch rumlabern, aber die Erfahrung zeigt einfach, dass Sport und eben auch rein Praxis-orientiere Musik- und Kunstkurse , DEUTLICH ungerechter sind als der sonstige normale Wahnsinn an Schulen.

Sport ist wichtig an der Schule aber die Benotung des Sports ist meiner Meinung nach mittelalterliche Praxis.
/ZITAT]

so sehe ich das auch, aber eine Frage nach Rechtswidrigkeit muß auch nicht sein.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 16:56
Wenn du in Mathe über Jahre schlecht bist, bist du wohl einfach faul oder hast nie gelernt zu lernen .

findest du hm.. es gibt durchaus Menschen die dann einfach nicht so Helle sind. Für diese gibt es auch keine Extras.. diese finden sich dann halt in einer unteren Stufe. Die können doch auch nichts dafür.. das was jeder von Mutter Natur eben mitbekommt.

Vielleicht sollte man doch überlegen wie der Sportunterricht gestaltet wird. Nur weil ein Kind dick ist.. heißt das noch lange nicht das es nicht Sport machen kann bzw unbeweglich sein muss. Ich war ein Moppel.. trotzallem hatte ich nen Einser. Ist so. Gehänselt.. nun dann müssen wir aber auf alle Kinder Rücksicht nehmen. Geht es nun um die Psyche.. ja da wären dann beispielsweise andere auch normalerweise besser in Mathe.. hätten sie nur nicht den Stress mit dem versoffene Vati. Mir widerspricht hier diese Logik.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 17:18
@ all diejenigen, die hier gegen Noten im Sport sind:

seid doch mal ganz ehrlich, wenn es da keine Noten gäbe, würdet ihr dann überhaupt noch mitmachen?

Ich hatte das Glück, in der Oberstufe einen ganz tollen Sportlehrer zu haben, der wirklich benotet hat, wie sich die Leute Mühe gaben und wie ihr Einsatz war. Da konnten dann auch absolute Spitzensportler, die meinten, es nicht nötig zu haben, da noch irgendwas mitzumachen, duchaus auch mal ´ne 5 kriegen. Und ein Mädel, was eine Beinprothese trug und wirklich fast alles probiert hat, auch ohne gute sportliche Erfolge eine 1. Auf die Leistungsbereitschaft kam es an. Wer zwar einen super Salto konnte aber sich zu fein war, auch mal eine Matte wegzutragen, der kriegte höchstens eine 3. So fand ich das gut und wünsche mir das auch für meine Kinder. Leider sieht die Realität nicht immer so gut aus...

Und Mathe... Es gibt genau so wie Lese-/Rechtschreibschwäche auch Zahlenschwäche. Das ist weniger bekannt und wird auch oft sehr spät diagnostiziert. Da haben die meisten schon längst ihren Stempel weg, daß sie´s einfach nicht raffen.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 17:27
Fakt ist doch , dass du im Sportunterricht bloss gestellt wirst, wenn du nicht die Leistung bringst. Und wenn du nicht den Lehrer hast, der nach Engagement benotet, ist der Sportunterricht schlicht und weg ungerecht.

Und das hat noch gar nichts mit der Psyche zu tun... also zählt das Argument nicht, das das Kind mit dem versoffenen Vati auch ungerecht benotet wird, weil es sich in Mathe nicht konzentrieren kann.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 17:54
@Sullyerna
Fakt ist das es doch darum geht das es Dicke schwerer haben oder.. in dieser Diskussion richtig?
Und da sie gehänselt werden bzw blosgestellt also ungerecht behandelt werden? Das natürlich auf die Psyche geht und sie sich vielleicht ganz zurückziehen?

Nein so einfach ist das nicht. Nochmal.. dick zu sein bedeutet nicht unbeweglich zu sein. Genauso gibt es dünne und normale Kinder die genauso unbeweglich und einfach Sportnieten sind.

Diese werde genauso blosgestellt.
Und was das Mathebeispiel angeht.. so werden Schüler die nicht helle sind genauso fertig gemacht. Und ein Schüler der Zuhause fertig gemacht wird siehe Vati.. wird genauso blosgestellt

Also wo willst du da nun ansetzen?

Ich lass mir einreden das ein fettes Kind bestimmt Problem haben wird.. aber dann so fett.. das es vom Arzt bescheinigt wird.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 18:10
@Sullyerna

@Adrianus
Adrianus schrieb:Den Sportunterricht an sich finde ich dennoch wichtig und eventuell söllte man ihn deutlich öfter stattfinden lassen. (1 stunde/tag?)
Bloß nicht .. da würden dir Leute wie ich an die Gurgel springen.

@Waldkind
Waldkind schrieb:Pummelchen & co. hatten alle gute Noten, weil diese sich eben angestrengt haben..
Das ist leider nicht immer so. Das kommt da ganz auf den Lehrer drauf an, ich spreche da aus eigener Erfahrung. Ich bin zwar nicht gerade Übergewichtig (irgendwo dazwischen halt), aber für mich ist Sport nunmal nichts. Finde daran halt keinen gefallen und habe mich im Sportunterricht mehr oder weniger durchgeqält, auch jetzt noch in der Ausbildung.
ABER; Auch wenn ich nie Lust auf Sport hatte, so habe ich mich IMMER angestrengt ... Bei der Realschule wo ich schlussendlich meinen Abschluss gemacht habe, hat es auch noch für eine Drei gereicht. Davor war ich halt auf ein Gym und auch da hatte ich mich angestrengt ... aber der Hansi hat mir in den 2-3 Jahren immer eine 4, das erste Jahr fast sogar eine 5 reingedrückt .... -.-

Naja das habe ich zum Glück hinter mir. Hier in der Ausbildung machen wir zwar auch alle 2 Wochen Betriebssport ... das wird aber zum Glück nicht benotet :).
Sullyerna schrieb:Fakt ist doch , dass du im Sportunterricht bloss gestellt wirst, wenn du nicht die Leistung bringst. Und wenn du nicht den Lehrer hast, der nach Engagement benotet, ist der Sportunterricht schlicht und weg ungerecht.
Ohja da hast du Recht.
Wenn ich ehrlich bin, bringe ich mit dem Sportunterricht durchwegs schlechte Erinnerungen mit in Verbindung. Das kann eine sehr starke seelische Belastung sein ...

@Hornisse
Hornisse schrieb:Und was das Mathebeispiel angeht.. so werden Schüler die nicht helle sind genauso fertig gemacht. Und ein Schüler der Zuhause fertig gemacht wird siehe Vati.. wird genauso blosgestellt
Der Unterschied ist doch hier, dass man Mathe ein Fleißfach ist, was man, auch notfalls mit Nachhilfe, lernen kann. Das geht in Sport nicht wirklich.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 18:20
Bei mir gibts nur einen Sport und der würde auch niemals benotet ;)
Wenn danach benotet wird wer sich trotz Talentfreiheit bemüht geht das für mich in Ordnung. Leider war das bei mir nie der Fall. Egal was ich gemacht habe, meine Zensur wußte ich schon. Ne 4.
Aber immerhin besser als wenn sie mich wegen dem Fach hätten durchrasseln lassen.
Eni


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 18:42
ich stimme dem zu, dass es wichtig ist Sport in der Schule zu haben,
es ist bei mir so, dass da kein unterschied gemacht wird zwischen dick und dünn.
Es sind bestimmte Leistungen zu erfüllen um eine Eins zu bekommen, doch für ein sehr dickes Kind oder Jugendlichen ist das kaum zu erreichen, ich sag mal so, ich finde es gut, dass diese Kinder wenigsten nicht durchfallen, aber das is auch nicht die lösung mit ner 4.
Aber man kann sie nicht einfach nicht benoten, dann fühlen sich die anderen Kinder, die mittelmäßig im Sport sind (deren Leistung nicht aufgrund ihrer Fettleibigkeit so ausfällt), verarscht und wollen auch nicht benotet werden.

Schulsport ist generell zu wenig, sagen alle Sportlehrer, obwohl ich das nicht so toll finden würde, wenn ich noch mehr stunden in der woche hätte.

Ich finde generell sind die Leistungen, die man erfüllen muss für eine eins, manchmal echt zu viel.
Ja stimmt manche schaffen das, weil sie regelmäßig Sport machen aber die anderen...
Von der unterschiedlichen Bewertung von Jungen und Mädchen im Sportunterricht will ich gar nicht erst anfangen...


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 18:45
sport ist doch eine der wenigen fächern das den schülern noch spaß macht, sie motiviert, ihnen erfolgsegfühle gibt, sie einigermaßen beweglich hält, sauerstoff in ihr müdes gehirn von derl etzten mathe stunde pumpt. sport ist enorm wichtig für die gesunderhaltung und förderung der kinder, nicht umsosnt betonen viele wissenschaftler auf der welt immer wieder dass man sich bewegen bewegen bwegen muss, um sich auch geistig fit zu halten, denn unser gehirn braucht nun mal ne gehörige portion sauerstoff =) sport ist ein guter ausgleich für die geistig orientieren fächer wobei ich finde , immernoch zu wenig im schulplan.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 18:49
aber sport zu haben in einer 10. Stunde is auch nicht so toll
vorallem wenn man davor noch 9 stunden "geistig orientierte" Fächer hatte


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 18:50
@Halbvampirroni wenn die schulen nur erreichen würden dass die kinder den spaß selbst an bewegung entwickeln, das wäre schon ein richtiger gewinn.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 18:50
@Sullyerna
Ich finde Benotung im Sportunterricht auch nicht unbedingt notwendig... Ausser man wählt es explizit als LK.
Ich hatte NIE gute Noten in Weit-/Hochsprung, weil egal wie sehr ich mich angestrengt hab, ich war eben klein. Bin ich immer noch :P


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 18:53
@mystery90
Ja da hast du recht.
naja ich finde die begeisterung is teilweise da und wird auch durch Sportfeste und Spielesportfeste erreicht,(bei meiner Schule schon)


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 18:57
@Hornisse

Du verstehst es nicht. Es geht nicht um die Psyche oder Mobbing! (Obwohl das natürlich noch dazu kommt!). Es geht darum das benachteiligte Menschen ( Körperform, motorische Störungen etc.) gezwungen werden am Sportunterricht teilzunehmen. Dieser wird benotet und ist deswegen ein Teil der Schullaufbahn und dem Zeugnis. Das ist ungerecht denen gegenüber die keine Defizite aufweisen.

Und zu der Sache mit dem Attest. Atteste werden meist nur bei konkreten Fällen ausgeschrieben.

Bei Dicken und sogar ADHS Kranken etc wird häufig pauschal gesagt, ach der kann doch mitmachen.


melden
Anzeige

Sportunterricht rechtswidrig?

25.05.2011 um 19:03
Wieso Sportunterricht nicht bewerten?
Ich mein, jeder hat irgendwo seine Schwächen, der eine in Englisch, der andere in Mathe und der andere an sportlichen Aktivitäten.
Es wäre doch gegenüber den sportlicheren Schülern unfair, den Sportunterricht abzuschaffen, vor allem wichtig für das sogenannte Ausgleichen 2er Fächer. Kann schon mal relevant für die Versetzung sein.
Außerdem ist noch nie ein Meister vom Himmel gefallen, ich habe für meine Sportlichkeit auch sehr viel getan, habe mich sehr angestrengt für die Urkunden etc.
Wenn ich manch faule sehe, die den ganzen Tag nur am fressen und jammern sind, denke ich mir, da sind sie doch selbst dran schuld.


melden
360 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt