Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ökoterrorismus als Notwehr?

45 Beiträge, Schlüsselwörter: Natur, Terror, Widerstand, Vernichtung, Notwehr, öKO, Märtyrer

Ökoterrorismus als Notwehr?

21.03.2012 um 02:07
Angenommen, die Welt würde, wenn sich nichts am Verhalten der Menschen, insbesondere der Wirtschaft, ändert, dem Untergang entgegen gehen. D.h. die Erde würde als Lebensgrundlage für die Menschen/Tiere verloren gehen, und die Menschen/Tiere würden dadurch schlußendlich aussterben.
Ab welchem Punkt wäre ein gewaltsamer Widerstand (Ökoterror) gegen diesen Prozess als Notwehr zu werten?

Ich denke bei der Bewertung dieser Frage gibt es einige problematische Punkte:

Einen Beweis, das dies passieren wird, wird es vorraussichtlich nicht geben, zumindest nicht bevor der Prozess soweit fortgeschritten ist, das es schon lange zu spät ist, denn solange es noch anzweifelbar ist, wird es auch angezweifelt werden.

Selbst wenn man zum Schluß käme, das es Notwehr wäre, ist noch keine Aussage darüber getroffen, in wiefern durch Gewalt eine Änderung herbeigeführt werden könnte, oder ob die Gewalt nicht eher von den Mächtigen in Politik und Wirtschaft benutzt würde um den berechtigten Widerstand zu disqualifizieren und dazu führen würde, das sich die nötigen Veränderungen unter Umständen noch verzögern, evtl. dadurch erst die Zerstörung herbeigeführt wird.

Würde es am Ende darauf hinauslaufen, das gewaltsamer Widerstand sowieso nicht legal stattfinden kann/darf, d.h. er von "Märtyrern" geführt werden muss, also von Menschen, die bereit wären, sich für diese Sache zu opfern, also z.B. von Menschen, die bereit sind auch dafür ins Gefängnis zu gehen.


melden
Anzeige

Ökoterrorismus als Notwehr?

21.03.2012 um 02:20
Erst gestern Nacht oder irgendwann heute Morgen musste ich ueber das Wort ecologic nachdenken.
Da unsere Sprachen ja nicht wirklich alle bestens sinnvoll sind blieb es mir nicht im Verborgenen, dass sich dahinter das Wort logic verbirgt. Eigentlich doch ziemlich logisch schlussfolgert.
Ich frage mich, wieso das beispielsweise den Menschen nichtmal die Augen aufreisst um etwas mehr ueber die Welt im allgemeinen zu begreifen.

Mal abgesehen davon, dass wenn die Welt zugrunde gehen sollte, es eben so hat kommen muessen. Aber ohne die Menschen, beispielsweise, waere das eine ganz andere Fragenstellung, die mich viel eher interessieren wuerde.


melden

Ökoterrorismus als Notwehr?

21.03.2012 um 02:24
Erstmal danke an den TE. Mal ein positiv Beispiel für einen Eingangspost.
Die Fragestellung bzw. das daraus resultierende Szenario und deren ethische Grundlage sind ziemlich interessant. Habe bereits selbst schon darüber nachgedacht.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ökoterrorismus als Notwehr?

21.03.2012 um 02:37
Ökoterrorismus :note:

Verdammt! Habe ich ganz vergessen, in meine Liste mit einfließen zu lassen:
Umfrage: Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren? (Beitrag von libertarian)

Wann stehen die ersten tapferen Mudschahidin bereit?


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ökoterrorismus als Notwehr?

21.03.2012 um 02:51
@GrandOldParty
Was sagst du dazu? :D

Ich erlaube mit hier mal ein paar deiner Beiträge zu verlinken, da ich sie in diesem Zusammenhang äußerst passend finde ;)

Diskussion: Wohin die Weltverbesserer uns führen (Beitrag von GrandOldParty)

Diskussion: Regierungsform "Ökotopie" (Beitrag von GrandOldParty)

Diskussion: Regierungsform "Ökotopie" (Beitrag von GrandOldParty)


@minozheros
Du willst also tatsächlich gewaltsam gegen den Klimawandel vorgehen? Terror, bis die Öko-Diktatur errichtet wurde?


melden

Ökoterrorismus als Notwehr?

21.03.2012 um 02:57
@libertarian
Ökofanatismus ist eine Ersatzreligion...ja und?
Kapitalismus ist auch eine Ideologie und hat daher alle Merkmale die für eine ordentliche Ersatzreligion nötig sind. Das einzige was du hier erreichst ist es dein Feindbild mit deinem eigenen Weltbild auf eine Stufe zu stellen (wobei Ersatzreligion, in deinen Augen, ja nichts gutes zu sein scheint so wie du es anprangerst). Das DAS nun dein Ziel ist wage ich zu bezweifeln. Daher ordne ich das ganze einfach mal der Trollerei zu.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ökoterrorismus als Notwehr?

21.03.2012 um 03:05
@paranomal
Wüsste nicht, dass für den Kapitalismus Terror-Anschläge stattfinden und dies jemand vorschlagen würde. Er ist auch weniger eine handfeste Ideologie, als dass er schlicht aus sich selbst wachsen würde. Für den Kapitalismus braucht es keine Fibeln, keine Mao-Bücher, keinen riesigen Staat. Keine geplante Massen-Umerziehung. Die Menschen betreiben ihn von selbst.
Das ist der Unterschied.

Und an die positive Wirkungsweise muss ich auch nicht glauben, wie hier, dass die Welt unterginge.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ökoterrorismus als Notwehr?

21.03.2012 um 03:48
@minozheros du willst absolution? kriegste nicht! menschen töten ist immer eine sünde,
aber ich vergebe auch massen mord wenn er einen positiven höheren ziel dient.

ob dein anliegen dem morden gegenüber höher einzuschätzen ist musst du selbst wissen(um ehrlich zu sein, ich werf ne münze....)


melden

Ökoterrorismus als Notwehr?

21.03.2012 um 09:08
Klar, Ökoterrorismus soll Notwehr sein... Dann sind wohl Peta die Taliban und ALF die Islamic Dschihad Union.

Und deren Anschläge und Unterdrückung von andersdenkenden, anderslebenden Menschen, insbesondere Frauen, ist einfach nur Notehr ^^


Man versuche doch bitte nicht, Terrorismus schön zu reden. Entweder entscheidet man sich zum aktiven Kampf für etwas, mit allen Konsequenzen oder man lässt es bleiben und hält sich an die Gesetze. Terrorismus ist nur gesetzlich relevant.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ökoterrorismus als Notwehr?

21.03.2012 um 09:24
@25h.nox
25h.nox schrieb:du willst absolution? kriegste nicht! menschen töten ist immer eine sünde
Außer man rettet durch den Tod eines Menschen Millionen andere und in dem Gedankenexperiment sogar die ganze Biosphäre.

@Kc
Kc schrieb:Klar, Ökoterrorismus soll Notwehr sein... Dann sind wohl Peta die Taliban und ALF die Islamic Dschihad Union.
Darum geht es gar nicht. Der TE nimmt keinen Bezug zu heutigen Organisationen.
Er stellt ein Gedankenexperiment auf, über welches wir nachdenken sollen.

Was wäre, wenn die Politik tatsächlich einen Kurs einschlägt, der die Erde unbewohnbar machen wird und das nur zu jenem Zeitpunkt wissenschaftlich noch nicht bewiesen ist.

Hat man das Recht das Fortbestehen von Leben auf der Erde mit Gewalt zu verteidigen?
Allgemein würde ich sagen, definitiv!

Ob PETA, Greenpeace oder die Taliban Weltretter sind, darum geht es hier gar nicht.

Wenn man damals im dritten Reich gefragt hätte, ob Terroranschläge gegen Hitler ok seien, hätten auch alle Nein gesagt. Heute wünschen sich alle, dass Stauffenberg es geschafft hätte.

Und den ganzen Planeten unbewohnbar zu machen, ist sogar nochmal einen ganzen Zacken schärfer.

Es sagt sich immer so leicht, dass Gewalt IMMER abzulehnen sei. Aber manche Leute lassen sich durch bequatschen nunmal nicht aufhalten.


melden

Ökoterrorismus als Notwehr?

21.03.2012 um 09:30
@Dr.Shrimp

Das ist doch genau der springende Punkt, es wäre zum Zeitpunkt dieses Ökoterrorismus gar nicht bewiesen, dass die Erde zur Unbewohnbarkeit geschädigt würde.

Das wäre eine reine Annahme, aufgrund derer sich Leute entschlössen, zu Gewalt zu greifen und gegenteilig zu agieren.

Auch Taliban sind der Ansicht, dass die Welt vor die Hunde geht, wenn nicht alle solche Muslime werden, wie sie und alle Ungläubigen vernichtet werden.
Die haben dafür auch keine Beweise, maßen sich aber vollkommenes Verständnisbund Berechtigung an. Wo ist der.Unterschied zu Ökoterroristen?


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ökoterrorismus als Notwehr?

21.03.2012 um 09:35
@Kc
Kc schrieb:Auch Taliban sind der Ansicht, dass die Welt vor die Hunde geht, wenn nicht alle solche Muslime werden, wie sie und alle Ungläubigen vernichtet werden.
Darum geht es doch aber gar nicht.

Es geht darum, wie das moralisch betrachtet einzuordnen ist, wenn so eine Terrorgruppierung mit seiner Apokalypsevorstellung einmal Recht hat.

Wenn du ein Nichtmenschliches Wesen wärst, was die Erde nur objektiv von außen sieht. Würdest du finden, dass die "Aktivisten" richtig handeln, mit Gewalt gegen die Apokalypse zu kämpfen, weil Worte nicht mehr helfen. Und die Menschen, denen geholfen wird, glauben, dass die "Aktivisten" Terroristen seien und ihnen nur Schlechtes tun und ihnen nur Angst machen wollen, um sie zu unterdrücken, weil sie die Apokalypsetheorie noch nicht verifizieren konnten.

Dabei wollen die "Aktivisten" tatsächlich helfen und hätten sogar Recht mit dem, was sie behaupten.

Wie wäre das dann objektiv einzustufen?

Man kann diese Frage nicht wirklich beantworten, denn es ist unglaublich schwierig.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ökoterrorismus als Notwehr?

21.03.2012 um 09:38
@Kc

Wenn du im Besitz der "Wahrheit" wärst, woher auch immer...

..Wär es nicht sogar verwerflich, wenn du die Anschläge unterlässt und somit nicht alles tust, was in deiner Macht steht, um die Menschheit zu retten?


melden

Ökoterrorismus als Notwehr?

21.03.2012 um 10:57
@Dr.Shrimp

Wenn es tatsächlich die Wahrheit wäre, die ich besäße - ja.

Aber hier wird ja davon ausgegangen, so hab ich das gelesen, dass man es eben nicht sicher sagen kann, ob die Welt unbewohnbar würde.

Sondern das denken die Ökoterroristen ja nur. Ob es stimmt, steht auf einem ganz anderen Blatt. Trotzdem nähmen sie sich das Recht heraus, zu Gewalt zu greifen.

Nun kann man aber nicht einfach sagen:,,Ja, okay, die hatten gute Absichten".

In ,,guten Absichten" wurden schon oft sehr große Fehler und sehr großes Unrecht begangen.

Rechtfertigen einfach nur gute Absichten, ohne Beweise, wirklich Mord und Totschlag?


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ökoterrorismus als Notwehr?

21.03.2012 um 11:03
@Kc

Ist halt immer die Frage, was man als Beweis anerkennt.

Gerade in religiösen Fragen und dem Leben nach dem Tod neigen Religiöse gern ja dazu, auf einmal die Urteilskraft der Wissenschaft abzusprechen, damit man weiter dran glauben darf.

Wohingegen die Wissenschaft gern auszugsweise herangezogen wird, um bestimmte Stellen der heiligen Schriften zu beweisen.

Also alles ist irgendwie relativ. Gerade wenn einem die Beweise nicht gefallen.


melden

Ökoterrorismus als Notwehr?

21.03.2012 um 11:19
@Dr.Shrimp

Ich halte mich schon für religiös. Käme aber nicht auf die Idee, Gott oder meinen Glauben wissenschaftlich beweisen zu wollen. Denn das ist einfach nicht relevant für mich, da es um Glauben geht, nicht um wissenschaftlich verwertbare Beweise.

Deshalb ist ja auch Thermo mal so ausgetickt :D


Schlecht wird es, wenn Menschen einfach mal so annehmen, sie seien auch ohne Beweise berechtigt, ihre Meinung mit Gewalt durchzusetzen.
Wie eben in diesem hypothetisch angenommenen Fall der Ökoterroristen, die zwar auch keine Beweise haben, aber sich im Recht sehen, die ,,Zerstörung der Erde" mit Gewalt aufhalten zu müssen.

Da ist es auch kein Argument, wenn man beispielsweise sagt, es wäre gut gewesen, wenn Hitler einem Anschlag zum Opfer gefallen wäre.

Das konnte man vor allem in der Frühzeit seiner Agitation nicht sicher abschätzen, was sich durch ihn entwickeln würde.
Hinterher kann man natürlich leicht sagen:,,Ja, wäre richtig gewesen".
Aber vom Standpunkt zur Zeit Hitlers, bevor er mächtig wurde in der Partei und schließlich zum ,,Führer", wäre es einfach ein ungerechtfertigter Mord gewesen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ökoterrorismus als Notwehr?

21.03.2012 um 11:28
@Dr.Shrimp LIES DEN VERDAMMTEN ZWEITEN SATZ!...


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ökoterrorismus als Notwehr?

21.03.2012 um 11:28
@Kc

Ja, aber du scheinst nicht zu verstehen, was ein Gedankenexperiment ist.
Da werden Grundannahmen gemacht und dann sollst du urteilen, wer moralisch im Recht ist.
Kc schrieb:Das konnte man vor allem in der Frühzeit seiner Agitation nicht sicher abschätzen, was sich durch ihn entwickeln würde.
Is ja vollkommen Pelle, in diesem Gedankenexperiment weiß der "Ökoterrorist", dass er Recht hat. Woher und wie und warum, ist für die Beantwortung der Frage nicht wichtig.

Du musst dich einfach nur an die Prämissen halten.

Das Experiment ist bewusst nur auf einen Teilausschnitt der Realität beschränkt, damit man sich über so etwas auch mal Gedanken machen kann. Da es untergeht, wenn man wie sonst immer alles ausblendet, was man nicht abschätzen kann.

Die Frage ist einfach nur:

Wären die Ökoterroristen moralisch im Recht mit ihren Methoden, wenn sie mit ihren Aussagen Recht hätten?

Alle anderen Fragen wie "Wie beweist man, dass sie Recht haben?" etc. sind Fragen, die danach einzeln erörtert werden.

Aber alles nacheinander.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ökoterrorismus als Notwehr?

21.03.2012 um 11:29
@25h.nox
25h.nox schrieb:LIES DEN VERDAMMTEN ZWEITEN SATZ!...
Es ist nur ein Nebensatz. :troll:


melden
Anzeige

Ökoterrorismus als Notwehr?

21.03.2012 um 11:32
@Dr.Shrimp

Nun - wenn sie tatsächlich Recht hätten, wäre auch gewaltsames Handeln zum Überleben der Menschheit und Natur berechtigt.


melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt