Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

11.12.2011 um 09:54
@Dr.Manhattan

Sehr interessantes Thema: Aber die Frage ist gar nicht mal, was genau kann man machen um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Denn so ist es wieder nur ein Schubladendenken mit genauer Vorgabe des Weges und Zielbestimmung. Da fällt dann sehr schnell auf, dass wir wirklich einfach nur wie die Lemminge agieren.
Wir haben den Bezug zu uns selber total verloren. Wir wissen nicht was man noch machen kann und wo man hin kann....

Die maximale Ausdehnung ist schon erreicht, wir leben in einem Überfluss, und dennoch müssen viele einen Mangel erleiden.
Wir sind maximal ans Außen orientiert und meiner Meinung nach muss der Weg nun " Rückwärts" gehen. Ins Innen zurück, in die Einfachheit.

Hilfreich um zu erkennen, "was bin ich eigentlich und was möchte ich wirklich vom Leben",
ist vielleicht zunächst einmal genau das Gegenteil von dem zu tun, was man sonst so macht.
Damit zwingst Du quasi Deine Glaubenssätze, sich zu offenbaren. Ich denke die Glaubenssätze unserer
"Erziehung" sind tief verankert und lassen uns fremdbestimmt sein.

Es gab immer schon einzelne Menschen, die da raus gegangen sind.Aber die alternative dazu war es dann, ein Freak zu sein. Wer möchte schon einer sein?
Du möchtest kein Schaf sein aber auch kein Freak. Die individuelle Lebensführung müsste also "Standard" sein, um aus dieser Schablone raus zu kommen.
In was für einer Kommoden Welt leben wir :D . Alles hat seine Schublade, sogar diejenigen, die eigentlich daraus ausbrechen möchten, bekommen eine zugeteilt ;)


melden
Anzeige

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

11.12.2011 um 10:25
@Dr.Manhattan
Ein Obdachloser wird dir NICHT zeigen was im Leben wichtig oder schön ist, sondern er wird betteln und Pflaschen sammeln um sich mit Alkohol die Birne wegzusaufen. Da wirst du nichts wichtiges lernen. Du hast wohl eine zu romantische Vorstellung, wahrscheinlich weil man es in manchen Filmen so sieht.


melden
trailerguy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

11.12.2011 um 12:34
@alamerrot
Ich weis das diese Therapieform schon gibt, dass habe ich bewusst gewählt und auch dazu geschrieben.
Ich wollte eigentlich nur aufzeigen, dass es Zeitverschwendung ist wenn man etwas ohne Sinn für sich selbst macht nur um es einfach zu machen.

Etwas wirklich neues zu machen was aber eine innere Verknüpfung mit einem selbst ergibt,
bzw. einen höheren Sinn, ist wertvoller als etwas leeres.


melden

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

11.12.2011 um 13:58
@Dr.Manhattan
Dass es nicht sehr viele Leute gibt, die aussergewöhnliche Dinge tun, wie im Wald zu zelten oder das Beispiel mit dem Obdachlosen liegt ganz einfach daran, wie du bereits sagtest, da es für sie selbst ungewöhnlich ist. Ich stelle es mir jetzt auch nicht besonders angenehm vor, alleine im Wald zu zelten. Aber die wenigsten Menschen verlassen ihre gewohnten alltäglichen Muster (Familie, Arbeit, Medien wie TV konsumieren). Ich selbst bin nicht der arbeitswütige Menschen, fahre mit meinen fast 23 Jahren auch noch Bob im Winter, mache Dinge, die mir Spaß machen etc., spiele auch manchmal noch Videospiele.

Wirklich richtig außergewöhnliche Dinge, wie im Wald zu übernachten hab ich noch nie gemacht, wobei ich denke, dass soetwas eh nur mit mehreren Leuten zusammen Spaß macht.


melden

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

11.12.2011 um 13:59
@RobbyRobbe
RobbyRobbe schrieb:zudem haben wir nicht die "Zeit" dafür
Das ist immer so die Sache... was ist schon Zeit? Ich muss arbeiten, und hab' für nix anderes Zeit. Wir sollten uns Zeit nehmen im Leben auch Dinge zu tun, die uns wirklich richtig Spaß machen (außer Arbeit).


melden

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

11.12.2011 um 14:05
@Dr.Manhattan
Dr.Manhattan schrieb:schaut man sich 99% der menschen an - dann rennen sie irgendwelchen idolen nach und verhalten sich wie sie
Wenn wir mit einer Gruppe Menschen zusammen sind, machen wir das irgendwie alle. Wenn man z.B. mit Kumpels einen saufen geht, dann ist es für einen selber scheiße, wenn man nicht betrunken ist, da man dann sozusagen nicht in deren berauschendem Zustand eingetuned ist. Ich kenn das aus eigener Erfahrung, oft musste ich nüchtern bleiben, da ich kein Bock hab' während der Heimfahrt betrunken zu sein (hätte einmal fast ein Taxi vollgekotzt, ging aber gerade noch so gut ^^).

Aber ehrlichgesagt bin ich ein Mensch, der meist alleine und für sich selbst lebt, ich kann mit den Groh der Mainstream-Gesellschaft nix anfangen (immer die neuste Mode, die neusten Titel von irgendwelchen Wannabe-Stars auf ihren MP3-Playern).


melden

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

11.12.2011 um 14:07
@Dr.Manhattan
Dr.Manhattan schrieb:aber mal ehrlich - wenn jede nacht ein rosa elefant zu meinem bett kommen würde - dann bin ich schon neugierig , was der wohl so zu erzählen hat :P
Und der rosa Elefant ist umso neugieriger, was du so für Drogen genommen hast, damit er in Erscheinung treten kann. Spaß beiseite :P Aber der musste einfach raus ^^


melden

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

11.12.2011 um 14:07
@Yoshi

Ich meine Zeit - wenn man etwas tut, z.B. ein Jahr lang isoliert in der Natur lebt (bestimmt sehr erleuchtend) verliert man aber das Jahr - man hat ja leider nur ein Leben...

Natürlich muss man auch Zeit haben, um etwas zu machen - ich kann schlcht verschuchen die Welt zu retten, wenn ich einen 14 h Job habe und dannach einfach keine Kraft mehr habe für etwas - aber es gibt immer noch Leute, die das schaffen, die bewundere ich....


melden

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

11.12.2011 um 14:11
@trailerguy
trailerguy schrieb:Die Welt ist ja nicht ein Computerspiel, sie ist enorm komplex und esw gibt unentlich viele Varianten zu leben, zu agieren und Dinge zu verwirklichen. Nur viele Menschen sehen das nicht.....
Das sehe ich ganz genauso wie du, aber irgendwie ähnelt die Welt schon einem Computerspiel ^^

Jeder spielt eine Rolle, dann gibt es mehrere Gruppen Menschen, die Business-Menschen, die Alkoholiker, die Mafiosis (wie bei GTA). Jeder ist individuell, aber irgendwie findet man immer wieder Gruppen von Menschen.

Und so frei wie wir denken sind wir gar nicht mal, der Mensch ist wie ein Computer, unser Bewusstsein richtet sich immer nach dem, was es selbst erfahren will. Ich hab' so viele Dinge im Kopf, die ich gerne machen würde, aber die erstmal zu verwirklichen...

Ich denke schon, dass wir frei sind, bzW. viel freier sein könnten, als wir es sind. Wir müssen nur durchblicken, dass es eine Gruppe Menschen gibt, die alle kontrollieren will, und wir dürfen uns nicht manipulieren lassen von Dingen, die wir gar nicht erfahren wollen. Im Grunde genommen sollte man immer das tun, was man auch wirklich tun will, und nicht, was andere von einem verlangen, nur damit man ihnen gerecht wird.


melden

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

11.12.2011 um 14:13
@RobbyRobbe
RobbyRobbe schrieb:Ich meine Zeit - wenn man etwas tut, z.B. ein Jahr lang isoliert in der Natur lebt (bestimmt sehr erleuchtend) verliert man aber das Jahr - man hat ja leider nur ein Leben...
Ich denke eh, dass das für keinen wirklich erstrebenswert wäre. Niemand will alleine leben. Ich liebe zwar die Natur, würde es aber auch nicht allzulange alleine dort aushalten.


melden

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

11.12.2011 um 14:13
wenn die Menschheit / Menschen im Sinne Deines threads nicht bald damit anfangen, gibt es eine mächtige bestimmt grausame hausgemachte Katastrophe auf diesem Planeten. Dies ist eine wissenschaftliche Tatsache. Übrigens, Gundübel Nr.1 ist: Die Überbevölkerung. Grundübel Nr.2 ist: Die von den Menschen geschaffenen Regulierungssysteme jeglicher Art funktionieren nicht mehr! Das System ist mächtiger als der Mensch und gerät außer Kontrolle. Interessant auch, was die Buddhisten seit Jahrtausenden sagen/schreiben zu den menschlichen Grundübeln: Gier, Hass und Verblendung !


melden

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

11.12.2011 um 14:15
@Yoshi

Es ist nur ein Beispiel - aber so mal 4 Wochen "Cast away" bzw. "Robinson Cruise" - warum nicht?


melden

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

11.12.2011 um 14:17
@RobbyRobbe
RobbyRobbe schrieb:Es ist nur ein Beispiel - aber so mal 4 Wochen "Cast away" bzw. "Robinson Cruise" - warum nicht?
Ja, aber ganz alleine? Mir einer Gruppe Freunden wäre das ja noch okay, aber was macht man in der Zeit. Ich will jetzt nich sagen, dass ich von dem Computer und dem Internet abhängig bin, und ohne diese Dinge nicht leben kann. Aber man will doch immer neues erfahren und sich mit anderen Menschen austauschen. Ich fände es recht zermürbend, alleine irgendwie in der Natur abzuhängen. Ich liebe Spaziergänge in der Natur, aber das auch nur für ein paar Stunden, irgendwann merkt man, dass man wieder die Nähe zu anderen Menschen braucht.


melden

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

11.12.2011 um 14:29
@Yoshi

Dann könnte man wunderbar mit sich selbst auseinandersetzten - Ich hätte kein Problem, aber natürlich braucht jeder ein gewisses Maß an sozialer Interaktion, denn das Gehirn ist nicht ausgelgt, langfristig keine sozialen Reize zu erhalten, darum werden auch Menschen in Isolationshaft oft verrückt oder erhalten schwere seelische Schäden.


melden
alamerrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

11.12.2011 um 21:33
@Dr.Manhattan
Du schreibst:
ich sag mir seit ner weile - dass ich im zentrum meines universums bin - und alles andere unwichtig ist - im zentrum meiner welt - gelten meine richtlinien - da leb ich wie ich will - und wenn sich alle andren auf den kopf stellen wollen - dann sollens se - ich mach was ich will

solche verändrungen der denkweise mein ich
---------------------

Das halte ich für gefährlich. Das Zentrum Deiner Welt? Was ist das? Damit isolierst Du Dich vom Rest der Welt, die Du mit allen Lebewesen germeinsm hast. Du kannst ruhig denken, fühlen, Richtlinien haben und machen, wie und was Du willst, solange Du niemandem einen Schaden damit zufügst. Ich nehme aber an, dass Du das garnicht anders verstanden hast.

Kein Lebewesen, kein Mensch ist ein Zentrum von irgendetwas. Eine solche Annahme verstärkt nur unser falsches Ich-Gefühl und führt in die Irre.


melden
alamerrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

11.12.2011 um 21:40
@Dr.Manhattan
Duy schreibst:
vieleicht kann man das ja schon im kleinen machen

irgendwelche dinge , die sich in den alltag einbauen lassen - sich nach der arbeit mit schamanen treffen -
-----------------

Da musst Du erst einmal einen authentischen finden. Die sind nämlich nicht sehr dicht gesät und in Europa schon garnicht.


melden

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

12.12.2011 um 23:35
@alamerrot
Du schreibst:
Kein Lebewesen, kein Mensch ist ein Zentrum von irgendetwas. Eine solche Annahme verstärkt nur unser falsches Ich-Gefühl und führt in die Irre.

--
Wieso ist der Mensch nicht Zentrum von irgendetwas ?
Wer wenn nicht sonst das Lebewesen selber reagiert auf etwas ? Würde ich den Ich-Faktor bis aufs letzte ausschalten, würde ich bis auf atmen nichts machen.
Mein Ich ist mein Bewusstsein und ICH gehe meinen Weg. ICH kann mich BEWUSST nur durch Sprache ausdrücken welche auch nur eine Verallgemeinerung der Tatsache ist ; weshalb man das ICH auch nicht in Sprache "übersetzen" kann.
Du kannst mich aber gern berichtigen wenn ich deiner Meinung nach falsch liege.
Und tu mir ein Gefallen denk über dein Wort "falsches Ich" nach - tu könntest einem Menschen helfen sich selbst zu betrügen...
--
Zum Thread kann ich nur sagen das ich selbst das Gefühl schon hatte und ich denke es ist wichtig sich aus diesen Fesseln zu befreien. Ich hab dies nur zuhause gemacht - draußen in der freien Welt ist das aber glaube ich viel viel angenehmer und wissenserfahrener als im Haus :D.
Nietzsche meinte das, durch die Umwelt in der du lebst (Natureinflüsse,Wohlbefinden usw.) deine Gedanken beeinflusst werden.
Somit ist es auch logisch wieso uns es so schwer fällt aus alten Gedankensmusten zu entfliehn, weil wir so ziemlich immer den gleichen Alltag befolgen.


melden
alamerrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

13.12.2011 um 03:03
@eseus


Vielleicht hast Du Lust, eimmal zu lesen, was ich gestern um 03:16 Uhr als Beitrag zum thread von Polarheld mit dem Ttitel "Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems" in der Rubrik "Spiritualität" geschrieben habe.

Da ist viel vom Bewusstsien die Rede so, wie ich es in Anlehnung an den Buddhismus auffasse (wohlgemerkt: Ich bin kein Buddhist). In keiner Weise sehe ich das "Ich" als identisch mit dem Bewusstsein. Vielmehr betrachte ich es (das Ich) als eine Verwechslung mit unserem Körper. Wir alle nehmen irrtümlicher Weise an, dass unser "Ich" identisch ist mit unserem Körper. Denn nicht ich bin es, der seinen Weg geht sondern sonden es ist mein Körper (auch im übertragenen Sinne). Nicht ich atme, sondern das tut mein Körper. Daher meine Rede von der falschen Ich-Vorstellung.

Im übrigen bin ich der Meinung, dass es ein grundlegender Irrtum ist, sein Ich in das Zentrum unseres Daseins zu stellen, und halte dies für die letzte Ursache allen menschlichen Übels.


melden

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

13.12.2011 um 04:13
@Dr.Manhattan
Ich kenne diese Problematik und habe mich lange damit auseinandergesetzt. Ich habe mir auch oft Fragen gestellt wie zB: Wie mache ich meine Gedanken und mich so frei, dass jeder Gedanke gedacht und auch ausgeführt werden darf?

In der "realen" Welt, dem "Außen" oder wie man den Zustand sonst definieren mag in dem wir täglich zu interagieren haben, wird man allein durch Gesetze schon daran gehindert alle Gedanken in die Tat umzusetzen. Man kann sich zwar den äußeren Gesetzen entziehen, wird dann aber im Extremfall, wenn man Grenzen überschreitet die in diesem globalen System nicht übertreten werden sollten, entmündigt, mundtot gemacht, ausgegrenzt, weggesperrt, ermordet, usw, usw...die einzige Ausnahme wäre hier wohl man stellt die globalen Spielregeln auf bzw man hat soviel Macht seine eigenen Rahmenbedingungen aufzustellen um alles tun zu können. Was natürlich zu der Frage führt was eigentlich Freiheit ist? Ich würde sagen im Extremfall könnte man sagen Freiheit ist alles denken und machen zu dürfen. Das mit dem Denken ist vergleichsmäßig leicht aber in der Umsetzung liegt der Hund begraben. Man wird schnell zumindest auf moralische Grenzen stossen. Diese uneingeschränkte Handlungsfreiheit wird man auf diesem Planeten nie erreichen ohne ungeschoren davon zukommen, es sei denn man regiert die Welt. :)

Meine Lösung: Klarträume

Ich bin mir bewusst, dass ich in der "realen" Welt niemals in der Lage sein werde all das machen zu können was ich mir vorstellen kann. (In der Kunst kann ich all das zwar bannen aber das Gefühl eine bestimmte Erfahrung gemacht zu haben bleibt mir verwehrt.) Ich kann es zwangsläufig nur in der Traumwelt erfahren, indem ich mir des Träumens bewusst werde und so all das machen, was ich in der "realen" Welt niemals machen könnte. Das interessante daran ist auch, es fühlt sich an als wäre es real.

Klarträumen hat viele positive Aspekte. zB verbringt man 25 Jahre seines Lebens mit Schlaf, also warum sollte man sich des Träumens nicht bewusst werden und diese Zeit sinnvoll nützen? In der Traumwelt ist echt alles möglich. Sie ist grenzenlos bis auf eine Ausnahme, die eigene Fantasie.


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radikale Änderungen von Denken, Denkstrukturen und Lebenswandel

13.12.2011 um 11:23
@Dr.Manhattan

Dein Beispiel mit den Farben ist schon gut, denn ein guter und geübter Maler (somit ein gut erfahrener Mensch ;)), kann aus den Grundfarben alle andere Töne und zwischen Nuancen mischen ;)

Ich denke es gibt ein paar Grundregeln, die man als menschliches Wesen berücksichtigen sollte, aber dass zuviel "Gleichschaltung" auch nicht von Vorteil für unsere Gesellschaft ist. Heute funktionieren viele von uns vorwiegend und laufen Mainstream-Idealen hinterher, die nicht ihrem Naturell entsprechen und wundern sich dabei noch, warum sie ihr persönliches Glück nicht zu finden vermögen. Sich selbst zu verwirklichen bedeutet zuallererst sich selbst in Stärken und Schwächen zu kennen und sich damit auch anzunehmen !

Ausserdem bedarf es auch Mut, seine individuelle Art auszuleben, weil es eben nicht immer dann auch der einfachste Weg ist, solange der eigene Lebenswandel keinen Nachteil für Andere darstellt, bewundere ich solche "schrägen Vögel", die ihr eigenes Ding machen, wenn sie dadurch zu mehr Zufriedenheit im Inneren finden ;)

Was die Fähigkeit betrifft eigenes Verhalten zu ändern, nun da tun sich viele schwer, weil der Mensch im wahrsten Sinne des Wortes ein Gewohnheitstier ist und es vielen eben leichter fällt auf schon ausgetretenen Pfaden mit dem Strom zu schwimmen, als sich dagegen zu stellen und wirklich ihren individuellen Lebensweg zu finden. Ich weiß das nur zu gut, weil ich mit vielem derzeit kämpfe, mich hier und da umzuorientieren und neu zu konditionieren ;), der Schweinehund ist leider der stärkere und bequemlichkeitsliebende Teil in uns !


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Wert einer Mutter307 Beiträge