weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Zeitpunkt "Jetzt".

484 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeit, Wissenschaft, Philosophie, Existenz

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 20:45
@Y34RZ3RO

Ja, das kommt so ungefähr hin. Wir bewegen uns ständig von der Vergangenheit zur Zukunft ohne Zwischenstop.

Das Jetzt, würde es das geben, wäre wohl ein Stillstand - ein eingefrorener Moment des Lebens.

Liebe Grüße


melden
Anzeige

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 20:50
@WangZeDong
WangZeDong schrieb:Wie ich schon sagte, es gibt kein JETZT, es gibt nur Vergangenheit und Zukunft.
Es ist umgekehrt. Es gibt keine Vergangenheit und Zukunft, denn diese können immer nur JETZT betrachtet werden.
So wird die Vergangenheit und auch die Zukunft immer JETZT erschaffen.

Vegangenheit und Zukunft sind Folge des linearen Denkens, was wiederum Folge der materiellen Inkarnation in einem Körper ist, der von Zeit und Raum abhängig ist.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 20:52
@snafu

Auch da habe ich schon etwas dazu geschrieben.

Ich habe Zeugen und Dokumente, die belegen, dass meine Vergangenheit existieren, Das kann ich zwar leider nicht mit der Zukunft, aber wenn wir uns darauf einigen, dass es nur entweder Vergangenheit/Zukunft oder Jetzt gibt, dann werde ich wohl einen Vorteil erlangen ;)

Liebe Grüße


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 20:53
@WangZeDong

Jetzt glaube ich zu verstehen was du vorher gemeint hast, als du gesagt hast du siehst das Jetzt als eine Illusion an. Hast du damit das Jetzt als einen Zeitpunkt gemeint?

Denn das Jetzt als einen Zeitpunkt kann es meiner Auffassung auch nicht geben. Es muss ein unteilbares, unendliches "Ding" sein, denn ansonsten würde es wie du sagst alles zu einem Stillstand kommen.


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 20:54
@WangZeDong

ist vergangenheit nicht auch stillstand?


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 20:57
@Y34RZ3RO

Ja, genau das meinte ich - wenn es nur Jetzt geben würde, wäre alles ein Photo.

Natürlich @souljah - darum bewegen wir uns ja ständig in Richtung Zukunft. Nur erreichen wir sie nie, weil es gleich wieder zur Vergangenheit wird - in jedem Moment.

Liebe Grüße


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 20:58
@WangZeDong
WangZeDong schrieb:Ich habe Zeugen und Dokumente, die belegen, dass meine Vergangenheit existieren,
die du dir aber nur JETZT ansehen kannst und nur JETZT kannst du dran denken, wie das war.
Jetzt! machst du dir Gedanken über deine Vergangenheit.
Jetzt nennen wir die Vergangenheit Vergangenheit. und es ist nur ein Wort. Und Erinnerungen, an die wir JETZT denken.


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 20:58
@WangZeDong

wie können wir uns, aus dem "stillstand" heraus, in die zukunft BEWEGEN!? das funktioniert irgendwie nicht..


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 20:59
@WangZeDong

bewegung oder stillstand. was willst du jetzt?


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 21:06
@snafu

Wenn mein Gehirn mir sagt, dass ich das Bild sehe, ist es schon Vergangenheit dass ich darauf geschaut habe. Dennoch ist diese meine Vergangenheit real, so real wie die Zukunft in die ich jeden Moment eintauche.

@souljah

Ich sehe keinen Stillstand, ich bewege mich ständig. Stillstand wäre eben Jetzt. Stillstand ist bestenfalls Tod, aber das wäre wieder ein anderes Thema.

Liebe Grüße


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 21:10
@WangZeDong

du sagtest mehrfach, dass wir uns aus der vergangenheit in die zukunft bewegen. nachdem ich dich eben fragte, ob vergangenheit nicht auch "stillstand" ist, sagtest du NATÜRLICH.

bemerkst du jetzt, deinen denkfehler?

wie können wir uns also, aus dem STILLSTAND (vergangenheit), in die zukunft BEWEGEN?

das was du beschreibst, ist der zustand jetzt. der immerwährende übergang.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 21:11
WangZeDong schrieb:Dennoch ist diese meine Vergangenheit real, so real wie die Zukunft in die ich jeden Moment eintauche.
jaja, weiss schon was du meinst. ;) @WangZeDong

doch kannst du es genausogut (ewiges) Jetzt nennen. dann bist du immer im hier und jetzt, kannst alles von da aus machen, und auch die vergangenheit und Zukunft aus diesem Jetzt betrachten.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 21:13
@WangZeDong

Verwirrung entstand für mich nur, weil ich den Begriff Jetzt bereits Synonym für das Unfassbare herangenommen habe und nicht als Zeitpunkt. Der Zeitpunkt Jetzt wurde vor einigen Seiten hier schon einmal diskutiert und da waren viele der Ansicht, dass es einen solchen in der Wirklichkeit nicht geben kann, wo wir ja miteinander übereinstimmen. Es ist schlussendlich nur ein Hilfsmittel zur Messung und zum Verständnis von Ereignissen und deren Abfolgen.

Was ich allerdings noch nicht nachvollziehen kann, ist wenn du sagst, dass deine Vergangenheit existert. Existenz ist für mich nur in dem Jetzt möglich (Jetzt als Synonym für das Unfassbare, nicht als Zeitpunkt). Menschen die bereits gestorben sind existieren ja jetzt auch nicht mehr und auch nicht in der Vergangenheit, weil es keine Vergangenheit gibt. Wenn du sagst du hast Beweise für die Vergangenheit, kannst du mir dann auch bereits verstorbene Personen zeigen, die in dieser Vergangenheit noch leben?

Vergangenheit ist nur ein gedankliches Konzept, wie die Zahl 3. Die Zahl 3 existiert ja auch nicht in der Wirklichkeit. Sie trägt nur zum Verständnis der Welt bei. Genauso wie das Konzept Vergangenheit.

Vergangenheit ist die Beschreibung der Gedanken und Erfahrungen, wie sie in zeitlicher Abfolge das Jetzt durchlaufen haben.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 21:20
@souljah

Dafür haben wir im Sprachgebrauch wohl zwei Vergangenheitsformen - eine "normale" und eine "abgeschlossene". Die Vergangenheit, von der aus ich mich in die Zukunft bewege, ist ja noch nicht ganz abgeschlossen. Diejenige die ich auf meinen Bidern habe sehr wohl.

@snafu

Sprachgebrauchlich kann ich da natürlich nicht mehr widersprechen :)
Philosophisch muss ich doch nochmal einhaken. Das Jetzt - sollte es doch alle drei gben - ist halt nur ein winzig kleiner Moment, der sofort zur Vergangenheit wird. Dann müsste es ein neues Jetzt und ein neues Jetzt usw geben. Es ist natürlich eine rein philosophische Betrachtung und wer am Ende recht hat, werden wir wohl nicht heraus bekommen, ich denke halt so ;).

@Y34RZ3RO
Machen wir das Beispiel doch bitte etwas lebendiger ;) Ich war vorhin bei meiner Mutter zu Besuch. Das ist ein vergangener Zeitpunkt. Trotzdem lebt sie aber - hoffentlich :) - jetzt noch. Natürlich ist meine verstorbene Großmutter weiterhin tot, aber in der Vergangenheit (hat) sie sehr wohl existiert, sonst gäbe es mich nicht.

Wie schon gesagt, es sind rein philosophische Betrachtungen die wir hier anstellen, da wird wohl keiner recht bekommen ;)

Liebe Grüße


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 21:25
@WangZeDong

what did you say? eine normale und eine abgeschlossene? das ist jetzt dein ernst?

vielleicht bin ich nicht auf dem laufendem.. aber eigentlich gibt es nur eine vergangenheit. DIE VERGANGENHEIT. das was vergangen ist.

auch im hier üblichen sprachgebrauch..


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 21:28
@WangZeDong

guck mal so. du sprichst häufig, von dem bewegen aus der vergangenheit in die zukunft. richtig? dieses fortwährende bewegen, ist für die meißten menschen das jetzt. die gegenwart. das zeitlose..

du betreibst haarspalterei.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 21:29
@souljah

Ich habe gegessen - gerade jetzt
Ich hatte gegessen - irgendwann vorher

Also in MEINER Sprache gibts zwei davon :)

Aber machen wir es doch einfacher @Y34RZ3RO @snafu

Sagen wir einfach der Zeitfluss ist ein Film oder noch besser Dias von einem Film. Das, was man als Jetzt bezeichnet ist für mich das ICH - ich glaube, das hat schon einer erwähnt hier - während ich mich in der Diafolge von vergangenem Dia zum nächsten Dia bewege.

Das, was man dann als jetzt bezeichent, ist der Moment des Durchgangs durch das gerade ankommende Dia.

Liebe Grüße


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 21:35
@WangZeDong

Ich glaube im Grunde genommen reden wir über dieselben Dinge, doch verwendest du die Begriffe in einem etwas anderen Zusammenhang bzw. hast eine etwas andere Definition davon. Deswegen entstehen die Unklarheiten. Deinem letzten Beitrag kann ich so nämlich überhaupt nicht wiedersprechen :D

Es geht ja gar nicht ums Rechthaben, das ist bei solchen Themen auch nur schwer möglich, sondern den Gedankenaustausch :)

Um nochmal nachzuhaken: Wenn du sagt die Vergangenheit ist für dich real oder existent, meinst du dann im Sinne von: die Erinnerungen sind in deinem Gedächtnis verankert und diese sind eben lebendig oder existent?

Die Sichtweise, wie du sie in deinem letzten Beitrag beschrieben hast, ist bei mir sehr ähnlich. Doch wo bleibt da Platz für die Vergangenheit und Zukunft? Sind diese beiden Begriffe für dich nur das, eben Begriffe, Konzepte die sozusagen eine Orientierungspunkt schaffen und das Jetzt (Bewusstsein) als Durchfluss nutzen bzw. definieren?


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 21:39
@WangZeDong

boah. beides ist ein und die selbe vergangenheit. es kommt auf den erzähler und die erzählform an. der souljah hat keine lust dich über das perfekt oder plusquamperfekt aufzuklären. es ist grammatik..

wie gesagt, du betreibst haarspalterei.


melden
Anzeige

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 21:47
@Y34RZ3RO

Die Vergangenheit sind die Dias die hinter uns liegen, die Zukunft, die vor uns liegen. An die schon gesehenen kann ich mich erinnern, an die nächsten natürlich - noch - nicht. An die kann ich mich dann erinnern wenn diese wiederum hinter mir liegen.

Für mich ist das schon real existent - zumindest so real wie wir eben existent sind. Das wäre eine weitere philosophische Betrachtung, aber das führt zu weit hier ;)

@souljah

Das mag Sprachgebrauchlich so sein, eine Sprache existiert aber auch und gerade durch Grammatik. Da gibt es eindeutige Regeln, wann man was zu verwenden hat. Wenn man das nicht macht, weil man dieser Grammatik nicht mächtig ist, dann ist das nicht die Schuld der Sprache oder gar der Grammatik. Es SIND zwei verschiedene Vergangenheiten. Das gleiche gilt übrigens für das Futur :)

Haarspalterei betreiben wir hier alle - wer das nicht mag, der sollte nicht in einem philosophischen Beitrag schreiben. Mit @Y34RZ3RO klappt das ja ganz gut, obwohl wir auch ein wenig diskutieren mussten um auf einen kleinsten gemeinsamen Nenner zu kommen. Wenn wir alle Begriffe als das lassen, als was sie verwendet werden, dann hat so ein Beitrag wie dieser zwei Posts - den Eingangspost und einen der lautet "Ja, hast recht"

Liebe Grüße


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Komischer Text...13 Beiträge
Anzeigen ausblenden