weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die letzten 21 Tage.

DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 20:29
@Keysibuna

und genau dafür haben die Inder ihre Karmaarbeit ;)


melden
Anzeige
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 20:30
@DieSache

Um was geht es bei dieser Arbeit?? Vielleicht eine kleine Einblick?? :)


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 20:35
@Keysibuna

nun, dass eben alles was wir tun, oder unterlassen seine direkten, oder indirekten Folgen hat !

Ich denke, mir wäre es wichtig in dieser angenommen Zeit der letzten 21 Tage soviel wie möglich an Dingen klar zu stellen, bei denen mich bisher mein innerer Schweinehund davor abgehalten hat. Nur wer auch Selbstvorwürfe, oder alte Verfehlungen bereinigen kann, der geht mit einem friedvolleren geistigen Bewusstsein...denke ich zumindest, wenn ich an die Begleitung meiner Grußeltern denke, die hier zuhause durch die Familie erfolgte !


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 20:37
@Keysibuna

grob formuliert ist vorzeitige Karmaarbeit im vortgeschrittenen Stadium sowas wie bewusstes Leben !

Ich habe zwar die Kernaussage verstanden, lebe aber nicht immer danach...bei mir menschelts noch zu arg ;)


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 20:41
@DieSache

Also mit reinem Gewissen abschied nehmen. Und dafür wenn möglich keine Taten begehen die unsere Gewissen belasten könnten.

Danke es ist ne schöne Vorstellung, aber in der Realität leider nicht durchführbar.

Das was manche als Recht empfinden ist es für die anderen Unrecht. Und das macht diese Vorstellung sowas wie Placebo, und man kann sich diese reine Gewissen auch einbilden ^^

Endeffekt dient das auch nur zu Trost.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 20:46
@Keysibuna

hm, ich denke wenn man sich dieser Kausalität bewusst ist, wird man jedenfalls versuchen sich so gut wie möglich daran zu halten...Prinzip Hoffnung und die hat schon so manchem das Leben erträglicher gemacht ;)

Man muss ja nicht perfekt sein, aber sollte es versuchen dem Ideal in seinem Rahmen nachzukommen *ggg*...urteilen wird eh ein anderes Gericht, wenn man daran glauben will !


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 20:49
@DieSache


lol

Genau dort ist der entscheidende Punkt, diese Glaube das man vor einem Gericht stehen wird zwingt viele nen schlechten Gewissen zu haben, sie haben einfach Angst davor und machen sich selbst seelisch kaputt.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 20:56
@Keysibuna

ich finde bei der Frage kommts darauf an, von wo man das Pferd sattelt !

Wenn ich mich so verhalte, dass ich selbst in keine Gewissenskonflikte komme, dann hab ich auch keine Angst vor diesem gefürchteten "Endgericht", wobei es mich immer wieder wundert, wie negativ man den Begriff "Gericht" in der Frage belegt.

Ich denke da sind sehr, sehr viele nochimmer von religös inszinierter Vorstellungen viel zu dogmatisch !

Seh dich als Mensch und nimm dich so an, erkenne deine eigenen Schwächen und versuche Wege diese auszugleichen und vorallem vergib dir selbst, wenn du Fehler erkannt hast. Die Haltung zum eigenen Leben hat Einfluss darauf wie wir das Diesseits verlassen, ob im Konflikt mit uns selbst, oder im friedlichen Bewusstsein das getan zu haben was unserem Gewissen Ruhe schenkt ;)

Wir alle sind Menschen und die bekommen im Leben immer mehr als nur eine Chance zum Wachstum ;)


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 21:02
@DieSache

Einzige Gericht vor dem ich stehe ist der in mir tagtäglich stattfindet.

Um meine eigene Taten zu beurteilen muss ich meine eigene Grenzen und moralische Einstellung kennen und festlegen und nicht von iwelchen Überlieferungen diktiert bekommen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 21:07
Schön als Sinnbild wäre da die ägyptische Mythologie des Totengerichts ;)

@Keysibuna

ganz so eng würde ich es an deiner Stelle nicht sehen wollen, denn letztendlich hat ja jede dieser Überlieferungen auch einen Bezug zu dem was und wie wir es uns vorstellen können, wir sind von vielem, viel stärker geprägt als wir uns selber eingestehen wollen.

Aber in einem gebe ich dir Recht, wie wir was verstehen wollen ist uns allen selbst überlassen !

Ich hab auch schon oft überlegt ob mit diesem Gericht nicht sogar wirklich genau dieses gemeint war, nämlich das Gewissen im Todeskampf !


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 21:10
@DieSache

Ich dagegen bin davon überzeugt das wir in letzen Minuten oder Sekunden vor diesem einzigen Gericht, vor unserem Gewissen stehen. Aber nur weil wir so erzogen und so leben gelernt haben.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 21:11
@Keysibuna

siehste also liegen wir beide doch nicht so weit voneinander entfernt ;)


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 21:15
@DieSache

Deshalb ist es ja auch so interessant mit dir darüber zu reden :)

Aber wir sind nicht die einzigen, es sind mehrere Menschen die so denken.

Also kann man davon ausgehen das ein Umdenken im Gange ist und die Menschen sich mehr darüber Gedanken machen und fragen stellen als vorher, auch wenn man nicht so offen darüber reden will.

Die alten Vorstellungen werde endlich mit fragenden Augen angesehen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 21:18
@Keysibuna

eher mit offenen und mehr "Einfühlung" ich denke ja !


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 21:20
@DieSache

Was meinst du, war es nicht längst an der Zeit dafür??


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 21:28
@Keysibuna

und manche sollten noch etwas ihre Scheu vor bestimmten Themen ablegen, damit die "Verführer" weniger Manipulatonsmöglichkeiten haben. Mir fällt in letzter Zeit auf dass Astro Hotlines und esoterische Berater wieder einen großen Zulauf haben, was meiner Ansicht daher kommt, weil viele Angst davor haben durch spirituelle Fragen und Ansichten zu sehr als Spinner abgetan zu werden und mit "normalen Freunden" über solche Themen nicht sprechen wollen, aber wehe du bist mal in den Händen von so einem "Möchtergern-Lebenshelfer", wer da nicht aufpasst wird schnell abhängig gemacht !

Alles braucht seine Zeit, jede Erkenntnis, jedes Verständnis !

Man kann Umdenken und Bewusstseinswandel nicht einfach so erzielen, dass es einem Umschalten eines Hebels gleicht. Manche Erfahrungen waren eventuell nötig, denn wenn mans nicht erkennt dann kann ein Problem auch nicht behoben werden, weil es im Bewusstsein nicht existiert.

Und auch jetzt ist es noch nicht geschafft, das dauert noch !

Sorry an die anderen Diskussionsteilnehmer, weils jetzt doch OT gegangen ist, hoffe ihr seht mir das mal nach !


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 21:38
@DieSache
DieSache schrieb:viele Angst davor haben durch spirituelle Fragen und Ansichten zu sehr als Spinner abgetan zu werden
Niemand wird so schnell als Spinner abgetan, wenn man Fragen stellt und ALLE Antworten in Betracht zieht.
DieSache schrieb: Mir fällt in letzter zeit auf dass Astro Hotlines und esoterische Berater wieder einen großen Zulauf haben
Das hat natürlich auch mit diesem angeblichen Weltuntergang Voraussagungen zutun. ^^

Und zum anderen hört man von diesen Stellen meistens tröstende und beruhigende "Voraussagen".

Somit hat man sich ne gewisse Zeit wieder Innere Ruhe verschafft und das führt zu eine gewisse Abhängigkeit, weil man so von seinen wirklichen Problemen und Sorgen ne kleine Urlaub nehmen kann.

Und so OT finde ich das alles nicht, weil es nun mal zu unseren Inneren Frieden auch solche Dinge gehören.


melden
Neverland
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 21:39
Ich bin also der Meinung, dass wir in unseren letzten Minuten nicht nur klaren Kopf bewahren sollen, sondern auch ohne Angst ins Auge des Todes blicken, wenn es wirklich so weit sein wird.
Seit ihr bereit, ... ich nicht,... noch nicht


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 21:41
@Neverland


:D


Tod hat keine Augen in das man blicken muss. Das einzige wo wir wirklich blicken müssen sind in unseren eigenen letzten Gedanken.


melden
Anzeige
Neverland
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

07.08.2011 um 21:44
@Keysibuna

ich möchte wissen, schaffst Du es, wenn es wirklich soweit sein wird, absolut ohne Angst diese Grenze zwischen Dasein und Jenseits zu überqueren.


melden
85 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden