weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die letzten 21 Tage.

Neverland
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 22:43
@Keysibuna
Ich möchte Dir also einen Rat geben, wenn ich es überhaupt darf, versuch positiv zu denken, und was schönes schon in diesem Leben zu finden, denn wenn Du hier unzufrieden und ungeduldig bist, wirst Du es da auch sein.
hör Dir dieses Song an, und es wird Dir dann auch irgendwie gehen, vlt so, wie mir jetzt



wenn ich dies höre, dann bin ich nicht hier, sondern dort, wo ich immer wollte


melden
Anzeige
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 22:50
@Neverland

Danke, gute Rat ist immer willkommen :)
denn wenn Du hier unzufrieden bist, wirst Du es auch da sein.
Für mich gibt es kein "DA" wo es mir gut oder schlecht gehen könnte

Aber das
versuch positiv zu denken, und was schönes in diesem Leben zu finden
werde ich beherzigen. :)


melden

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 22:53
@Keysibuna

Keine Ahnung - vielleicht ans Meer fahren, Menschen besuchen die ich mag, aber vor Allem
einfach leben :) bis mir die Lichter ausgehen...


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 22:55
@KicherErbse

Ist es dann überhaupt möglich einfach zu leben?? Ich kann mir das so leider nicht vorstellen das man es so einfach könnte.


melden

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 23:00
@Keysibuna

Das machst Du doch grade auch. :D
Klar würde ich mir wahrscheinlich Gedanken darüber machen, was ich am dringlichsten noch erleben wollen würde, weil die Zeit ja dann berechenbar wäre.
Aber was sollte man denn dann sonst machen?
Trübsal blasen?
Sich dem Suff hingeben um zu vergessen?
Rumjammern?
Panik zelebrieren?

...macht doch alles keinen Sinn, sondern nur die letzten Möglichkeiten für schöne Erlebnisse kaputt.


melden
Neverland
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 23:00
@Keysibuna
Glaub mir, es gibt Da, da bin ich mir mehr als 99 proz. sicher.

in meiner letzten Minute würde ich gern Song"Belle" hören, weiß nicht, ob den Wunsch sich erfüllt, hoffe wenigsten


melden

Die letzten 21 Tage.

08.08.2011 um 00:07
21 Tage hm

Ich würde erstmal die ganzen Leute treffen wolln die mich in meiner Verganenheit Gegenwart unterstützt haben und mir geholfen haben zuden zuwerden der ich heute bin, danach würde ich die ganzen alten Gegenden abklappern in denen ich viele schöne erinnerungen habe.

Meiner Familie sag ich das gerade ins Gesicht und das sie die jenigen sein solln die keine Angst haben sollten und den rest würde ich damit verbringen in der Natur zusein und sie genießen, weg von der Stadt und von den Menschen.


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

08.08.2011 um 07:00
@KicherErbse

Genau um diese Fragen;
KicherErbse schrieb:Aber was sollte man denn dann sonst machen?
Trübsal blasen?
Sich dem Suff hingeben um zu vergessen?
Rumjammern?
Panik zelebrieren?
zu beantworten geht es hier.

Wie denken wir würden wir handeln und reagieren wenn wir uns solch ein Situation vorstellen.

@Neverland
Neverland schrieb:Glaub mir, es gibt Da, da bin ich mir mehr als 99 proz. sicher.
Denke das sollten wir in einem anderen Thread etwas vertiefen wenn du nichts dagegen hast, hier wäre es OT. Aber diese Glaube dient natürlich für dich als Trost und deshalb wirst du daran festhalten. Mir geht es auch nicht darum dir etwas auszureden, sondern diesbezüglich nur Fragen zu stellen damit man seine Vorstellungen einmal zu hinterfragen.

@soulbreaker
soulbreaker schrieb:damit verbringen in der Natur zusein und sie genießen, weg von der Stadt und von den Menschen.
Gehe ich recht in der Annahme dass du dich ganz alleine zurück ziehen würdest??


melden

Die letzten 21 Tage.

08.08.2011 um 09:44
@Keysibuna

Guten Morgen Keysibuna,

habe erst einmal über Deine Frage nachgedacht.
Denke das ist nichts was man mal eben so von jetzt auf gleich beantworten kann.:-)

Ich bin für mich zu dem Schluss gekommen,dass ich so weiterleben würde wie bisher,so als ob es keine "Frist" gibt.
Zumal ich der Ansicht bin,dass so ein Datum nicht in Stein gemeißelt ist.....(Meine jetzt die 21 Tage)

DIE Antwort wird es sowieso nicht geben,denn jeder würde ja für sich entscheiden und jede Entscheidung würde ich persönlich akzeptieren.
Dies ist ein ganz persönlicher Vorgang und jeder sollte das Recht haben (sofern möglich) über diesen Vorgang zu bestimmen.


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

08.08.2011 um 09:52
Guten Morgen @Bruja

Es ist schön zu sehen das man sich dafür Zeit nimmt und sich Gedanken darüber macht bevor man schreibt. Danke dir dafür :)

Ich gebe dir vollkommen Recht wenn du schreibst;
Bruja schrieb:Dies ist ein ganz persönlicher Vorgang und jeder sollte das Recht haben (sofern möglich) über diesen Vorgang zu bestimmen.
Darum geht es doch auch hier, um diese persönliche Entscheidungen kennen zu lernen.

Wie man sehr schön verfolgen kann sind hier verschiedene persönliche Gedanken geschildert worden und das bereichert diese spezielle Thema einzigartiger weise.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

08.08.2011 um 21:10
@Keysibuna

Ich habe den Eindruck, dass du selbst in einer schlimmen Situation steckst. Zumindest kam es in einigen Aussagen so rüber, als seist du selbst in der Situation, zu wissen, dass du nicht mehr lange zu leben hast. Ich hoffe sehr, dass ich mich irre und wünsche dir viel Kraft.


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

08.08.2011 um 21:12
@blue_

Ich danke dir herzlich, aber bitte mach dir deswegen keine Sorgen das wird schon wieder :)


melden
popcorncandy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

08.08.2011 um 23:17
@Keysibuna
ich hoffe auch sehr, daß du nach dem Ablauf der 21 Tage noch sehr lange hier sein wirst. :(
Da du ja selbst mehrmals beteuert hast, daß du es niemandem sagen würdest...
Sichtlich bin ich nicht die Einzige, die dieses mulmige Gefühl im Bauch beim Lesen der Beiträge,
seit Tagen nicht loswird. -.-
:(


melden
Superhyper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

08.08.2011 um 23:38
ich glaube @Keysibuna ist auf dem zenit und wird noch höher gehen :)

nun bei mir sind es vlt ganz real diese 21 tage.
Dazu kommen noch viele andere reale und natürliche Zeichen oder Gegebenheiten.

Es sind gute Zeichen zumindest auch dabei. Verhältnis - 7:19 .

Zu deiner frage @Keysibuna, auch wenn man alle gewissheit hätte dass man keine
chancen mehr hat, keinen ausweg, man würde wahrscheinlich versuchen
den ganzen spass bisschen zu verlängern und das eine oder andere
ausprobieren. Ich persönlich würde natürlich auf wunder warten,
da ich schon viele Wunder erlebt hab, aber irgendwann gehen auch die
wunder aus, und nun nebst dem Warten auf Wunder, würde ich
vielleicht irgendwelche Gedichte reimen und so. oder vielleicht jemandem helfen
in welcher form auch immer was ich tagtäglich versuche und auch tue. grüsse


melden
DerEgoist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

09.08.2011 um 00:45
wenn ich wüsste, dass ich in 21 tagen sterben werde, dann würde ich vor freude lachen, weil ich es dann nicht selbst tun müsste (instinkte und so) und andererseits wäre ich vermutlich traurig und zutiefst ''ungläubig'' gegenüber wem oder was auch immer.

mindfuck :D


melden

Die letzten 21 Tage.

09.08.2011 um 04:28
@Keysibuna
Ich wäre vermutlich zunächst einmal ziemlich planlos und würde überlegen, wie ich das am besten meiner Freundin und Familie beibringe - vielleicht würde ich mir dazu Rat bei einem Arzt/Beratungsstelle/Selbsthilfegruppe/o.Ä. holen.
Danach würde ich wahrscheinlich anfangen Briefe zu schreiben und den Leuten darin für das wunderschöne Leben danken, dass sie mir ermöglicht haben. Meiner Freundin würde ich hier speziell noch einmal ans Herz legen, dass sie sich nicht aufgeben soll und versuchen muss wieder glücklich zu werden - ich weiß, dass sie mich nicht vergisst. (Wie viel sie mir bedeuten wissen sie auch jetzt schon, aber es wäre wichtig für mich, es nochmal alles aufzuschreiben.)
Ich würde auch einen Sarg und Musik für meine Beerdigung aussuchen, um damit besser klar zu kommen.
Dann würde ich alle Tage mit meinen Liebsten verbringen, meine Lieblingsbücher nochmal lesen und das tun, worauf ich morgens Lust hätte. Wahrscheinlich wären Vergnügungsparks und Sushi dabei ;)
Sterben möchte ich nicht allein, meine Liebsten sollen bei mir sein. Seitdem ich miterlebte wie mein Opa mit drei Krebsarten stündlich immer mehr zerfiel, nichts mehr sagen konnte, uns nur anschaute und schweigend weinte bis er starb, habe ich Angst vor dem Sterben. Ich würde deshalb wahrscheinlich ständig Panikattacken kriegen.
Neben der Angst vor der Ungewissheit, was beim Sterben eigentlich passiert, habe ich Angst davor, dass ich meine Freundin später nicht wiederfinden kann.


melden

Die letzten 21 Tage.

09.08.2011 um 05:50
@Keysibuna

was mich nun nach den zahlreichen beiträgen und den ansichten so vieler menschen interessieren würde ist, wie du eigentlich dazu stehst und ob sich an deiner ausgangshaltung etwas geendert hat ? hast du eine andere einstellung zum sterben bekommen? hast du erkenntnisse erhalten die du vorher nicht hattest? hat es dich zum nachdenken gebracht? siehst du jetzt einiges mit anderen augen - hat sich etwas verändert in deinem denken ?

ganz allgemein gefragt was hast du für konsequenzen/schlüsse aus den vielen persönlichen meinungen für dich selbst gezogen ?


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

09.08.2011 um 06:30
@popcorncandy

Du sollst dir keine Sorgen machen, dafür war dies hier nicht gedacht. Hier geht es nur um zu verstehen wie es in einem aussieht wenn man sich so eine Situation vorstellen müsste.

@Superhyper

Das tut mir leid zu hören/lesen. Ich werde dir die Daumen drücken damit die Wunder, auf die du wartest, schnell geschehen und du wieder ohne solche Gedanken zufrieden weiter leben kannst.

@DerEgoist

Ich hoffe für dich das du nie ein Grund findest es "selbst zu tun". Im Gegenteil hoffe das du so viel Freude im Leben hast das du nicht ein mal an so was denken musst.


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

09.08.2011 um 06:53
@Vayona
Vayona schrieb:Ich wäre vermutlich zunächst einmal ziemlich planlos und würde überlegen, wie ich das am besten meiner Freundin und Familie beibringe - vielleicht würde ich mir dazu Rat bei einem Arzt/Beratungsstelle/Selbsthilfegruppe/o.Ä. holen.
Das ist sehr realistisch, denke auch das man erst mal völlig durcheinander ist und nicht weiß wo und wie er beginnen soll. Aber wie ich sehe du hast schon eine Möglichkeit gefunden diese "planlose Zeit" zu meistern. :)


Auch wie ich sehe sind dir die Menschen die du liebst sehr am Herzen liegen und du in ihre Nähe die nötige Kraft und Trost bekommen erhoffst.

Dein Angst vor (allein zu)sterben kann ich gut verstehen.

Obwohl ich da anders darüber (Weiterexistenz nach dem Tod) denke wünsche ich dir das du und deine Freundin bis in alle Ewigkeit nie trennen müsst damit du sie nicht suchen muss.


melden
Anzeige
Superhyper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

09.08.2011 um 07:37
@Keysibuna
oh so brachial kataklysmisch ists auch nicht bei mir. Bin gerade an meinem f* power-place :)


melden
239 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden