weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Zeitpunkt "Jetzt".

484 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeit, Wissenschaft, Philosophie, Existenz
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

14.08.2011 um 12:58
@Yoshi

Ich weiß schon, dass sich das Sein immer nur im Jetzt abspielt. Das Leben an sich hat viele Gesichter, viele Zustände und ist etwas umfassender, aber im Grunde spielt sich immer alles im Jetzt ab, sehe ich auch so.

Nur, diesen Moment, diesen Zeit-Punkt des Jetzt, den gibt es wahrscheinlich nicht. Es gibt vielleicht jenseits von Raum und Zeit das, was wir im religiösen Sinne als Ewigkeit bezeichnen. Da wo alle Zeit zu einem Punkt zusammenfließt. Nur, das wäre so gesehen ja auch wieder die unerträgliche Starre. :D

Ich vermute mal, dass wir im Hinblick auf die Zeit schon wieder zu linear denken. Wir denken uns die Zeit wie einen Zahlenstrahl. Die 0 wäre so gesehen unsere Gegenwart. Alles hinter der 0 läge in der Vergangenheit und alles davor läge in der Zukunft...

Nur gibt es diese 0 eigentlich nicht. Denn das wäre das Nichts :D
Zwischen allen anderen Zahlen, die einen zeitlichen Zustand beschreiben, liegen aber auch wieder unendlich viele Zahlen, also die 0,1, die 0,01, die 0,001 usw... und damit auch wieder unendlich viele zeitliche Zustände...

Ich philosophiere mal etwas und denke: Die Zeitwahrnehmung einer Fliege bewegt sich in den Zuständen zwischen 0,01 und 0,02 - unsere Zeitwahrnehmung bewegt sich hingegen zwischen den Zuständen von 1 und 2...

Und dabei frage ich mich: Bewegen wir uns überhaupt durch die Zeit, oder bewegt sich die Zeit durch uns hindurch?

Eigentlich müssten wir beim linearen Denken über die Zeit gleich zwei Zeitlineare anlegen, nämlich den Zeitstrahl, den wir vermeintlich durchqueren, das wäre in diesem Falle zB. die Uhrzeit und die Kalenderzeit, die immer weiter fortschreitet und etwas, das plötzlich im Nichts verschwindet hinterlässt, nämlich die Vergangenheit... Und darunter einen zweiten Zeitstrahl, der immer unsere gegenwärtige Zeit anzeigt, das wäre das Lineal mit der Null, die immer das Jetzt angibt, egal wo das andere Lineal mit dem Zeitstrahl auch hingeht...

Ich vermute aber mal, dass wir bei dieser linearen Denkweise nicht weiter kommen. Eher halte ich die Zeit selbst für eine Art fraktale Struktur, die im kleinen immer wieder das große Ganze in unendlichfacher Wiederholung darstellt und somit gibt es auch keine wirkliche Grenze von Jetzt auf Gleich... Sondern nur einen beständigen Übergang, den Fluss eben, der in immer kleiner werdenden Einheiten die aber ins unendliche gehen, sich dem Gleich beständig annähern, ohne dieses Gleich aber jemals erreichen zu können. So wie man in der Mathematik eine Itteration, also eine Annäherung an die Null durchaus durchführen kann, ohne dass die Null jemals erreicht wird.

Daher wird das Jetzt auch niemals das Gleich, das Morgen, die Zukunft erreichen. Aber es müht sich ständig ab, sich diesem in der Unendlichkeit anzunähern... :D


melden
Anzeige

Der Zeitpunkt "Jetzt".

14.08.2011 um 13:03
@Fabiano
Ja, du bist schon sehr nah dran ;)

Meines Erachtens ist lineare Zeit eine Illusion.

Das gesamte Universum ist wie eine 'Box' innerhalb der wirklichen raum- und zeitlosen unendlichen Realität ^^

Man kann es mit einem Computer vergleichen, angenommen, die Realität, in der wir uns befinden wäre raum- und zeitlos, so wäre der Computer, auf dem wir z.B. Mario spielen unsere illusorische Raum-Zeit Realität ^^

Ich meine, in Träumen springen wir ja auch ständig in Raum und Zeit hin und her, daran merkt man schon, wie relativ Zeit ist :D


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

14.08.2011 um 13:12
Wenn ich zu viel und zu lange darüber nachdenke, dann werde ich kirre :D

Wie sagte Herr Einstein schon: Alles ist Relativ :D ...


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

14.08.2011 um 13:13
Willkomen in der Matrix :D


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

14.08.2011 um 13:21
Bei einem Strich, einer Geraden, Linie... whatever hat man doch im Grunde so ein ähnliches Problem.
Es gibt links davon eine "Fläche" und rechts ebenso. Um den Strich wahrzunehmen müsste er ja auch aus etwas bestehen, also eine, wenn auch minimale, Fläche haben, die wiederum an andere Flächen anliegt. Die dabei entsehende Grenze würde wiederum durch eine Gerade beschrieben werden können müssen.
Folglich gibt es soetwas wie eine Gerade strengenommen nicht.

Genau so könnte es sich mit dem Jetzt verhalten;
Das "Jetzt" ist die nicht existente "Gerade" zwischen den "Flächen" "Vergangenheit" und "Zukunft".

.. Der Begriff "Gegenwart" ist dehnbar anwendbar auf den Bereich um diese Grenze zwischen V und Z.

(Ist nur so'n kleiner Einwurf, versteht jemand was ich damit meine ? ;D )


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

14.08.2011 um 13:29
Klar, verstehe ich durchaus. Und du hast sogar Recht. Eine Linie ist im Grunde nicht wirklich eine Linie, da sie ja auch eine Breite haben muss um als Linie erkennbar zu sein. Damit aber ist sie im Grunde genommen auch schon eine Fläche und keine Linie mehr.

Woraus besteht denn eine Linie? Aus aneinander gelegten Punkten, könnte man jetzt sagen. Aber was ist denn ein Punkt? Wenn dieser keine Ausdehnung nach allen Seiten hätte, wäre er gar nicht da. Hat er aber eine wenn auch noch so geringe Ausdehnung, ist es streng genommen auch kein Punkt mehr, sondern schon eine Fläche :D

Das Jetzt ist die nicht existierende Grenze zwischen Vergangenheit und Zukunft... Aber wenn diese Grenze nicht existiert, dann gibt es so gesehen gar kein Jetzt... Wo leben wir dann? Im Nirgendwo ???

@therealnapster


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

14.08.2011 um 13:39
In der Vergangenheit.
In der Zukunft leben wir ja noch nicht.
Ich würde sogar soweit gehen das etwas was in der Zukunft liegt nicht existiert, da es noch nicht geworden ist. Und was nicht existiert kann auch nicht "leben".
Bei genauerer Überlegung ist die sog. Zukunft nur unsere logische Schlussfolgerung aus der Vergangenheit.

@Fabiano


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

14.08.2011 um 14:19
Hmmm... Kann man in der Vergangenheit leben? Wenn es kein Jetzt gibt bzw. das was wir als Jetzt bezeichnen, schon Vergangenheit ist, dann ist es aber doch schon vorbei. Denn Vergangenheit existiert doch gar nicht mehr...

@therealnapster


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

14.08.2011 um 14:38
die Zukunft existiert noch nicht und die Vergangenheit nicht mehr...verdammt ich glaub das ist ne nummer zu groß für das menschliche Gehirn.

Mal bedenken, das das was wir Wahrnehmen, schon die Vergangenheit ist, da ja z.Bsp. Schall oder Licht auch etwas Zeit braucht bis es von unseren Synapsen wahrgenommen wird. -.-

@Fabiano


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

14.08.2011 um 14:52
Hehe, irgendwo hast du Recht, weil: Sobald eine Lichtwelle oder eine Schallwelle in unser Bewusstsein gedrungen ist, ist schon Zeit vergangen. Wir nehmen dann etwas als Gegenwärtig wahr, was schon nicht mehr Gegenwärtig ist... Aber diese leichte Verschiebung in Richtung Vergangenheit ist genau das, was wir Gegenwart nennen. Aber das kann ja eigentlich nicht sein... :D

@therealnapster


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

14.08.2011 um 15:53
@therealnapster
therealnapster schrieb:Mal bedenken, das das was wir Wahrnehmen, schon die Vergangenheit ist, da ja z.Bsp. Schall oder Licht auch etwas Zeit braucht bis es von unseren Synapsen wahrgenommen wird. -.-
Das mag ja durchaus so sein, aber dennoch geschiet es doch jetzt, oder etwa nicht?


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

14.08.2011 um 15:54
@therealnapster
Und seit wann nehmen irgendwelche Synpasen irgendetwas wahr?


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

14.08.2011 um 16:12
Sry, das mit den Synapsen hätte ich besser wissen müssen, stimmt. Aber der Punkt ist doch klar?
Das die "Realität" von aussen betrachtet eben schon der Vergangenheit angehört wenn ihr Abbild vom Gehirn verarbeitet wird.

Da aber unsere Sinne, das was unser körper fühlt, sieht, riecht, schmeckt etc. bei aller Spiritualität oder sonstawas, alles ist was unsere "Realität" bildet, ist das, was wir als jetzt kennen bereits vergangenheit.
Wir sind nicht mehr als unser Körper.

Es ging ja auch ursprünglich um die Frage was das Jetzt ist. Ob es ein jetzt gibt.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

14.08.2011 um 16:17
@Yoshi

Hab gerade dein Profil gelesen.
Wenn man deine Grundeinstellung besitzt im Bezug auf den Geist, zieht meine Begründung selbstverständlich nicht^^ bis jetzt ergibt meine Theorie für mich einen Sinn, aber ich bin offen ;)


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

14.08.2011 um 17:25
Möglicherweise sind unsere Wahrnehmungen bis zu dem Zeitpunkt, wo sie tatsächlich verarbeitet worden sind schon Vergangenheit. Aber erfahren tun wir sie ja trotzdem im Jetzt und auch als Jetzt. Allerdings würde unsere eigene Reaktion dem wirklichen Jetzt auf die entsprechende Wahrnehmung die ein kleines Stück zeitlich zurück liegt, dann dem scheinbaren Jetzt nicht mehr entsprechen.

Das würde mir auch erklären, wie es zu diesen merkwürdigen Erscheinungen hinsichtlich des sogenannten freien Willens kommt, da ja davon ausgegangen wird, dass unser Bewusstsein schon ein kleinwenig im Voraus weiß, wie wir uns entscheiden werden. Das liegt vielleicht genau in dieser unscheinbaren kleinen Differenz zwischen wahrgenommenem Jetzt und tatsächlichem Jetzt. So sind wir tatsächlich unserer Zeit immer einen winzigen Augenblick voraus :D


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

15.08.2011 um 12:53
@Fabiano


Dies würde auch ein Déjà-vu erklären.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

15.08.2011 um 12:58
therealnapster schrieb:Bei einem Strich, einer Geraden, Linie... whatever hat man doch im Grunde so ein ähnliches Problem.
Es gibt links davon eine "Fläche" und rechts ebenso. Um den Strich wahrzunehmen müsste er ja auch aus etwas bestehen, also eine, wenn auch minimale, Fläche haben, die wiederum an andere Flächen anliegt. Die dabei entsehende Grenze würde wiederum durch eine Gerade beschrieben werden können müssen.
Folglich gibt es soetwas wie eine Gerade strengenommen nicht.

Genau so könnte es sich mit dem Jetzt verhalten;
Das "Jetzt" ist die nicht existente "Gerade" zwischen den "Flächen" "Vergangenheit" und "Zukunft".

.. Der Begriff "Gegenwart" ist dehnbar anwendbar auf den Bereich um diese Grenze zwischen V und Z.

(Ist nur so'n kleiner Einwurf, versteht jemand was ich damit meine ? ;D )
Ich zumindest verstehe das sehr gut, das ist genau was ich meine :)

Ich hatte keinen guten Vergleich, aber der mit der Geraden zwischen V und Z drückt das ganz genau aus. Eine Gerade hat genauso viel Ausdehnung wie das Jetzt - nämlich gar keine.

Das, was wir als Zeit wahrnehmen ist nur die Verschiebung der Geraden in Richtung Z.

Liebe Grüße


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

15.08.2011 um 13:01
@Gedankebeule

Es gibt Forscher, die das auch genauso erklären. Man nimmt ja an, dass das Gehirn ein gerade erlebtes Ereignis reflektiert und uns denken lässt, dass man das schonmal erlebt hat.

Ob das dann der Realität entspricht weiss ich nicht, aber zumindest wird darüber nachgedacht.

Liebe Grüße


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

16.08.2011 um 22:26
@Lunita

Toller Thread!
Manmanman.....über das JETZT hab ich mir auch schon oft Gedanken gemacht!

Alles was man tut ist schon verstrichen, auser das was ich jetzt gerade tue........verdammt.....schon wieder verstrichen.........

"Jetzt" ist mMn Sekunde 0. Zumindest ist das "Jetzt" sehr kurz ^^
Ich kann das so schwer erklären.........ich zb. kann die "Gegenwart" nur fühlen......aber messen?!?


Ach, die Zeit ist schon eine gemeine bitch ;) Macht Kopfweh! xD


melden
Anzeige

Der Zeitpunkt "Jetzt".

16.08.2011 um 22:32
@Buchi04
du sagst es :) ein seltsames Phänomen, dieses "Jetzt" :D Ein weiteres Geheimnis, welches darauf wartet enthüllt zu werden, oder auch für immer verborgen bleiben will... who knows^^


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden