Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Den Hintern versohlt bekommen?

2.054 Beiträge, Schlüsselwörter: Züchtigung, Hintern Versohlt Bekommen, Körperstrafe
thinkabout67
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

01.02.2015 um 18:26
Keine Psychischen Schäden. Aber man sollte es nicht übertreiben und nicht grundlos.


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

01.02.2015 um 19:24
Habe ordentlich paar mit dem Schuh bekommen, manchmal mit einem Kleiderbügel, je nachdem was meine Eltern so gefunden haben auf ihrem Weg in unser Zimmer als wir mal wieder Ärger gemacht haben. Sogar mal mit einem Plastik-Hockeyschläger :D

Im Grunde nur positives davon gelernt. Zum einen fürchte ich keine Schläge zum anderen weiss ich genau wie weh es tut, daher auch keinerlei Verlangen dies anderen anzutun.

Damalige Freundin wollte auch dass ich ihr ordentlich eine klatsche während dem Liebesakt...konnte ich nicht*weichei*

Wenn ich so manche Rotzgören sehe denke ich mir auch die hätten mal Backpfeifen verdient...also nicht die Kinder sondern die Eltern.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

01.02.2015 um 19:32
Bin ich absolut dafür.

Man muss unterscheiden zwischen nem Klaps und richtiger Gewalt. Gewalt ist niemals zu tolerieren aber ich hab oft genug eine aufn Arsch bekommen wenn ich als Kind frech war o.ä. - oder wurde angeschrien. Und das war auch richtig so. Auch bei meinem eigenen Kind werde ich oft sehr laut wenn es die Situation erfordert. Dieses "man muss immer ruhig und besonnen bleiben"-Gutmenschengerede ist Quatsch und kommt sogar häufig von Leuten die selbst gar keine Kinder (und genau deshalb auch null Ahnung) haben. Ich möcht sehen wie ruhig man als Elternteil bleibt wenn (diese Dinge sind meiner besten Freundin passiert) dir das Kind ins Gesicht schlatzt oder wenn das Mittagessen nicht schmeckt, den gesamten Teller samt Inhalt durch die Gegend schmeisst.

Heute bekomme ich auch oft von meiner Frau den Hintern versohlt, aber das ist eine andere Geschichte.


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

01.02.2015 um 19:38
Jemanden anschreien ist doch absolut schwachsinnig. Wenn mich jemand anschreit gehe ich sofort in die Abwehrhaltung. Wenn mich dagegen zb jemand freundlich und sachlich kritisiert oder tadelt da habe ich keine andere Wahl als mich darauf einzulassen. Das habe ich schon als Kind begriffen. Wenn sich Menschen gegenseitig anschreien ist das wie im Tierreich, wie es die Affen und andere Tiere machen....da gibt es nur zwei Ergebnisse...Kampf oder Rückzug. Mit anderen Worten. Das Kind haut dir eine rein oder es zieht sich eingeschüchtert zurück, eine tolle Art ein Kind zu erziehen.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

01.02.2015 um 19:49
@Waldkind

Stimmt so eigentlich überhaupt nicht. Kann sein dass das Kind vl. teilweise etwas eingeschüchtert wird, aber zurückziehen tut es sich nicht deshalb. Und auf Angriff gehts schon gar nicht.

Da hab ich schon öfter erlebt dass dir das Kind eine klatscht wennst beim 100. mal nach gefühlten 4 Stunden immer noch freundlich und fast "bittend" auf das Kind einredest, dass es sich benehmen möge. Einmal kurz mit dem Ton ganz scharf und laut anfahren oder auch mal mit der flachen Hand auf den Tisch klatschen damit das Kind weiß, jetzt ist Schicht im Schacht.

Wenn dich jemand freundlich kritisiert mags ja sein dass du dich darauf einlässt aber bei einem Kind schaut das je nach Laune ganz anders aus.

Klar, die Norm ist dass solche Dinge nicht nötig sind und das Kind mit sich reden lässt. Ich bezog mich in obigem Posting von Ausnahmesituationen die es IMMER und mit JEDEM Kind irgendwann mal gibt, dass es seine 5 Minuten hat, total ausrastet oder einfach nur seine Grenzen aufs äußerste ausreizen will.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

01.02.2015 um 19:57
Waldkind schrieb:Jemanden anschreien ist doch absolut schwachsinnig. Wenn mich jemand anschreit gehe ich sofort in die Abwehrhaltung. Wenn mich dagegen zb jemand freundlich und sachlich kritisiert oder tadelt da habe ich keine andere Wahl als mich darauf einzulassen. Das habe ich schon als Kind begriffen. Wenn sich Menschen gegenseitig anschreien ist das wie im Tierreich, wie es die Affen und andere Tiere machen....da gibt es nur zwei Ergebnisse...Kampf oder Rückzug.
So schauts aus. Da stimme ich Dir zu @Waldkind !

Schreien bewirkt gar nix. Entweder man entfacht mit dem Geschreie Angst oder ne Trotzreaktion. Sachlich und ruhig bleiben....und vor allem verständlich...das bringt mehr.

Gruß, Dumas


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

01.02.2015 um 20:25
Ja, ein paar mal. Aber ich war auch Schuld dran..nur einmal, war ich unschuldig.
Ich finde auch Erziehung durch körperliche Gewalt sehr altmodisch und ich glaube nicht, dass sowas funktioniert.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

01.02.2015 um 21:03
@Ruediger1962
Tja, da wirst du wohl meine Mama @Tabea71 fragen müssen!

Oft war es nicht, verdient hatte ich es allemal und geschadet hat es auch nicht!
Ich vertrete die Meinung das man seine Kinder nicht schlagen sollte, aber wenn der Dampf richtig am kacken ist und die Kinder anfangen einem auf der Nase rumzutanzen hat nen Klaps auf dem Po noch keinem geschadet!
Dies ist zB der Fall wenn das Kind anfängt nach seinen Eltern zu schlagen oder sich eines Vokabulars bedient welches einem französischem Clochard´s ebenbürtig ist.
Niemals sollte man seine Kinder schlagen wegen schulischen Leistungen oder um ihnen den eigenen Willen aufzudrängen! Das geht meines Erachtens schon in Richtung Misshandlung und hat mit Erziehung nichts mehr zu tun!
Resümee:
Ich darf es wegen der ganzen "Antiautoritären Erziehung" Bewegung gar nicht sagen, aber ich stehe dazu: Eine Ohrfeige an der richtigen Stelle hat noch keinem geschadet!


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

01.02.2015 um 21:05
Ich gehe mal davon aus, dass Kinder gerne ausprobieren, wie sie ihren Willen bekommen und wie weit sie gehen können, bis sie (negative) Konsequenzen bemerken.

Die Kinder sind aber nicht berechnend und böse, weil sie das tun, sie müssen das machen, um zu lernen, wie es für sie in der Gesellschaft laufen kann und wie sie sich verhalten müssen.
Dabei kommt dem ,,Konsequenzen spüren" eine große Bedeutung zu, das ist aber unterschiedlich, wie auch alle Kinder unterschiedliche Menschen sind.

Mal mag es tatsächlich reichen, einem Kind einfach nur zu sagen:,,Du bekommst nicht die ganzen Kekse aus der Dose, weil du sonst Bauchweh kriegst" und das Kind lässt es bleiben.
Es kannn aber genau so sein, dass das Kind fest überzeugt ist, es müsse alle Kekse kriegen. Und dann so lange Terror macht, bis es die Kekse kriegt.
Oder es die Kekse eben klaut. Wenn es dann Bauchweh kriegt, spürt es, dass es wohl besser hätte hören sollen auf die Eltern.

Man kann, glaube ich, in der Kindererziehung ruhig auch mit Verboten und Strafen arbeiten. Sie sollten jedoch angemessen und nicht drakonisch sein. Es ist nicht gut, wenn ein Kind nur noch aus reiner Angst vor Strafe etwas nicht tut.

Körperliche Strafen und entwürdigende Strafen finde ich in jedem Fall falsch. Es ist ein Ausdruck der Hilflosigkeit der Erziehenden. Sie sind unfähig (gewesen), das Kind anders, mit Liebe und Konsequenz zu erziehen.

Allerdings sollte man auch vorsichtig mit Vorwürfen sein.
Ich denke, wenn die Eltern selbst eine schlechte oder fehlende Erziehung hatten, dann kann sich das auch fortsetzen, dann wissen sie es unter Umständen nicht besser und denken:

,,Bei einer miesen Schulnote oder bei frechem Benehmen muss man die Kinder anschreien und bestrafen."

Es kann auch einfach sein, dass sie nicht wissen, was sie tun sollen, grade bei jungen Eltern könnte ich mir das vorstellen, wenn die Kleinen dann mal einen Schreianfall bekommen oder wenn der vierzehnjährige Sohn dann mal auf seine erste, richtige Party will mit Alk usw. will.

Aber man weiss nicht unbedingt, warum Eltern so oder so werden...
Schlechte, eigene Erziehungserfahrungen durch die Eltern können auch dazu führen, dass man genau das Gegenteil machen wird und man selbst gut als Elternteil sein wird.

Ist wohl eben ein sehr komplexes Thema.
Aber bevor man keine Kinder hat, kann man nicht wissen, ob man guter Vater oder gute Mutter sein wird.
So beispielsweise als jemand, der noch keine Kinder hat, macht mich das auch etwas unsicher, ob ich dafür geeignet wäre, als Vater... :D


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

01.02.2015 um 21:09
@Kc
Kc schrieb:So beispielsweise als jemand, der noch keine Kinder hat, macht mich das auch etwas unsicher, ob ich dafür geeignet wäre, als Vater... :D
Ich finde, dafür dass du dir da unsicher bist, hast du das sehr schön und treffend formuliert :) Kann dir nur zustimmen :Y:


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

01.02.2015 um 21:09
Kc schrieb: Es ist nicht gut, wenn ein Kind nur noch aus reiner Angst vor Strafe etwas nicht tut.

Körperliche Strafen und entwürdigende Strafen finde ich in jedem Fall falsch. Es ist ein Ausdruck der Hilflosigkeit der Erziehenden. Sie sind unfähig (gewesen), das Kind anders, mit Liebe und Konsequenz zu erziehen.
Das kann ich so unterschreiben!
Auch Worte können sehr verletzend sein!


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

01.02.2015 um 21:16
@ahri
@kammerjäger

Danke :)

Gedanken macht man sich halt viele drüber. Es gibt ja den Spruch aus Afrika:,,Man braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen".

Das zeigt, wie komplex die Aufgabe ist. Ich schätze, es ist aber im Prinzip schon eine schöne Sache :)
Und es hilft ja, vermue ich, auch schon das Wissen darüber, dass man sich eventuell bei anderen Ratschläge holen sollte.

Du kennst dich ja mit Erziehung vermutlich relativ gut aus ^^ @ahri


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

01.02.2015 um 21:26
Ja habe ich, kann ich aber an einer Hand abzählen. Fand ich verständlicherweise damals ganz und gar nicht gut, noch heute nicht. Irgendwie haben die Eltern durch diese Tat nicht an Respekt gewonnen, sondern gewaltig welches verloren^^

Wahrscheinlich, da es nicht von geistiger Stärke und Intelligenz zeugt, wenn man sich nur physisch wehren kann.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

01.02.2015 um 21:28
@crusi
crusi schrieb:Wahrscheinlich, da es nicht von geistiger Stärke und Intelligenz zeugt, wenn man sich nur physisch wehren kann.
Nah das sind so Sätze da kommt mir die Galle hoch!!!!!!!! Alles was ich jetzt dazu schreibe endet mit nem Verweiß. Bist du das Maß aller Dinge? Für wen oder was hälst du dich?

Hast du Kinder?


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

01.02.2015 um 21:34
@Kc

Im Grunde ist es schon richtig, was Du sagst.

Allerdings unterscheide ich zwischen einem Klaps und einer körperlichen Strafe.
Ein Klaps soll keine körperlichen Schmerzen verursachen, sondern ist eher ein Schock, der dem Kind klar macht: "Ok, das ist die oberste Grenze, die ich erreicht habe!"
Und ein Klaps soll auch nur dann geschehen, wenn alle anderen verbalen Mittel nicht mehr fruchten.
Wenn ein Kind aus seinen eigenen Fehlern lernt (siehe Dein Beispiel mit den Keksen), ist das natürlich auch gut, aber nicht immer kann man dem Kind diese Erfahrung machen lassen (z.B. im Straßenverkehr).
Ich erinnere mich da an eine Mutter, die ihren Sohn (ca. 6 Jahre alt) zum Einkaufen mitnahm und dieser im Laden einen Riesen-Terror machte, weil die Mutter sich Birnen kaufen wollte. Anscheinend mochte das Kind keine Birnen und die Mutter erklärte ihm immer wieder, dass er ja die Birnen nicht essen müsste, aber sie gerne welche hätte. Doch der Junge steigerte sich immer weiter in seine Weigerung, die Birnen im Einkaufswagen zu akzeptieren hinein, schleuderte die Packung mit den Früchten mehrmals durch den halben Laden, schrie, warf sich auf den Boden und biss der Mutter sogar in den Unterarm.
Ich weiß nicht, welche Erziehung die Mutter dem Kind zuteil kommen ließ, aber sie machte mit den inzwischen hysterisch schreienden Jungen einfach weiter, der nun anfangen wollte, mehrere Verkaufsregale leerzuräumen.

Ich habe in meiner Kindheit eine kleine Handvoll Klapse bekommen (ja, Klapse, keine Schläge, sondern schmerzfreie Klapse). Ich habe mich dabei immer fürchterlich erschrocken, aber ich wurde damit auch immer gebremst und "zur Besinnung" gebracht. Für mich war der Klaps ein "Stopp" und danach gab es immer sofort eine ruhige und lange Erklärung, warum das jetzt sein musste, und am Ende haben sich alle beruhigt, ich wurde in den Arm genommen und die Welt war wieder in Ordnung. Ich persönlich sehe auf diese paar Klapse mit Gelassenheit zurück, sie haben mir in keinster Form geschadet (denn ich wusste jeden Tag, dass meine Eltern mich lieben) und ich selbst würde auch nie auf die Idee kommen, ein Kind zu schlagen.

Ein Kind aus Strafe zu schlagen z.B. wegen mangelnder schulischer Leistungen ist absolut daneben.

Was viele Menschen aber auch gern übersehen ist die psychische Gewalt, die manche Kinder erfahren müssen. Es können Kinder absolut gewaltfrei aufwachsen, aber sie werden dermaßen eingeschüchtert, drangsaliert, beschimpft oder vernachlässigt, dass sie zu zerbrochenen Wesen werden ohne auch nur einen einzigen blauen Fleck am Körper.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

01.02.2015 um 21:36
@kammerjäger
Wieso gehst du mich so an, geht das auch freundlicher? :O
Du kennst mich nicht, also kannst du nicht wissen, ob ich das Maß aller Dinge bin. Und ich werde es dir auch nicht verraten ;)

Ich halte mich für einen jungen Menschen, der schon einige unschöne Lebenserfahrungen machen musste.

Für wen hältst DU dich denn?
Wurdest du überhaupt schon das ein oder andere mal von deinen Eltern gezüchtigt?

Jeder hat eine eigene Meinung. Du musst also meine Weltansicht tolerieren. Genauso sehr wie ich deine tolerieren muss. Aber nicht, wenn du ausfällig wirst.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

01.02.2015 um 21:47
@crusi
Sätze wie deinen grade sind auch nicht fein! Alle Menschen die ihren Kindern mal eine Ohrfeige geben über einen Kamm zu scheeren. Das wollen wir doch nicht! Hast du meinen Beitrag gelesen? Also den davor? Dann wüsstes du um meine Meinung zu dem Thema!

Wenn du für dich beschliesst das alle Menschen geistig nicht stark sind wenn sie ihren Kindern nen Klaps geben, dann wunder dich doch nicht das du so angegangen wirst!

Da du meine Frage nicht beantwortet oder bewusst überlesen hast gehe ich mal davon aus das du keine Kinder hast! Also meld dich wenn du groß bist, dann rede ich auch gerne mit dir über Kindererziehung! So lange du aber pauschalisierst sehe ich keine Diskussionsgrundlage!

Solltest du von deinen Eltern misshandelt worden sein, so tut mir das leid für dich! Nur ich fühle mich durch solche Sätze angegriffen, da ich meinem Kind auch schon mal ne Ohrfeige gegeben habe, und als Kind habe ich selbst hin und wieder eine bekommen, (Wie du im vorherigen Post von mir lesen kannst) Es hat mir jedenfalls nicht geschadet und war gerechtfertigt! Also bin ich betroffener, auf beiden Seiten. Und ich mag nicht wenn du mir oder meiner Mutter die geistige Reife absprichst!
Wir reden von nem Klaps und nicht von Menschen die ihr Kind halb tot prügeln weil sie den Teller nicht leer gemacht haben! Das ist ein Verbrechen und hat mit Erziehung doch nix zu tun! Les doch bitte meinen vorherigen Post, dann kennst du meine Meinung zu dem Thema!
Wenn du dich dafür entschuldigst, bin ich bereit weiter mit dir zu diskutieren! Falls diese Pauschalisierung dein Ernst ist, dann nicht!


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

01.02.2015 um 21:57
@Caldera
Caldera schrieb:Was viele Menschen aber auch gern übersehen ist die psychische Gewalt, die manche Kinder erfahren müssen. Es können Kinder absolut gewaltfrei aufwachsen, aber sie werden dermaßen eingeschüchtert, drangsaliert, beschimpft oder vernachlässigt, dass sie zu zerbrochenen Wesen werden ohne auch nur einen einzigen blauen Fleck am Körper
Ja, die Erziehungsmethoden der Supernanny würden bei meinem Kind dazu führen!
Es ist nicht gewaltfrei erzogen bloß weil man seinem Kind keinen "Klaps" gibt!
Endlich sieht das mal einer!

"Malte, deine Playstation bleibt so lange aus bis du deine Erbsen gegessen hast" kann auch viel zerstören! Wenn man versucht seinem Kind den eigenen Willen aufzuzwängen ist das erzieherisch versagt, egal ob man Malte nun haut weil er die Erbsen nicht mag, oder ihn auf die stille Treppe setzt! Malte mag keine Erbsen, das muss man akzeptieren!

In deinem obigem Beispiel mit den Birnen, spätestens beim 2ten mal werfen hätte es"gefunkt" wie es bei uns so schön heißt! Das gibt dann nen Klaps, der nicht wehtut, aber im Moment die Situation unterbricht, damit man sie neu aufbauen kann! Deshalb ist es ja so wichtig (wie du schriebst) danach seinem Kind zu erklären was und warum grade etwas passiert ist! Das ist wie der Stromschlag vom Defi beim Kammerflimmern. Für nen kurzen Moment wird die Situation unterbrochen. Danach ist dann gut!
Auch für die Eltern! Man stelle sich vor überforderte Eltern schlucken das Monatelang, setzten ihr Kind zum 10000x auf die stille Treppe und das Kind macht einfach weiter! Irgendwann rastet doch einer aus und dann passiert schlimmeres...

(Kann ein Mod diese beiden Postings von mir zusammenfügen)


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

01.02.2015 um 21:59
@kammerjäger
Ist doch nicht mein Problem, wenn du gleich alles verallgemeinerst, was ich schreibe :D Wenn ich das tun würde, dann doch ausdrücklich ;)

Und nein, ich habe deinen Beitrag nicht gelesen, weil ich meine eigene Erfahrung mit der Sache niedergeschrieben habe. Man sollte auch differenzieren. Nur bin ich zu faul, dass für jeden detailliert aufzuschreiben, damit er sich nicht sofort persönlich angegriffen fühlt.
Dachte auch, dass ist allgemeinverbindlich, dass man da differenzieren muss.

Meine Eltern haben gar nicht gesagt, dass ich etwas lassen soll, bevor sie mich gezüchtigt haben. Sondern haben beides gleichzeitig getan. Ich hätte auch gespurt, wenn sie mich vorher nur verbal zusammengefaltet hätten.

Außerdem musst du in einem Forum auch mit Gegenwind rechnen. Ich finde ganz und gar nicht gut, was du deinem Kind antust.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

01.02.2015 um 22:05
Mea Culpa, der 2. Post war an @Caldera gerichtet

Was is das jetz?
crusi schrieb:Ist doch nicht mein Problem, wenn du gleich alles verallgemeinerst, was ich schreibe :D Wenn ich das tun würde, dann doch ausdrücklich
Dazu fehlen mir die Worte! Schreib doch noch ein" NANANANANAAAANAAAA" dazu!

Und das von einer erwachsenen Frau!

Nunja, ich habe alles zu dem Thema geschrieben und gehe jetz auf die Couch! Sonst werde ich morgen geohrfeigt wenn ich zu spät aufstehe! Zumindest nen Arschtritt is drin!


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt