Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

11.05.2012 um 20:11
Aber selbstverständlich ist Tyrannenmord gerechtfertigt. Dummerweise kommen die Leute meist erst dann auf diese Idee, wenn die Karre in den Dreck gefahren ist und sie selbst merken, dass sie etwas zu verlieren haben, so wie der bürgerliche Widerstand im Hitler-Faschismus.


melden
Anzeige
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

11.05.2012 um 20:20
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Und welche Auswirkungen sollte das auf meine bereits gemachte Kommentar haben??
Poison hat ein Beispiel gebracht, ich gebe ein weiteres.
Wenn man Dich einsperrt und hungern lässt, Dir dann eine Fleischsuppe gibt und Dir hinterher erzählt, das Du deine eigenen Kinder gegessen hast, oder vor deinen Augen deine Eltern erschießt -wobei das erschießen, noch eine echt humane Hinrichtungsmethode ist- bist Du dann immer noch gegen Tyrannenmord?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

11.05.2012 um 20:25
@Bernddasbrot

Habe doch es bereits sehr deutlich geschrieben das ich davon nichts halte, und es schade finde das sich manche Menschen nicht vorher Gedanken machen wie man solche Tyrannen von Macht Positionen fernhalten kann!

Und wenn man in der Lage ist das zu verhindern dann sind solche Beispiele die man hier lesen kann gar nicht möglich.


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

11.05.2012 um 20:28
@Keysibuna
Echt heftige Haltung.
Ich finde, Menschen die gegen Tyrannenmord plädieren, sind genau so schuldig wie der Tyrann selber.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

11.05.2012 um 20:30
@Bernddasbrot

Tyrannen werden erst durch Menschen zu Tyrannen weil diese es zu lassen.

Meine Haltung ist in diesem "was-wäre-wenn-Fall" eindeutig, ich würde es verhindern das solche Menschen erst gar nicht an die Macht kommen!


melden

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

11.05.2012 um 20:34
@Keysibuna

Diese Menschen schaffen es immer irgendwie einen Großteil des Volkes zumindest subtil zu beinflussen. Einer wie du, der Aufklärungsarbeit leisten würde, würde eventuell gar nicht ernst genommen werden, das ist gerade das gefährliche daran!


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

11.05.2012 um 20:35
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Tyrannen werden erst durch Menschen zu Tyrannen weil diese es zu lassen.

Meine Haltung ist in diesem "was-wäre-wenn-Fall" eindeutig, ich würde es verhindern das solche Menschen erst gar nicht an die Macht kommen!
Du hast eine verträumte, idealisierte Einstellung.
1.) Weißt Du nicht immer vorher, wer ein Tyrann wird.
2.) Hättest Du wirklich den Mut dazu zu kämpfen, würdest Du wahrscheinlich auf dem Richtblock enden.
3.) Da Du Mord ablehnst, wie wolltest Du die Machtergreifung verhindern? Nu bin ich gespannt?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

11.05.2012 um 20:39
@Poison92
@Bernddasbrot

Jungs, hier spielt ihr mit "Vorstellungen" was wäre wenn, und meine "Vorstellung" ist eben diese unnutze Trennung der Menschen abzuschaffen damit so ein Tyrann darin kein Platz und Möglichkeit findet an die Macht zu kommen :}


melden

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

11.05.2012 um 20:40
Mit dem Tyrannen allein ist es allerdings meist nicht geschehen. Keiner kann Tyrann sein, ohne ein Volk, das ihn dazu macht - oder ihn es sein lässt.

Bertolt Brecht: Fragen eines lesenden Arbeiters

Wer baute das siebentorige Theben? In den Büchern stehen die Namen von Königen. Haben die Könige die Felsbrocken herbeigeschleppt? Und das mehrmals zerstörte Babylon -Wer baute es so viele Male auf? In welchen Häusern des goldstrahlenden Lima wohnten die Bauleute? Wohin gingen an dem Abend, wo die chinesische Mauer fertig war die Maurer? Das große Rom ist voll von Triumphbögen. Wer errichtete sie? Über wen triumphierten die Cäsaren? Hatte das vielbesungene Byzanz nur Paläste für seine Bewohner? Selbst in dem sagenhaften Atlantis brüllten in der Nacht, wo das Meer es verschlang, die Ersaufenden nach ihren Sklaven. Der junge Alexander eroberte Indien. Er allein? Cäsar schlug die Gallier. Hatte er nicht wenigstens einen Koch bei sich? Phillip von Spanien weinte, als seine Flotte untergegangen war. Weinte sonst niemand? Friedrich der Zweite siegte im Siebenjährigen Krieg. Wer siegte außer ihm? Jede Seite ein Sieg. Wer kochte den Siegesschmaus? Alle zehn Jahre ein großer Mann. Wer bezahlte die Spesen? So viele Berichte. So viele Fragen.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

11.05.2012 um 20:42
@Doors
Keine kann Tyrann sein, ohne ein Volk, dass ihn dazu macht - oder ihn es sein lässt.
Danke schön das hast du sehr scheen gesagt :)


melden

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

11.05.2012 um 20:43
@Keysibuna

Trotz zweier Rechtschreibfehler, die ich noch knapp korrigieren konnte.


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

11.05.2012 um 20:44
@Keysibuna
sehr lobenswert von dir, aber das thema ist: ist tyrannenmord gerechtfertigt? wer hätte die ganzen tyrannen der geschichte dann hindern sollen?
bei cäsar wurde es verhindert, aber auch wieder durch mord. geholfen hat es trotzdem nicht, denn an seine stelle trat ein anderer.


melden

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

11.05.2012 um 20:46
Wer zur Hölle soll denn bewerten ob überhaupt irgendwas gerechtfertigt ist? Was sind das nur immer für Fragen?


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

11.05.2012 um 20:46
Keysibuna schrieb: Keine kann Tyrann sein, ohne ein Volk, dass ihn dazu macht - oder ihn es sein lässt.
und den spruch, nenne ich zynisch. wie gesagt, aufgewachsen in der sicherheit des rechtsstaates.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

11.05.2012 um 20:47
@Bernddasbrot
Bernddasbrot schrieb:wer hätte die ganzen tyrannen der geschichte dann hindern sollen?
Da liegt der tote Hund begraben, haben wir immer noch nicht gelernt wie diese an die Macht kommen??

Haben wir uns als Mensch nicht weiter entwickelt das wir uns immer noch an alten Methoden bedienen müssen wenn wir nicht weiter wissen??


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

11.05.2012 um 20:58
@Keysibuna
@Keysibuna
viele haben sich an die macht geputscht, andere wie hitler wurden gewählt und haben die demokratie, nach und nach abgeschafft.
gegen beides, ist kein kraut gewachsen.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

11.05.2012 um 21:01
@Bernddasbrot

Und warum nicht?? Weil jeder um sein eigenen Dreck kümmert und denkt ; "es wird sich schon jemand anders darum kümmern" ??

So haben diese Tyrannen immer eine Chance!


melden

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

11.05.2012 um 21:03
Ist mir doch egal ob gerechtfertigt. Die Frage müsste lauten ob sinnvoll, für die Unterdrückten, ja.


melden

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

11.05.2012 um 21:06
Klar, wenn man dadurch viele andere Menschenleben retten und Leid beenden kann, bin ich der Letzte der euch verpfeift.


melden
Anzeige

Ist Tyrannenmord gerechtfertigt?

11.05.2012 um 21:06
@Bernddasbrot

In dem Moment, wo sich die Beherrschten erheben, ob aus eigenen Kräften oder mit fremder Hilfe, ist das Ende einer Diktatur absehbar. Kein Einzelner kann gegen ein ganzes Volk regieren. es sei denn, massgebliche teile des Volkes lassen ihn. Erinnert sei an das Scheitern der Einheitsfront gegen den Hitlerfaschismus. Die gab es erst, als Gewerkschafter, Sozialdemokraten, Kommunisten und Christen im KZ nebeneinander auf den Tod warteten.

Wie schrieb Niemöller:

„Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Gewerkschafter.
Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt