Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Missbildung am Kind durch Erschrecken in der Schwangerschaft?

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Kind, Schwangerschaft, Missbildung, Muttermal
rockige
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Missbildung am Kind durch Erschrecken in der Schwangerschaft?

07.11.2011 um 17:39
Eine Missbildung des werdenden Kindes durch Erschrecken während der Schwangerschaft?

Das ist reiner Aberglaube, ungefähr genauso wahr wie die Geschichte mit dem Klapperstorch, den Socken im Bett (um Jungs zu zeugen). Genauso könnt man behaupten das das Gesicht verzerrt stehen bleibt für immer wenn man eine Fratze zieht und dabei erschreckt wird.

Nun zu dem Mal auf der Haut, dieser Hautirritation...
Das entsteht nun definitiv nicht dadurch das eine Schwangere sich irgendwo hin fasst.

Nicht jeder glaubt an "frühere Leben" ... klar, man kann sich dadurch bestimmte Wesenszüge, Hautmale und vermeintliche "Erinnerungen" besser erklären... aber ich kann nicht glauben das die Schulmedizin tatsächlich dergleichen Vermutungen vertritt.

Ja okay, in bestimmten Religionen und Ländern glaubt man an Reinkarnation und das Karma. Je nach Ansammlung von gutem oder bösem Karma wird man eine Stufe höher geboren als im vorherigen Leben oder man muss nochmal als Stein oder Insekt anfangen.
Auch eine nette Art sich den Verlauf der Dinge vorzustellen und nebenbei dafür zu sorgen das die Menschen lieber gute Dinge tun um gutes Karma zu sammeln.
Aber ich glaube da nun wirklich nicht daran.


melden
Anzeige
Baran
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Missbildung am Kind durch Erschrecken in der Schwangerschaft?

07.11.2011 um 17:48
@Cathryn
Wenn Du unter "Muttermal" und "Haare" googelst, findest Du Infos darüber. Ich halte die stories bzgl. "Schreck während der Schwangerschaft" als Grund für diese Art Muttermalen für sowas, was man wohl als Urbane Legende bezeichnet.


"angeborenes Muttermal (kongenitaler Nävus): Dieses Muttermal ist schon bei der Geburt vorhanden oder tritt im ersten Lebensjahr auf. Angeborene Muttermale können in Größe, Aussehen und Form sehr verschieden sein. Manchmal sind sie stark behaart. Kongenitale Nävi sollten genau beobachtet oder operiert werden, da sie etwas häufiger als gewöhnliche Muttermale bösartig werden können."

Quelle:

http://www.netdoktor.at/health_center/melanom/muttermal.htm


@EL
Deine Theorie möchte ich nicht vollkommen ausschliesen. Es gibt wohl einige Fälle, bei denen Kinder Male aufweisen, die z.B. Einschusslöchern aus dem vorherigen Leben entsprechen sollen. Aber:
Anbetracht der hohen Anzahl der Leben, die wohl sehr viele auf dieser Erde bereits hinter sich haben, müssten sie dann nicht geradezu übersät sein mit Malen?


melden

Missbildung am Kind durch Erschrecken in der Schwangerschaft?

07.11.2011 um 17:49
Ich halte das auch für reinen Aberglauben. Abgesehen davon, dass meine Mama eine total schreckhafte Person ist, hat sie auch hochschwanger mit mir einen Autounfall gesehen - demnach müsste ich ja total missgebildet sein. Bin ich aber nicht ;)


melden

Missbildung am Kind durch Erschrecken in der Schwangerschaft?

07.11.2011 um 17:52
Ein Baby bekommt im Mutterleib schon sehr viel mit, das weiss sicher hier jeder .
Aber durch Erschrecken entstehen keine Muttermale , oder Fellstellen.
Das gleiche Ammenmärchen wie den Kindern erzählt wird es würde ein Baum im Bauch wachsen, wenn man Kirschkerne verschluckt


melden

Missbildung am Kind durch Erschrecken in der Schwangerschaft?

07.11.2011 um 17:54
Meine Großmutter erzählte auch immer so Geschichten von "Erschrecken in der Schwangerschaft". So gab es z.B. bei uns in der Nachbarschaft einen Mann, der tatsächlich aussah wie ein Schaf. Damit meine ich, er hatte ein langgezogenes Gesicht und ganz hell bzw. richtig blaßblaue Augen. Hatte schon was von einem Schaf. Meine Oma meinte damals seine Mutter hätte sich vor einem Schaf erschreckt. Letztlich denke ich, er sah halt einfach nur ungewöhnlich komisch aus, wobei, er konnte auch nicht richtig sprechen und wenn man ihn ansah, fing er auch an zu stottern. War aber wohl eher eine Laune der Natur, wenn ich mal so sagen darf, und hatte wohl weniger mit irgendwelchem Erschrecken zu tun.


melden

Missbildung am Kind durch Erschrecken in der Schwangerschaft?

07.11.2011 um 18:05
@Cathryn
Ein Bekannter von mir hat 2 Söhne, inzwischen Mitte 20. Als seine Frau mit dem älteren der beiden hoch schwanger war, stolperte sie auf der Treppe, und mein Bekannter konnte sie gerade noch packen, sonst wäre sie hinuntergestürzt.
Als sein Sohn dann auf der Welt war, japste der Kleine immer ganz panisch, wenn sein Papa mit ihm oben auf einem Treppenabsatz stand, um hinunterzugehen.


Während meine Mutter mit mir schwanger war, studierte sie Religion, sie wollte damls Religionslehrerin werden - und ich bin nun in meiner Familie die einzige, die sich ernsthaft für Religion, Spiritualität und verwandte Themen interessiert... (wesentlich mehr als meine Mutter selbst, die sich mit diesen Themen überhaupt nicht mehr befaßt) ;)



Ich habe in einem Seminar, in dem eine alternative bzw. energetische Heilmethode gelehrt wurde, gehört, daß sich Leberflecke bevorzugt an Stellen bilden, an denen energetische Blockaden sitzen, und wo diese sich ansiedeln, bestimmt die Psyche. Ein Schreck verursacht eine starke Bewegung im Energiefeld, und wer dieses kleine oder große Trauma nicht sofort loslasssen kann, lagert es irgendwo in seinem Energiefeld ein, gewöhnlich eben als Blockade, und da dieses Energiefeld den physischen Körper durchdringt und formt, sind solche Blockaden manchmal als Muttermale, Leberflecke o.ä. sichtbar manifestiert.


melden
TinaMare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Missbildung am Kind durch Erschrecken in der Schwangerschaft?

07.11.2011 um 18:07
Mein Papa hat ein Feuermal auf dem rechten Oberschenkel.

Meine Oma erzählte uns immer, sie hätte während der Schwangerschaft unter einem Apfelbaum gelehnt und plötzlich sei eine Spinne auf ihrem Oberschenkel entlang gekrabbelt... sie hätte sich nicht nur erschrocken, sondern auch sehr geekelt.
Naja, wie oft wollten wir immer und immer wieder diese Geschichte hören, sie wich niemals ab und schwor Stein und Bein, dass dieses Feuermal von der Begebenheit unter dem Apfelbaum herrührte ...


melden

Missbildung am Kind durch Erschrecken in der Schwangerschaft?

07.11.2011 um 18:39
@LuciaFackel
Ich dachte Muttermale vererben sich


melden

Missbildung am Kind durch Erschrecken in der Schwangerschaft?

07.11.2011 um 18:46
@Lindsey__
Hab ich auch schon gehört, aber ich kenn niemanden mit Muttermal, um zu fragen, ob die Mutter es ebenfalls hat.


melden

Missbildung am Kind durch Erschrecken in der Schwangerschaft?

07.11.2011 um 19:01
@LuciaFackel

http://www.gutefrage.net/frage/werden-muttermale-vererbt-auch-an-gleicher-stelle

Etwas anderes hab ich nicht gefunden .
Nichts was meine Aussage bestätigt


melden

Missbildung am Kind durch Erschrecken in der Schwangerschaft?

07.11.2011 um 19:06
@Daenerys
Dann sei froh, dass dir keine Reifen gewachsen sind. ;)


melden

Missbildung am Kind durch Erschrecken in der Schwangerschaft?

07.11.2011 um 19:23
Missbildungen kann es eigentlich nicht geben durch Erschrecken.
Ich hab gelernt , dass alles bei der Zeugung festgelegt wird .


melden

Missbildung am Kind durch Erschrecken in der Schwangerschaft?

07.11.2011 um 19:45
ich erklär's mir so : früher wusste man nicht so viel von Wissenschaft, und konnte sich auch nicht alles zusammenreimen. So enstanden dann solche Sachen.
Meine Mutter erzählte uns auch immer wieder dass man Schwangere nicht erschrecken darf, da sonst das Kind Muttermale kriegen könnte usw.
Auch erzählte sie uns, dass wir uns nicht auf den feuchten kalten Boden setzen dürfen, da wir sonst Kinderlähmung kriegen würden. Das hat jedesmal funktionniert, wir hatten davor Angst. Kinderlähmung, das hörte sich schrecklich an. Hatten keine Ahnung was es war.
auf jeden Fall haben wir nie eine Blasenentzündung gekriegt, denn die hätten wir mit Sicherheit gekriegt, hätte unsere Mutter nicht mit der Kinderlähmung gedroht.

Ich denke dass sie früher eben, wie gesagt, es nicht besser wussten und halt diese "Ammenmärchen" heraus brachten, aber es wirkte, weil man hat dann auf die Schwangeren mehr geachtet damit ja das Kind ja kein Muttermal kriegt, usw.

Zweck erfüllt, denke ich. Egal ob's nun so korrekt war wie sie's damals erzählt wurde oder nicht.

Weiss nicht ob ich euch das so rüber bringen kann wie ich's meine.

Missbidlungen durch Erschrecken, halte ich für ein Gerücht. Und vom auf dem kalten Boden hocken kriegt man keine Kinderlähmung, aber eine tolle Blasenentzündung blüht einen dann schon mal.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Missbildung am Kind durch Erschrecken in der Schwangerschaft?

07.11.2011 um 19:51
Gehört habe ich davon schon, aber ich mag es auch nicht so recht glauben.


melden
Anzeige

Missbildung am Kind durch Erschrecken in der Schwangerschaft?

07.11.2011 um 19:53
Als kleines Kind hatte ich eine Art Mini Feuermal auf der Brust - ca. so groß wie eine 1-Euro Münze, je älter ich wurde, desto heller wurde dieser Fleck.
Im Teenie Alter war er nur noch ganz hellrosa vorhanden und heute als Erwachsene sieht man ihn gar nicht mehr.
Bis vor ca. 2 Jahren war die Haut an dieser Stelle etwas rauher, aber auch das ist nicht mehr der Fall.
Woher dieses Mal kam weiss ich nicht, wobei Feuermale wohl nicht so selten sind.

Diese Fellgeschichte kommt mir allerdings komisch vor. Eine Krankheit mag sein, aber wegen Schreck in der Schwangerschaft? Klingt irgendwie unwahrscheinlich.


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt