Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

121 Beiträge, Schlüsselwörter: Charles Manson
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

13.10.2011 um 16:40
@Waldkind

ich soll sincerly fragen was DU sympathisch findest - mit verlaub, aber das ist mir zu blöd ;-).


Dann behalts halt für dich :-).


melden
Anzeige

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

13.10.2011 um 16:40
@Mindslaver
Nachdem ihm Jesus und die Beatles als Engel erschienen sind....oder so


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

13.10.2011 um 16:43
@armleuchter
mit verlaub...du hast recht..verzeih..
ich hege sympathie für mr vengeance.....
hoffe du bist zufrieden!..


melden

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

20.03.2013 um 17:30
Hallo!

Ich interessiere mich auch für Kriminologie. Bei Charles Manson trifft sicher beides zu, verrückt und gespielt-verrückt. Wenn man das lange spielt, nimmt man sowieso die Rolle vollends an.

Charles Manson ist sicher kaputt aufgewachsen: Mit einer Mutter, die ihn nicht wollte, frömmlerisch-dummen Grosseltern, einem rustikalen Onkel, der Bildung verachtete und um sich schoss, intoleranten Lehrern, sadistischen Heimerziehern und und und...

Man muss auch sehen, dass er sehr klein war und sich deshalb nur mit Psychomanipulation oder Waffen (vorzugsweise Messern) durchsetzen konnte.

Im Knast hat er dann Gitarre gelernt, die Knasthierarchie ausgetestet und Kontakt zu diversen Psychokulten gehabt. Das alleine hätte ihn aber nicht zu dem berühmten Mann gemacht, der er dann nachher wurde, wenn er sich nicht genau 1967 nach seiner Freilassung im "Summer of Love" auf die Schiene der Gegenkultur hätte setzen können.

Erst hat er nur ein paar Hippiemädchen aufgegabelt, aber daraus wurde dann schnell mehr. Die fuhren irgendwann in Bussen durch Kalifornien und liessen sich später auf einer Filmranch nieder, von der aus sie noch mehr Gebiete in Beschlag nahmen.

Genial an ihm ist nicht seine Pseudophilosophie, obwohl die für einen Früh-Schulabbrecher schon beachtlich ist, sondern die Tatsache, dass er relativ zielstrebig Kontakte zur Film- und Musikszene aufnahm. Offensichtlich fühlte er sich dann aber von der verraten, was neben Revolutionsphantasien (Helter Skelter), Streitigkeiten im Drogenmilieu u. a. der Grund für seine Racheorgie im Sommer 1969 wurde, bei der auch die Schauspielerin Sharon Tate ermordet wurde.

Interessant sind aus wissenschaftlicher Sicht weitere Tatsachen:

- Manson hat mutmaßlich früher und viel mehr getötet als bisher angenommen
(die Polizei sucht immer noch im Sand, nach über 4 Jahrzehnten)
- Manson hatte in seinen Hochzeiten nicht nur an die 100 Leute um sich herum versammelt, sondern auch Kontakte zu Prominenten seiner Zeit wie Dennis Wilson (Beach Boys), Terry Melcher (Produzent, Sohn von Doris Day), Meat Loaf und Cass Elliot;
Kontakte zu Jane Fonda und Peter Falk sind umstritten
- Anhänger der Manson Family spielten Ende der 60er im Film "The Ramrodder" (Youtube!) mit, darunter auch Bobby Beausoleil, ein bekannter Filmmusiker, der noch an anderen Projekten wie "Lucifer Rising" beteiligt war
- nach seiner Verhaftung gab es ein Nachspiel: die Family koalierte mit der berüchtigten Aryan Brotherhood, viele Zeugen wurden beseitigt und Lynette Fromme zielte 1975 mit einer Schusswaffe auf Präsident Ford (wofür sie bis 2009 sass!)
- eine andere fanatische Anhängerin, Sandra Good, besuchte bis in die 90er-Jahre Talkshows (Youtube!), ihr Sohn ist Koch (unter anderem Namen) und war meines Wissens einmal auch im deutschen Fernsehen für Werbespots für Küchengeräte zu sehen ;-)

Gruss!


melden

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

09.04.2013 um 21:38
@Momjul
Hab erst letzte oder vorletzte Woche ne Doku über die Manson Family gesehen und soweit ich weiß, war er selber nicht an den Morden beteiligt (zumindest nicht an den letzten für die sie verhaftet wurden), sondern "nur" Auftraggeber.

Ich finde schon, dass der Typ ne Meise hat UND die Leute verarscht. Wer mit Helter Skelter aus nem Beatles-Song ankommt (ist meines Wissens nach die Bezeichnung für ne Achterbahn) und diesen Begriff für die eigene erfundene Scheiße verwendet, kann doch nicht mehr ganz knusper sein. Hab das Gefühl er hat die Bedeutung gekannt, aber seinen mit Drogen vollgepumpten Jüngern anderes erzählt, da diese sowieso alles glauben und es nicht besser wissen.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

09.04.2013 um 21:55
Ich habe auch so einiges von ihm gesehen (Doku), am Anfang seines „Schaffens“ war er noch klar im Denken, als er merkt seine „Anbeter“ stehen hinter ihm wurde er Größenwahnsinnig.
An Verarschung glaube ich bei ihm nicht.


melden

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

09.04.2013 um 21:58
noch nie von ihm gehört.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

09.04.2013 um 22:02
Interessanter Typ auf jeden Fall..


melden

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

09.04.2013 um 22:48
Der is meiner Meinung nach extrem gestört...


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

10.04.2013 um 02:01
ich glaub er ist eigentlich so ein typischer hillbilly oder identifiziert sich zumindest mit der dummdreist-idiotischen, schiesswütigen jeehaa-kultur. er könnte auch billy-joe-bob manson heissen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

10.04.2013 um 04:15
Ich würde den werten Herren als eine antisoziale Persönlichkeit mit narzisstischen Zügen und ungeheurer Manipulation bezeichnen, dazu würde ich ihn mit meinem laienhaften Wissen als stark persönlichkeitsgestört ansehen.

Vita und eigene Drogenexzesse haben das Monster in ihm freigesetzt, denke der schob wie auch seine Jünger so manche drogenindizierte Psychose!


melden

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

10.04.2013 um 21:24
Wenn man den Verrückten oft spielt, wird man es irgendwann.

Aber bei ihm liegen die tiefen Ursachen seiner Psychose in der Zurückweisung seiner Mutter, dem Aufwachsen bei engstirnig-religiösen Verwandten - was ihm aber Inszenierungstalent im Gottesdienst nähergebracht hat - und in sadistischen Schul- und Knasterfahrungen - was ihm aber auch viele manipulative Psychotricks beigebracht hat.

Die endgültige Zündung folgte dann aber durch seine Freilassung direkt in den Summer of Love 1967.


melden

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

10.04.2013 um 22:09
FrauLehrerin schrieb:@Momjul
Hab erst letzte oder vorletzte Woche ne Doku über die Manson Family gesehen und soweit ich weiß, war er selber nicht an den Morden beteiligt (zumindest nicht an den letzten für die sie verhaftet wurden), sondern "nur" Auftraggeber.

Ich finde schon, dass der Typ ne Meise hat UND die Leute verarscht. Wer mit Helter Skelter aus nem Beatles-Song ankommt (ist meines Wissens nach die Bezeichnung für ne Achterbahn) und diesen Begriff für die eigene erfundene Scheiße verwendet, kann doch nicht mehr ganz knusper sein. Hab das Gefühl er hat die Bedeutung gekannt, aber seinen mit Drogen vollgepumpten Jüngern anderes erzählt, da diese sowieso alles glauben und es nicht besser wissen.
Das ist umstritten. Man weiss nicht genau, wie viele die liquidiert haben. Ich tippe auf 30 - 40.
Er war wenigstens street smart und hat andere als Helfer vorgeschickt! ;-)

Helter Skelter meint in diesem Fall nur Chaos oder Revolution. Das mag auch auf Fahrgeschäfte in der Kirmess angewendet worden sein.

Die HS-Theorie ist aber nur ein Baustein zur Erklärung des Geschehenen: Es gab damals im Südwesten der USA schwere Strassenschlachten wegen Bürgerrechten, Rassismus, Vietnam und anderen Konfliktlinien. Besonders die Anklage um Bugliosi setzte darauf.
Entscheidend ist aber noch das Motiv der Copy Cat Killers, weil bei einem anderen tödlichen Überfall ihr "Brother" Bobby Beausoleil verhaftet worden war. Sie wollten die Morde den Black Panthers in die Schuhe schieben.
Wichtig sind auch das Motiv des generellen Hasses auf das Musik- und Filmestablishment - Manson hat an Liedern (u. a. der Beach Boys) und Filmen (The Ramrodder) mitgewirkt und war dafür nicht ausreichend honoriert worden - möglicherweise hat er auch als Stricher für berühmte Schauspieler gearbeitet.
Ein weiteres Motiv, das aber nicht ganz ausgeleuchtet werden konnte, ist das des Streits im Drogenmilieu. Es ging dabei um die Frage, ob die Manson Family, die über Rockergruppen wie die Straight Satans oder die Satans Slaves ein fester Supplier im Drogenmilieu der Gegend war, generell für Hollywoodgrössen der Zeit den Versorger gespielt hat und vielleicht nach einem sog. Drug Burn Rache nehmen wollte. Polanski, Sebring und Frykowski galten ja als - vornehm ausgedrückt - den Drogen nicht abhold.
Steve McQueen, der an jenem Termin verhindert gewesen war, liess auf jeden Fall schnell Spuren in seinem Anwesen beseitigen.

Weitere Theorien der Publizistik, die ich allerdings für sehr abenteuerlich halte, gingen und gehen in die Richtung Satanismus und Psychokulte (einige Family Members hatten nachweisliche Kontakte zu Satanisten um LaVey, Scientology, The Process und mglw. dem 4-Pi-Movement, das muss aber kein Mordmotiv sein), eine Verschwörung der Geheimdienste zur Unterminierung der Gegenkultur (halte ich für Quatsch) oder eine Attacke der Pornomafia (halte ich für eher unwahrscheinlich).

Die Satanismus-Schiene stützt sich darauf, dass Polanski viele Filme über dieses Thema gemacht hat und dass einige Family-Anhänger Kontakte dahin hatten. Der berühmte Autor Ed Sanders hat darüber auch geschrieben, sein Hauptwerk "The Family" wurde aber nach Klagen von diversen Kulten diesbezüglich zensiert.
Zur Geheimdienstschiene kann ich nichts sagen, weil sie mir zu weit hergeholt scheint, aber ihr könnt dazu u. a. bei Paul Krassner etwas nachlesen.
Die Pornomafia-Theorie geht davon aus, dass viele damalige Regisseure heimlich mit dem Dreh von Pornos sehr viel Geld verdient haben und es zu Machtkämpfen kam. Dazu muss man wissen, dass Pornos damals teuer UND illegal waren (es gab noch kein VHS, geschweige denn DVD oder Blu-Ray!). Frühe Pornos wie der Klassiker "Deep Throat" von 1972 waren daher auch mafiafinanziert. Roman Polansky soll nicht nur damit viel Geld verdient haben, sondern auch Hardcorepornos von Prominenten der damaligen Zeit bei sich gelagert haben. Ob so etwas stimmt, kann ich nicht sagen. Auch dazu müsstest ihr bei Paul Krassner nachlesen. Die involvierten Personen sollen laut Krassner sein:
Greg Bautzer (Promi-Anwalt), Jane Wyman (Ex von Ronald Reagan, damals Gouverneur in CA), Cass Elliot, evtl. John Phillips (beide The Mamas and the Papas), Yul Brunner (Schauspieler), Peter Sellers (Schauspieler), Warren Beatty, Dean Martin, Steve McQueen.

Eine Hauptfrage ist doch, ob die Täter vorher Kontakte zu ihren Opfern hatten oder nicht. Einige zeitgenössische Medien wie auch der deutsche Spiegel haben das behauptet.


melden

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

10.04.2013 um 22:15
@Momjul
Helter Skelter als Bezeichnung für Chaos und Revolution ist nur hineininterpretiert.
Wie ich bereits sagte, der Begriff wurde einem Beatles-Song entnommen. Die Beatles, aus Großbritannien, bezeichneten damit eine Art Karussel. Manson als Amerikaner kannte das nicht und hat es für seinen eigenen Schwachsinn genommen, mal grob ausgedrückt.
Wikipedia: Helter_Skelter_%28Manson%29
Momjul schrieb:Eine Hauptfrage ist doch, ob die Täter vorher Kontakte zu ihren Opfern hatten oder nicht. Einige zeitgenössische Medien wie auch der deutsche Spiegel haben das behauptet.
Was würde das denn ändern?


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

10.04.2013 um 22:28
Mansons Psychogramm, Vita und der Kult um seine "Familie", das ist leider der Stoff aus dem richtig gute VT´s hervorgehen können.

Ich glaube einfach Manson ist und war ein rassistisch, frauenfeindlicher Narzisst, der auf seinem Drogenkonsum irgendwann Mal hängen blieb, da ist nichts geheimnisvolles dran und auch nichts was ihn besonders abhebt von anderen historischen Persönlichkeiten die ähnlich tickten wie er!


melden

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

10.04.2013 um 22:34
Fortsetzung:

Meine Hypothese von 30 - 40 Mordfällen beruhen einerseits auf damaligen Kriminalfällen in der Region, die Ähnlichkeiten im Modus Operandi mit den Tate-LaBianca-Morden aufweisen und andererseits auf Aussagen der Manson-Anhängerin Sandra Good, die laut Ermittler Bugliosi derartige Andeutungen gemacht haben soll.

Ihr dürft das ganze nicht als blosse Manson-Geschichte (verrückt oder nicht) sehen!
Das war ja eine ganze Bande (vielleicht 100, harter Kern vielleicht 20) mit Kontakten ins Musik- und Filmbusiness, zu obskuren Kulten und später zur Aryan Brotherhood. Da hängt also mehr dran!

Allein im Bereich der Ranches sind mehrere Wanderer verschwunden. Ausserdem rechne ich die Ukiah-Morde der Family an, bei denen zwei Frauen (Enkelin und Grossmutter) mit vielen Lederschnüren (rituell?) erdrosselt wurden. Eine Kultgruppe befand sich zu der Zeit in der Umgebung und eine festgenomme Frau gab den Namen "Sadie Mae Glutz" an, ein Spitzname von Susan Atkins.
Auch der Tod des Manson-Anhängers John "Jesus/Zero" Haught kann kein Selbstmord beim Russischen Roulette gewesen sein, weil er dann nicht einen Revolver mit voller Trommel genommen hätte - schon gar nicht hätte er sich nach so einem Selbstmord selbst die Fingerabdrücke vom Griff abwischen können! Was wollen die mir da verkaufen?
Die anwesenden Family-Mitglieder gaben an, er habe mit einer jungen Frau Sex gehabt und sich dabei in den Kopf geschossen, um den "Climax" zu erhöhen! ;-)
So einen Scheiss können die mir nicht erzählen ... und so geht es gerade weiter:
Marina Habe (Tochter eines Schriftstellers), James Sharp (wohl Scientology), Doreen Gaul (Scientology), Joel Pugh (Lover oder Ehemann von Sandra Good, dann in England mit doppelt durchgeschnittener Kehle gefunden, trotzdem Selbstmord?), Ronald Hughes (eigenwilliger Anwalt von Leslie van Houten, er wollte, dass van Houten nicht alle Schuld für Manson auf sich nimmt, Manson sagte dann voraus, dass er nie mehr das Gerichtsgebäude betreten werde, später soll er abgerutscht sein beim Wandern?), Karl Stubbs usw. Die Liste ist lang!

Suchen im Wüstensand auf den Ranches blieben allerdings bislang erfolglos. Es sind aber auch über vier Jahrzehnte vergangen. Die Suchhunde haben schon angeschlagen, aber man fand beim Buddeln nichts. Momentan setzt die Polizei bei alten Tonbandaufnahmen an, die Tex Watson damals bei Gesprächen mit seinem Anwalt aufgenommen hatte und die jetzt freigeworden sind (nach dem Tod des Anwaltes wurde seine Kanzlei aufgelöst). Mal sehen, was da noch herauskommt...


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

10.04.2013 um 22:34
also wer sich ein hakenkreuz auf die stirn ritzt ist verrückt. ganz davon abgesehen was er mit seiner Manson Family alles angestellt hat...


melden

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

10.04.2013 um 22:38
@BarbieundKen:

Das würde schon etwas ändern.

Wenn sich Opfer und Täter näher kannten - grob kannten die sich sowieso - dann könnte das vielleicht etwas über die Motivlage sagen und die Frage beantworten, ob beide Gruppen in kriminelle Geschäfte verwickelt waren.

Momentan sieht es aber so aus, als ob Manson nur den früheren Besitzer des Anwesens, Terry Melcher (Sohn von Doris Day) kannte. Manson kreuzte dort am Cielodrive auch noch nach seinem Auszug auf und wusste wohl, dass Melcher nicht mehr da war. (Einige Theorien gingen ja von einem irrtümlichen Anschlag auf die falschen Hausbewohner aus.)

Manson wollte wohl allgemein nur das Kulturestablishment von L. A. treffen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

10.04.2013 um 22:45
@Momjul

die hatten regelmässige Tripps, Manson war der Guru dem Alle folgten, die haben sich von Manson geschickt auf den Hasstripp schicken lassen, denn er initierte ja diese fragwürdigen Veranstaltungen, das Motiv war Mansons Machthunger und seine Position als selbsternannter Visionär. Das war ne Art Sekte und seine Schäfchen taten brav, vernebelt wie sie selbst waren das was er ihnen sagte...


melden
Anzeige

Charles Manson. Verrückt oder verarscht er die Leute..

10.04.2013 um 22:46
Das Spannende ist ja, dass die den mehrfach befreien wollten.

Eine Hauptaktion war das "Hawthorne-Shooting" in Zusammenarbeit mit der Aryan Brotherhood, bei dem ein Waffenladen zunächst erfolgreich überfallen wurde. Der Haken war nur, dass der Mann an der Kasse einen stillen Alarm auslösen konnte und die Frauen dann durch die heranrückenden Polizisten kampfunfähig geschossen werden konnten.

Angeblich wollten sie mit den Waffen einen Jumbo Jet entführen und dann - falls Manson nicht freigelassen würde - jede Stunde einen erschiessen. Das hat fast etwas von Stammheim und RAF.

Auch andere "Families" waren so unterwegs: Die Lyman Family wollte Manson mit einem Hubschrauber befreien, die Planungen scheiterten aber.
Und obwohl beide Manson herausholen wollten, waren sie untereinander Konkurrenten innerhalb der Gegenkultur-Szene: Lynette Fromme berichtete, dass sie von Anhängern der Lyman-Family zusammengeschlagen worden sei.
(Ihr Begründer Mel Lyman starb '78 mit 40, aber mutmasslich aus natürlichen Gründen.)

Vielleicht kennt ihr den damals berühmten Film "Zabriskie Point". Sehr empfehlenswert!
Die Hauptdarsteller Daria Halprin und Mark Frechette hatten auch Kontakte zur Lyman Family!


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden