Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

89 Beiträge, Schlüsselwörter: Psyche, Sex, Depression, Fehler, Sünden, Selbstkonflikte
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

20.08.2011 um 14:07
Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge, die nicht unter vollstem Bewusstsein respektive einem anderen Bewusstsein vollbracht wurden?


Hallo,

ich denke um die schöne Dinge auf dieser Welt genießen zu können, bedarf es im wesentlichen zwei Voraussetzungen. Die schönen Dinge selbst und geistigen, den psychischen Zustand der diese genießen und annehmen lässt. Letzteres trifft in meinem Fall nicht zu. Ich bin seit Jahren mit meiner eigenen Person um Unreinen, habe Dinge getan die ich mir nicht verzeihen kann, wenngleich sehr möchte. In den Jahren seines Lebens nimmt der Mensch nicht nur eine optische Wandlung. Der Mensch lernt, auf seinen Kenntnissen beruhen Veränderungen seiner Meinungen und Standpunkte. Und eine vergewaltige Frau, wird dem Sex entweder, nie mehr etwas abgewinnen können oder lebt ihn in Folge ekzessiv aus, ohne dass in einem der beiden Fälle wirklicher Genuss dabei wäre. Was immer wir erleben, prägt uns. Und viel seltener - so glaube ich - als wir es uns selbst eingestehen wollen, können wir beinflussen in welche Richtung uns die Erlebnisse prägen.

Und so bin ich Heute ein sehr moralischer Mensch, ein Mensch der viele Gegensätze in sich selbst beherbergt und vermag jemanden aufs übelste zu beschimpfen, um ihm letzendlich kein Haar krümmen zu können. Ich bin jemand der sich schwer tut, die störenden Nachtfalter, die gerne Abends durch das geöffnete Fenster in mein Wohnzimmer fliegen zu erledigen, weil ich mich frage, was mir das Recht dazu gibt. Die bloße Tatsache dass ich es kann? Es ist nicht gutzuheißen, ich töte ohne Grund. Ich töte nicht um zu überleben. Gelegentlich gelingt es mir ein Tier auf den Balkon zu setzen, doch zumeist überkommt mich ein Ekel der mich dem Tier nicht zu nahe kommen lässt. Aber kommen wir ab von kleinen unschuldigen Tieren.

Ich habe in einem Alter, indem ich selbst noch kein vollentwickeltes Bewusstsein hatte, also gar nicht begriff was ich dort tat und wieso ich es tat, einen wenig jüngeren Menschen bzw. mit einem wenig jüngeren Menschen sexuelle Handlungen vollzogen. Es waren gar mehrere Menschen, sowohl Jungs als Mädchen. Natürlich gibt es Menschen, sagen wir 2 von 10 die bereits in sehr frühen Jahren, ihr Interesse an der Sexualität entdecken. Aber ich war keine 12, ich war jünger.

Das ist das erste mal das ich darüber rede und ich möchte wissen, wie kann ich das verarbeiten? Wie kann ich mich dem Gefühl entledigen, etwas schreckliches getan zu haben? Denn für mich ist es das. Nichts Geschah gegen den Willen eines anderen oder gegen den eigenen. Doch da gab´s auch keinen Willen, man war jung, viel zu jung um zu begreifen. Und das macht es so... das macht es schwer für mich zu verarbeiten. Wieso tun Menschen etwas von dem sie nicht wissen was sie da tun? Wie kann ein unter 12 Jähriger bereits sexuelle Praktiken vollziehen wollen? Kann es sein dass ich selbst, noch viel früher unschändlich berührt worden bin von einer Person? Die Seuxalität mir bekannt gemacht wurde in einem Alter, indem ich nicht einmal ein Erinnerungsvermögen besaß?



Um mit mir ins Reine zu kommen, würde ich viel tun. Doch den Glauben an Gott zu finden, aus einem solch egoistischen Motiv heraus, würde diesen - angenommen man glaubt letztlich an seine Existenz - gewiss nicht erfreuen. Also wie kann der Mensch seine Sünden begleichen?
Strafen hinnnehmen? Ich glaube, ich bin genug gestraft, wenn ich sehe welch ein Leben ich führe. Diese Selbstkonflikte lassen nicht zu, dass ich irgendetwas schönes erlebe.


Das hier ist kein Hilfeforum, doch ihr könnt natürlich Abstand nehmen von meiner Geschichte und von euch selbst erzählen. Erzählen wie ihr euch, eigene Fehler und Sünden verzeiht.

Besten Gruß


melden

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

20.08.2011 um 14:19
wenn du noch jung warst und es gegen keinen willen anderer geschah und auch nicht gegen deinen willen, ist das doch nicht schlimm, ich glaube viele kleine kinder machen das, doktorspiele. und wenn du selber noch so jung warst, dass du nicht begriffen hast, was du getan hast ist es doch egal, was du getan hast. ich hab schon oft gelesen, dass viele leute meinten, dass sie früher als kind diese doktorspiele gemacht haben. ich hab damit nie erfahrung gehabt, ob das jetzt gut oder schlecht ist, weiß ich nicht ganz genau,vielleicht ist es bei jedem anders, aber ich meine es ist normal, wenn man jung ist entdeckt man viele neue sachen und dabei eben auch die sexualität. es ist nichs schlimmes, es ist etwas ganz natürliches.


melden

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

20.08.2011 um 14:30
ich verzeihe meine sünden, indem ich gott um vergebung bitte, denn jesus ist ja für uns am kreuz gestorben und danach geht es mir wieder gut und ich vergesse das alles @Dr.Precht
ich weiß ja nicht wie es bei dir mit dem vergessen ist, vielleicht solltest du mal, wenn du dich traust mit den personen reden, mit denen du damals sexuellen kontakt hattest.


melden

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

20.08.2011 um 14:38
Dr.Precht schrieb: Wie kann ein unter 12 Jähriger bereits sexuelle Praktiken vollziehen wollen
Ganz einfach, mit 12 Jahren beginnst du langsame in die Pubertät zu kommen und dich für deinen Körper, den Körper anderer und das Sexualempfinden zu interessieren. Das geht jedem so, bei manchen setzt dieser Prozess früher ein, bei manchen später, kommt ganz auf den Menschentypus an.


melden

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

20.08.2011 um 14:50
@Dr.Precht
Dr.Precht schrieb:Wieso tun Menschen etwas von dem sie nicht wissen was sie da tun
Ganz einfach, um es kennen zu lernen. ;)


Es gibt keinen Menschen der keine Fehler macht. Jeder Fehler ist eine Chance sich weiter zu entwickeln.

Es ist nicht schlimm einen Fehler zu machen, der größte Fehler ist es nichts daraus zu lernen.
Wenn dir bewußt wird einen Fehler gemacht zu haben, solltest du froh sein,dies erkannt zu haben
und mit dem Gewissen weiterleben, daß du diesen nicht mehr machen wirst oder zumindest dran arbeitest ihn zu verhindern.


Grüße


melden
DerPan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

20.08.2011 um 15:28
@Dr.Precht
Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zum besseren Menschen.
Ich merke dass Du mit Dingen beschäftigst bist die in der Vergangenheit passierten, und Deine geschilderten Sachen bewegen sich noch im normalen Rahmen.
Hast Du noch Kontakt zu den "entsprechenden" Personen?? Evtl. würds Dir gut tun mit "denen" das
zu bereden was Dich so beschäftigt.
Ich schätze mal Du bist noch sehr jung und hast Dein ganzes Leben noch vor Dir, deshalb lass die
Vergangenheit, Vergangenheit sein, denn ändern kannst Du dran nix mehr, aber in der Zukunft einiges
besser machen kannst Du.
Du brauchst dazu keinen Thrapeuten wies warscheinlich manche hier empfehlen würden.
Aber ne "reife" Person die mitten im Leben steht wär warscheinlich ein guter "Gesprächspartner" der
Dir Deinen "Seelenschmerz" lindert. Und Dir Hoffnung macht.
Also jetz seh nach vorne und es wird gut !!!


melden

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

20.08.2011 um 15:31
@Dr.Precht

Ich betreibe seit beträchtlicher Zeit die Selbstrflektion.

Hört sich banal an, hilft aber mMn sehr gut.

Zuerst mal - ich weiss, das ist schwer - würde ich das Geschehene ruhen lassen. Es lässt sich nicht mehr ändern und es bringt daher auch nichts, darüber zu Grübeln und Schuldgefühle zu haben. Ausserdem finde ich nichts, aber auch gar nichts Verwerfliches daran, so lange wirklich alle freiwillig mitgemacht haben.

Ich würde also den Blick auf die Gegenwart bzw die Zukunft richten und einfach immer über das, was ich gerade zu tun gedenke nachsinnen. Warum will ich das jetzt tun, brauche ich das, will ich das überhaupt usw. Nicht stundenlang grübeln, einfach nur kurz inne halten und nachdenken.

Das ist zu Beginn anstrengend und vermiesst einem oft mal den Tag, aber es hilft, Dinge zu vermeiden, die man später bereut.

Liebe Grüße


melden

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

20.08.2011 um 15:38
WangZeDong schrieb:Ausserdem finde ich nichts, aber auch gar nichts Verwerfliches daran, so lange wirklich alle freiwillig mitgemacht haben.
Seh ich auch so.. Ich hatte auch sehr jung Erfahrungen mit, nennen wirs mal ,,Doktorspiele", 12 war ich da auch noch nicht. Alles war absolut freiwillig.


melden

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

20.08.2011 um 15:42
@Dr.Precht

Drei mal darfste raten wo diese dämlichen Moralvorstellungen herkommen. ^^
Gibt da nicht viel Möglichkeiten, wo man solche "Obzönitäten" verteufelt. ;)


melden

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

20.08.2011 um 15:42
@Türkis

Kleine Knaben spielen schon als Baby mit ihrem späteren "Werkzeug" ;) gerne herum.

Liebe Grüße


melden

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

20.08.2011 um 16:12
@Dr.Precht

was gewesen ist ist gewesen du kannst es nicht mehr rückgängig machen somit hast du nur 2 möglichkeiten entweder du machst dir auf ewig selbstvorwürfe und zerbrichst darann oder du vergiebst dir selbst, siehst es als erfahrung an respektierst und akzeptierst es

du hast dir wirklich nichts vorzuwerfen es war ein teil von deiner entwicklung die glaube ich wie du auch hier lesen kannst jeder von uns durchmachte akzeptiere es und du wirst wieder ein glücklicher mensch werden glaube mir :-)

ich gebe dir einen tipp wie du das gut bewerkstelligen kannst um mit dir wieder ins reine zu kommen dich frei zu machen von diesen erlebnis:

nimm dir einige zetteln und stift zur hand notiere drauf alles was dich in diesen zusammenhang bedrückt und ganz wichtig schreibe deine empfindungen auf, deinen zorn, ärger, schmerz einfach alles was dieses thema betrifft, lass alles raus zum schluß schreibst du die worte " ich verzehe mir und ich akezptiere es. es war gut diese erfahrung gemacht zu haben und ich werde ab jetzt wieder ein glücklicher mensch sein " dann nimmst du die zettel zündest eine kerze an und verbrennst sie mit den worten " hiermit befreie ich mich von dieser seelischen last und bin ab sofort ein glücklicher mensch "

dieses ritual wird dir deibei helfen dir selbst zu verzeihen .... versuche es und gib uns dann rückmeldung ob es funktioniert hat ..... erzwinge aber nichts das ist ganz wichtig wähle dir dafür einen tag und eine zeit aus wo du entspannt bist und du das gefühl hast das jetzt der richtige zeitpunkt gekommen ist um dich damit auf den papier auseinandersetzen zu können.

ich wünsche dir viel erfolg und alles liebe du schaffst das schon :-)


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

20.08.2011 um 16:29
@Dr.Precht

Ich glaube, der Glaube zu Gott kann Dir helfen. Dein Ich ist meiner Meinung nach sehr aus dem Gleichgewicht geraten.
**ich möchte jetzt auch nicht anschliessend von anderen Lesen, ob sie an Gott glauben, die Bibel für ein Märchen halten**
dies Schreiben gilt an Precht

Als Jesus predigte, predigte er , dass wir alle Fehler haben. Niemand ist heilig fehlerfrei.

So gab es Menschen die sündigten , doch Jesus erklärte niemand ist vollkommen. Was hier bei Dir stattfindet ist eine Umkehr, Du zeigst eine Reue, Du erkennst .., da waren soviele Fehler in meinem Leben.

Ich weiss nicht, ob Du Geschichten von Jesus kennst ,
aber vielleicht hilft Dir das, was ich Dir schreibe.


Jesus war ein Mensch, vielleicht fehlerfrei, laut der Bibel Gottes Sohn.

Für mich war er aufjedenfall Gottes Sohn, denn er lehrte sinnvoll. Er erzählte von Nächstenliebe und Verzeihen. Dass man nicht urteilen.

Als eine Frau , wegen Ehebruch gesteinigt werden sollte, fragte man Jesus, wie er reagieren würde.

Jesus sagte :" wer frei von Sünde ist , der werfe den ersten Stein"

Jesus zeigte damit .., Leute , jeder hat Mist gebaut, keiner ist besser als der andere.

Jesus sagte: Wenn ihr betet , bedenkt, dass Euer Vater schon längst darüber Bescheid weiss.

Das bedeutet : Du kannst Dich im Gebet Gott voll anvertrauen.., er nimmt Dein Gebet auf. Er wird Dir den Weg zeigen wie Du weiter musst.

Eine Prostituierte war eines Tages vor Jesus. Sie hörte und sah , wie Jesus war.
Sie weinte, sie hatte soviel gesündigt genau wie andere Menschen.., Sie weinte auf seine Füße.., trocknete sie mit Ihren Haaren-
Sie war voller Verzweiflung.
Jesus aber sagt : " Tochter, Dein Glaube hat Dir geholfen. Steh auf und sündige nicht mehr.

Jesus wußte aber.., niemand kann ohne Sünde sein.

Aber man kann versuchen, gut zu sein.

Es gibt zwei wichtige Gebote.

5. Mose 6,5
Und du sollst den HERRN, deinen Gott, liebhaben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft.

3. Mose 19,18
…. Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst; ich bin der HERR.


So steht es in der Bibel und in der Thora.

Es sind zwei wichtige Gebote.

Es bedeutet , schätze die Erde, die Himmel ,die Natur,Tiere,Menschen alles was Gott darin geschaffen, wachs nie über Dich selbst hinaus- schätze sein Werk. Auch Du selbst bist etwas Besonders.

das zweie Gebot: die Nächstenliebe.

Dieses Gebot beinhaltet soviel.

Es bedeutet, verletz nicht , weder seelisch noch körperlich.., niemanden. Auch Dich selbst nicht.
Es beinhaltet: Urteile nicht , wenn andere Menschen Fehler machen, denn alle machen Fehler.
Es ist wie. Wieso kehrst Du vor anderen Leuts Türen, und bei Dir selbst stabelt sich der Dreck vor der Haustür. Oder Hallo, an die eigne Nase fassen.., bevor man an andere Nasen fasst.

Es beinhaltet, sei gütig, sei nicht so hart mit anderen Menschen. Hilf wenn Du kannst. Sei gut zu Tieren, denn auch sie sind Gottes Geschöpfe.
Jedes Tier hat eine Seele wie wir Menschen.
Die Nächstenliebe beinhaltet auch Dich selbst .
Verzeih Dir, wenn Du Fehler gemacht hast , urteile nicht selbst über Dich. Denn auch Du bist vor Gott etwas Besonderes.
Wenn Du merkst , das war falsch, versuch es beim Nächstenmal zu verbessern.
Wieso bist Du einem Kind **Duselbstunter12Jahren" Böse..,
Stell Dir vor Du hast ein Kind.., Du würdest ihm das verzeihen, denn alle Menschen machen Fehler,mal schwerer, mal weniger Schwer, dafür vielleicht viele Fehler.

So ist Gott auch , auch Du bist sein Kind, er weiss wie Du bist und er liebt Dich. Diese Umkehr in Deinem Herzen ist ein Zeichen , dass Gott und Jesus mit Dir sind.

Deswegen darfst Du über Dich nicht urteilen.
Schau .., ich kenn Dich nicht.. und doch weiss ich was in Deinem Herzen " durch Dein Schreiben" vor sich geht.
Ich kann mir vorstellen, wie schwer Du daran knapperst.
Und doch denk ich nicht schlecht über Dich. Gott tut das auch nicht. Jesus , würde sagen .., ja.., nicht urteilen.., machts ihm nicht noch schwerer.

Jesus sagte : Was sorgst Du Dich heute um diesen Tag ., es ist unnötig, denn jeder Tag bringt neue Sorgen.

Manchmal hat man auf seinen Rücken eine Last , die man trägt .
Beladen voll Sorgen.., die werden immer schwerer , denn sie sind alt und nicht vergessen.
Und der ballst wird untragbar soo schwer ist die Vergangenheit.

aber man kann den Ballast ablegen.., in anerkennen.., ja so war das..,

aber ich nehm den jetzt nicht weiter mit auf meinen Lebensweg.., ich will ihn an die Seite legen und ihn dort lassen, damit man weitergehen an, ohne zu zerbrechen.
Und geh dann mit Neuer Kraft , mit Lebensmut , den Weg ohne Ballast weiter.
Versuche die zwei Gebote zu halten.
Ich schreibe Versuche, weil 100% schafft das niemand, aber man kann versuchen.

Lass Nächstenliebe etwas besonderes sein.

Wenn Du Mitgefühl hast , Mitleid mit anderen Lebenwesen, wenn Du hier und da hilfst ..,

kann Deine Liebe im Herzen bestehen und heranwachsen. Du darfst Dir verzeihen, sei nicht so hart mit Dir selbst. Gott ist auch nicht so hart, ich denke , er hat sich Deiner schon längst angenommen.
Damit Du weiter kannst .

" es gibt ein kleines Gedicht von Margaret Fishback Powers"
sie beinhaltet etwas, wo Du siehst , wenn immer Du glaubst Du bist verloren..dann weiss, dass Gott weiss, dass Du es sehr schwer hast.
http://spurenimsand.at/uploads/pics/Spurenimsand_750_mit_TEXT.gif

Sei nicht so hart zu Dir selbst.Verzeih Dir auch, auch Gott verzeiht .

LG Dir


melden

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

20.08.2011 um 16:32
@leserin

Da muss ich aber trotzdem antworten, weil @Dr.Precht in keinster Weise eine Sünde begangen hat.

Das impliziert doch wieder, DASS es falsch war, was er getan hat - war es aber nicht.

Es war ein harmloses, kindliches Ausprobieren von Dingen die man noch nicht kennt.

Daraus nun eine Sünde zu konstruieren und Jesus um Verzeihung bitten halte ich gelinde gesagt für leicht übertrieben.

Liebe Grüße


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

20.08.2011 um 16:36
WangZeDong schrieb:Daraus nun eine Sünde zu konstruieren und Jesus um Verzeihung bitten halte ich gelinde gesagt für leicht übertrieben.
er selbst erkennt es als Sünde.., er hat es schwer, sich selbst das zu verzeihen.

ich hab gar nirgends geschrieben er muss Jesus um Verzeihung bitten.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

20.08.2011 um 16:39
WangZeDong schrieb:Es war ein harmloses, kindliches Ausprobieren von Dingen die man noch nicht kennt.
das schrieb ich dazu
leserin schrieb:Wieso bist Du einem Kind **Duselbstunter12Jahren" Böse..,
Stell Dir vor Du hast ein Kind.., Du würdest ihm das verzeihen, denn alle Menschen machen Fehler,mal schwerer, mal weniger Schwer, dafür vielleicht viele Fehler.
ich hab nirgends geschrieben ,dass er was schlimmes gemacht hat ..
leserin schrieb:Das bedeutet : Du kannst Dich im Gebet Gott voll anvertrauen.., er nimmt Dein Gebet auf. Er wird Dir den Weg zeigen wie Du weiter musst.
damit meinte ich , er kann alles bei rauslassen im Gebet.

die Sünden.. von denen ich schrieb, damit zeige ich ..selbst da ist Gott und Jesus voller Gnade. Er wird deswegen keinen Kopf abgerissen bekommen.


melden

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

20.08.2011 um 16:42
Als Jesus predigte, predigte er , dass wir alle Fehler haben. Niemand ist heilig fehlerfrei.

So gab es Menschen die sündigten , doch Jesus erklärte niemand ist vollkommen. Was hier bei Dir stattfindet ist eine Umkehr, Du zeigst eine Reue, Du erkennst .., da waren soviele Fehler in meinem Leben.

Ich weiss nicht, ob Du Geschichten von Jesus kennst ,
aber vielleicht hilft Dir das, was ich Dir schreibe.


Jesus war ein Mensch, vielleicht fehlerfrei, laut der Bibel Gottes Sohn.

Für mich war er aufjedenfall Gottes Sohn, denn er lehrte sinnvoll. Er erzählte von Nächstenliebe und Verzeihen. Dass man nicht urteilen.

Als eine Frau , wegen Ehebruch gesteinigt werden sollte, fragte man Jesus, wie er reagieren würde.

Jesus sagte :" wer frei von Sünde ist , der werfe den ersten Stein"

Jesus zeigte damit .., Leute , jeder hat Mist gebaut, keiner ist besser als der andere.

Jesus sagte: Wenn ihr betet , bedenkt, dass Euer Vater schon längst darüber Bescheid weiss.

Das bedeutet : Du kannst Dich im Gebet Gott voll anvertrauen.., er nimmt Dein Gebet auf. Er wird Dir den Weg zeigen wie Du weiter musst.

Eine Prostituierte war eines Tages vor Jesus. Sie hörte und sah , wie Jesus war.
Sie weinte, sie hatte soviel gesündigt genau wie andere Menschen.., Sie weinte auf seine Füße.., trocknete sie mit Ihren Haaren-
Sie war voller Verzweiflung.
Jesus aber sagt : " Tochter, Dein Glaube hat Dir geholfen. Steh auf und sündige nicht mehr.

Jesus wußte aber.., niemand kann ohne Sünde sein.

Aber man kann versuchen, gut zu sein.
@leserin

Ab da haben ich zugegebenermassen nicht mehr weiter gelesen, weil es mir da schon reichte.

Ein Kind, das etwas ausprobiert, was völlig in Ordnung ist, und was wohl fast alle in ihrer Kindheit gemacht haben, mit Sachen wir Sünde, Ehebruch und Prostitution zu vergleichen ist nicht schön. Den Rest habe ich mir gespart, weil es ... unnötig ist.

Liebe Grüße


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

20.08.2011 um 16:45
WangZeDong schrieb:Ein Kind, das etwas ausprobiert, was völlig in Ordnung ist, und was wohl fast alle in ihrer Kindheit gemacht haben, mit Sachen wir Sünde, Ehebruch und Prostitution zu vergleichen ist nicht schön. Den Rest habe ich mir gespart, weil es ... unnötig ist.
Ich habe nur Beispiele gezeigt , dass Jesus auch bei solchen Sünden voller Güte war.

was legst Du mir in den Mund.
Ich hab nicht verglichen.., ich zeige damit , dass er sich selbst verzeihen darf.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

20.08.2011 um 16:46
WangZeDong schrieb:Rest habe ich mir gespart, weil es ... unnötig ist.
Ich hab Dich nicht gebeten , das zu lesen.., es steht extra dass es für den Threadschreiber ist..
was sollen das??????


melden

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

20.08.2011 um 16:48
@leserin

Ja, ist gut, lassen wir es so stehen.

Ist schon besser erstmal mit schweren Geschützen und christlichem Heilsversprechen auf zu fahren. Hat im MA ja auch gut geklappt. Erst schön unterschwellig den Sünder angeprangert und dann das Heil versprochen.

Mir solls recht sein, ich habe andere Wege.

Liebe Grüße
leserin schrieb:Ich hab Dich nicht gebeten , das zu lesen.., es steht extra dass es für den Threadschreiber ist..
was sollen das??????
Genauso wie Sie hier schreibe dürfen, was Ihnen gefällt, darf ich das bitte auch. Das ist ein Diskussionsforum, keine religiöse Anwerbestelle.

Danke


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstkonflikte - Wie verzeihe ich mir Dinge....?

20.08.2011 um 16:51
WangZeDong schrieb:Genauso wie Sie hier schreibe dürfen, was Ihnen gefällt, darf ich das bitte auch. Das ist ein Diskussionsforum, keine religiöse Anwerbestelle.
ja , nur dann sollte man komplett lesen.. und nicht einfach was aus dem Bauch herraus beantworten , wenn man den Sinn nicht verstanden hat .
Und ich schrieb extra..,
leserin schrieb:**ich möchte jetzt auch nicht anschliessend von anderen Lesen, ob sie an Gott glauben, die Bibel für ein Märchen halten**
dies Schreiben gilt an Precht
denn es ist sein Thread.., und ich hab keine Lust mich über meinen Glaube zu rechtfertigen müssen.


melden
220 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Leben opfern62 Beiträge