Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Den Hintern versohlt bekommen?

2.054 Beiträge, Schlüsselwörter: Züchtigung, Hintern Versohlt Bekommen, Körperstrafe

Den Hintern versohlt bekommen?

27.07.2015 um 18:17
@kakadu3012

Meinst du, das Versohlen hat deine sexuelle Neigung zu S/M-Spielchen hervorgerufen?? Beschränkt sich diese auf versohlt werden oder übernimmst du auch gerne die aktive Rolle?


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

27.07.2015 um 18:28
Es gibt auch Männer die ihre Frauen gerne mal versohlen. Das geht natürlich gar nicht. Man sollte sie schon vorher fragen.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

05.08.2015 um 23:16
@Ruediger1962
......war in den 50er Jahren noch an der Tagesordnung. Lehrer und Pfarrer waren befugt zur Brügelstrafe.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

06.08.2015 um 08:17
Ah, ich finde Kinder schlagen ziemlich Rückratslos, weil man sich in Schwächeren vergreift.

Außerdem bringt diese Erziehungsmethode gar nichts.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

06.08.2015 um 08:57
heden schrieb:@Ruediger1962
......war in den 50er Jahren noch an der Tagesordnung. Lehrer und Pfarrer waren befugt zur Brügelstrafe.
Nicht nur bis in die 50er-Jahre. Bei uns gab es Mitte der 60er-Jahre noch "Tatzen". Und die Ruten dazu musste man sogar mitbringen.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

06.08.2015 um 10:49
@Ghilan
ja, das kenn ich auch noch. Tatzen in der Schule und "Watschen" (Ohrfeigen) zu Hause vom Vater.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

16.08.2015 um 21:36
Samsaraa schrieb am 06.08.2015:Außerdem bringt diese Erziehungsmethode gar nichts.
Das würde ich so nicht sagen: Im Moment erfüllt sie ihren Zweck - daß das Kind Ruhe gibt oder aufhört den Mist zu machen, mit dem es sich diese Srafe eingebrockt hat.
Was es für langfristige Auswirkungen auf die Psyche des Kindes hat, haben wir hier auch schon lang und breit diskutiert. Ich bleibe bei meiner Meinung, daß ein Kind, welches den Latsch auf den Hintern bekommen hat, nicht automatisch zu einemSoziopathen werden muß.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

17.08.2015 um 08:08
@Grymnir

Eltern die Ihre Kinder schlagen, wissen es sich nicht anderes zu helfen und sind überfordert.


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

17.08.2015 um 11:16
Mein Hintern musste nicht versohlt werden, ich hab schon bitter geweint wenn ich meinen Namen nur einen kleinen Ton schärfer gehört habe. Selbst wenn meine Geschwister auf den Hintern bekommen haben, hab ich geweint :D

Dafür aber hab ich oft Rausgehverbot bekommen, da hab ich übrigens auch geweint mehr als sonst sogar.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

17.08.2015 um 23:34
@Samsaraa

Da will ich dir gar nicht widersprechen. Jedoch ist es manchmal fast nachvollziehbar, wenn Eltern sich nicht anders zu helfen wissen, außer Schellen zu verteilen - wenn man manchmal Satansbraten außer Kontrolle sieht, wo reden oder schreien überhaupt nichts mehr bringt.
Generell will ich hoffen, daß niemand sein Kind versohlen muß, wenn es ausrastet. Aber ich vermute, daß ich meinen Kindern dereinst auch mal den Arsch versohlen könnte (wie es auch mir widerfahren ist), wenn ich mir mal nicht anders zu helfen weiß.

Ich möchte auch nochmal auf den Unterschied zwischen ,,Misshandeln" und einer Schelle oder einem Latsch auf den Hintern hinweisen.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

18.08.2015 um 09:21
@Grymnir
Das stimmt.

Es gibt aber auch ruhige Kinder. Ich habe zwar keine Kinder, aber ich kann mir vorstellen, dass die frühe Erziehung der Kinder schon dazu beiträgt, ob die Kinder zu Satansbraten werden oder ruhige Kinder.


Ich denke mal, wenn man schon von Anfang an ein Wert auf eine gute Erziehung legt und den Kindern mit reden beibringt, dass sie gewisse Dinge nicht tun sollten, lassen sollten, dann muss man auch nicht zu Schlägen greifen.


Und dieses "Ich wurde auch von meinen Eltern geschlagen, mir hat es auch nicht geschadet", ist unsinnig, weil das dir immer noch nicht das Recht gibt deine eigenen Kinder zu schlagen und du es am besten wissen müsstest, wie du dich damals gefühlt hast...Bestimmt nicht gut. Von daher...Kinder schlagen sollte man nicht. Ist meine Meinung. Ich werde meine Kinder nicht schlagen.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

18.08.2015 um 15:44
Nach lesen der Kommentare wundere ich mich wie hier so viele Ihre theoretische Erkenntnisse der Kindererziehung kundtun können ohne jemals selbst in der Verantwortung dieser sehr schwierigen Aufgabe gestanden zu haben (lese ich für mich zumindest so aus der Schreibweise einiger Beiträge).

Ich selbst habe einen knapp 3 Jahre alten Sohn welcher mein ein und alles und dazu noch ein sehr lebhafter Bursche ist. Momentan wie für das Alter üblich testet er seine Grenzen aus und lässt sich wenig durch Zurechtweisungen beeindrucken. Droht man ihm als Strafe an ins Kinderzimmer zu müssen fruchtet das recht gut. Ihm wird dann erklärt warum er ins Zimmer musste und das hält dann auch meistens eine Zeit lang.

"Den Hintern versohlen..." interpretiere ich als Gewaltakt, welcher wie früher teilweise mit Gürtel oder sonstigem vollzogen wird was richtigerweise an Körperverletzung grenzt bzw. ist. Absolutes No Go identisch Schlägen oder Backpfeifen.

Was meiner persönlichen Meinung nach aber noch mehr daneben ist, Eltern welche Ihren Kindern mal einen Klaps mit der Flachen Hand auf die Finger unter bestimmten Umständen geben ein gewisses Gewaltpotential und Ratlosigkeit zu unterstellen. Hierbei geht es nicht darum das Kind körperlich zu züchtigen, sondern das leibliche Wohl des Kindes zu schützen und auf die Verhaltensformen der Gesellschaft vorzubereiten.

Ich hatte die Situation zum Glück noch nie meinem Kind einen leichten Klaps auf die Finger geben zu müssen da es wie oben bereits erwähnt mit anderen Methoden ganz gut funktioniert. Es gibt aber durchaus Situationen bei welchen ich nicht zögern würde so zu handeln!

Beispiele gibt es genug. Für mich immer dann gerechtfertigt wenn alle anderen Maßnahmen (ermahnen, schimpfen, bestrafen) mehrfach nicht funktioniert haben und die Gesundheit des / eines Kindes auf dem Spiel steht. Da sollten doch alle die einheitliche Meinung vertreten dass es die bessere Variante ist dem Kind mit der flachen Hand einen Klaps auf die Finger zu geben (nicht mit dem Ziel dem Kind weh zu tun sondern auf zu schrecken) als das meinem Kind oder dem Nachbarkind ein Malstift in den Augen steckt und erblindet.

Wie Anfangs erwähnt sollten sich an dieser Diskussion lediglich Personen beteiligen welche selbst Kinder haben und nicht die Experten welche sich zwei Mal im Monat RTL 2 oder VOX anschauen oder bei der besten Freundin zum Kaffee waren.

Ein heutiges Problem der Gesellschaft ist doch das viele Kinder / Jugendliche nie Ihre Grenzen aufgezeigt bekommen haben und dementsprechend sich in der Öffentlichkeit verhalten wie Ihnen passt und keinen Respekt und Rücksicht vor anderen Personen oder deren Besitz haben.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

18.08.2015 um 17:08
TB8 schrieb:Wie Anfangs erwähnt sollten sich an dieser Diskussion lediglich Personen beteiligen welche selbst Kinder haben und nicht die Experten welche sich zwei Mal im Monat RTL 2 oder VOX anschauen oder bei der besten Freundin zum Kaffee waren.
Ich finde, es sollten sich nur Personen beteiligen, die - wie ich - mehrere Kinder großgezogen haben. Wenn man die Auswirkung seiner Erziehung aufgrund der wenigen Jahre, die man mit nur einem Kind verbracht hat, gar nicht erfahren kann, sollte man sich zu dem Thema auch nicht äußern.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

18.08.2015 um 23:28
Samsaraa schrieb: wenn man schon von Anfang an ein Wert auf eine gute Erziehung legt und den Kindern mit reden beibringt, dass sie gewisse Dinge nicht tun sollten, lassen sollten, dann muss man auch nicht zu Schlägen greifen.
Korrekt. Weiter vorne berichtete ich von einer Mutter, die ihr Kind antiautoritär (was bei ihr offenbar völlig regellos heißen sollte) erzog. Es geriet öfters mal außer Kontrolle. Solche Probleme sind, wie du richtig sagst, selbstgemacht. Kindererziehung beginnt eben schon ganz am Anfang.
Samsaraa schrieb:Und dieses "Ich wurde auch von meinen Eltern geschlagen, mir hat es auch nicht geschadet", ist unsinnig, weil das dir immer noch nicht das Recht gibt
Naja, da ist die Frage: Wer entscheidet (sprich gibt irgendjemandem das Recht) wer sein Kind wie zu erziehen hat? Der ,,anarchistischen" Mutter hätte vielleicht auch mal jemand sagen sollen, daß sie totalen Murks fabriziert.
Samsaraa schrieb:und du es am besten wissen müsstest, wie du dich damals gefühlt hast...Bestimmt nicht gut.
Jo, denn ich hab mir einen Kopf gemacht, warum ich den Latsch verdient hab. Die körperlichen Schmerzen hielten sich in Grenzen - seelische Schäden habe ich keine davongetragen. Aus diesem Grund sehe ich es halt auch nicht als problematisch an.
Samsaraa schrieb:Ich werde meine Kinder nicht schlagen.
Das werde ich auch nicht - das Kind zu mißhandeln oder verletzen hat nichts mehr mit Erziehung zu tun. Ich sehe den Latsch oder ne Horbel aber wie gesagt nicht als Mißhandlung an.
TB8 schrieb:Ein heutiges Problem der Gesellschaft ist doch das viele Kinder / Jugendliche nie Ihre Grenzen aufgezeigt bekommen haben und dementsprechend sich in der Öffentlichkeit verhalten wie Ihnen passt und keinen Respekt und Rücksicht vor anderen Personen oder deren Besitz haben.
Problem hierbei ist auch, daß man das Kind noch so gut erziehen kann - sobald es in die Schule kommt, wird es definitiv Worte benutzen, die man ihm gütlicherweise vorenthalten wollte.
Stichwort Schule: Habt ihr euch in der Grundschule nie mit euren Klassenkameraden rumgewaffelt? Bei uns gings da manchmal hoch her. Und... letztenendes hats uns auch nicht geschadet.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

18.09.2015 um 18:17
Den Hintern versohlt zu bekommen, erzeugt Demut und Gehorsam. Launische Wutanfälle können damit effektiv behandelt werden, kindlicher Trotz und Eigensinn werden wirksam, schnell und nachhaltig gebrochen, wenn Worte nur noch ins Leere laufen. Keine Medikamente wie Ritalin, nur die Rute selbst in der Hand des gläubigen und verantwortlichen Erziehers bewirkt dieses Wunder.

Nach der Züchtigung ist man als Sohn/Tochter meist vollkommen entspannt, das heißt, von den eigenen inneren Spannungen der Aggression und des Eigensinns befreit und fühlt sich geborgen in der liebenden Macht und Autorität des Vaters/der Mutter, die sichernde und begrenzende Leitplanken für das kindliche Verhalten eingezogen haben. Ich habe dies immer wieder so erlebt und bin meinen Eltern für jede Tracht Prügel auf meinen meist blanken Po sehr dankbar. Verdient hätte ich eine wesentlich höhere Anzahl an Züchtigungen als ich erhalten habe. Ich war manchmal richtig gemein, da, wo sie es nicht erkannt haben. Bereits als Kind erkannte ich damit meine Sündernatur. Seit meinem ersten Tag als Grundschüler war ich aber perfekt erzogen und hätte nie gewagt, gegen den Lehrer zu rebellieren oder gewalttätig gegenüber meinen Schulkameraden zu werden.

Liebe und Züchtigung ergänzen sich auf ganz wunderbare Weise, ja sie sind eins! Wie in der Weisheit Salomos formuliert. Dazu am Ende folgend einige Bibelzitate. Jahrtausendelang wurden Kinder so erzogen und zu charakterstarken Menschen geformt (Demut, Gehorsam, Bescheidenheit, Fleiß, Selbstdisziplin, Durchhaltevermögen, Pünktlichkeit). Ohne all diese von Vielen geschmähten Sekundärtugenden kann keine menschliche Gesellschaft funktionieren. Wir wissen stattdessen seit einigen Jahrzehnten dank Dr. Spock u. Konsorten aber scheinbar "alles besser"?! Wir als Gläubige erkennen aber tatsächlich, dass wir Gott mehr gehorchen müssen als den Menschen, der Welt, der Obrigkeit. Denn Gottes Erkenntnis und Weisheit, die sich in allen Schriften der Bibel offenbart, ist größer und tiefer als all die vermeintlich gesicherten "Studien" selbsternannter, welt- und lebensfremder "Erziehungsexperten".

Psalm 118, 18:
“Der HERR züchtigt mich wohl; aber er gibt mich dem Tode nicht preis“.

Sprüche 13, 24:
“Wer seine Rute schont, der hasst seinen Sohn; wer ihn aber liebhat, der züchtigt ihn bald“.

Sprüche 22, 15:
“Torheit steckt dem Knaben im Herzen; aber die Rute der Zucht wird sie fern von ihm treiben“.

Sprüche 23, 13+14:
“Lass nicht ab den Knaben zu züchtigen; denn wenn du ihn mit der Rute haust, so wird man ihn nicht töten. Du haust ihn mit der Rute; aber du errettest seine Seele vom Tode“.

Titus 2, 11+12:
“Denn es ist erschienen die heilsame Gnade Gottes allen Menschen und züchtigt uns, dass wir sollen verleugnen das ungöttliche Wesen und die weltlichen Lüste, und züchtig, gerecht und gottselig leben in dieser Welt“.

Hebräer 12, 6-9:
“Denn welchen der HERR liebhat, den züchtigt er; und stäupt einen jeglichen Sohn, den er aufnimmt. So ihr die Züchtigung erduldet, so erbietet sich euch Gott als Kindern; denn wo ist ein Sohn, den der Vater nicht züchtigt? Seid ihr aber ohne Züchtigung, welcher sind alle teilhaftig geworden, so seid ihr Bastarde und nicht Kinder. Und so wir haben unsre leiblichen Väter zu Züchtigern gehabt und sie gescheut, sollten wir denn nicht viel mehr untertan sein dem Vater der Geister, dass wir leben“?


melden
eis..bär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

18.09.2015 um 18:33
@Priorstrictdad
Du machst Witze.

Hut ab vor allen Eltern die es ohne geschafft haben.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Hintern versohlt bekommen?

18.09.2015 um 18:52
Priorstrictdad schrieb:Den Hintern versohlt zu bekommen, erzeugt Demut und Gehorsam. Launische Wutanfälle können damit effektiv behandelt werden, kindlicher Trotz und Eigensinn werden wirksam, schnell und nachhaltig gebrochen, wenn Worte nur noch ins Leere laufen. Keine Medikamente wie Ritalin, nur die Rute selbst in der Hand des gläubigen und verantwortlichen Erziehers bewirkt dieses Wunder.

Nach der Züchtigung ist man als Sohn/Tochter meist vollkommen entspannt, das heißt, von den eigenen inneren Spannungen der Aggression und des Eigensinns befreit und fühlt sich geborgen in der liebenden Macht und Autorität des Vaters/der Mutter, die sichernde und begrenzende Leitplanken für das kindliche Verhalten eingezogen haben. Ich habe dies immer wieder so erlebt und bin meinen Eltern für jede Tracht Prügel auf meinen meist blanken Po sehr dankbar. Verdient hätte ich eine wesentlich höhere Anzahl an Züchtigungen als ich erhalten habe. Ich war manchmal richtig gemein, da, wo sie es nicht erkannt haben. Bereits als Kind erkannte ich damit meine Sündernatur. Seit meinem ersten Tag als Grundschüler war ich aber perfekt erzogen und hätte nie gewagt, gegen den Lehrer zu rebellieren oder gewalttätig gegenüber meinen Schulkameraden zu werden.

Liebe und Züchtigung ergänzen sich auf ganz wunderbare Weise, ja sie sind eins! Wie in der Weisheit Salomos formuliert. Dazu am Ende folgend einige Bibelzitate. Jahrtausendelang wurden Kinder so erzogen und zu charakterstarken Menschen geformt (Demut, Gehorsam, Bescheidenheit, Fleiß, Selbstdisziplin, Durchhaltevermögen, Pünktlichkeit). Ohne all diese von Vielen geschmähten Sekundärtugenden kann keine menschliche Gesellschaft funktionieren. Wir wissen stattdessen seit einigen Jahrzehnten dank Dr. Spock u. Konsorten aber scheinbar "alles besser"?! Wir als Gläubige erkennen aber tatsächlich, dass wir Gott mehr gehorchen müssen als den Menschen, der Welt, der Obrigkeit. Denn Gottes Erkenntnis und Weisheit, die sich in allen Schriften der Bibel offenbart, ist größer und tiefer als all die vermeintlich gesicherten "Studien" selbsternannter, welt- und lebensfremder "Erziehungsexperten".

Psalm 118, 18:
“Der HERR züchtigt mich wohl; aber er gibt mich dem Tode nicht preis“.

Sprüche 13, 24:
“Wer seine Rute schont, der hasst seinen Sohn; wer ihn aber liebhat, der züchtigt ihn bald“.

Sprüche 22, 15:
“Torheit steckt dem Knaben im Herzen; aber die Rute der Zucht wird sie fern von ihm treiben“.

Sprüche 23, 13+14:
“Lass nicht ab den Knaben zu züchtigen; denn wenn du ihn mit der Rute haust, so wird man ihn nicht töten. Du haust ihn mit der Rute; aber du errettest seine Seele vom Tode“.

Titus 2, 11+12:
“Denn es ist erschienen die heilsame Gnade Gottes allen Menschen und züchtigt uns, dass wir sollen verleugnen das ungöttliche Wesen und die weltlichen Lüste, und züchtig, gerecht und gottselig leben in dieser Welt“.

Hebräer 12, 6-9:
“Denn welchen der HERR liebhat, den züchtigt er; und stäupt einen jeglichen Sohn, den er aufnimmt. So ihr die Züchtigung erduldet, so erbietet sich euch Gott als Kindern; denn wo ist ein Sohn, den der Vater nicht züchtigt? Seid ihr aber ohne Züchtigung, welcher sind alle teilhaftig geworden, so seid ihr Bastarde und nicht Kinder. Und so wir haben unsre leiblichen Väter zu Züchtigern gehabt und sie gescheut, sollten wir denn nicht viel mehr untertan sein dem Vater der Geister, dass wir leben“?
Einer der besten Beiträge, die ich je bei allmy gelesen habe!
Ich stimme dir zu 100% zu :)


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

19.09.2015 um 09:42
@Priorstrictdad
tja, nur ist weder die Bibel, noch sind Deine Erfahrungen gesetzeskonform.....
http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1631.html
http://www.mopo.de/recht/eltern-duerfen-kinder-schlagen-ohrfeige-klaps-schlaege-strafeen,21580442,26736352.html


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

19.09.2015 um 09:51
@Tussinelda

Ich suchte eigentlich dies hier, weil ich etwas schmunzeln musste wo ich das gelesen habe.

Vielleicht liest es sich so logischer.. haha ja schreibe ich über mich :D



Ich lese sehr gerne ein hollandisch zeichentrick serie.

Hier ein kurze Dialog, wie viele dies auch zuhause haben.

Opa und sohnemann...

Da sitz er mit sein alter papa, und der sagte früher lief ein Polizist fröhlich pfeifend durch die gegend. Und trotzdem strahlte er gesetz aus. Alleine die Mütze strahle schon was aus. Heutzutage tragen sie keine mehr und das sie polizist sind, steht hinten auf die jacke.. nur das fühlen sie nicht.

Ja sagt sohnemann, früher haben sie die leute allerdings in ein kerker geworfen, das ist auch nicht normal.

Da sagte Opa, ja davor konnte ich allerdings sicher über die straße gehen. Jeder kann heutzutage sein laune nach gehen.

Ja sagt Sohnemann, Klauerei, schwarzfahren, fussballvandalismus.

Da sagte Opa, wenn ich das sagen haben würde, ich würde die armee drauf los jagen...


das sagt Sohnemann grüblend... welche armee.. (anschließend sitzen beide sehr deprimiert da)

ich muss immer sehr viel schmunzeln wenn ich diese zeichentrick lese. Weil da steckt doch so etliches wahres drin.



ja sie gehen alle von der kopf aus... , funktioniert wohl nicht ganz, gefühle spielen auch eine rolle, und auch wenn sie weh tun und manchmal unvernünftig sind, keine möchte gänzlich drauf verzichten, oder kann es auch wohl schwer.


melden

Den Hintern versohlt bekommen?

20.09.2015 um 14:27
Das gesamte Leben in all seinen Facetten ist nicht "gesetzeskonform". Gesetze spiegeln immer auch kurzfristigen Zeitgeist und Gesellschaftsideologien wider. Das Leben hält sich nicht nur an Gesetze. Klar, kann man sich auf Gesetzeskonformität beziehen und dahinein wie in eine Wagenburg flüchten, um offenen Diskussionen mit der Polarität ganz unterschiedlicher Standpunkte auszuweichen. Punktum, Basta, das ist das Gesetz! So ist es und so wird es immer sein. Einen anderen Standpunkt lasse ich für mich und andere nicht zu. Das ist meine Sicherheit, darin habe ich mich eingerichtet. Reicht das wirklich, mir selbst, dir und anderen? Darf man Gesetze nicht mehr in Zweifel ziehen? Zweifelst Du nie an Gesetzen, die selbst ihrerseits von oft gut meinenden, ehrlichen, zugleich aber auch von zweifelnden, fehlbaren, ideologiebesessenen und von Lobbyisten beeinflußten Politikern und Politikerinnen beschlossen wurden? So blauäugig kann heute keiner mehr sein. Ich wünsche dir und uns allen viel gesunden, kritischen Menschenverstand, eingebettet in einem humanen Wertekontext. Innerhalb dieses Wertekontexts sollten die Gesetze meiner Meinung nach bibelkonform sein. Und das Leben ist immer im Fluss!


melden
392 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt