Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

90 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Frankreich, Skandal, OP ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

31.12.2011 um 10:58
@Commonsense

Es gibt ja kein Register, was bei wem eingesetzt wurde - deswegen werden ja die Frauen aufgefordert auf Eigeninitiative "nachgucken" zu lassen.
Man muß sich das mal vorstellen: Da hat Frau gerade eine schwere Krankheit überstanden, und jetzt soll sie "nachgucken" lassen, ob ihr Implantat noch dicht ist und muß dann vielleicht noch darum kämpfen, daß es im Zweifelsfall ausgetauscht wird :( .


melden

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

31.12.2011 um 11:01
Die ersten Brustimplantate wurden 1951 eingesetzt, waren damals allerdings sogenannte Ivalon-Schwämme !


melden

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

31.12.2011 um 11:04
1961 dann gabs die ersten Silikon Implantate von Ärzten aus Huston entwickelt, also können in alten Hollywoodstreifen durchaus schon Implantatträgerinnen zu sehen gewesen sein !


melden

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

31.12.2011 um 11:04
@Thalassa

Ist eine Sauerei, klar!

Nun ist es aber nach wie vor der Hersteller, der die Schuld trägt.

Man kann ja nun auch nicht pauschal alle Impaltate dieses Herstellers austauschen. Was also belibt, außer jeden einzelnen fall zu prüfen?

Ich gehe davon aus, daß allen Frauen, bei denen das Implatat ausgetauscht werden muss, die Kosten ersetzt werden - zumindest bei den Fällen, bei denen die ursprüngliche OP notwendig war.

Aber auch bei Frauen, die eine reine Schönheits-OP durchführen ließen, muss ja eine Lösung gefunden werden. Kann ja nicht sein, daß die sterben müssen, wenn sie nicht das Geld für einen Implatats-Austausch haben...


melden

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

31.12.2011 um 11:07
Dieser Skandal zeigt mal wieder, dass es OP´s gibt, die man wirklich gut überdenken sollte und sich nicht zu leichtfertig unters Messer legen sollte, wenn nicht wirklich Grund dafür besteht. Viele Frauen die sich Implantate machen ließen, hatten für meinen Geschmack völlig ausreichende natürliche Formen !

Bei gewissen Patientinnen ok, aber wenn eine Frau im Grunde einen gesunden und gut geformten Busen hat, dann braucht man den nicht aufpumpen und sich damit einem gesundheitlichen Risiko aussetzen !


1x zitiertmelden

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

31.12.2011 um 11:08
sowas ist echt unter aller sau, vor allem wenn ich denk dass es vielleicht auch jene betrifft die sich nicht der scönheit wegen unster messer legen.

meine eigene mutter zb bekam ein implantat (wir wohnen in österreich) weil ihr eine brust in folge von brustkrebs amputiert wurde und das implantat dient unter anderem der wieder herstellung

wie kan man nur mit der gesundheit von menschen so rumspielen??! ich mein hey, es sterben leute an so nem scheiß!


1x zitiertmelden

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

31.12.2011 um 11:10
@Valkyre
Zitat von ValkyreValkyre schrieb:sowas ist echt unter aller sau, vor allem wenn ich denk dass es vielleicht auch jene betrifft die sich nicht der scönheit wegen unster messer legen.
Darüber diskutieren wir ja schon die ganze Zeit ;) .


melden

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

31.12.2011 um 11:11
@Valkyre

Kommerz, da gehts um Geld und da lässt manch ein Arzt die Ethik beiseite, ist wie überall wo man mit wenig Aufwand ein riesen Geschäft machen kann !

Zudem wo ein Markt ist da wird eben verkauft und oft auch betrogen und beschissen, wenn ich mir vor Augen führe wer sich alles "Schönheits-Chirurg" nennen kann...


melden

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

31.12.2011 um 11:14
"Schönheitschirurg" kann sich jeder Arzt nennen, der ein Scalpell halten kann - dafür gibt es keinerlei Vorschriften bzw Fachausbildung, ist nicht gesetzlich geschützt :D .


melden

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

31.12.2011 um 11:15
@Thalassa

Das meine ich ja damit !


melden

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

31.12.2011 um 11:15
@DieSache
danke :)...

ich weiß als meine Mum damals ne Brust wegbekam.. da gabs dann Ersatz.. sah auch aus wie ein Implantat.. nur nicht unter der Haut, sondern unter den BH.


melden

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

31.12.2011 um 11:18
@Thalassa

Es gibt aber durchaus auch Fachärzte mit seriöser Ausbildung (Arzt für wiederherstellende Chirurgie).


1x zitiertmelden

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

31.12.2011 um 11:18
@Hornisse

Hatte meine Großmutter auch, aber sie trugs nur ausser Haus, weils ihr irgendwie unangenehm war...

Aufbau in Form von Rekonstruktion, da sagt denke ich keiner was, aber bei Fällen in denen ein "aufpimpen" nicht wirklich nötig wäre, also bei denen versteh ichs echt nicht, sich dem Risiko einer Narkose und Verkappselung des Implantats auszusetzen...neee


melden

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

31.12.2011 um 11:19
@DieSache
Zitat von DieSacheDieSache schrieb:aber wenn eine Frau im Grunde einen gesunden und gut geformten Busen hat, dann braucht man den nicht aufpumpen und sich damit einem gesundheitlichen Risiko aussetzen !
Ich würde noch weiter gehen: Wenn Frau sowenig Selbstbewußtsein hat, nicht zu ihrer kleinen Brust, oder mit den Folgen der Schwerkraft leben zu können, tut sie mir echt leid!
Wer mich liebt als Mensch, der würde mich auch damit lieben und zu mir stehen und was vielleicht andere sagen oder denken, wäre mir piepegal!


melden

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

31.12.2011 um 11:22
@Commonsense
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Es gibt aber durchaus auch Fachärzte mit seriöser Ausbildung
Ich komme hier kaum hinterher :D .
Natürlich! Mein ehemaliger toller Zahnarzt ist jetzt auch Schönheitschirurg und operiert leider nur noch Kiefer, Nasen und Kinnpartien ;) .


melden

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

31.12.2011 um 11:22
Erinnert mich gerade an Cora, deren Tot hätte auch verhindert werden können, wäre sie nicht so besessen davon gewesen, dass nur ein praller Busen Erfolg und Glück bedeutet !


melden

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

31.12.2011 um 11:26
"Ein Zusammenhang zwischen den Krebsfällen und den Implantaten sei aber nicht bewiesen."

weiter lesen: http://web.de/magazine/gesundheit/krankheiten/14429246-weitere-krebsfaelle-bei-frauen-mit-pip-brustimplantaten.html#.A1000145 (Archiv-Version vom 07.01.2012)

dies ganze thema ist so ein bisschen wie : "gurken essen verursacht krebs - 99,99% aller krebserkrankten assen in den vergangenen jahren eine gurke".

meine ex hat sich vor vielen jahren ihre titten pimpen lassen,
nicht weil sie bock auf dicke möpse hatte, sondern weil die brüste einfach sehr unterschiedlich gross waren.
nach 12 oder 13 jahren bekam sie starke schmerzen,
ein implantat war geplatzt
und wir (ich war dabei) erfuhren, dass diese implantate sowieso ca. alle 10 jahre gewechselt werden müssten.
ich war auch bei der ersten implantation dabei, bzw. habe ich die voruntersuchungen miterlebt
und es war in all den gesprächen keinerlei wort davon, dass so ein eingriff nur eine temporäre lösung sei.
nun hat meine ex, trotz des geplatzten implantats noch keinerlei anzeichen oder symptome von krebs und ich hoffe natürlich, dass das so bleibt.
ich habe auch keine ahnung, ob der hersteller eben jener war, der auch die 600g-kissen (haha,600!)
produzierte.

jedenfalls,
ich sehe keinen zusammenhang zwischen medizinisch nicht abgesicherten implantaten und krebs,
eher ist es wohl so,
dass eine frau, deren brüste unterschiedlich gross sind
schon von haus aus einen defekt hat, der sich eventuell in einem krebs manifestiert.

denn,
nicht jede frau mit brustimplantaten will nur einfach dicke titten
sondern es gibt erstaunlich viele fälle
in denen die frau auf solche operationen angewiesen ist
um sich als frau zu fühlen.
und wenn es eine medizinisch-psychologische indizierung gibt,
dann ist es auch nicht von der hand zu weisen,
dass es vielleicht eine gewisse präposition zum krebs gibt.

im weiteren, wie eingangs genannt:
ein zusammenhang zwischen den krebsfällen und den implantaten ist keineswegs erwiesen

buddel


melden

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

31.12.2011 um 11:28
@Commonsense

Die Frage ist, an welchen Arzt wird sich eine Frau im Einzelfall wenden, wenn sie sich "pimpen" lassen will !

Viele informieren sich nicht ausreichend und tendieren dazu den billigeren Arzt zu wählen und da sind Probleme dann schon so gut wie vorprogrammiert, denn es gibt unzählige die auf den Zug nur aufspringen weil im Schönheitsgeschäft viel Kohle zu machen ist !


melden

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

31.12.2011 um 11:29
@Thalassa

Das wäre dann nicht der erste Zahnarzt, der seine Brötchen als Schhönheitschirurg verdient. Das sind genau die Kandidaten, die eigentlich ausgebremst werden müssten.

Was hat ein Zahnarzt an der Brust einer Frau verloren? Es wäre wirklich an der Zeit, plastische Chirurgie als eigenes Studienfach zu lehren und nicht jeden unzufriedenen Mediziner auf die Menschheit los zu lassen...


1x zitiertmelden

Silikonimplantat Skandal in Frankreich - OPs zum Dumping-Preis

31.12.2011 um 11:31
@Commonsense
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Das wäre dann nicht der erste Zahnarzt, der seine Brötchen als Schhönheitschirurg verdient.
Stop! Meiner macht nur Kiefer, Nasen und Kinn ... deswegen habe ich ja jetzt keinen guten Zahnarzt mehr :D .


melden