weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geburt und Geburtserleichterung

1.021 Beiträge, Schlüsselwörter: Geburtserleichterung

Geburt und Geburtserleichterung

19.07.2012 um 13:04
@Tarya13117
@Tussinelda

Ich gehe davon aus, dass man hier nicht genau mit der Materie vertraut bzw. informiert ist. ;)
Kaiserschnitt wird meist mit Hilfe der PDA gemacht. Also bitte informieren und dann über Mütter urteilen.
Dabei ist auch ein Kaiserschnitt nicht gerade eine bequeme Methode, ein Kind auf die Welt zu bringen. Die Operation ( und die Angst davor ) hinter sich zu bringen und erst einmal wieder auf die Beine zu kommen, steht den Anstrengungen der vaginal gebärenden Frauen nicht nach.

Ob Kaiserschnitt oder vaginale Entbindung - die Mütter haben alle eine großartige Leistung vollbracht und das eigene Baby ist der schönste Lohn dafür.

quelle: http://www.rund-ums-baby.de/kaiserschnitt.htm
Kann die PDA meinem Baby schaden?
Nur ein geringer Teil der Wirkstoffe für die PDA gelangt in Ihren Kreislauf. Unter PDA geborene Kinder sind deshalb genauso fit wie Babys von Müttern, die keine Schmerzmittel bekommen haben.
quelle:http://www.eltern.de/schwangerschaft/geburt/geburt-pda.html


melden
Anzeige

Geburt und Geburtserleichterung

19.07.2012 um 13:47
@DeepThought
Und warum dann der Kaiserschnitt? Wenn er genauso "anstrengend" ist, wie die natürliche Geburt? Wenn er, wohlgemerkt, medizinisch nicht notwendig ist? Wollen die Frauen dann nur eine andere Art von "Anstrengung"? Verstehe ich nicht....


melden

Geburt und Geburtserleichterung

19.07.2012 um 13:54
@Tussinelda

Habe mich ehrlich gesagt wenig bis gar nicht mit dem Thema beschäftigt, aber hier werden die Vor- und Nachteile aufgelistet, wenn es dich interessiert:
Wikipedia: Wunschkaiserschnitt


melden

Geburt und Geburtserleichterung

19.07.2012 um 14:01
@22aztek
Danke schön, sehr aufschlussreich.....
es ist also im Grunde reiner Egoismus, wenn Mütter sich, ohne medizinische Notwendigkeit für einen Kaiserschnitt entscheiden.....entweder weil sie Angst haben, weil sie das Kind an einem bestimmten Termin bekommen wollen......weil sie keine Schmerzen während der Geburt wollen.....aber ein Kind will man eben trotzdem.....ich verstehe es nicht....


melden

Geburt und Geburtserleichterung

19.07.2012 um 14:08
hallo, Leute!
Bin neu hier und habe das Thema hier gefunden.
Mein Sohn ist jetzt fast 14Monate alt und ich glaube nicht, dass ich die schmerzen bei und vor allem nach der Geburt vergessen könnte.
Ich wurde eingeleitet und einen Tag später lag ich für 3 ein halb Stunden in den Wehen, eine drei viertel Stunde davon im Kreißsaal.ich hatte keine Betäubung, weil dafür keine Zeit mehr war. Ich bin 3 mal gerissen und musste noch eine Stunde genäht werden. 3 Monate später hatte ich immer noch Blutungen und Schmerzen, die so schlimm waren, das ich nicht mal sitzen konnte. Ich muss deswegen auch operiert werden. Die Narben sind ganz schlecht verheilt und müssen aufgeschnitten werden um sie wieder zu vernähen.
Aber ich bin froh, das ausgerechnet ich das schönste Kind der Welt bekommen habe!

;-)

Liebe Grüße an alle


melden
Solita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

19.07.2012 um 16:07
@Firehorse
Mich würden Eure persönlichen Erfahrungen und Eure Stellungnahme zu meinem Post interessieren.
....interessantes Thema. Ich habe meine Tochter auf natürliche Art bekommen und hatte gar keine Zeit Angst davor zu haben, weil ich bis auf den letzten Tag gearbeitet habe und sie 3 Wochen zu früh kam. ;)
Was die Angst angeht; ich persönlich bin ziemlich hart im Nehmen und vertrage auch Schmerzen ziemlich gut, obwohl ich mich damals vor Schmerzen übergeben habe, da meine Tochter innerhalb von 3h auf die Welt kam. Und jede Frau weiß was das bedeutet...beim ersten Kind!
Und nachdem meine Hebamme mir mal den Satz sagte;
"In Afrika geht eine Frau hinter einen Busch und bekommt ihr Kind alleine und kommt danach wieder hervor und macht einfach weiter", dachte ich; "Wenn die das kann, dann pack ich das auch." :)


Wie ist es Euch ergangen, und welche Hilfen wurden Euch in der Klinik angeboten?
....man wollte mir zwar ne Periduralanästhesie machen (Rückenmarkspritze) damit ich nicht solche Schmerzen hätte, aber ich habe es abgelehnt. Weil ich wußte daß es das Kind beeinträchtigen kann.


Oder habt Ihr zu Hause entbunden?
.....Nein, beim zweiten Kind wollte ich es aber tun. Soll wohl aber nicht mehr sein!


Was würdet Ihr Euch an Verbesserungen wünschen?
.....gibt soviel an Verbesserungen, was genau sollte denn noch sein?
Vielleicht daß man die Väter nicht zwingt dabeizusein! :)


lg, Solita


melden

Geburt und Geburtserleichterung

19.07.2012 um 16:12
@Amalia1

Ich wünsche dir auch alles,alles gute für die Geburt.Denk immer bei der Geburt daran,für was du in diesem Moment Schmerzen hast und es hilft dir vielleicht etwas:)


melden

Geburt und Geburtserleichterung

19.07.2012 um 16:17
@ Solita

Meine Oma hat immer stolz erzählt das der Kopf schon rausgeschaut hat bei meiner Tante als die Hebamme kam.Tja Oma,bei mir war das ganze Kind schon da(kann ich leider nicht mehr erzählen,da sie nicht mehr lebt:( )

Verbesserungsvorschläge sind schwierig,denn eigentlich ist beim Thema Geburt doch wirklich alles schon möglich.Von Geburtshaus-bis Heimgeburt.Ein Kreissaal ist auch eher ein gemütliche Umgebung geworden und bei Wunsch darf man die ganze Zeit in der Wanne rumflutschen.Da hat sich wirklich viel getan.


melden
Solita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

19.07.2012 um 16:23
@heureka1975

Wie Du sagst, Verbesserungsvorschläge gibt es nicht viele....es ist für ne junge Mutter alles getan was man sich nur wünschen kann. Jede Frau muß selbst wissen wie und auf welche Weise oder in welcher Umgebung sie ihr Kind auf die Welt bringen möchte.

lg, Solita


melden

Geburt und Geburtserleichterung

19.07.2012 um 16:59
@Tussinelda
Wieviele Kinder hast du bekommen, dass du Mütter, die sich für einen Kaiserschnitt entschieden haben, als ekelhaft und egoistisch bezeichnen kannst?

Ich finde es Schade, dass es immer wieder (vor allem Frauen!!) Leute geben muss, die nicht akzeptieren wollen und können, dass Frauen sich die Art, in der sie ein Kind auf die Welt bringen wollen, aussuchen sollen und dürfen.
Ich nehme allerdings auch an, dass die Menschen - sollten sie einer Frau eine natürliche Geburt aufzwingen können - flugs verschwinden würden, würden sich bei dieser natürlichen Geburt dann eine Schulterdystokie, oder mehrere Nabelschnurumwicklungen einfinden, an denen das Kind dann sterben würde. Und nein, Tussinelda, diese Komplikationen sind NICHT vorhersehbar.
Kaiserschnitt ist in erster Linie eine Gefährdung der Mutter, für das Kind allerdings die schonenste Methode auf die Welt zu kommen und eine Reihe von Komplikationen können da von vornherein ausgeschlossen werden. Keine blauen Flecken am Kopf des Kindes, keine Saugglocke, keine Zange usw.
Man möge bedenken, die Säuglingssterblichkeit war früher dramatisch höher. ;)


melden

Geburt und Geburtserleichterung

19.07.2012 um 17:20
@DeepThought
Ich finde diese Einstellung ekelhaft und egoistisch, nicht die Mütter, nachdem ich die Gründe, die FÜR einen unnötigen Kaiserschnitt sprechen gelesen habe......das ist mein gutes Recht......ich kann es nicht verstehen, ich würde weder meine, noch die Gesundheit meines Kindes riskieren, wenn es nicht sein muss und ein Kaiserschnitt ist eine OP, nix Natürliches....das birgt immer ein Risiko....und das alles, damit ich keine Schmerzen leide? Dann argumentierst Du damit, dass ja ein Kaiserschnitt genauso "anstrengend" ist....also warum dann ein Kaiserschnitt? Um das Datum zu bestimmen? Deine Argumente ziehen nicht, denn die Säuglingssterblichkeit war früher nicht deshalb höher, weil sie nicht per Kaiserschnitt zur Welt kamen, sondern aufgrund unter anderem den hygienischen Bedingungen, unzureichender Vorsorge, schlechter Gesundheitszustand der Mutter, Fehlernährung......wenn eine Gefährdung für das Kind oder die Mutter bestehen sollte muss ein Kaiserschnitt durchgeführt werden, selbstverständlich, wenn aber eine natürliche Geburt möglich ist, dann ist ein Kaiserschnitt ein unnötiger Eingriff, den ich ablehne.
Es ist für das Kind ein Schock, per Kaiserschnitt zur Welt zu kommen, es wird das Fruchtwasser nicht aus der Lunge gepresst unter anderem. Der Geburtsweg ist der natürliche Weg und Du willst mir ernsthaft erklären, dass Bauch aufschneiden, Fruchtblase aufstechen, Kind ans Licht reissen besser für den Säugling ist???? Ich kann mich nur wundern.


melden
neechee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

19.07.2012 um 17:21
@DeepThought
auch wenn ich dir uneingeschränkt zustimme, dass es nicht angehen kann frauen zu verurteilen und als ekelhaft zu bezeichnen die einen kaiserschnitt vorziehen, so stimmt es einfach nicht, dass dieser die schonenste weise ist geboren zu werden.
bitte belies dich also diesbezüglich, bevor du behauptungen aufstellst die haltlos sind.


melden

Geburt und Geburtserleichterung

19.07.2012 um 17:25
@neechee
ich habe Frauen nicht so benannt, sondern die Einstellung, die Frauen dazu bringt einen unnötigen Kaiserschnitt machen zu lassen.....


melden
neechee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

19.07.2012 um 17:27
@Tussinelda
wie gesagt, ich kann euch beide verstehen, auch wenn das wort ekelhaft übertrieben war , das solltest du zugeben. kann einem ja im eifer des gefechts mal passieren.
aber fundiert sind die aussagen von deep leider wirklich nicht.


melden

Geburt und Geburtserleichterung

19.07.2012 um 17:30
@neechee
ich persönlich finde diese Einstellung einfach ekelhaft......wirklich, ich kann es eben nicht verstehen und wenn dann noch fadenscheinige Gründe vorgeschoben werden, dann ist es ja noch schlimmer, als einfach zu sagen, ich habe keinen Bock auf die Schmerzen und die Anstrengung, wie gesagt, das ist eben meine Einstellung, solch unnötige Eingriffe betreffend. Das mag krass sein, aber da bin ich dann eben krass......mir ging es nur darum, klar zu stellen, dass ich nicht die Mütter meine, sondern die Einstellung, sonst wird man nämlich gesperrt, wenn man das nicht erklärt!


melden

Geburt und Geburtserleichterung

19.07.2012 um 17:37
@neechee
also ich glaube, als Betroffene, die beide Arten der Geburt erlebt hat, kann ich das zu Genüge beurteilen. :D
Da fanden Informationsgespräche mit Ärzten usw. statt. Ausserdem lies mal die links durch, die ich reingestellt habe. Ich denke eltern.de ist durchaus eine Seite, der man Glauben schenken kann, ebenso Dr. Bluni

@Tussinelda
Ne, du hast für dich entschieden, dass Wunschkaiserschnitt Scheiße ist und das wars dann. Anfangs keine Ahnung, dass eine PDA sich nicht aufs Kind auswirkt, (Narkose, link hatte ich hier reingestellt), behauptest, Kaiserschnitt wäre bequem für die Mutter
Tussinelda schrieb: ich habe keinen Bock auf die Schmerzen und die Anstrengung,
(wir sprechen hier von einer OP, die ist natürlich nicht anstrengend und nicht schmerzhaft,
vergisst aber, dass die Frauen da durchschnittlich länger im Spital bleiben als natürlich Gebärende), hkeine Lust zu akzeptieren, dass es Frauen gibt,die an einer natürlichen Geburt monatelang geknabbert haben und möchtest mir erklären, dass es nicht mehr so häufig zu Todesfällen bei einer Geburt kommt hätte mit Hygiene, mangelnder Ernährung usw. zu tun??? Dir ist schon klar, dass alle, die hier von einem Notkaiserschnitt gesprochen haben ohne diesen nicht mehr am Leben wären?
Ich frage dich nochmals, wieviele Kinder hast du schon bekommen?? Wieviel Geburtserfahrung hast du? Oder ists einfach ein wenig googeln auf den Seiten, die deine Meinung widerspiegeln und dann intolerante Äußerungen hier anzustellen.


@Tussinelda
@neechee

Würde sich eine Frau jetzt hier gegen eine Kaiserschnitt entscheiden, auf Grund eurer Aussagen und eine natürliche Geburt haben wollen, die dann tragisch endet. Würdet ihr moralisch gesehen dann wenigstens Verantwortung übernehmen?

Hier ein Fall, in der sich eine Mutter in einem Geburtsvorbereitungskurs einlullen hat lassen von sogenannten Befürwortern einer normalen Geburt. Heute ist die Frau gezeichnet fürs Leben.

http://stmv1.orf.at/stories/389986

Nochmals rundumsbaby.de
Dabei ist auch ein Kaiserschnitt nicht gerade eine bequeme Methode, ein Kind auf die Welt zu bringen. Die Operation ( und die Angst davor ) hinter sich zu bringen und erst einmal wieder auf die Beine zu kommen, steht den Anstrengungen der vaginal gebärenden Frauen nicht nach.

Ob Kaiserschnitt oder vaginale Entbindung - die Mütter haben alle eine großartige Leistung vollbracht und das eigene Baby ist der schönste Lohn dafür.


melden
neechee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

19.07.2012 um 17:38
@Tussinelda
ich sehe es auch nicht als schande an, wenn eine frau ihren kaiserschnitt mit furcht vor schmerzen , komplikationen oder verlusst ihrer enge begründet.
alles nachvollziehbre gründe , die für mich persönlich zwar haltlos sind , aber das recht muss man den frauen zugestehen.
leider treffen viele frauen diese entscheidung relativ kopflos , wie das meist der fall ist wenn angst eine rolle spielt.
ausserdem entfernen wir uns immer weiter von unserer natur , was eine gewisse unsicherheit zur folge hat. wir sind einfach nicht mehr in der lage auf unseren bauch zu hören , wie es früher der fall war. wir brauchen geräte und menschen, am besten studierte die uns sagen wie es uns geht.
eine frau weiss instinktiv wie man ein kind zur welt bringt .. ich habe noch bei keinem andren säugetier hechelkurse gesehen.....
oder diese unart babys von sich weg schlafen zu lassen und schreien zu lassen um einer angeblichen verwöhnung vorzubeugen....
sie nicht am körper zu tragen , sondern in einem wagen durch die welt zu kutschen .. usw usw es gibt tausend beispiele.
nicht umsonst kann man mit babyartikeln fett kohle machen . 98 prozent der sahcen braucht kein schwein .. oder kind , aber sie werden massenhaft gekauft.


das alles hat mit unsicherheit zu tun.


melden

Geburt und Geburtserleichterung

19.07.2012 um 17:41
@DeepThought
Mir geht es allein um den unnötigen Kaiserschnitt.....und auch eine PDA kann fatale Folgen haben, wenn DU Dich mal informieren würdest, erst recht eine völlig unnötige OP. Ich finde nicht, dass man den unnötigen Kaiserschnitt so propagieren sollte, eine Geburt ist ein völlig normaler Vorgang, den jede Frau, so sie gesund ist und entsprechend gebaut und das Kind richtig liegt etc. also ALLES GANZ NORMAL ist, durchaus bewältigen kann.


melden
neechee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

19.07.2012 um 17:42
@DeepThought
sorry nunwirds aber echt gruselig . an dieser stelle verabschiede ich mich. mein statement ist klar . jeder wie er will, aber die gründe sollten sorgfältig abgewägt sein.
ein notkaiserschnitt ist eine sinnvolle sache . das hat nieeeeeeeee jemand bestritten.


melden
Anzeige

Geburt und Geburtserleichterung

19.07.2012 um 17:42
@neechee
Echt? Aus Angst "auszuleiern"?

Der Beckenboden, sowie die Vagina sind doch Muskel, die frau entsprechend trainieren kann?


melden
120 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden