weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stanford-Prison-Experiment

36 Beiträge, Schlüsselwörter: Macht, Experiment, Stanford-prison-experiment
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 01:03
@Krokogator
Neee,Lehrstuhl für klinische Psychologie

http://psy-ccm.charite.de/klinik/campus_charite_mitte/klinische_psychologie_und_psychotherapie/


melden
Anzeige
Krokogator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 01:03
@Warhead
Dann entschuldige meinen vorschnellen Verdacht ;)


melden

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 01:04
@Warhead
Ah auch ein Berliner :-)

Erzähl doch mal genaueres,klingt spannend!!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 01:05
@Fiese-Liese
Du willst mich zu Schreibarbeit animieren,ich erkenne deinen Plan Versucherin...ahhh apage male spiriti


melden

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 01:07
bitte was?
Ist ja schon spät, du DARFST auch gern morgen ausführlich erzählen! ;) Ich spiele meine Macht als Diskussionsleiterin aus und erlaube es dir :-p


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 01:11
@Fiese-Liese
Danke Mistress...


melden

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 01:34
Nein,nun mal Spaß beiseite.

Das die Leute wegen Geld anderen Schmezen zufügen ist schon schlimm genug aber in dem Fall des Experiments ging es ja nichteinmal um Geld.
Geld hat jeder so oder so bekommen, egal ob "Recht und Ordnung " gehalten wurde oder nicht.

Was hat die Leute aus dem Experiment dazu getrieben so zu reagieren. Sie hatten ja keinen Vorteil davon, wenn sie hart durch gegriffen haben oder die Sache einfach locker angegangen wären.


melden

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 01:48
Ich habe ein Video gefunden, warum Menschen andere Menschen leid zufügen.
Es gibt sieben Teile davon, ist noch interessant zum Schauen, er wird erklärt warum Menschen zu sowas fähig sind.

http://www.myvideo.ch/watch/4231564/Galileo_Mystery_Das_Boese_Teil_1


melden
Shakky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 03:45
@Warhead
Computersimulation /= Wirklichkeit

Das macht einen riesen Unterschied aus...


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 06:54
Ich glaube das wie Menschen in solchen Experimenten reagieren und untereinander agieren, hat damit zu tun, dass wir Menschen immer schon in Hierarchien leben, wobei es auch darauf ankommt wie man psychologisch "gestrickt" ist.

Mit "gestrickt" meine ich, welche Grundpersönlichkeit und Eigenschaften man hat, ob man selbst eher dominant, oder unterwürfig ist. Wir sind nichts anderes als Rudel- bzw Herdentiere ( ;) ) und leben von jeh her in Hierarchien.

Bietet man uns nun die Chance selbst an dem Aufbau einer neuen Hierarchie mitzuwirken (wie in erwähntem Experiment Wärter/Inhaftierte), sucht jeder der Teilnehmer seinen Platz und versucht diesen durch Autorität auch zu halten.

Dass in solchen Experimenten (die für mein Dafürhalten eh fragwürdig sind !) nicht immer das Beste im Menschen zum Vorschein kommt, liegt denke ich auch daran, wer in welche Rolle gedrängt wird und wieviel Freiheit man ihm zugesteht, eigenmächtig zu handeln. Bin aber der Ansicht, dass man solche Experimente nicht leichtfertig eingehen sollte und dass beim Stanford-Prison einiges falsch gelaufen ist...


melden

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 07:34
es sind doch die menschen, die eine eichmann-persönlichkeit in sich tragen, die dazu neigen den anderen zu quälen.

die verantwortung für das eigene handeln, wir auf eine höhere hierachie-ebene geschoben.
erfahren diese menschen die konsequenzen ihres handeln, fallen sie aus allen wolken und verstehen nicht, das man sie zur verantwortung zieht.

sie sind der irrigen annahme, das sie im sinne der hierachie handeln und sind der überzeugung das sie ein lob verdienten statt strafe.
sie haben sich ja, in ihrer eigenen gedankenwelt, gegenüber der hierachie loyal verhalten.

um aber über die grenze zu gehen bedarf es, die entmenschlichung des deliquenten.

diese entmenschlichung erleben wir eigentlich tag täglich. z.B ein sehr schweres tötungsdelikt und die presse schreibt... das monster von.... die bestie von.... usw. so wird im vorfeld der angebliche täter schon im vorfeld entmenschlich.

jüngster vorfall, wo ein zu unrecht beschuldigter kindesmörder aus der polizeigewahrsam befreit werden sollte und gelyncht werden sollte. war glaube ich in emden.

diese entmenschlichung, macht erst den weg frei um gegen seinen gegenüber tätlich zu werden.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 07:47
@dasewige

ich denke auch, dass es durchaus viele Menschen gibt, die latent eine sadistische Ader haben, die im normalen Alltag eventuell nur "gedanklich" mal ausgespielt wird. Kommt dazu noch ein narzisstischer Persönlichkeitszug hinzu...

Genau das ist der Punkt den ich beim Stanford-Prison-Experiment mit als Hintergrund für die Eskalation sehe, dass nicht ausreichend genug Persönlichkeitsprofile der Teilnehmer erstellt wurden !


melden

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 08:29
Also ich würde gerne mal dabei mitmachen, einfach um zu wissen ob ich zum arschloch oder zum vernünftigen Sabbotteur werde


melden
old_sparky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 08:32
möchte ja kein threadverderber sein, aber gibt es hier nicht schon so einen ähnlichen thread?

Diskussion: Stanford-Prison-Experiment (Das Experiment)


melden

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 08:34
Diskussion: Stanford-Prison-Experiment (Das Experiment)

Huch, da war wer schneller.


melden
Anzeige

Stanford-Prison-Experiment

02.07.2012 um 09:09
Es hat nicht nur mit Sadismus zu tun.
Sondern auch damit, dass es in diesem Experimenten immer jemanden "anderen" gibt, z.B. der Versuchsleiter, dem man die Verantwortung zuschieben kann.
Der hat ja gesagt, ich soll, ich muss etc.
Also trägt ein anderer die Verantwortung, nicht ich selber.

Wäre den Menschen klar, dass sie nur für sich selber ohne Experiment ohne Verantwortungsschutz handeln, würden die Ergebnisse wohl auch noch mal anders aussehen.


melden

Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Bitte hier weiter machen:
Diskussion: Stanford-Prison-Experiment (Das Experiment)
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden