weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Den Hintern versohlt bekommen?

2.054 Beiträge, Schlüsselwörter: Hintern Versohlt Bekommen, Körperstrafe, Züchtigung

Den Hintern versohlt bekommen?

04.04.2013 um 00:35
Herrjeh...
Habe ich das richtig verstanden, das Thema "Hintern versohlt bekommen" hat sich mittlerweile in Richtung "sexuelle Vorlieben, geprägt durch erlebte fragwürdige Erziehungsmethoden" entwickelt?

Na da wünsche ich mir doch direkt eine von der Wissenschaft anerkannte Statistik, die belegt inwieweit sich körperliche Züchtigung in der Kindheit auf die sexuellen Präferenzen im Erwachsenenalter (bzw das spätere Berufsbild) auswirken.

Ich persönlich bin der Meinung das dadurch nicht festgelegt wird ob man später die Dinste eines Doms / einer Domina in Anspruch nimmt - oder das man dadurch einen entsprechenden Job ausübt bzw dies privat bevorzugt ausübt.


Wichtig ist letztlich doch eines:
Das ein Mensch, der körperliche Züchtigung (seitens des/der Erziehungsberechtigten) im Kindesalter bzw Jugendalter erlebt hat, lernt dies zu verarbeiten und sich dafür entscheiden lernt ob er dieses Verhalten später ebenso anwendet oder Konflikte anders löst.

Aus persönlicher Erfahrung kann ich berichten das man nicht zwangsläufig in gewisse Richtungen späterer Sexualität geprägt wird. Man wird auch nicht zwangsläufig selbst gewalttätig und erhebt auch nicht zwangsläufig selber häufiger die Hand in Konfliktsituationen.
Wie ich schon schrieb, es kommt drauf an was man aus solchen Erfahrungen lernt für die eigene Zukunft.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

04.04.2013 um 07:41
Den Hintern zu versohlen lehne ich ab. Ich habe ihn auch nie versohlt bekommen und den meines Kindes nie versohlt, wozu soll das gut sein? Es zeigt doch nur die Überforderung/Ratlosigkeit/Ignoranz des Versohlenden......man muss doch um zu erziehen, keine Gewalt anwenden, wenn es hier um Hunde ginge wäre jeder dagegen, ist ja Tierquälerei.....komisch, dass es bei Kindern keine Quälerei ist......man schlägt, züchtigt keine Schwächeren


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

04.04.2013 um 07:58
Bin Misshandelt, dann antiautoritär Erzogen worden.

Hat mir die antiautoritäre Erziehung geschadet? Ja... - vielleicht hat die Misshandlung auch ihren Teil dazu beigetragen...


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

04.04.2013 um 08:40
Negev schrieb:Hat mir die antiautoritäre Erziehung geschadet? Ja... - vielleicht hat die Misshandlung auch ihren Teil dazu beigetragen...
Beides ist keine optimale Art der erziehung. Aber in der "Qualität" liegt eine Misshandlung um Größenordnungen über einer antiautoritären Erziehung. Um genau zu sein, ist es einfach etwas komplett anderes. Eine antiautoritäre Erziehung ist vertretbar, eine Misshandlung ist es nicht.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

04.04.2013 um 08:46
@Negev
Ich wurde komplett antiauthoritär von meiner Mutter erzogen, mein Vater war der Meinung, dass er mit der Erziehung nichts am Hut hat. Auf jeden Fall...es hat seine Vor- und Nachteile. Ob ich es bei meinen Kindern auch so machen werde? Ich denke nicht. Ich fand es als Kind oft sehr anstrengend und verwirrend, dass ich keinerlei Grenzen hatte. Und natürlich hatte ich lange Zeit Probleme mich in der Schule z. B. auf Lehrer als Authoritätsperson einzulassen. Auf der anderen Seite hat mich das sehr selbstbewusst gemacht, ich bin gefühlte 500 mal auf die Fresse geflogen und hab jedes mal meine Lösungsstrategien selbst entwickeln müssen und fühl mich ziemlich gut gerüstet gegen so ziemlich alles, was mir passieren könnte.

Meine Ma wollte mir einfach nur Liebe geben und konnte aufgrund ihrer eigenen Kindheit keinen Mittelweg zwischen antiauthoritärer Erziehung und Züchtigungen finden. Deswegen hat sie das kleinere Übel gewählt. Ich bin ihr keineswegs irgendwie bös drum.

Eine weitere Folge ist auch, dass ich keinerlei Eltern-Kind-Beziehung zu meinen Eltern haben. Ich liebe die beiden, sie sind echt cool und wir verstehen uns super. Aber das ich die beiden als Mama und Papa sehe...ne, hab ich nie. Meine Ma war immer schon eine sehr gute Freundin und mein Pa ist mittlerweile auch eher ein sehr guter Freund geworden. Find ich auch nicht schlimm, ich kenne Eltern einfach nicht als Authoritäten.

Ganz klar und ganz sicher war das so besser, als misshandelt zu werden von meinen Eltern. Dennoch werde ich wie gesagt anders an die Erziehung meiner Kinder rangehen, einfach weil ich denke, dass Grenzen dennoch sehr wichtig sind und das NUR Liebe auch nicht das Optimale ist.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

04.04.2013 um 09:08
@so.what
aber autoritäre Erziehung ist ja nicht gleichbedeutend mit Schlägen. Ich bin auch streng, aber ich respektiere mein Gegenüber, auch wenn es ein Kind ist, ich erinnere mich auch daran, wie es ist, Kind zu sein.......von daher kann man autoritär sein, aber nicht gewalttätig, streng, aber verständnisvoll, es gibt ja nicht nur entweder oder......klare Linien sind wichtig, eine stringente Haltung, dem Kind gegenüber, Konsequenz sowie Toleranz........


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

04.04.2013 um 09:12
@Tussinelda
Genauso sehe ich das auch. Das ist für mich auch der o. g. Mittelweg :). Für mich beeinhaltet Elternliebe halt auch Strenge zu den richtigen Momenten. Ich finde das sehr wichtig, da Kinder oft einfach die Konsequenzen ihres Handelns schlichtweg nicht abschätzen KÖNNEN. Halt eine gesunde Mischung ist, denke ich, ne gute Sache.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

04.04.2013 um 09:16
@so.what
Bei mir war es so das ich nie recht meine Grenzen ausgelotet hab... selbst wenn, man mich hätte disziplinieren wollen, hätte man kein Grund gehabt.

Auch in der schule hab ich nie meine Grenzen ausgelotet - ich war immer gut, war immer vorn dabei - hab aber hab nie etwas dafür getan... musste nie wirklich Lernen. Meine Bezugspersonen waren daher immer zufrieden. Aber ich wurde nie motiviert besser zu sein - etwas für die Schule zu tun.

Das ganze hat sich dann in höheren Schulklassen gerächt (Gymi).


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

03.06.2013 um 14:43
Glaube es gibt eine ziemlich klare Trennungslinie der Generationen. In den sechzigern und frühen siebzigern war es Gang und Gäbe. Meine Geschwister und ich sind regelmässig bestraft worden.
Für spontane Frechheiten oder Versäumnisse gab es eine Backpfeife oder ein paar Klapse. Ansonsten gab es am Ende der Woche, wenn unser Vater nach hause kam (Fernfahrer) eine Standpauke der besonderen Art. Unsere Mutter beschwerte sich in genervtem Tonfall darüber wie frech wir waren, Papa zwinkerte und erst dann bekamen wir unsere Mitbringsel. Meistens Anhänger fürs Bettelarmband, Wappen und so etwas und manchmal auch so Lebkuchenherzen die es auf dem Rummel gibt.
Aber, wenn wir wirklich ´Scheisse´ gebaut hatten, dann halleluja. Dann gab es mit dem Kleiderbügel oder dem Gürtel bis der Hintern nur so glühte.
Und auch, wenn ich jetzt hier gelüncht werde, ich glaube geschadet hat es uns nicht. Meine Schwestern, eine älter, eine jünger und ich lachen noch heute oft über die alten Zeiten.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

03.06.2013 um 15:08
trance3008 schrieb:Hat das Kind z.B. jemanden beleidigt, dann kann man ihm erklären, dass derjenige nun sehr traurig ist und weint;
Ja, ja, das hat mein Vater auch immer gesagt, bis ich ihm beim Autofahren die Augen zugehalten habe... lol

Der Witz ist, dass ich mich daran gar nicht erinnern kann, nur meine Mutter hat mich davon erzählt - sonst wüsste ich nichts davon. Damals in Polen war und ist es, was das angeht, noch etwas anders als hier.
Das Problem bei mir war, dass ich das was meine Eltern sagten einfach nicht ernst nahm - als Kind ist man auch nicht so bescheuert, wie du meinst. Nicht allen Kindern kannst du das Blaue vom Himmel erzählen mit dem Ergebnis, dass sie dir das glauben und auch entsprechend handeln - wenn das bloß so einfach wäre.
Tussinelda schrieb:aber autoritäre Erziehung ist ja nicht gleichbedeutend mit Schlägen. Ich bin auch streng, aber ich respektiere mein Gegenüber, auch wenn es ein Kind ist, ich erinnere mich auch daran, wie es ist, Kind zu sein.......von daher kann man autoritär sein, aber nicht gewalttätig, streng, aber verständnisvoll, es gibt ja nicht nur entweder oder......klare Linien sind wichtig, eine stringente Haltung, dem Kind gegenüber, Konsequenz sowie Toleranz........
So sehe ich das auch. Konsequenz kann für ein Kind sogar mehr Strafe sein als den Hintern versohlt bekommen, was habe ich meine Mutter angefleht mir den Hintern zu versohlt, als ich Fernsehverbot bekam - ohne Erfolg, sie hat mich ausgelacht xD


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

03.06.2013 um 15:16
Ich habe meiner kleinen Tochter einfach den kategorischen Imperativ erklärt, sie zeigt Einsicht, Thema durch. ^^

Spaß beiseite, ich wüsste nicht was sie tun solle, damit es Schläge setzen "darf"

Ich würde mir eher die Hand abhacken...


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

03.06.2013 um 16:03
Auch meine Schwestern schlagen ihre Kinder nicht. Das tut man heute einfach nicht mehr. Das ist auch gut so. Aber früher war es halt so. Manchmal durften wir freitag abends länger aufbleiben, wenn wir bestraft wurden. Weil unser Vater uns nicht vor den anderen hauen wollte hat er es abends etwas später, wenn die anderen im Bett waren gemacht. Unsere Mutter war dann meistens in der Küche und hat noch nach dem Abendessen abgewaschen. Dann mussten wir uns im Wohnzimmer über den dem Fernseher zugewandten Sessel beugen. Weiss noch wie heute, wie ich die Augen zukniff und die Luft anhielt. Wenn es besonders doll war, durften wir manchmal vornübergebeugt noch ein bisschen fernsehen. Manchmal haben wir es richtig drauf angelegt, wenn etwas spannedes kam. Habe bestimmt drei oder vier Folgen von Aktenzeichen XY mit brennendem Hintern über den Sessel gebeugt gesehen und meinen neidischen Schwestern, die ins Bett mussten danach davon erzählt welcher böse Verbrecher jetzt Banken ausraubte und auf welche besonderen Kennzeichen man achten sollte. Meine Schwestern haben es umgekehrt genauso gehalten. Habe gerade mit meiner grossen Schwester telefoniert und wir haben uns kichernd an die alten Zeiten erinnert.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

03.06.2013 um 16:14
Kleiner Nachtrag, darüber haben meine Schwester und ich gerade gesprochen. Es gab mal einen Abend, da lief der Kommissar. Meine Schwester wollte den Film so gerne sehen und unsere Mutter wusste das. Unser Vater hatte sie für nicht abgegebene Büchereibücher ordentlich vertrimmt. Da kam unsere Mutter ins Wohnzimmer, hat sie eine Weile über dem Sessel stehen lassen und dann einladend neben sich aufs Sofa gezeigt. Meine Schwester durfte den ganzen Film lang an meine Mutter gekuschelt im Wohnzimmer bleiben. Wie sagte meine kleine Schwester immer so schön zu diesem Ereignis. "Den Arschvoll hätte ich gerne gehabt."


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

03.06.2013 um 17:20
@Tanja1967

Euch mag das scheinbar nicht in eurer weiteren Entwicklung beeinträchtigt haben - doch wird es immer Menschen geben, die daran zerbrechen und in ihrem weiteren Leben, auch wenn es ihnen gar nicht mehr bewusst ist, damit kämpfen müssen.
Ich finde du verharmlost das.
Gewalt gehört nicht in die Erziehung und es gilt heutzutage zu Recht als Körperverletzung.


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

03.06.2013 um 17:25
@El_Gato
Grundsätzlich bin ich gegen das Versohlen, das mal vorab.
Nur früher waren auch andere Zeiten. Die Gefühlswelt der Menschen war etwas anders.
Heute ist es ja fast schon so, dass Kinder Dich verklagen können, wenn Du nur den Ansatz machst. Damit wird nämlich anders herum auch Schindluder betrieben.
Ja, ich habe auch ab und zu mal einen drüber bekommen und wusste sicher auch wofür. Es war nichts ohne Grund. Allerdings auch nicht so heftig, dass ich danach nicht mehr sitzen konnte. Es war eher eine Art Schaukampf: Kind gegen Eltern


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

03.06.2013 um 17:30
@El_Gato
So siehts aus. Gibt viel zu viele Menschen die auf Dauer geschädigt wurden, dadurch das sie in der Kindheit Gewalt von ihren Eltern erfahren mussten, welche eigentlich für Sicherheit sorgen müssten. Das sollte niemand relativieren.
Meine Mutter sagte immer das ich es verdient hätte, oder das auch ihre Geduld Grenzen hätte.. Ich weiß noch das ich die Schuld immer bei mir gesucht hatte und finde daher das dieses Schlagen der eigenen Kinder ein No-Go ist.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

03.06.2013 um 17:32
C8H10N4O2 schrieb:Nicht allen Kindern kannst du das Blaue vom Himmel erzählen mit dem Ergebnis, dass sie dir das glauben und auch entsprechend handeln - wenn das bloß so einfach wäre.
Kleinkindern kann man i.d.R. schon alles erzählen. Und im Kleinkindalter fängt die Erziehung auch an. Wenn man ihnen von Anfang an Dinge kindgerecht erklärt, dann entwickeln sich auch später kaum irgendwelche großartigen Probleme. Was ein Kind von Anfang an verinnerlicht hat, verlernt und verwirft es so schnell nicht wieder. Ich selbst bin wohl das beste Beispiel dafür. Meine Mutter konnte mir immer Dinge so erklären, dass ich sie verstand und akzeptierte. Auch im Schulalter war das so. Außer als ich in die Pubertät kam, da hab ich vieles in Frage gestellt und oft rebelliert, aber das ist ja normal. Hab mich jedoch relativ schnell wieder gefangen und bin zu einem gescheiten Menschen herangewachsen. Und das völlig ohne irgendwelche Schläge oder anderweitige Bestrafungsmethoden seitens meiner Mom.

Mein Vater hat mich als Kind des öfteren gehauen, wenn ich mal nicht tat, wie er wollte, und das hat nichts gebracht außer meiner Ablehnung ihm gegenüber. Wenn die Bindung und das Vertrauen zwischen Eltern und Kind eng und groß genug ist, dann kann man dem Kind alles erklären und verständlich machen und es damit vor unnötigen Dummheiten bewahren. Da wird das Kind sogar im Teenageralter eher auf seine Eltern hören, weil es sie viel mehr respektiert. Mit Gewalt schafft man nichts außer Distanz zwischen sich und seinem Kind, weil Gewalt ein Vertrauensmissbrauch ist, und wird es dadurch mit den Jahren immer schwerer haben, das Kind zum Zuhören zu bewegen.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

03.06.2013 um 17:33
@Stehsegler
Das wird meist von Generation zu Generation weiter getragen... Es hat schon seine Richtigkeit das Kinder und Jugendliche dies zur Anzeige bringen können, wobei sie dies eh in den wenigsten Fällen tun - Leider^^

Ist auch nicht so das Kinder immer nur geschlagen werden, wenn sie es verdient haben.. Manche Eltern sind irrational, oder werden wegen den kleinsten Dingen aggressiv und schlagen ihr Kind dann. Dadurch wird was völlig falsches ans Kind vermittelt.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

03.06.2013 um 17:33
Ja, irgendwie waren die Zeiten anders. Unsere Mutter war auf ihre Art alleinerziehend, da unser Vater die ganze Woche unterwegs war. Da sie es mit einem Sohn und drei Mädchen nicht leicht hatte, hat sie sich unsere Frechheiten gemerkt und am Wochenende unserem Vater erzählt. Der war zwar auf seine Weise streng, aber nicht brutal. Er hat uns nicht verletzt, sondern einfach zu meist verdienterweise versohlt. Wir konnten danach natürlich auch noch sitzen, so doll, dass man nicht mehr sitzen kann sind wir nie geschlagen worden. Es brannte und war peinlich. Das hat gereicht.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

03.06.2013 um 17:37
Wer seine Rute schont, der hasst seinen Sohn; wer ihn aber liebhat, der züchtigt ihn beizeiten.

- Buch der Sprüche -


melden
227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt