Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fleischesser...die besseren Menschen

978 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Vegetarier
ice4tea
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 14:40
Also ich esse schon seit ich denken kann Fleisch, ich finde Fleisch ein wichtiger Bestandteil der Ernährung ! Ich habe auch noch nicht bemerkt das ich durch Schweinefleisch oder Rindfleisch brutaler oder weicher werde ( DU BIST WAS DU ISST )

NUR: Wenn ich sehe wie die Tiere geschlachtet werden dann verstehe ich, das es manche zu den Vegetarier zieht und um sich zu entschuldigen sagt man halt es ist doch viel gesünder....
Des weiteren wurde ja festgestellt das wenn man Mohrrüben ins heise Wasser wirft das die ( so die Wissenschaftler) auch SCHREIEN ! Auch beim abrupfen der Blumen und Kräuter wäre es so !

Ich bin sehr für eine Humane Tötung der Tiere genauso wie die natürliche Aufzucht der selben und der Transport !! !!

Ich fühle mich nicht schlechter als ein Vegetarier im gegenteil "Fleisch ist ein stück Lebenskraft"

Was meint Ihr ??

*****************************
Wer ein Problem definiert, hat es schon halb gelöst !

Ice4Tea


melden
Anzeige

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 14:46
JAAAAAAAA!!!!!!
FLEISCHFLEISCHFLEISCHFLEISCH!!!!!!!! ;)


JAAAAAAAA!!!!!!
GEMÜSEFRÜCHTEGEMÜSEFRÜCHTE!!!!!!! :)


AM MEISTEN JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!!!!!!!!!!
ÄUSGEWOGENE ERNÄHRUNG!!!!!!!!!!!!! :) :) :) :)




warum blos diese threads.... ;)


tschau

Die Rechtschreibregeln sind dran schuld...

Eine bessere Realität ist nur einen Gedanken entfernt!


melden

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 14:48
Die Tötung von Tieren ist bei weitem schlimmer, weil bei Pflanzen das Bewusstsein weniger stark ausgeprägt ist als bei den Tieren.
Darüber hinaus ist die Produktion von Fleisch teuerer als von Pflanzen.

Sieben Todsünden:

„Reichtum ohne Arbeit. Genuss ohne Gewissen. Wissen ohne Charakter. Geschäft ohne Moral.
Wissenschaft ohne Menschlichkeit. Religion ohne Opfer. Politik ohne Prinzipien.“ (Dalai Lama)


melden
ice4tea
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 14:57
Woher nimmst du die zuversicht das bei Pflanzen das Bewustsein nicht so ausgeprägt ist, schau dir mal die Zeitrafferaufnahmen an über Pflanzen, wenn sie verletzt sind strömen zum beispiel auch düfte aus um andere zu warnen.
Sie biegen sich weg von Feuer, das einzige was sie nicht können ist , weglaufen. Nun ja mehr oder weniger...

Und ums jetzt kurz mal auf die Spitze zu treiben...

Selbst im Pflanzenreich gibt es FLEISCHFRESSER.... UPS....

Es lebe die "natürliche" Fleischernährung ...

*****************************
Wer ein Problem definiert, hat es schon halb gelöst !

Ice4Tea


melden
the_secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 15:01
Wieso sollten fleischfresser die besseren Menschen sein ich sehe da keinen zusammenhang. Vegetarier würde ich auch nicht als besser bezeichnen es gibt keine besseren und schlechteren Lebensformen ob die handlungen gut oder böse sind hat nichts mit dem Wert zu tun. Denn alle haben ihre freunde und ihre Feinde. Vegetarier sind einfach die Menschen die sich um das Schiksal der Tiere kümmern.
P.S. Wie gesagt ich mache sehr wohl einen unterschied zwischen Pflanze und tier. Genauso wie ich einen Unterschied zwischen mensch und tier mache... (außer villeicht bei meinem geliebten treuen schäferhund aber das ist eine andere geschichte) ;)
Oder würdest du nur weil du ein Tier ist gleich einen Menschen essen? Vegetarier stehen respektieren auch die Pflanzen trotzdem müssen sie ja von etwas leben. Du verstest was ich meine?
Außerdem esse ich nur recht selten Kräuter oder die Pflanzen an sich. Ich ernähre mich von den früchten der pflanzen. Ein Apfel z.B. lebt der? Ich sage nein. Er ist die Frucht des Baumes. Genauso wie es bei der kuh die milch ist.


Der Mensch ist gut und gerecht, warum geht es dann der Umwelt schlecht?


melden
spuky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 15:02
@all

für mich sind alles zellen eine art lebewesen

die pflanzen haben ihr bewustsein so wie es für sie nötig ist oder stelld euch mal vor die karotten würden wie kaninchen durch die gegend hüpfen und sich auf die hasen stürzen die nur doof wie milchbrötchen da stehen und träumen

klar haben tiere ein höheres bewustsein es macht sich ja auch ict gut wenn man nicht flüchten kann wen der mensch sie jagd



und dennoch gehört beides zur nahrung für die menschen und beidee sind auch wichtig

mfg

der sinn des lebens:

die zeichen des schicksals erkennen,und den weg zu gott finden


melden
ice4tea
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 15:14
So ist es.... !!! !!! !!! Deshalb geht beides auch zum Leben so wie Weiss und Schwarz , gut und böse ! Dieser Threat hab ich nur geöffnet damit nicht nur die Vegetarier hier stehen sondern auch die Fleischesser !! Mehr wollte ich auch nicht, ich findes es nur gut das gelich hier zu Anfang es jemand auf den Punkt bringt und nicht 20 Seiten darüber diskutiert wird! Beides und das im Einklang mit der Natur gehört zum Leben !!

MFG @ all

*****************************
Wer ein Problem definiert, hat es schon halb gelöst !

Ice4Tea


melden

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 15:17
Hi@All !

"...nicht was in Euch hinein kommt macht Euch unrein,
sondern das, was aus eurem Herzen kommt..."

- Mein Lieblingsspruch aus dem N.T -
Sag ich mir immer wieder, wenn ich mir eine Zigarre anstecke...

An die Vegetarier, die aus religiösen Motiven kein Fleisch essen :

Ist es denn keine gute Tat, einer Kuh, einem Schwein oder einem Hähnchen
zur nächsten Inkarnation zu verhelfen und somit seinen Aufstieg zu fördern ??

An die Vegetarier, die aus Mitleid mit den armen Tieren kein Fleisch essen :

Warum esst ihr den Tieren dann das Futter weg ?
Bzw. :
Habt ihr noch nie gehört, wie erbärmlich ein Kohlkopf quischt,
wenn man ihn durchschneidet ?

Was aber die Ernährung mit "besseren Menschen,
oder Intelligenz zu tun haben soll,
bleibt weiterhin fraglich !

Möge DIE MACHT mit Uns sein !

MACHT mal, - Jeder wie er meint ! Paßt schon, -
und wenn nicht,dann macht DER HERR es eben passend !!

MIKESCH

In liebevoller Hingabe an den EINEN gebiert sich der EINE wiederum liebevoll in uns.

"Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben !" P.Pilatus


melden

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 15:32
haut doch rein:
(fleischesser leben bewiesener maßen gesünder)



"Ich hab des öfteren gesagt; Irmengard, wenn man sieht, dass eine Sache genetisch versaut ist, kann man da mit Prügeln alleine nichts machen. Die Irmengard hat dann immer geweint." (Gerhard Polt & Biermösl Blosn aus "Willi - ein Verlierer. Drama in drei Akten" auf "125 Jahre DIE TOTEN HOSEN auf dem Kreuzzug ins Glück")


melden

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 15:33
Link: pics.csherrmann.com (extern)

leck mich doch am bunsenbrenner...


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 15:41
@all

jeder sollte das essen was ihm bekommt.
und das ist in erster linie eine vielseitige und ausgewogene ernährung.
wer kein fleisch mag oder irgendwann nicht mehr mag,sollte dies ausschließlich
aufgrund seines appetites und nicht aus pseudoethischen überlegungen heraus tun.
wie überall ist der ausgleich und die abwechslung bei der ernährung das wichtigste.
der mensch ist noch weit davon entfernt die ernährungstechnischen zusammenhänge in ihrer ganzen komplexität zu erkennen.
sein körper hingegen kann das,wenn er nicht zu sehr einseitig konditioniert wurde.
um den körper(appetit) wieder als nützlichen wegweiser in sachen ernährung einsetzen zu können,empfiehlt sich eine woche heilfasten was für das seele/körper - verhältnis von großem nutzen ist.
und danach,auf den körper und seine anregungen(appetit auf...) hören.

das ist die natürlichste und gesündeste methode,da jeder mensch einzigartig ist und deshalb nur in ihm selbst die geeignete nahrungszusammenstellung
finden kann.
weder ernährungswissenschaftliche erkenntnisse noch ethisch oder spirituell oder esoterisch bedingte ernährungsweisen sind auf dauer gesund,wenn es dem einzelnen nicht wirklich entspricht.
der mensch muß nur wieder lernen die stimme seines körpers wiederzuendecken.
ernährung ist eines der individuellsten dinge überhaupt.in diesem punkt gilt es mehr in sich als nach aussen zu hören !


schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
ice4tea
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 15:59
BRAVO !!! ** Sehr schön geschrieben !!


*****************************
Wer ein Problem definiert, hat es schon halb gelöst !

Ice4Tea


melden
the_secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 16:06
Du irst dich tao es geht mir schon lange nicht mehr um meine Gesundheit ich kämpfe für meine eigene pberzeugung und wenn ich irgendwann mal selber den Kopf hinhalten muss dann ist es so... anfangs hat mir fleisch gefehlt doch allmählich habe ich mich drann gewöhnt und der groll dagegen ist weit aus größer als die tatsache das ich es vermisse. Ich bin bereit auf fleisch zu verzichten und das aus der eigenen überzeugung heraus weil mein Herz mir befielt es zu tun. Fleischersatz ist das was ich eben zu mir nehmen muss doch es lohnt sich denn unabhängig davon wie es sich auf meinen Körper auswirkt es wirkt sich auf meine seele positiv aus und das ist mir wichtiger als mein Körper.
P.S. ich fühle mich fiter seit dem ich vegetarier bin deshalb ist es sowieso nicht wahr.


Der Mensch ist gut und gerecht, warum geht es dann der Umwelt schlecht?


melden
relict
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 16:28
Oh no, nicht schon wieder so ein Thread. Soll wohl ein Gegenthread zum Vegetarierthread sein? ;)
Ich denke aber im Veggi-thread wurde bereits alles schon ausführlich abgehandelt.

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.


melden
devamala
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 16:33
um auch von meiner Seite mal zu erwähnen, dass ich nicht Fleischesser verurteile oder als schlechtere Menschen hinstelle...

sie befinden sich nur in einer anderen entwicklungsstufe...

und doch möchte ich sagen, viel weltoffener zu sein als damals in der zeit wo ich noch fleisch aß...

mikesch, lieber mikesch...,

Töten sollst du nicht. Und das tun wir aber wenn wir fleisch essen wollen. es wird im auftrage getötet.
Jemanden absichtlich zu verletzen ist nicht moralisch.

aber iß ruhig weiterhin Fleisch, auch du wirst deine nächste chance bekommen. wie jeder!

Die Liebe ist die einzige Wahrheit oder Alles entspringt dem Einen - Dem kosmischen Bewusstsein... Baba nam kevalam


melden
ostpower
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 16:57
Fleesch roxx. Am besten roh, im ernst, Hackfleisch is das beste was es gibt.
Im Fleisch is einfach mehr Power drin --> OstPOWER ;)

Außerdem stehn wir am Ende der Nahrungskette und können uns so frei bedienen, das Recht nehm' ich mir einfach raus...

"Lieber geh ich mit meinen eigenen Ideen unter,
als daß ich mit den Ideen meiner Feinde lebe."


melden

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 18:08
@ostpower
gute einstellung, ich esse jetzt mein nachbar.

"Ich hab des öfteren gesagt; Irmengard, wenn man sieht, dass eine Sache genetisch versaut ist, kann man da mit Prügeln alleine nichts machen. Die Irmengard hat dann immer geweint." (Gerhard Polt & Biermösl Blosn aus "Willi - ein Verlierer. Drama in drei Akten" auf "125 Jahre DIE TOTEN HOSEN auf dem Kreuzzug ins Glück")


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 18:21
Fleischverzehr ist laut ansicht macher Moralapostel Mord...aber nur weil eine Gurke nicht so Süße Augen hat wie eine Kuh,wird gerne darüber hinweggesehen,dass sie auch ein Lebewesen ist.

In meinen Augen sind Vegetarier ,Fleischessern keineswegs moralisch überlegen.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 20:17
Fleisch ist wichtig für die Ernährung. und ausserdem jedem das seine. Und ich glaube die Tiere werden meistens so getötet das sie keine Schmerzen haben nur die Massenhaltung ist fies für Tiere. Aber wenn Vegetarier sage sie essen kein Fleisch damit nicht soviele Tiere sterben,bringt das nichts es werden trotzdem genauso viel Tiere getötet.
ich finde nur scheisse das soviel Fleisch (oder essen allgemein)einfach weggeworfen wird. man macht sich viel auf's teller und ist dann die Hälfte nicht. da könnte man doch weniger drauf machen und später holen. u

We are not alone


melden
mindgone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 20:27
Nach unseren bisherigen erkenntnissen sind tiere eher mit z.b. nerven
ausgestattet, empfinden also schmerz, werden durch schlechte behandlung
verhaltensgestört usw.

Tiere entwickeln, da sie erfahrungen sammeln und umsetzen können, einen
eigenen charakter. Tiere sind weltoffen, haben menschenkenntnis (ich denke an
hunde katzen) bzw. individuelle vorlieben.

WICHTIG: Vegetarier tragen ebenfalls dazu bei, dass Tiere getötet werden.

Egal, und selbst wenn man nur Bioprodukte kauft, wer Milchprodukte
konsumiert, unterstützt damit auch die Fleischindustrie.

Kühe werden künstlich befruchtet damit sie Milch geben, die Kälber werden
teilw. geschlachtet. Kalbsfleisch ist beliebt.

Vegetarismus hat also nichts (!) mit "leben und leben lassen" zu tun, außer man
hat seine eigene kuh daheim, oder kennt einen esoterik bauer, der seine kühe
hält, bis sie eines natürlichen todes sterben, und das möglichst auf einer
riesengroßen weide oder alm. Dieser Bauer darf aber dann nicht hauptberuflich
bauer sein- denn ein solches verhalten wäre finanziell (ohne riesenerbe) nicht
tragbar.

Wenn man also vegan lebt. d.h. jegliche tierprodukte (leder, rindsuppenbrühe,
fleisch, milchprodukte, honig etc.etc.) ablehnt bzw. auf sie verzichtet.... dann
kann man von leben und leben lassen reden...

...wenn man von den gelsen, die man im schlaf erschlägt, weil sie einen
stechen, oder ameisen beim wandern etc. absieht... (von kleinstlebewesen
wollen wir gar nicht erst anfangen) aber das ist natürlich außerhalb unserer
möglichkeiten.

Ich hab vor ca. 4 monaten den versuch gestartet vegetarisch zu leben, und bis
jetzt hat mich kein heißhunger auf fleisch oder ähnliches eingeholt. vor wurst
z.b. ekelt es mich bereits.

Zuvor hab ich natürlich jegliche Produkte aus konventioneller Haltung abgelehnt
(Eier, milch, fleisch). Das gehört meiner meinung nach zu einem gesunden
menschenbewusstsein dazu. Egal, wie hoch der preis ist.

Ich bin begeisterter Fischer, und weiß für mich, dass ich dazu imstande wäre,
auch säugetiere zu töten, häuten, auszunehmen und zu essen. wer dazu NICHT
imstande ist, sollte sich meiner meinung nach ernsthaft überlegen, fleisch zu
konsumieren.

Die letzten 4 Monate hab ich auch nicht mehr gefischt, obwohl ich mehrfach die
möglichkeit gehabt hätte.

Das größte Problem ist meiner meinung nach die entfremdung zur "beute". Die
fehlende Achtung. Wenn ich selbst einen Fisch fang, kann ich dessen Leid
minimieren. selbst und aktiv. Ich bin damit konfrontiert. Und ich weiß, dass
dieser Fisch bisher ein Leben in Freiheit führen konnte, unter guten
bedingungen. Gleichzeitig kann ich selbst beurteilen ob ich schädigend in ein
Ökosystem eingegriffen hab, von dem ich ja abhängig bin. Das kann ich bei Mc
Donalds z.b. nicht... usw. usw.

prinzipiell bin ich also der meinung wenn überhaupt fleisch, dann NIEMALS aus
konventioneller handlung. auch keine milch oder eier produkte aus
konventioneller haltung.

Zusätzliche und andere aspekte siehe oben :)

lg, mind. uff. ich les es wie immer nicht mehr durch, fehler usw. -> flüchtigkeit



Was die Menschen Zivilisation nennen, ist der Zustand gegenwärtiger Sitten; was sie Barbarei nennen, das sind die Sitten der Vergangenheit.
Eine Bank lebt von den schlechten Geschäften, die sie unterlässt.Entwicklung der Menschheit:
Als Primitive befaßten sie sich mit der Milchstraße.
Als Entwickelte bevölkern sie die Einkaufsstraßen


melden
Anzeige

Fleischesser...die besseren Menschen

16.10.2004 um 20:54
Jürgen von der Lippe - Männer, Frauen, Vegetarier

Wer nicht auf seine Weise denkt, denkt überhaupt nicht.
(Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854-1900)


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nation der Waffen44 Beiträge