weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geburt und Geburtserleichterung

1.021 Beiträge, Schlüsselwörter: Geburtserleichterung
Firehorse
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

18.07.2012 um 23:02
@popcorncandy
Das ist ein sehr informativer Beitrag von Dir, danke.
Bei der ersten Geburt ist der Geburtsweg noch enger, bei den nächsten ist er weiter, und sie verlaufen meistens erheblich leichter, sind so auch oft mit weniger Wehen verbunden.


melden
Anzeige

Geburt und Geburtserleichterung

18.07.2012 um 23:05
@tic
hm, ich denke schon, dass es so gut "wie neu" danach wieder wird;))

aber ist vielleicht auch nicht für alle frauen an erster stelle sowas...


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

18.07.2012 um 23:06
ne das denk ich auch nich @Haret ^^


melden
Firehorse
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

18.07.2012 um 23:06
Der Begriff "Wehen" beinhaltet schon das Wehtun, SUGGERIERT uns Schmerz ein.
Auf englisch heißt "Wehen" aber "labours": Arbeit!
Es ist eine völlig andere Einstellung. Es ist viel eine Sache des Kopfes.


melden

Geburt und Geburtserleichterung

18.07.2012 um 23:08
Hallo

Wenn eine Frau nicht gebären möchte, dann kann ja vielleicht eine Leihmutterschaft in Frage kommen? Es wäre dann genetisch gesehen auf jeden Fall ihr Kind. Was haltet ihr davon? Ist das ethisch ok? Ich halte das irgendwie für Ausnützung von der Leihmutter. Das sind ja meistens Menschen, die das nur machen, weil sie das Geld unbedingt benötigen.

Zudem ist man am Forschen einer "künstlichen Gebärmutter". Dann braucht es für die "Herstellung" von Menschen weder Mann noch Frau. Hört sich zwar nach Science-Fiction an, soll aber bei Ratten bereits funktionieren. Hier stellt sich dann aber auch noch die Frage, ob so etwas überhaupt sinnvoll ist, wenn man bedenkt, dass bereits heute zu viele Menschen auf der Erde leben (das hört man jedenfalls oft; vielleicht sind es aber nicht zu viele Menschen, sondern das Problem liegt primär im falschen Umgang mit den Ressourcen bedingt oder so).

Stelle dazu noch ein Video rein (hab's selber allerdings noch nicht gesehen):



melden

Geburt und Geburtserleichterung

18.07.2012 um 23:08
@Firehorse
meinst du??

ich kann mir ehrlich gesagt keine einstellung vorstellen, die einen den schmerz bei einer geburt weniger schlimm erleben lässt...


melden

Geburt und Geburtserleichterung

18.07.2012 um 23:08
@tic

Also mein Mann sagt, dass ich "unten" wieder so bin wie früher, ich selbst teste das eher nicht ;)


melden
neechee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

18.07.2012 um 23:09
ich habe meine tochter in einer klinik zur welt gebracht. nachdem ich über drei tage lang zunehmende wehen hatte fuhren wir morgens ganz entspannt los.
gleich nach der begrüssung , holte die hebamme das episet ausm schrank, also war mir fast schon klar .. ich würde geschnitten werden.
wirklich überrrascht hat mich das nicht , hatte ich doch zuvor schon im netz gesehen, dass diese klinik eine recht hohe epirate im verhältnis zu den entbindungen aufzuweisen hat.
im kh bin ich viele treppen gelaufen und konnte den kontinuierlich zunehmenden schmerz sehr gut ertragen. nur zu den ctg untersuchungen musste ich in den kreissaal.
jeder, auch die hebamme wollten mir unbedingt ein schmerzmittel andrehen in form einer periduralanästhesie . da ich jedoch keine veranlassung dazu sah und die geburt bewusst erleben wollte lehnte ich ab, was auf grosses unverständnis stiess, als sei es unnormal natürlich gebären zu wollen.
gegen 20 uhr waren alle der vier verfügbaren entbindungsräume belegt.
plötzlich wollte man die geburt meiner tochter beschleunigen ...
meine fruchtblase wurde ohne einstimmung und vorwarnung bei der routinekontrolle eröffnet ,mein muttermund manuell gedehnt und ich wurde an eine infusion angeschlossen .
eine sehr schmerzhafte prozedur.
eine mínute später , hatte ich das gefühl mich zerreissts. auch über das wehenfördernde medikament , das man in die infusion getan hat , hat man mich nicht informiert.
lange rede kurzer sinn, es war der horror . geschnitten wurde ich natürlich auch und bei der eröffnung der fruchtblase hatte man meine tochter am kopf verletzt, was auch die hohe herzfrequenz erklärt, die von den ärzten als beschleunigungsgrund , lustigerweise erst nach der beschleunigung angegeben wurde.
ständig wurde ich von der hebamme angehalten seitlich zu entbinden und erst nach 5 presswehen war ich in der lage mich durchzusetzen und eine für mich angenehme position einzunehmen , in welcher ich kraftvoll mithelfen, aber auch den schmerz ertragen konnte.
nach ihrer geburt kam mein kind nach einer kurzen verschnaufpause auf meinem bauch sofort weg zum baden , anziehen, wiegen usw während ich genäht wurde. auch das war kein spaziergang.
da es nacht war kam ich allein ins zimmer ohne meinen partner und ohne mein kind .
welch eine befremdliche situation. ich war erschöpft und aufgedreht zugleich , ich konnte deutlich die anstrengungen spüren , doch der grund der anstrengung lag nicht neben mir sondern allein unter fremden menschen.
mit der naht hatte ich hin und wieder noch zwei jahre danach probleme.
obwohl ich krankenschwester bin, war ich nicht in der lage mich in dieser für mich schrecklichen situation der vollkommenen bevormundung entgegen meiner instinkte zu wehren und durchzusetzen.



meine zweite geburt, da war ich mir sicher wird so laufen wie ich das möchte, denn man spürt instinktiv was man tun muss und wie es dem kind geht .
meinen sohn habe ich entgegen aller proteste und bedenken der familie in einem geburtshaus zur welt gebracht . vollkommen selbständig und ruhig.
ich habe ihn 2 stunden nach unserer ankunft und einem spaziergang im wasser zur welt gebracht, ganz ohne einmischung.
nachdem er so wie er war noch 1 stunde bei uns im ruheraum auf meiner brust lag haben wir ihn angezogen , mit den hebammen fotos gemacht und gefrühstückt und ich könnte ihn schon zwei stunden nach seiner geburt selbstständig auf dem amt anmelden.
eine selbstbestimmte geburt, bei der die natur und ich , nicht irgendein apparat oder fremder bestimmt was geschieht und wies uns geht war die beste entscheidung meines lebens.



wehen sind sehr schmerzhaft , aber wenn man ruhig und besonnen ganz bei sich bleibt , kann man unheimlich daran wachsen und entwickelt eine riesige ehrfurcht vor seinem körper.
es ist schade, dass die meisten heute dieses erlebnis missen müssen, da sie nicht den mut haben sich auf die natur zu verlassen.


melden
Firehorse
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

18.07.2012 um 23:09
@Haret
Ja, das ist so. Es kann eine gute Idee sein, mal mit erfahrenen Hebammen darüber zu sprechen.
Autosuggestionen haben allgemein auf Dauer immer eine nicht zu unterschätzende Wirkung, gleichgültig, was man sich einsuggeriert.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

18.07.2012 um 23:12
@Lady_Amalthea na dann isja gut ^^ ... freut mich für dein Mann...


melden

Geburt und Geburtserleichterung

18.07.2012 um 23:14
@Firehorse
ja gut...
man geht dann anders mit dem schmerz um vielleicht, aber da isser trotzdem://


melden
Firehorse
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

18.07.2012 um 23:15
@neechee
Wie das Personal bei Deiner 1. Entbindung mit Dir umgegangen ist, ist das Allerletzte, es ist absolut menschenunwürdig und war eine unnötige Quälerei! Es ging nur um Zeit und Geld!
Das ist extrem traurig; es schadet Mutter und Kind auch seelisch. Liebe Väter, wenn man Eure Frauen so menschenverachtend behandeln will: wehrt Euch! Sagt nein!


melden
Firehorse
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

18.07.2012 um 23:16
@Haret
Es ist alles so leidvoll, wie man es zulässt. Tut mir leid, wenn das jetzt klugscheißerhaft klingt.
Ich habe die Wehen selbst auch alles Andere als angenehm empfunden...


melden
neechee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

18.07.2012 um 23:18
@Firehorse
das was mit mir passiert ist ist das übliche procedere .. leider.
heute bin ich dankbar für diese erfahrung. erstens hat sie mich darin bestärkt meinen wunsch nach einer haus oder geburtshausentbindung entschieden gegen alle zweifler zu verteidigen und zweitens habe ich den vergleich.
nach meiner tochter war ich wochenlang kaputt .. müde und schlapp .
bei meinem sohn wars als wäre nichts passiert.


melden

Geburt und Geburtserleichterung

18.07.2012 um 23:22
@neechee

Ich war auch in einem normalen Städtischen Klinikum und ich muss dir wiedersprechen, dass es gang und gäbe ist, was dir passiert ist.

Ich fühlte mich relativ wohl und die Hebamme hat extra wegen uns Überstunden gemacht. Freiwillig! Mein Kind wurde um 14:15h geboren. Die Hebamme hätte eigentlich um 14h Feierabend gehabt, aber sie hat mein Kind auf die Welt geholt und auch die Nachversorgung noch gemacht, darüber war ich auch sehr froh!


melden
popcorncandy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

18.07.2012 um 23:23
@neechee Da hast du was wahres gesagt. Beim Lesen von deinem Bericht ist mir das auch wieder eingefallen dass ich mich total bevormundet gefühlt habe. Ich hatte auch eine Einleitung welche nötig war weil ich über dem Termin war. Ob ich eine Beschleunigung bekommen habe weiss ich nicht. ich hing in der 2. Phase am Tropf konnte und durfte wegen der PDA nicht mehr aufstehen. das hat mich sehr gestört. Stundenlang rumliegen ist auch nicht toll.
Ich werde mir die Idee durch den Kopf gehen lassen mit dem Geburtshaus. Das stelle ich mir schön vor. Damals war das KH wohl das Richtige. Es gab Komplikationen die natürlichen Ursprungs waren. Beim 2. Kind ist das nicht zu erwarten. Deshalb werde ich mir das Geburtshaus als Option ernsthaft überlegen.
Deine Schilderung ist sehr aufschlussreich für mich gewesen. :)


melden
Micho1981
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

18.07.2012 um 23:24
Also ich hab jetzt 2 Hausgeburten in der Wanne mit meiner jetzigen Freundin mit gemacht. bei der 2 ten Geburt war ich selbst die Hebamme ;-) ( von fruchtblase geplatzt mit Wehen waren es bis zur Geburt nicht mal 2 std dazu Schneechaos^^ Schneeschippen. und Hebamme kam 15 Minuten zu spät. Hätte an den Tag auch kein anderer geschafft^^) also war eine Supererfahrung. Daheim war es einfach super-Privat. und man hatte seine ruhe..lg


melden
neechee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

18.07.2012 um 23:26
@popcorncandy
weh tuts auch im geburtshaus .. lach

ich wurde zuvor von den hebammen befragt was ich mir wünsche, was mir wichtig ist ...
selbstbestimmt, natürlich, entspannt und witzig war meine antwort.

und genau so wars auch .. hehe


melden
neechee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

18.07.2012 um 23:28
ein wirklich sehr schön und geschmackvoll gemachtes video zum thema wassergeburt .. weiss leider nicht obs jeder ansehen kann der keinen yt account hat ....


Video nicht jugendfrei (Login erforderlich)


melden
Anzeige
popcorncandy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

18.07.2012 um 23:30
@neechee
neechee schrieb:weh tuts auch im geburtshaus .. lach
Ist klar ;)

Es ging mir auch darum wegen der Atmosphäre.
Mein Kind wurde mir auch nicht gleich auf den Bauch gelegt was ich bis heute verdauen muss und bis heute bereue. Lieber haben sie mein Kind erstmal gebadet angezogen und U-Untersuchungen gemacht. :( Es hat ewig gedauert bis ich mein Kind im Arm halten konnte. Ich war so kaputt von der Geburt dass ich mich nicht durchsetzen konnte. Erst im Nachhinein ist mir aufgefallen wie routiniert man abgefertigt wurde.


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden