weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stanford-Prison-Experiment

36 Beiträge, Schlüsselwörter: Macht, Experiment, Stanford-prison-experiment
Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Bitte hier weiter machen:
Diskussion: Stanford-Prison-Experiment (Das Experiment)

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 00:06
Gestern lief der Film "Das Experiment" und aus diesem Anlass wollte ich diese Diskussion erstellen,weil ich jedes mal aufs neue erschrocken bin,was Macht schon in so kurzer Zeit aus anscheinend jedem x-beliebigen Menschen machen kann.
Denn nach bereits 2 Tagen wurden die Wärter schon Aggressiv den Häftlingen gegenüber und demütigten sie.


Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit, nämlich dem Stanford-Prison-Experiment welches 1971 in Amerika stattfand.
Auch wenn der Film überzogen ist ( zum Beispiel durch den Tod zweier Teilnehmer) finde ich es jedesmal wieder schockierend,wie aus Menschen die per Zufallsprinzip(!!),in diesem Fall per Münzwurf,an Macht gelangen Sadisten werden können.
Ich frage mich ob es in der Natur eines fast jeden Menschen liegt Macht so auszuspielen und Menschen zu demütigen,schikanieren und zu misshandeln.

Wodurch wird dieses Gefühl "Macht ausüben " zu müssen, Menschen zu erniedrigen und seine Überlegenheit zu demonstrieren hervorgerufen? Und vorallem wie kann das in so kurzer Zeit passieren?




Hier mal ein Auzug aus Wikipedia,welcher das Experiment erläutert (falls jemand den Film nicht kennt):

"Das Stanford-Prison-Experiment war ein psychologisches Experiment und als solches ein Meilenstein der psychologischen Erforschung menschlichen Verhaltens unter den Bedingungen der Gefangenschaft, speziell unter den Feldbedingungen des echten Gefängnislebens.
Der Versuch wurde 1971 vom amerikanischen Psychologen Philip Zimbardo an der Stanford University durchgeführt.
Das ursprünglich für zwei Wochen geplante Experiment wurde bereits nach sechs Tagen vorzeitig abgebrochen.

Auf eine von den Wissenschaftlern geschaltete Zeitungsannonce in Palo Alto meldeten sich über 70 Studenten. Bei diagnostischen Interviews und einem Persönlichkeitstest wurden 24 Studenten aus der Mittelschicht ausgewählt, die normale, durchschnittliche Ergebnisse erzielten.
Es wurden 15 Dollar pro Tag in Aussicht gestellt. Die ausgewählten Studenten wurden durch Münzwurf zufällig in zwei Gruppen eingeteilt – Wärter und Gefangene.
Die Gefangenen mussten im Vorfeld Dokumente unterschreiben, in welchen sie freiwillig auf einige ihrer Grundrechte verzichteten, solange sie im „Gefängnis“ waren."


"Bereits am Morgen des zweiten Tages brach ein Aufstand aus. Die Gefangenen blockierten die Zellentüren, rissen ihre Nummern von den Kitteln und zogen sich die Strümpfe vom Kopf.
Die Wärter schlugen den Aufstand nieder, indem sie mit Feuerlöschern eisiges Kohlendioxid in die Zellen sprühten und die Gefangenen dadurch zwangen, die Türen freizugeben.
Danach wurde allen Gefangenen die Kleidung und Betten entzogen.

Ab diesem Zeitpunkt demütigten die Wärter die Gefangenen bei jeder Gelegenheit, alles wurde zum Privileg. So mussten die Gefangenen nach dem Zapfenstreich um 22:00 Uhr, wenn das Licht aus und die Zellen geschlossen waren, die Eimer in den Zellen für ihre Fäkalien benutzen, da die Wärter ihnen den Gang zur Toilette verweigerten.
Dadurch roch das Gefängnis nach kurzer Zeit stark nach Kot und Urin, was die Atmosphäre in dem stickigen Kellergewölbe noch näher an die eines echten Gefängnisses brachte.

Es wurde eine „privilegierte Zelle“ für die Gefangenen eingerichtet, welche sich nicht oder kaum am Aufstand beteiligt hatten. Diese bekamen Kleidung und Betten zurück und bekamen darüber hinaus Essen in Anwesenheit der Anderen, während diese nichts bekamen.
Nach einem halben Tag wurden die privilegierten mit den sanktionierten Gefangenen gemischt. Dies sorgte für Verwirrung und die Rädelsführer des Aufstandes hielten die Privilegierten für Spitzel. So brachen die Wärter die Solidarität unter den Gefangenen und verhinderten so weitere koordinierte Aktionen der Gefangenen."

Quelle Wikipedia.


Das Experiment wurde bereits nach 6 Tagen abgebrochen, unterandermem weil ein paar der Wärter sadistische Züge zeigten und diese an den Gefangenen auslebten. Die Leiter des Experimentes mussten sogar einschreiten um Misshandlungen zu verhindern...

Nach dem Abbruch hatten 4 Gefangene emotionale Zusammenbrüche.
Bei einem Treffen (ein Jahr später) aller Teilnehmer dieses Experimentes zeigten sich jedoch keine psychischen Spätfolgen.

Wer mehr wissen möchte,kann hier nachlesen:

Wikipedia: Stanford-Prison-Experiment


Kennt ihr vergleichbare Experimente oder habt ihr ähnliches gehört?
Mich erschreckt halt die kurze Zeit, ein paar Tage, die aus eigentlich normalen,bodenständigen Menschen solche Sadisten machen können.


Auf eure Meinungen bin ich gespannt.

Liebe Grüße


melden
Anzeige

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 00:11
@Fiese-Liese
ich kann dazu nur folgendes sagen sobald menschen macht/geld bekommen tun sie alles kennst du das experiment von dem französischen psychologen (weiß den namen nichtmehr) wo fast 100 prozent wegen einer mille getötet hätten?


melden

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 00:13
Ich habe vergessen zu erwähnen,dass immerhin 1/3 der Wärter sadistische Züge den Gefangenen gegenüber zeigten.Natürlich nicht alle,aber ich finde sogar 1/3 schon erschreckend genug!

@kamekaze
Nein,dass kenne ich nicht.vielleicht kann uns jemand weiter helfen :-)


melden
Krokogator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 00:17
@kamekaze
Meinst du das mit dieser "Gewinnspiel-Show" wo ein Schauspieler angeblich durch Stromschläge gefoltert wurde? Hat mich auch stutzig gemacht.


melden
Krokogator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 00:18
@Fiese-Liese
Hab den Film auch gesehen. Ich bin der Meinung, dass, sobald ein Mensch anderen Menschen übergeordnet wird (z.B. Polizisten) es auf jeden Fall in der Natur des Menschen liegt, Macht auszuüben und ggf. zu missbrauchen.

Musste die Erfahrung leider auch selbst schon machen :D

Hier übrigens der Link, zu dem Gewinnspiel. Ist zwar BILD - aber reicht vollkommen aus.

http://www.bild.de/news/2010/tv/tv-dokumentation-stromschlaege-gefoltert-11857070.bild.html


melden

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 00:19
@Fiese-Liese
mein flash player ist am sack schau einfach mal unter youtube das war eine talkshow und man hat geld bekommen wenn man jemanden gefolter hat mit elektrischen schlägen ( die wussten nicht das die schmerzen nur geschauspielert waren) und um so höher das geld gestiegen ist destso stärker wurde der strom


melden

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 00:20
@Krokogator
jep danke dir!


melden

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 00:23
Wirklich unheimlich, ich werde es mir mal auf Youtube angucken.
Weißt du wann das passiert ist?

Da bekommt der Spruch "Jeder ich sich selbst der nähste" einen ganz bitteren Beigeschmack.


melden
Krokogator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 00:24
@Fiese-Liese
Hab den Link gepostet, kannst dir das Video da auch angucken :D


melden
Krokogator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 00:24
@Fiese-Liese
Hab den Link gepostet, kannst dir das Video da auch angucken :D


melden

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 00:45
Diese Doku habe ich auch schon gesehen.
Da hatte der Wärter erklärt, wie dieses Experiment funktioniert.

Sie werden richtig gedemütigt, bis es nicht mehr geht, und dann wird das Selbsbewusstsein wieder aufgebaut.
Die Häftlinge kommen freiwillig dort hin, können auch wieder gehen wenn sie wollen.

In diesem Gefängnis haben sie verkürzte Strafe, als bei den normalen der Fall gewesen wäre.
Es gibt kaum einer der aus diesem Gefängnis gehen möchte, und in einem normalen Gefängnis möchte.

Es gibt kaum Rückfallquoten, und die Verbrecher können als normale Bürger wieder intergriert werden.

Sie sind psychisch wie geistig gestärkt, man muss zuerst seine psyche brechen, damit er wieder ein selbstbewusster Mensch wird.


melden

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 00:45
@Krokogator
Davon habe ich tatsächlich noch nichts gehört!
"80 % der Teilnehmer quälen die anderen Teilnehmer"... unglaublich !
Ich vermute,dass es den Menschen nicht so schlimm vorkam den anderen zum eigen Vorteil Schmerzen zu zufügen,da es ja eine Fernsehsendung ist und deshalb nur halb so wild sein kann...

Einerseits absolut realitätsfern aber andererseits leider Wirklichkeit.


melden

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 00:47
@Dr.AllmyLogo

Worauf beziehst du deinen Text? Welche Doku?


melden

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 00:49
@Dr.AllmyLogo

das is was anderes


melden

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 00:51
Diese Doku kam vor Jahren im ARTE oder RTL 2, ich weiss der Titel nicht mehr.


melden
Krokogator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 00:52
@Dr.AllmyLogo
Ich schätze du verwechselst hier etwas :D

@Fiese-Liese
Brutal - aber da erkennt man wie geldgeil die Welt doch ist ..


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 00:54
@Fiese-Liese
Wenns dich tröstet,das Experiment funktioniert nicht bei allen Leuten.Solche denen Hirarchien schlicht am Arsch vorbeigehen und die Dienstwege unterlaufen sind in der Lage Sand im Getriebe zu sein,damit hab ich mit nem anderen Teilnehmer das ganze Experiment aus den Angeln gehoben.Das war zwar nur ne interaktive Computersimulation,hätte aber auch übertragen werden können.Ich und der andere erwiesen sich eben nicht als korrumpierbar,wobei wir gar nicht voneinander wussten,wir hatten unabhängig voneinander im Sinn zu sabotieren,zu hinterfragen,zu ärgern


melden

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 00:55
@Krokogator
Ich mache mir echt so meine Gedanken,dass auch ich ja so ein Mensch sein könnte...

Ich meine 80 % ist ja die große Mehrheit der Menschen die die anderen für Geld in dieser Show gequält haben.
80%...

Das heißt fast so gut wie jeder...wenn ich dazu gehören würde, könnte ich meines Lebens nicht mehr froh werden!


melden

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 00:56
@Warhead

Ihr seid in der "Gefangen" Funktion gewesen oder in der "Wärter" Funktion?


melden
Anzeige
Krokogator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 00:57
@Fiese-Liese
Da würde ich mich auch so einiges hinterfragen :S

@Warhead
Computer-Simulation? Ich vermute, du redest von Counterstrike auf nem Jail-Server :D :D


melden
250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden