Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Böse Intelligenz gibt es nicht?

86 Beiträge, Schlüsselwörter: Böse, Intelligenz, Bösewicht

Böse Intelligenz gibt es nicht?

24.11.2011 um 19:54
Ich finde das viele hochintelligente Menschen Fachidioten sind. Die kommen nur in ihrem Gebiet zurecht und mit allem Anderen sind sie überfordert. Besonders die soziale Komponente scheint da schwer zu fallen. Null Einfühlungsvermögen.

Der Mensch ist ein von Natur aus soziales Wesen. Wenn er keinen Zugang zu einer Gruppe findet, kann er schon wahnsinnig/bösartig werden.


melden
Anzeige
The_Shade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Böse Intelligenz gibt es nicht?

24.11.2011 um 21:51
Hi @Shadowstalker7

Grins, Fachidioten sind nur in ihrem Fach "klug", aber nicht unbedingt intelligent.

Shade


melden

Böse Intelligenz gibt es nicht?

25.11.2011 um 10:42
Inteligenz ist für mich nicht mehr als ein Instrument und kann von daher nicht wirklich gewertet werden. Ein Mao, Hitler oder Stalin haben bspw. ihre Taten nicht augfgrund "böser Intelligenz" begangen, sondern mithilfe ihrer Intelligenz im Zusammenspiel mit anderen charakterlichen Faktoren.


melden

Böse Intelligenz gibt es nicht?

25.11.2011 um 10:50
Weil zwischen Genie und Wahnsinn nur eine ganz kleine Lücke ist..


melden

Böse Intelligenz gibt es nicht?

25.11.2011 um 10:58
@Xoxxo
Xoxxo schrieb am 21.11.2011:Jemand der intelligent ist findet also schnell gute Wege Problematiken zu lösen und ist gewillt neues zu lernen, aber auch selbst zu schlussfolgern.
Jemand der böse ist, hält sich nicht unbedingt selbst für böse. Er hat seine Sichtweise, die für ihn von Vorteil ist. Er vergisst vielleicht die anderen oder oder.
Und ebenso hat er seine Probleme, die er auf seine Art löst. Nur dass es anderen schadet..

Im Krieg ist es doch auch so. Jede Seite bekämpft die andere, weil sie ihre eigene Seite für RICHTIG empfindet.


Bei einem bösen Charakter würde ich sagen gibt es einfach 2 Dinge zu beachten: Er ist intelligent. Und absolut egoistisch.
Oder aber in seiner Psyche ist noch viel viel mehr kaputt und alles was er behalten hat, ist seine Intelligenz.

Ein guter Charakter ist meist "nur" intelligent. Und denkt an andere.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Böse Intelligenz gibt es nicht?

25.11.2011 um 11:16
Jeder Mensch ist in der Lage Böses zu tun. Das Böse selbst bleibt zumeist dabei unerkannt.
Also man kann Böses tun ohne den Unterschied zwischen böser und guter Tat wirklich zu erkennen.
Wobei das Erkennen dem Menschen ja angeblich ermöglichen soll zu werden wie die Gottheit selbst.
Intelligenz und Erkenntnisdrang gehen Hand in Hand und wenn der Mensch alles tut was er kann auch das Böse um diesen Drang durchzusetzen und um das Erkannte auf Teufel komm raus anzuwenden, selbst wenn es erkanntermaßen unmenschlich ist und dann in der Intelligenz die perfide Lüge erscheint , die alles als menschlich verkauft was machbar ist, dann kann man dessen Intelligenz böse nennen.
Die Intelligenz ist sehr gefährdet sich dem Bösen zu beugen mehr als alle anderen menschlichen Eigenschaften, da sie zuerst vom Ego beherrscht wird das nicht gelernt hat sich umzuwandeln, dazu muß die Intelligenz sich dem Geist beugen der über ihr ist, zumeist aber will sie sich überhöhen und dem menschlichen ungereinigten Ego allein dienen, welches sich ihrer bedient ohne weitere Bedenken.


melden

Böse Intelligenz gibt es nicht?

25.11.2011 um 11:26
@all

Ich glaube die ganze Diskussion driftet ab, die Frage war ob ein intelligenter "selbstreflektierender" Mensch druch seine Handlungen mehr und besser seine Umwelt beeinflussen kann. Als immer wieder neue Schwierigkeiten zu erschaffen.

Xoxxo ist übrigens weg.. schade war ein intressanter Eingangsthread.


melden

Böse Intelligenz gibt es nicht?

25.11.2011 um 11:34
Als ob man beeinflussen könnte dass sich intellegentes Verhalten, intellegente Technologie(?) , in den Köpfen Anderer nicht in Scheiße verwandeln würde.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Böse Intelligenz gibt es nicht?

25.11.2011 um 11:58
Nein! Die Frage IST: Böse Intelligenz gibt es nicht?
Also hier nicht überintelligent etwas anderes daraus machen (wollen).


melden

Böse Intelligenz gibt es nicht?

25.11.2011 um 12:43
@friedwart

Tja wenn man immer nur in den Köpfen anderer sucht..

@kore

Dann wäre die Anfangestext anders geschrieben.

-ist aberjetzt auch egal


melden

Böse Intelligenz gibt es nicht?

23.12.2012 um 16:19
Das Bild vom bösen Genie entsteht aus der simplen Konstellation von Intelligenz und der Dummheit der Menschen
Es gibt halt die, die ihr Wissen dafür stiften den Menschen zu helfen weil sie hoffen das sie irgendwann lernen werden.
Und es gibt jene die so Intelligent sind das sie Wissen das Menschen immer dumm bleiben werden
Diese werden sich dann wohl damit beschäftigen das Problem bei der Wurzel zu packen und das wiederum kommt dem "normalo" dann extrem böse vor obwohl es eigentlich nur das logische Endergebnis des Gedankens ist.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Böse Intelligenz gibt es nicht?

23.12.2012 um 16:42
Die Frage nach gut oder böse stellt sich mir nicht. Im Zweifelsfall bin ich der Gute, und der andere ist der Böse. Niemand tut ja absichtlich etwas, wo er sagt, "ich bin böse". Man tut doch immer nur das, wovon man selbst überzeugt ist, und was man selbst als richtig erachtet. Selbst der Wissenschaftler, der die Atombombe erfunden hat, tat dies mit bestem Gewissen, und nicht etwa weil er ein bösartiger Mensch war.

Es mag gut sein, dass wir ihn als bösartig empfinden, er uns aber mit Sicherheit auch.


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Böse Intelligenz gibt es nicht?

23.12.2012 um 17:05
Viele Serienmörder waren überdurchschnittlich klug.

Das Bild mit dem bösen prof. rührt vermutlich noch von der Zeit als Wissenschaftler durch elektrostösse etc. Tote zum Leben erwecken wollten.
ausserdem kann man auch Menschenversuche darin einkategorisieren.


melden

Böse Intelligenz gibt es nicht?

23.12.2012 um 17:09
Intelligenz überschreitet meiner Meinung nach jedes noch so moralische Denken. Was ist mit den ganzen Forschern? Tierversuche etc.?

Warum werden unschuldige Tiere für Experimente missbraucht? Weil man Opfer bringen muss um voranzuschreiten. Die Leute dort sind sicherlich nicht dumm und dennoch werden unschuldige Leben für "gute" Zwecke missbraucht.
Ein Intelligenter Mensch müsste doch eigentlich Tiere als gleichwertige Lebewesen akzeptieren...tut er aber nicht.

Klar mag man sich denken: Intelligente Leute würden niemals böse sein, weil es unintelligent wäre und sie sich über ihre Konsequenzen im klaren sind. Aber gerade weil sie so intelligent sind, wären sie doch imstande die perfekten Morde zu planen und jeden Schritt so gut zu durchdenken um nicht gefasst zu werden?
Das mit den überdurchschnittlich intelligenten Massenmördern bestätigt nur, dass Intelligenz nicht nur zu moralischen Handlungen führt.


melden

Böse Intelligenz gibt es nicht?

23.12.2012 um 17:11
Moral ist die Illusion überhaupt
was soll das sein
Ein von dummen Menschen festgelegter Verhaltenskodex nicht mehr


melden

Böse Intelligenz gibt es nicht?

23.12.2012 um 17:48
Selbstverständlich sind "böse" Intelligenzen existent, ich würde das zu keiner Zeit infrage stellen.
Es ist jedem seine freie Entscheidung, welchem Zwecke er gewillt ist, seine Intelligenz (sofern überdurchschnittlich vorhanden) zur Verfügung zu stellen.
Wobei Aussagen wie
KillingTime schrieb: Niemand tut ja absichtlich etwas, wo er sagt, "ich bin böse"
doch mehr als undurchdacht erscheinen : es ist davon auszugehen, dass demjenigen sehr wohl bewusst ist, welcher Art seine Aktionen sein mögen.
Gerade die "böse" Intelligenz, beschreibt die gefährlichste und ich vertrete die Auffassung, dass den dunkelsten Gemütern, auch die höchsten Intelligenzgrade zuzuschreiben sind - diese faszinierende Art Mensch, ist der tiefen Selbstreflexion befähigt und ist darüber hinaus in der Position, die menschlichen Abgründe weiter einzusehen, als andere Individuen, da demjenigen gerade dieser Aspekt alles Andere als fremd erscheint.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Böse Intelligenz gibt es nicht?

23.12.2012 um 18:07
Ich hätte noch einige Gedanken zu dem Thema, aber dazu wäre es zwingend erforderlich, zunächst mal die Begriffe "böse" und "gut" zu definieren.

Für mich selbst besteht da nicht wirklich ein Unterschied, ich halte es einfach nur für eine Frage der Sichtweise, ob man etwas als gut oder böse ansieht.

@Mrs.Mikaelson : your turn. (und auch alle anderen)


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Böse Intelligenz gibt es nicht?

23.12.2012 um 18:11
@KillingTime
jein.
Man kann etwas im guten Sinne machen und es erscheint anderen als böse.

in dem fall hast du recht.

aber gewisse Dinge sind ohne wenn und aber Böse oder Gut.

Gut, man hilft einer Person aufzustehen.

Böse, man tötet absichtlich aus Freude einen Menschen.


melden

Böse Intelligenz gibt es nicht?

23.12.2012 um 18:13
böse ist der der anderen schadet und sich selbst vorteile einräumt und gut ist der der sich selbst und anderen vorteile einbringt
wobei sich da dann wieder streiten lässt ob der böse nicht intelligenter ist wie mrs.rickman meinte
ergänzung man spricht dabei von positivem und negativen egoismus


melden
Anzeige

Böse Intelligenz gibt es nicht?

23.12.2012 um 18:42
@KillingTime

Teils,teils.

Da wäre zum einen das gesellschaftliche Denken,welches uns in unseren Ansichten über die Definitionen der Begrifflichkeiten zu beeinflussen vermag.
Verallgemeinern wir an diesem Punkte, um nicht auszuarten (entsprechende Diskussionen diesbezüglich bestehen zuhauf):
Verlaufen meine Handlungen konträr zum Vorgegebenen,ist die Konformität nicht gewährleistet, so muss ich mich zwangsläufig in der Rolle des "Bösen" wieder finden.(uns allen ist hierbei das Ideal des Gutmenschen ein Begriff, die wird meinerseits nicht zusätzlich erläutert)
Umgekehrt ist vom Selbigen auszugehen: sind meine Taten anerkannt und halten sich eng an diese "Richtlinien", so stehe ich wohl auf der "guten" Seite.

Wie von dir bereits aufgegriffen, muss dies allerdings keineswegs mit meiner persönlichen Anschauung meiner Ansichten/Handlungen/Taten übereinstimmen.

Was mir eine höhere Institution als Richtlinie vorgibt, muss nicht meinem Bilde entsprechen - man wäre also durchaus auch in der Lage, das eigene Handeln (unabhängig des geistigen Zustandes) als korrekt einzustufen, obwohl es auf Ablehnung stösst.


melden
510 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt