Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Den Hintern versohlt bekommen?

2.054 Beiträge, Schlüsselwörter: Züchtigung, Hintern Versohlt Bekommen, Körperstrafe
hexenlady
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 12:51
Ich bin auch ein Kind der 60-er Jahre und hab ab und an eine auf den Po bekommen. Aber keine Prügel und mit einem Stock oder Gürtel schon gar nicht. Meine Kinder die schon alle erwachsen sind, die Älteste ist 34 die jüngste 19 haben ab und an eine auf den Popo bekommen. Ob es ihnen geschadet hat? Hm, Eva ist beim Auswärtigen Amt und lebt in Rom, wir haben ein tolles Verhältnis miteinander, ebenso zu den anderen 6 Kindern. Alle lieben ihre Mama und selbst die, die nimmer daheim wohnen kommen immer wieder gern nach Hause und ja es ist aus allen was geworden. Wir sind damit aufgewachsen und wenn man die Jahrgänge anschaut............aus den meisten ist was geworden, schaut man heute diese antiautoritär erzogenen Kinder an..............na dann gut Nacht. Da juckt es mir schon in den Händen mal durch zu greifen. Null Erziehung und Null Manieren...........

Huch ich lese gerade dass ein Klaps den IQ mindert................Eva hat nachgewiesenerweise enen IQ von 138, Himmel was hätte sie für einen wenn sie die Klapse nicht bekommen hätte. Mensch die hätte glatt Bundeskanzlerin werden können. Und das haben wir ihr versaut, so ein Mist.

Ich weiß jetzt nimmer wer das geschrieben hat aber Besuch anspucken gehört sich nicht. Da wäre ein Donnerwetter vom feinsten fällig gewesen. Es muss auch für Kinder Grenzen geben. Unsere Kinder waren alles Engelchen mit dem B voran. Aber so was haben sie sich nie getraut, vielleicht weil wir es ihnen vorgelebt haben dass man keine Gäste anspuckt?

Was ich persönlich viel viel schlimmer finde ist psychische Gewalt, dagegen ist ein Klaps auf den Allerwertesten gar nix gegen. Man kann ein Kind zerstören wenn man sagt, "wenn du das nicht machst hat dich die Mama nimmer lieb, oder du kommst ins Heim oder der böse Wolf frißt dich, stundenlang ins Kinderzimmer zu stecken oder noch schlimmer....................das Kind komplett zu ignorieren. Das tut dem Kind am meisten weh weil es das Gefühl des verloren seins hat.

Ich bin froh dass unsere Kinder erwachsen sind und sich das Thema nicht mehr stellt aber wenn ich lese dass eine Mutter im Cafe ihrem Kind eine auf den Windelpo gibt, angezeigt und dann bestraft wird. Ne Dank muss ich nicht mehr haben.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 12:53
@hexenlady
ich gehe zu 100 % d'accord mit dir. Ich sehe das ganz genauso.

hey wer weiß, wäre deine Tochter Bundeskanzlerin geworden würde es uns allen vielleicht besser gehen. Das hast du nun mit den Klapsen kaputt gemacht. Schönen Dank auch ;)


melden
monster_IQ
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 12:56
Sternadler schrieb: Oh, ich kenne genug Leute, die Sprüche wie "Mir haben ein bisschen Prügel als Kind auch nicht geschadet" von sich geben. Und keinen einzigen von ihnen würde ich als angenehmen, zur Selbstreflektion fähigen Menschen bezeichnen, auch wenn sie sich selbst natürlich immer einreden, dass mit ihnen alles in Ordnung ist


ich bin froh, das ich offensichtlich nicht alleine mit dieser beobachtung bin.

@Roydiga
Es muss auch nicht jedes Kind geschlagen werden
Ein Tip von mir: Kinder müssen überhaupt nicht geschlagen werden.
Ein wenig Respekt und angemessener Umgang mit Menschen, ob nun virtuell oder real, würde dir nicht schaden
schreibt jemand, der es gut findet kinder mit Schlägen zu erziehen... auwaia...
Roydiga schrieb: Nja, sorry das können wir Misshandelte halt nicht nachvollziehen, wir konnten durch jahrelang Klappsmisshandlung eben keine Empathie entwickeln 
... jedenfalls nicht genügend, so dass man nur ganz selten so schöne Beiträge wie diesen hier zu lesen bekommt:
SamHayne schrieb:Ein kleines Würmchen ist mit mit penibler Sorgfalt zu behandeln, auch wenn es bereits die Pubertät erreicht hat. Da hat es furchtbar viel mit sich und seiner Umwelt zu kämpfen und da darf man nicht mit Gewalt reinharken. Kleinkinder und auch Teenies bedürfen einer gesteigerten Aufmerksamkeit, ohne Frage. Aber diese sollte von Liebe und Verständnis geprägt sein, nicht von Sanktionen - welcher Art auch immer. Wenn Du von einem Kind Verständnis erwartest, drücke dich ihm gegenüber verständnisvoll aus.
mein gott, das es noch menschen mit herz und verstand gibt, ist kaum zu glauben.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 13:02
hexenlady schrieb:Ich bin auch ein Kind der 60-er Jahre und hab ab und an eine auf den Po bekommen.
Zu dieser Zeit waren noch ganz andere Erziehungsmethoden gesellschaftlich akzeptiert.
Glücklicherweise haben sich diese Ansichten geändert, sodass immer weniger Kinder in ständiger Angst vor elterlicher Gewalt aufwachsen müssen.
Studien zeigen außerdem, dass in die Industriestaaten körperliche Strafen größtenteils nur noch aus Überforderung von den Eltern angewendet werden und selten aus Überzeugung.

Früher mag es ja gang und gäbe gewesen sein, Kinder zu züchtigen, aber heute haben diese auch eigene Rechte und werden nicht mehr als Eigentum der Eltern betrachtet, mit dem diese machen können, was sie wollen.


melden
vito01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 13:05
@Lilith101

Danke :-)

Ich kenne schon die Empörung darüber von anderen Diskussionen, immer von Menschen die dass entweder nie erlebt, oder aber wirklich schwer Misshandelt wurden.

Hingegen empfand das keiner als Misshandlung der es selbst erlebt hat und da kenne ich wirklich nicht wenige. Du Misshandelst jedenfalls nicht deine Kinder, wenn du ihnen mal einen Klaps auf den Hintern gibst.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 13:11
vito01 schrieb:Hingegen empfand das keiner als Misshandlung der es selbst erlebt hat und da kenne ich wirklich nicht wenige.
Wie ich bereits vor ein paar Seiten schrieb, ist meinem Vater ein paar Mal die Hand ausgerutscht und ich kann mich heute noch sehr gut daran erinnern, jedoch hat er sich im Anschluss jedes Mal sofort für diese Sachen entschuldigt und hat heute noch ein schlechtes Gewissen deswegen. Und mehr als ein "Klaps" war das auch nie.
Dass ich mich heute noch daran erinnern kann, spricht sehr wohl dafür, dass auch leichte Misshandlungen traumatisch wirken können.


melden
SamHayne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 13:20
Als mein protestantischer Sitiefvater mir damals in Beal Feirste seinen verdammten Prengel in den Allerwertesten gezwängt hat, war das einfach gesellschaftlich nicht tragbar und ist somit nie passiert. So, nun ist es raus.

Das hat mich verdammt sensibel gemacht, für die Probleme anderer.
Es gibt ja diverse Möglichkeiten, Traumata zu bewältigen - ich denke, ich habe die beste gewählt. Wählen können.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 13:23
@vito01
Genau so ist das. Und es ist einfach Fakt, dass ich selbst Misshandlung, Prügel oder Schläge vom besagtem Klapps mehr als gut unterscheiden kann. Es wird einfach alles dramatisiert und du wirst schnell abgestempelt wenn du so eine Meinung vertrittst.

@Draiiipunkt0
Mit einem Trauma ist man beim Psychologen gut aufgehoben.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 13:23
@SamHayne
Es tut mir leid was dir passiert ist. Hierfür finde ich keine Worte... Respekt für deine Offenheit


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 13:27
Ich bin gelernter handwerker (glaser) und habe in den 70ern noch kollegen kennegelernt die das in den 50er und 60er jahren noch erlebt haben das gesellen die lehrlinge traktiert haben u.a. hammer nachwerfen, mit schaufel iwie. zuschlagen, einen "stift" auch schon mal aus dem fenster halten, oder den halben tag zum bier holen schicken.

Das hat sich im laufe der jahre dann nach und nach geändert durch gewerkschaften und innungsverbänden das sich das heute, ja, praktisch ins gegenteil gewendet hat. Ich höre immer wieder das lehrlinge heutzutage in vielen firmen und betrieben, übertrieben, weich behandelt werden das man auch schon mal von solchen dingen hört wie...das einige sich schon bei ihren jeweiligen handwerkskammern beschwert haben dafür das sie als azubi auch mal kehren mußten.


So ähnlich empfinde ich diese diskussion oder überhaupt die antiautoritäre erziehung heutzutage in deutschland.
Wurden früher kinder wirklich noch privat oder in der schule aus einem, auch milititärischen denken in der gesellschaft und schon vor Hitler, mit rohrstöcken etc. "gezüchtigt", hat sich das auch ähnlich wie in dem beispiel eben mit den lehrlingen, in eine art wieder etwas "to much" ins gegenteil gekehrt.

Da habe ich selbst schon gehört wie kleinstkinder die das noch gar nicht richtig sinngemäß verstanden was sie da überhaupt sagten, zu ihren eltern sagten dann zeig ich dich an wenn du mich schlägst. Und das war eine mutter die sehr bemüht war um ihre kinder.

Obwohl ich mit so vielem zufrieden bin was mit unserer BRD zu tun hat, ärger ich mich bei solchen dingen dann doch manchmal das es da nur ein schwarz und weiß gibt.
Das wir da offenbar leider NICHT in der lage sind, vor allem wenn es um junge leute geht, einen goldenen mittelweg zu finden.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 13:29
Das Problem sehe ich in folgendem:
Die Generation meiner Eltern (wurden kurz nach dem Krieg geboren) wuchs häufig noch mit dosierter elterlicher Zuneigung - dafür aber mit Strenge (nötigenfalls durchgesetzt mit Schlägen) - auf. Klar, die Eltern von ihnen waren mit dem Wiederaufbau beschäftigt, teils war nur noch ein Elternteil vorhanden (oder man wuchs eben bei Verwandten auf).

Und dies wurde an die folgende Generation teilweise weitergegeben.

Ich für meinen Teil habe daraus folgendes mitgenommen:
Ich schlage meinen Nachwuchs nicht. Weder ein Klaps auf den Hintern, noch ein Klaps auf Hand oder Kopf.
Ich achte auf meine Wortwahl, vor allem in Stresssituationen und wenn ich schimpfen muss.
Warum?
Weil ich ein schlechtes Vorbild wäre. Probleme löst man nicht durch Schreien, Beleidigen, Schläge. Passt mir etwas nicht am Verhalten der anderen Person schlage ich nicht und beschimpfe auch nicht.

Ich kann mich leider zu gut an diverse Situationen meiner Kindheit udn Jugend erinnern.
Obwohl ich ja "eigentlich" als Nesthäkchen recht behütet aufwuchs.
Meist in Situationen in denen meine Eltern überfordert waren, evtl etwas missinterpretierten.
Es war schlimm für mich, es war schlimm aus kindlicher Sicht. Es war größtenteils ungerechtfertigt (aus der Sicht des Kindes und des Jugendlichen).
Ich mein, wie scheiße ist das denn?
Ich hab noch viele Jahre gezuckt sobald irgendjemand, der vor mir stand, die Hand etwas ruckartiger hochnahm.
Ich hab Probleme mit dem Steißbein seit meiner Jugend. So eine Treppenstufe kann verdammt hart sein.

Warum bitte sollte ich meinem Kind also antun (aus eigener Ohnmacht) was mir als Kind/ Jugendliche nicht gut tat


melden
SamHayne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 13:30
Thx Lil, ich habe gelernt damit umzugehen. Meine Ma leidet wesentlich mehr darunter als ich. Aber als er sie anging, habe ich ihm ordentlich einen mitgegeben. Der Suffkopp macht sowas nie wieder. Ach ja - ich war 11, glaube ich.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 13:31
Lilith101 schrieb:Mit einem Trauma ist man beim Psychologen gut aufgehoben.
Sagst du das auch zu deinem Kind nach nem Klaps?


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 13:31
Mutti musste mich eigentlich nur böse angucken und ich hab schon geheult, wenn ichs mal übertrieben habe. Aufn Po oder sonst wie geschlagen wurde ich eigentlich nie. Jedenfalls nicht das ich mich noch daran erinnern könnte.

Und man sieht ja das es auch ohne Schläge/Klapse/... geht. Auch wenn es etwas mehr braucht als einfach mal die Hand zu heben.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 13:32
@Lilith101
Lilith101 schrieb:so wie du mit Hausarrest Freiheitsberaubung betreiben kannst und das ebenfalls zu Schäden führen kann. Oder aber auch Ignoranz in dem oben von mir zitierten Artikel
Nimms mir nicht übel, aber deine Argumentationsweise verstehe ich nicht ganz.

Du versuchst einen Klaps auf den Hintern also damit zu legitimieren, indem du aufzählst, was für sonstige unnütze Erziehungsmethoden es noch gibt?

Wenn es nicht so traurig wäre... müsste ich gerade mal lachen.


melden
vito01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 13:32
@Draiiipunkt0

Also ich kenne keinen der ein Trauma davon getragen hat. Vielleicht wäre da mal hilfe von einem Psychologen angebracht.

Ich kann nur sagen wie es bei uns und meinen Freunden war, Mädchen haben keine auf den Hintern bekommen, nur wir jungs. Warum weiss ich aber nicht, vielleicht waren sie braver oder man hat es nicht getan weil Mädchen damit vielleicht nicht so leicht fertig wurden und es nicht einfach weggesteckt haben.

Ich finde das komisch dass du von einem Klaps ein traum davon getragen hast, hab ich noch nie gehört...

Verstehe mich jetzt nicht falsch, aber soweit ich weiss bist du Homosexuell?! Ich hab gelesen das Gehirn homosexueller Männer gleicht eher dem einer Frau, vielleicht konntest du deswegen nicht damit fertig werden? bloss ein Gedanke, weil wie gesagt ich kenne viele die so erzogen wurden, und da war es nicht so das "mal" die Hand ausgerutscht ist, dass gehörte zu Erziehung. Von Traum in dem zusammenhang hab ich noch nie gehört, und auch nie erlebt.

Und nachdem man auf den Arsch bekommen hat, waren wir eigentlich schon wieder dabei Scheisse zu bauen, für die wir wieder eins drauf bekommen hätten wenn man uns erwischt hätte^^ Du siehst also, das empfinden viele Kinder als überhaupt nicht schlimm.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 13:37
vito01 schrieb:Ich finde das komisch dass du von einem Klaps ein traum davon getragen hast, hab ich noch nie gehört...

Verstehe mich jetzt nicht falsch, aber soweit ich weiss bist du Homosexuell?! Ich hab gelesen das Gehirn homosexueller Männer gleicht eher dem einer Frau, vielleicht konntest du deswegen nicht damit fertig werden? bloss ein Gedanke, weil wie gesagt ich kenne viele die so erzogen wurden, und da war es nicht so das "mal" die Hand ausgerutscht ist, dass gehörte zu Erziehung. Von Traum in dem zusammenhang hab ich noch nie gehört, und auch nie erlebt.

Und nach dem man auf den Arsch bekommen hat, waren wir eigentlich schon wieder dabei Scheisse zu bauen, für die wir wieder eins drauf bekommen hätten wenn man uns erwischt hätte^^ Du siehst also, das empfinden viele Kinder als überhaupt nicht schlimm.
Die meisten die daheim geschlagen wurden waren die größten Arschlöcher und haben auch andere viel öfter verprügelt, als welche die eher behütet und ohne Gewalt aufgewachsen sind. Ich denke schon das eine solche Erziehung auf so manche Kinder abfärbt und diese dann selbst gewaltätiger sind als andere.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 13:39
@monster_IQ

Ist eigentlich Zufall, dass die Gegner so aggressiv und provokativ argumentieren und dasselbe schreiben oder liegt das an der Erziehung irgendwie?

Jedenfalls zeugt das nicht von Respekt anderen vorzuwerfen, sie hätten keine Empathie und hätten keine Liebe von ihren Eltern erfahren und hätten kein Herz usw usf.

Ich habe genügend Argumente und Beispiele geliefert und meinen Standpunkt klar gemacht, was ich in Gegensatz dazu lese ist immer dasselbe ignorante Geschwätz.

Studien sind auch nicht wirklich ein Argument, denn es gibt für jede Studie mindestens 2 Studien, die diese widerlegen.
Wie überprüft man übrigens, ob ein Klapps den IQ mindert? Aber das Leichteste ist, sich darauf zu verlassen, dass "Eine Studie hat ergeben" schon die Wahrheit sein muss und wenn sie noch die eigene Meinung bekräftigt, ist es doch super.

Ich kenne keinen einzigen, der mal den Po versohlt bekam und heute traumatisiert ist und Groll gegen seine Eltern hegt.
Ausschließlich alle, die ich persönlich kenne sagen, es hätte ihnen nicht geschadet, dass sie mal den Po voll bekamen.

Ausnahmslos sind die Gegner dessen entweder die, die nie den Po voll bekamen oder die, die regelrecht misshandelt wurden und es nicht auseinander halten können, was man meint.

Nochmal : Mein Bruder bekam nie den Po voll, ich ein paar mal schon.
Mein Bruder ist von Natur aus eher der Ruhige, ich war frecher.
Wir haben dieselben Eltern, dieselbe Erziehung, weder ist Überforderung im Spiel gewesen, noch sonst was. Ich war auch nur zu Erwachsenen frech und hatte immer Respekt.

Warum drosselt ihr eure Empörung nicht ein wenig und hört auf Leute zu beleidigen, nur weil euch die Haltung nicht in den Kram passt.

Am besten sind die, die ihre Eltern einmal im Jahr besuchen zu bestimmten Anlässen und mir und anderen, die eine super Beziehung zu ihren Eltern haben irgendwelche Traumatas und Störungen vorwerfen wollen, ist ja wohl die Höhe .


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 13:39
@vito01
@Lilith101
Lest mal ein paar Seiten zurück.

Hier haben sich auch User zu Wort gemeldet, die früher Klapse oder Schlimmeres einstecken mussten und deren Verhältnis zu den Eltern auch noch heute leidet und die dies niemals nicht ihren eigenen Kindern antun wollen oder angetan haben, weil sie auch heute noch daran zu knabbern haben.

Natürlich gibt es Kinder, die stecken das besser weg, als andere. Aber das weiss man im Vorfeld nunmal nicht, deshalb sollte es vermieden werden!

Es spricht nur für Überforderung, wenn man die Hand gegen sein Kind erhebt - das ist einfach nur erbärmlich.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.07.2015 um 13:39
vito01 schrieb:Verstehe mich jetzt nicht falsch, aber soweit ich weiss bist du Homosexuell?! Ich hab gelesen das Gehirn homosexueller Männer gleicht eher dem einer Frau, vielleicht konntest du deswegen nicht damit fertig werden?
Also das ist nun wirklich der Gipfel dieses Threads :D
Wie gesagt hat sich mein Vater sofort entschuldigt und noch heute Gewissensbisse...
Ich habe kein Trauma davongetragen und es gibt deswegen auch kein böses Blut.
Meine Aussage war, dass ich mich heute noch daran erinnern kann, was dafür spricht, dass ein Kind sich auch einen "Klaps" genau merkt.


melden
384 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt