weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sub-freiwillige Versklavung

98 Beiträge, Schlüsselwörter: Bdsm, SUB, Submission

Sub-freiwillige Versklavung

14.09.2012 um 14:51
@moric

Oft ist es genau das,was Männer /Frauen in die Rolle des Sub´s treibt,sag ich jetzt Mal.
Mitunter sind das leitende Angestellte oder sogar Chefs selber die am Tage im Büro oder wo auch immer viel zu sagen und viele Leute unter sich haben .
Und um mit diesem Leben klarzukommen und den Alltag zu " vergessen " ,suchen sie in der
" Unterwerfung " beim Partner/der Partnerin ihren Ausgleich .
In diesem Zusammenhang können sie alles,was sich am Tag ereignet hat ausblenden und sich völlig fallen lassen und abschalten.
Mir geht es,obwohl ich der dominante Typ bin,manchmal ähnlich . Ich will mich dann einfach mal gehenlassen und sagen können - heute bist Du derjenige,der sagt,was ich zu tun habe.
Es hilft mir,den Kopf einfach mal wieder klar zu kriegen . Und den meisten geht es ähnlich.


melden

Sub-freiwillige Versklavung

14.09.2012 um 15:18
@Nightshadow81

Eine sehr interessante Sache.. ich könnte mich niemals in diese Rolle reindenken, aber ich kann alles, wirklich alles, was du gesagt hast, sofort nachvollziehen.

Ich meine, so ein wenig Dominanz steckt wohl auch in mir, wenn es um sexuelle Handlungen geht, und ich übernehme, wenn es dazu kommen sollte, gerne den dominanten Part und im gewissen Maße mag das auch meine Freundin, aber es ist jetzt wirklich nur so ein ganz kleiner Ableger von dem, was es wirklich bedeuten kann und wahrscheinlich auch soll.

Ich denke mir sogar, dass in den deutschen Schlafzimmern wohl beinahe jeder schon mal seine Partnerin/Partner ans Bett gefesselt oder die Augen verbunden hat... das sind, wie gesagt, so ganz kleine Ableger dessen, was die 'Dominanz' im großen bedeutet.

"Sub"... nun ja, damit kann ich gar nix anfangen.. eine Frau, die von mir dienend auf dem Boden liegt und die ich an der Leine durch's Wohnzimmer führen müsste, die wäre absolut nix für mich.

Ich hab das so schon erzählt bekommen, von einer ehemaligen Freundin, die mit einem Herren in Korea mal zusammen war, der sie an der Leine wie einen Hund durch seine ganze Wohunng geführt hat... sie hat dann aber damit aufgehört, weil es dann doch nichts für sie war.


melden

Sub-freiwillige Versklavung

14.09.2012 um 15:22
Sub - ist eigentlich nur die Bezeichnung für den " devoten " Teil in einer S/M Beziehung,in der Fachsprache spricht man auch von Top und Bottom.
Und eine submissive Person muss nicht zwangsläufig immer auf dem Boden liegen.
Sie zeigt einfach durch ihr Verhalten,das sie sich dem Partner unterordnet . Und das,was Du erwähnt hast mit dem ans Bett fesseln und Augen verbinden ist noch eine kleine Spielerei zwischen Partnern die einfach etwas Abwechslung in ihr Sexualleben bringen wollen.
Ich könnte zum Thema SM noch viel schreiben , auch aus privaten Erfahrungen aber ich denke,das würde an dieser Stelle und in diesem Thread dann doch zu weit gehen.


melden

Sub-freiwillige Versklavung

14.09.2012 um 15:25
@Nightshadow81
Nightshadow81 schrieb:etwas Abwechslung in ihr Sexualleben bringen wollen.
Ich könnte zum Thema SM noch viel schreiben , auch aus privaten Erfahrungen aber ich denke,das würde an dieser Stelle und in diesem Thread dann doch zu weit gehen.
Na ja, aber gerade hier würde es ja rein passen, oder nicht?

Ich wäre aber auch vorsichtig damit und hier nur etwas allgemeines über das Thema rein zu schreiben und eher nichts persönliches, das geht nämlich hier niemanden etwas an.

Wie gesagt, die Dame HAT sich aber an der Leine wie ein Hund rumführen lassen, aber das war dann auch das Ende der Beziehung, wie sie mir sagte.

Sie hat es einmal mit sich machen lassen und es für scheiße befunden.

Sie war eben keine Sub in diesem Sinne.... vielleicht hat er es einfach nur übertrieben damit.

Das passiert eben, wenn man nicht darüber spricht, was der Partner will bzw. was er nicht will.


melden

Sub-freiwillige Versklavung

14.09.2012 um 15:29
@moric

Ich vermute,der Top war einfach etwas zu vorschnell . So etwas muss man sehr langsam aufbauen und - wenn man merkt,das es etwas für einen ist dann langsam steigern.
Ich würde bei einer Person,die keine Ahnung davon hat auch nicht gleich die Peitsche auspacken. Und habe schon mit unerfahrenen Personen zu tun gehabt die das kennenlernen wollten .
Und ich habe immer wieder bemerkt,das deren Erwartungen teilweise vollkommen überzogen waren.


melden

Sub-freiwillige Versklavung

14.09.2012 um 15:33
Nightshadow81 schrieb:Ich vermute,der Top war einfach etwas zu vorschnell .
Das glaube ich auch und wenn es stimmt, was sie mir erzählte, dann ist sie da mit einem blauen Auge davon gekommen.


melden

Sub-freiwillige Versklavung

14.09.2012 um 15:44
Der Top leistet ja weit mehr als sich einfach nur zu bedienen und machen worauf er gerade Lust hat. Ein guter Top zu sein ist eine psychologisch ziemlich anspruchsvolle Sache.

Von einer guten bekannten die sich hin und wieder in SM Kreisen rumtreibt hab ich gehört das es vor allem an fähigen Doms liegt als an interessierten Frauen.

Gleichberechtigung im Bett ist eine Öde Sache. Es geht dabei ums nehmen und genommen werden. Solange es gut gemacht ist, ist es für die meisten Frauen begehrenswerter Ihre Lust gesteuert zu bekommen als sich selbst darum kümmern zu müssen.


melden

Sub-freiwillige Versklavung

14.09.2012 um 15:46
Gerade bei Möchtegern Tops die sich mal eben ein Buch, Foren und paar Filmchen zu dem Thema gelesen und Blut geleckt haben können zu ziemlich drastischen Übertreibungen neigen.


melden

Sub-freiwillige Versklavung

14.09.2012 um 16:03
@Belafonte

Wie Recht Du damit hast . So etwas will gut gemacht sein und dazu braucht es viel,viel Erfahrung.


melden

Sub-freiwillige Versklavung

14.09.2012 um 16:49
Lest doch einfach den Bestseller Shades of Grey.


melden

Sub-freiwillige Versklavung

14.09.2012 um 16:55
@Stimmt, das gibt einen super Einblick in das Thema.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sub-freiwillige Versklavung

14.09.2012 um 16:55
Ich sag mir immer : "Jedem Tierchen sein Plaisierchen !"

Soll jeder leben was er/sie will, solange es bewusst die eigene Entscheidung ist und es sich um eine mündige Entscheidung handelt ist alles ok, was ich jedoch irgendwie abstoßend finde, ist wenn aus publizistischem Hype aus einem Fetisch ein "Modetrend" entsteht und manche sich mit solchen Fetischen zu befassen beginnen nur weils gerade so schick ist und aktuell kein Tabu mehr bedeutet ;)


melden

Sub-freiwillige Versklavung

14.09.2012 um 18:20
Es ist wundervoll, wenn man einen Herren hat, dem man sich voll und ganz hingeben kann und dem man "sein Leben anvertraut".

Viele sehen die Romantik und das riesen Vertrauen nicht, was hinter echtem BDSM verborgen liegt. Das, was es eigentlich ausmacht.
Die meißten gehen davon aus, das man nur verprügelt wird - auf Teufel komm raus!
Ohne Sinn und Verstand, dabei ist es ganz anders.
Ein guter Top würde seinen Buttom niemals lebensgefährlich verletzten.
Er führt sie bis an ihre Genzen und immer ein kleines Stückchen weiter, was ein tolles Gefühl ist.
Wer das nicht erlebt hat, der kann es sicherlich nicht nachvollziehen, was auch vollkommen ok ist.

Ich bin stolz eine Sub zu sein!


melden

Sub-freiwillige Versklavung

14.09.2012 um 19:45
@Hellskitty

Leider ist das Bild,das Du von BDSM beschreibst in den Köpfen vieler Menschen eingebrannt.
Es beweist,das die meisten Menschen den Begriff SM lediglich mit einer in schwarzem Leder gekleideten Domina gleichsetzen die auf Männer mit einer Peitsche,Reitgerte oder was auch immer eindrischt.

Ich habe schon einige Jahre Erfahrungen in dieser Szene Erfahrungen sammeln dürfen und muss sagen,es ist für mich immer wieder angenehm.
Auch wenn ich der dominante Part bin und das auch auslebe würde ich meinem Bottom niemals Schaden zufügen.
Und zu dieser Erfahrung,die ich sammeln durfte,zählt auch das ich mich schon habe fesseln lassen usw .... was halt dazu gehört.


melden

Sub-freiwillige Versklavung

14.09.2012 um 20:10
@Nightshadow81

Ja, es ist sehr schade.
Mich nervt es jetzt schon, das es durch den Hype des Buches "Shades of Grey", BDSM mal wieder als Modeerscheinung hochgepuscht wird. Auch wenn es in der Tat sehr schön beschrieben ist.
Das ist dann immer die Zeit, in der sich hunderte von Möchtergerndoms -die von nix ne Ahnung haben- in "diese Welt" begeben.

Ich mag diese Art der Publizierung nicht.
Sie ist gefährlich und ich möchte auch fast gar nicht wissen, wieviele (gerade unerfahrende) Sub´s auf Kopfkino-Dom´s reinfallen, die sich nicht an Tabu´s halten und denken, das sie alles mit ihnen anstellen dürfen, worauf sie Bock haben.
Wo wir dann wieder von dem falschen Bild gegenüber dem BDSM - Bereich angelangt sind.
Ein Teufelskreis.
Dabei ist es ja - wie du weisst- ganz anders. Mehr Vertrauen kann man kaum jemanden schenken und ein guter Dom sieht seine Sub auch als Geschenk an und nicht als seelenloses Spielzeug oder einen Prügelknaben.
Allein das liebevolle Auffangen ist alle Qual der Welt wert. Zumal es ja auch abgeklärt ist, wie weit der Top gehen darf und was ein absolutes No-Go ist.

Ich kann aber reinen Gewissens sagen, das, wenn man einen erfahren Dom an seiner Seite hat, der einen liebevoll aber auch streng führt, es jedesmal ein einzigartiges Erlebnis ist.
Zumindest für mich ^^


melden

Sub-freiwillige Versklavung

14.09.2012 um 20:16
Das meine ich damit. Etwas,das dieses sehr gut zeigt,ist die 5 teilige Reihe " Die Geschichte der O " , falls Du diese Filme kennst.
Ich hatte eigentlich nur vor,mir einen Teil zu kaufen - und als ich den gesehen hatte,habe ich mir dann kurzentschlossen den Rest noch dazu gekauft.
Ich empfinde sie als sehr schön anzusehendes,lehrreiches Material auch wenn ich bestimmte Dinge,die da gemacht werden,selbst ablehne.
Ich betrachte mich als " klassischen Dom " - falls Du mit dem Begriff etwas anfangen kannst.


melden

Sub-freiwillige Versklavung

14.09.2012 um 20:35
Hihi.. ich hab die deutsche Erstausgabe des Buches "Geschichte der O" das ist mein persönlicher Schatz <3
Allerdings muss ich zugeben, das ich bisher immer dachte, das es nur einen zweiten Teil davon gibt - "Die Rückkehr nach Roissy". Da muss ich dann nochmal googlen.
Die Filme kenne ich dazu aber auch nicht- ich bin eher ne Leseratte und lass mich von der ausgehenden Fantasie und Magie der Bücher verführen.

Hm, klassischer Dom... von alten Eisen! Jemand der sich noch an die "Regeln" hält und auch mal in der Lage ist, einen Schritt zurückzugehen...


melden

Sub-freiwillige Versklavung

14.09.2012 um 20:43
Es gibt 5 Teile davon,allesamt sehenswerte Filme.


melden

Sub-freiwillige Versklavung

14.09.2012 um 20:50
Mit dem letzten Kommentar meine ich die 5teilige Filmreihe " Die Geschichte der O ".


melden

Sub-freiwillige Versklavung

16.09.2012 um 13:37
Was volljährige, gleichberechtigte, geschäftsfähige und nüchterne Menschen untereinander vertraglich vereinbaren, kann einem doch herzlich egal sein.


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt