Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

153 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Verkehrsmittel, Schaffner, öffentliche ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

10.09.2011 um 12:21
@Buraddibon

Ich kenne eine Geschichte aus 2ter Hand.

Ein Kollege war während seiner Bundeswehrzeit mit dem Zug gefahren.

Er war zu dem Zeitpunkt Unteroffizier und wollte einen Sitzplatz in der 2. Klasse buchen.

Da keiner mehr verfügbar war und die 1. Klasse nur unwesentlich teurer war hatte er ein 1. Klasseticket gekauft.

Als er in dem Abteil saß kam dann der Schaffner und fragte ihn, was er in der 1. Klasse verloren hätte. Er solle umgehend in die 2. Klasse gehen.

Mein Kollege weigerte sich, woraufhin der Schaffner sagte, er werde die Feldjäger nun informieren, um ihn aus dem Zug entfernen zu lassen.

Nach dem nächsten Halt kamen dann die Feldjäger mit dem Schaffner im Schlepptau zu meinem Kollegen und fragten ihn nach seiner Fahrkarte.

Mein Kollege gab dem Feldjäger die Fahrkarte, woraufhin der Feldjäger sagte: "Danke, alles in Ordnung."

Das anschließende Gespräch zwischen den Feldjägern und dem Schaffner wurde mir nicht überliefert. :D


melden

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

10.09.2011 um 12:44
@-ripper-
Zitat von -ripper--ripper- schrieb:Also Füße auf dem Sitz finde ich scheiße, vorallem in einem Bahnhof wo man sowieso durch eine mit Pisse gewischte Halle laufen muss.
Absolut deiner Meinung


1x zitiertmelden

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

10.09.2011 um 14:29
@Buraddibon
Ich hatte mal eine wichtige Prüfung an der Uni und wollte deswegen einen Zug früher nehmen.
Da ging aber keiner in die Richtung, also gehe ich verzweifelt zum Schalter und frage nach, ich brauche den Zug nach "xy".
Sagt der Typ am Schalter:"Da auf Gleis 1 steht er doch, lauf schnell hin dann schaffst dus noch!" Ich also losgerannt und in letzter Sekunde in den Zug gestiegen.

Zug fährt ab.
In die ENTGEGENGESETZTE Richtung...
Ich frage einen anderen Fahrgast:"Ist das nicht der Zug nach 'xy'?" Nein. Nein, war es nicht. Genau die andere Richtung.

Ich also in Panik nen Schaffner gesucht.
Dem meine Situation erklärt, war übrigens ein absolut ekelhafter, ungepflegter Typ.
Der wollte mein Ticket sehn und hatte dann nix besseres zu tun, als mich aus dem Zug zu schmeißen, hatte ja kein gültiges Ticket für die Strecke und wollte da auch nicht hin.

Also kickt er mich raus, irgendwo im Nirgendwo, mit den Worten es würde ja alle 10min ein Zug zurück zu meinem Ausgangsbahnhof gehen.

NIX DA!
Die nächsten 2 Stunden war an diesem Bahnhof gar nichts los!
Bahnhof wäre auch übertrieben, es war einfach nur ein Gleis, ein Bahnsteig und eine Bank.
Nichtmal ein Schalter!

Ich also völlig verzweifelt nach einem Menschen gesucht, der mir evtl helfen kann, und hab eine nette Frau gefunden, die irgendwie die Weichen stellt oder keine Ahnung, jedenfalls keine direkte Bahnmitarbeiterin.

Die hat mir dann erklärt, dass der Zug wohl über einen riesen Umweg nach "xy" gefahren wäre, und hat ewig rumtelefoniert um mir zu helfen.

Im Endeffekt hab ich die Prüfung dann mal gerade so nicht versäumt.

Mann war das ein Stress!


melden
Buraddibon Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

10.09.2011 um 17:38
@maroni

Wie gesagt ich lebe in Österreich, falls du dich auf Deutschland beziehst könnte das hier anders sein aber ich werde mal nachsehen wenn ich Gelgenheit dazu habe, zb. werde ich meinen Schwager fragen.

Hab jetzt allerdings im Internet geschaut und anscheinend is es auch bei uns also bei der ÖBB so, find das echt nich ok...

@klausbaerbel

Haha, das hätt ich zugern miterlebt :D Ich mein klar, jeder kann sich mal irren und ich weiß ja jetzt nicht wies wirklich ganz genau gelaufen ist, du ja auch nicht, aber es wirkt schon ziemlich so als wäre der Schaffner richtig darauf aus gewesen dem ne Strafe aufzubrummen ohne nochmal genau nachzuprüfen oder es war im egal, kann natürlich auch nur ein Fehler gewesen sein, passiert.
Zitat von ApoplexiaApoplexia schrieb:Absolut deiner Meinung
Wie schon gesagt, hab nie nen Sitz schmutzig gemacht usw :)

@Ahiru

Hört sich ja echt schlimm an :/


melden

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

10.09.2011 um 17:46
Zitat von BuraddibonBuraddibon schrieb:1 Station später hatte ich ihn dann gefunden, sofort angesprochen, hab ihm gesagt das ich gerade noch den Zug erwischt hatte wo ich ein gestiegen bin und das ich jetzt ein Ticket kaufen wollen würde und wollte mich gerade noch entschuldigen für diese "Mühe" da meinte er auch schon sofort das würde 65€ kosten, also Strafe zahlen sollte ich. Daraufhin war ich einen Moment lang verwirrt und dachte schon fast der will ich verarschen, schließlich hatte ich selbst schon unzählige male erlebt wie Leute noch in der Bahn ein Ticket kaufen oder "nachkaufen" weil sie ein Ticket gekauft hatten das für eine kürzere Strecke gedacht war.
Die VGN (=Verkehrsverbund Großraum Nürnberg) weist an Infoblätter dirket immer darauf hin, dass sichergestellt werden muss, ob man ein Fahrschein vor der Fahrt hat oder nicht. Einzig bei Bussen ist man verpflichtet, vorne beim Fahrer einzusteigen, um ein Fahrschein vorzuzeigen oder ggfs. einen zu kaufen. Es gibt keine Möglichkeit welche bei Schaffnern oder Kontrolleuren zu kaufen.


melden

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

10.09.2011 um 17:51
Nachtrag:
Zitat von ChallengerChallenger schrieb:Einmal stempeln vergessen und du bist am Arsch.
Bei der VGN gibt es wenigstens die Möglichkeit, dass wenn man beispielsweise seine Monatskarte zu HAuse vergessen hat, und man deshalb ohne Fahrschein angetroffen wurde, dass man innerhalb von 14 Tagen einen für den damaligen Tag gültigen Fahrschein vorlegen kann, so verringern sich die Kosten von 40 € für Schwarzfahren auf 5 € Bearbeitungsgebühr! Zumidest ist das in Nürnberg so!


melden

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

10.09.2011 um 17:51
@Mindslaver

In der Schweiz ist das auch so. Nur dass du sonst 80 CHF bezahlen müsstest, das sind doch fast 70 Euro...


melden

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

10.09.2011 um 17:53
@Thawra

Nicht gerade billig - und da bescheren sich noch Leute über die Preise bei der DB?


melden

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

10.09.2011 um 18:01
@Mindslaver

Ja, die Preise sind hoch. Andererseits verdienen die Schweizer auch RICHTIG gut, sollen sich mal nicht beklagen. Im Mittel ist recht viel Geld da.

Bzgl. Bussen: Muss mich korrigieren, sie haben die Busse angehoben, es kostet jetzt beim ersten Mal 90 CHF oder ca. 75 Euro, beim zweiten Mal 130 CHF oder fast 110 Euro, beim dritten Mal 160 CHF oder mehr als 130 Euro. Dazu kommen Pauschalen für den Fahrausweis, den du ja nicht hast, und bei Fluchtversuch o.ä. nochmals Extra-Gebühren, und im Inkasso-Fall wieder Extragebühren. Nach dem 3. Mal wirst du, so viel ich gehört habe, angezeigt und kriegst eine Busse, und dann wird es RICHTIG teuer, das kann dann über 1000 CHF kosten.

Anders gesagt: nicht Schwarzfahren! Oder halt intelligent Schwarzfahren... :)

Andererseits ist der Service der öV in der Schweiz absolut unschlagbar. Z.T. sehr voll, ja (Trams in Zürich), aber andererseits normalerweise alles auf die Minute pünktlich. Ist eine S-Bahn mal 5 Minuten zu spät, ist das schon ein Grund für ein grösseres Ärgernis. Bringt auch den ganzen Fahrplan durcheinander, geht also GAR nicht... :)


1x zitiertmelden

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

10.09.2011 um 18:03
Zitat von ThawraThawra schrieb:Anders gesagt: nicht Schwarzfahren! Oder halt intelligent Schwarzfahren... :)

Andererseits ist der Service der öV in der Schweiz absolut unschlagbar. Z.T. sehr voll, ja (Trams in Zürich), aber andererseits normalerweise alles auf die Minute pünktlich. Ist eine S-Bahn mal 5 Minuten zu spät, ist das schon ein Grund für ein grösseres Ärgernis. Bringt auch den ganzen Fahrplan durcheinander, geht also GAR nicht... :)
Das vermisse ich in Deutschland Wow!


melden

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

10.09.2011 um 18:03
Musste einmal um 6 uhr morgens vom feiern nach hause. geld hatte ich keines mehr dabei und ich bin einfach trotzdem eingestiegen. zum glück handelte es sich um einen doppelstöcker zug weil der kontrolleur wäre auch prompt gekommen. ich sass oben und sah ihn von ganz weit hinten auf mich zulaufen. bin da kurzerhand runter gelaufen und im quasi entgegen nur halt unten durch. die idee hat geklappt und ich wurde nicht erwischt. wäre ich sitzen geblieben wäre ich um 80 fr. leichter gewesen :D


melden

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

10.09.2011 um 18:05
Tja, ich bin auch mal dank der Bundeswehr ohne Ticket gewesen. Stationiert war ich mitten in der Pampa, nach Hause geschickt hatten die mich viel zu spät, so kam es, dass der ServicePoint am Bahnhof dieser Pampa gerade zu machte, als ich da ankam. Die werte Frau schloss gerade ab und sie sah mich und schickte mich weg.
Toll, hatte nur nen blöden kurz ausgedruckten Zettel vom Bund, aber kein Ticket. Auch keinen Soldatenausweis mehr, da dies mein letzter Tag war. Ich hatte dann einen Schaffner gefunden, die mich kostenlos in die nächstgrößere Stadt fahren ließen, dort könnte ich dann mit meinem Bundeswehrpapierchen ein Ticket bekommen.
War aber nicht so, man hatte sich vehement geweigert mir auch nur annähernd zu helfen.
Nun, dann saß ich da. Ohne Kohle, ohne Soldatenausweis, ohne Ticket, ohne Handy (!!!), aber dafür hatte ich einen blauen Müllsack dabei in dem die ganzen pissigen, frisch gelochten Schuhe vom Bund drinne waren.
Nach ewigem Rumgerenne und Gefrage wurde ich dann angewiesen Zug 'Sonstwas' zu nehmen.

Zahlen musste ich aber trotzdem noch...knapp 95€...Schwarzfahrergebühr + Ticketkosten...-.-
Gut die Ticketkosten bekam ich erstattet...es ist aber trotzdem nervend.


melden

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

10.09.2011 um 18:05
@Mindslaver


die preise bei der DB sind generell um einiges billiger als hier selbst wenn man ein reguläres ticket kauft. wenn ich nach deutschland fahre hole ich mein ticket immer in konstanz bei der DB anstatt bei der sbb.


1x zitiertmelden

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

10.09.2011 um 18:07
@Dick

Bin schon mal aus Solidarität (hab / hatte ein GA) mit einem Kollegen nachts quer durch den Zug geflüchtet, mittendrin hat ein Freund vom Kollegen angerufen, der sass zufällig im selben Zug. Nach kurzer Lagebesprechung 'Hey keine Zeit hab kein Billet wo sind die Kontrolletis?' hat der uns dann Feedback gegeben, wo die Typen grad waren. Wir konnten grad noch rechtzeitig aussteigen, hätte der Zug 5 Sekunden länger gebraucht, wären sie beim Eingangsbereich angekommen... :D

Nachher haben wir dann den Nachteil gecheckt - wir sassen irgendwo am Arsch vom Kanton Zürich an einem einsamen Bahnhof und der nächste Zug kam erst weissgottwann... aber trotzdem, wir hatten ein Gefühl, als wären wir grad der Gestapo entwischt oder so... :D :D


melden

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

10.09.2011 um 18:08
Zitat von DickDick schrieb:die preise bei der DB sind generell um einiges billiger als hier selbst wenn man ein reguläres ticket kauft. wenn ich nach deutschland fahre hole ich mein ticket immer in konstanz bei der DB anstatt bei der sbb.
Dafür ist der Service scheiße! Entsinne mich noch im Jahre 2010 bei dem strengen Winter! Wo amn ewig warten durfte!
Oder die ICE-Krise, wo mehrer Menschen einige Stunden bei ca. 50°C innerhalb eines Wagenabteiles warten mussten - ohne Klimatisierung!

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article8407881/50-Grad-im-ICE-Hitze-laesst-Fahrgaeste-kollabieren.html


melden

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

10.09.2011 um 18:10
@Mindslaver

Das ist auch wunderbar in der Schweiz, das Wetter haben sie ziemlich im Griff, normalerweise zumindest. Es gab mal in Zürich einen extremen Schneefall morgens so gegen 9 oder so. Der gesamte Verkehr war stillgelegt, die Strassen dick eingeschneit, an den Haltestellen standen verlassen die Busse rum. Die Züge fuhren aber noch! Und knapp anderthalb Stunden später waren schon überall Räumfahrzeuge durchgefahren, die Busse und Trams fuhren ALLE wieder gemäss Fahrplan, etc.

Gut, das sind auch keine Schneefälle wie in Alaska oder so, aber ich fands trotzdem beeindruckend.


1x zitiertmelden

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

10.09.2011 um 18:11
@Thawra

oh mann da habt ihr ja echt glück gehabt! :D

@Mindslaver


ja im winter 2010 war ich selbst betroffen. bin am 24 dezember von konstanz nach berlin gefahren bis frankfurt am main lief alles gut. dann standen wir da und es kam die durchsage "wir müssen ihnen leider mitteilen das der lokführer der von berlin aus kommt noch nicht eingetroffen ist also müssen wir auf ihn warten" ! nach einer stunde kam er dann und die fahrt ging weiter. ab wolfburg hatte dann der triebwagen ein problem und der ice konnte nur noch sehr langsam fahren. am ende kamen wir dann mit über 120 minuten verspätung in berlin an. da shabe ich noch nie erlebt!


melden

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

10.09.2011 um 18:14
@Ahiru

Sagt mal, was herrscht denn da für ein Chaos...?? Gibt's da keine Karte, auf der abzulesen wäre, welcher Zug wohin fährt, und wann...?


melden

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

10.09.2011 um 18:15
Zitat von ThawraThawra schrieb:Die Züge fuhren aber noch! Und knapp anderthalb Stunden später waren schon überall Räumfahrzeuge durchgefahren, die Busse und Trams fuhren ALLE wieder gemäss Fahrplan, etc.

Gut, das sind auch keine Schneefälle wie in Alaska oder so, aber ich fands trotzdem beeindruckend.
Das dauerte in Deutschland etwas länger. Vor allem hat der Staat Deutschland generell in Abräummaschinen gespart, Begründung: Globale Erderwärmung, wir werden soweiso nicht mehr viel Schnee haben! Da war der Winter 2010 quasi ein Schlag ins Gesicht!


1x zitiertmelden

Öffentliche Verkehrsmittel (Schaffner-Erlebnisse)

10.09.2011 um 18:16
Hallo!

Also ich finde, man sollte sich mal in die Situation der Schaffner versetzen. Haben den ganzen Tag mit aufgebrachten Gästen zu tun, scheiß Arbeitgeber etc. und wollen eigentlich nur ihren Job machen. Da kann es schon mal vorkommen, dass er den ein oder anderen Passagier nicht so behandelt, wie es eigentlich sein sollte. Also bleibt immer freundlich und denkt nach. Meiner Meinung nach sollte man die Bahn so wie so wieder verstaatlichen.

Und nein, ich arbeite nicht bei der Bahn. Ich arbeite auch nicht im öffentlichen Nahverkehr. Ich habe gar nichts damit zu tun. :D

Gruß


melden