weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

456 Beiträge, Schlüsselwörter: Sex, Skelett, Pervers, Nekrophilie
m.shiva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

08.01.2013 um 10:42
Den kann sie wenigstens nicht zu tode reiten...


melden
Anzeige

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

08.01.2013 um 10:45
Das ist ziemlich krank und auch eklig, aber wie gesagt; es gibt sexuelle Praktiken, die viel widerlicher sind, meiner Meinung nach.


melden

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

08.01.2013 um 10:45
freiwilligkeit bei tieren wird nicht so einfach nachweisbar sein...ausserdem ists den meisten egal, glaub ich, ob das tier leidet oder nicht. und wie willst zB bei einer schlange die freiwilligkeit erkennen?

darum versteh ich den bahöl nicht wegen der knochen. woher wissen die überhaupt, dass sie tatsächlich sex damit hat, wie sind sie da drauf gekommen? ich mein, ich kann in meinem schlafzimmer mit kerzen, gurken, bananen auch machen was ich will und keiner erfährts...nicht mal, wenn wirklich ein knochen dabei wär :-)


melden

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

08.01.2013 um 10:47

und wenn das einigen frauen passiert? kein problem aber zurück zu den knochen


melden

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

08.01.2013 um 10:49
@sylvana
da haste recht, aber pass auf nicht das natürschützer kommen und dich wegen vergewaltigung von gemüse kompostieren


melden

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

08.01.2013 um 10:53
Alari schrieb:Fuer was, steifer als'n Knochen kann's doch nicht mehr werden! :D
Lol, gute Antwort, gefällt mir. :D


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

08.01.2013 um 11:01
... Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett. (menschlichen) Knochen
Da der menschliche Penis (anders al bei einigen Tierarten) nicht
über einen Knochen verfügt, wird sie sich einfach irgendeinen
Knochen geschnappt haben.

Negrophelie finde ich aber trotzdem abturnend.


melden

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

08.01.2013 um 11:03
blutfeder schrieb:ist in deutschland nicht verboten
Mittlerweile ist es wieder verboten soweit ich weiss.


melden

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

08.01.2013 um 11:07
@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Negrophelie
Nekrophilie
das leißt sich eher wie sexuelles verlangen zu farbigen menschen


melden

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

08.01.2013 um 11:10
@Alari
Rechtliches [Bearbeiten]Derzeitige Situation [Bearbeiten]Sexuelle Kontakte zwischen Tieren und Menschen waren in Deutschland bis 1969 durch § 175b StGB verboten. Die widernatürliche Unzucht, welche von Menschen mit Tieren begangen wird, ist mit Gefängnis zu bestrafen; auch kann auf Verlust der bürgerlichen Ehrenrechte erkannt werden. (§ 175b in der Fassung vom 28. Juni 1935). Die Strafbarkeit wurde 1969 durch die Große Strafrechtsreform aufgehoben. Gewisse Grenzen setzen hier weiterhin die Tierschutzgesetze und, falls es sich um fremde Tiere handelt, die strafrechtliche Bestimmung zur Sachbeschädigung (§ 303).

Die Verbreitung pornografischer Schriften, die sexuelle Handlungen von Menschen mit Tieren zum Gegenstand haben, sowie alles, was die Verbreitung zum Ziel hat (z. B. das zigfache Vervielfältigen), ist weiterhin strafbar nach § 184a StGB. Der bloße Besitz hingegen ist erlaubt.

In Europa ist der sexuelle Kontakt zu Tieren in England, Wales und Nordirland strafbar. In der Schweiz verbietet seit September 2008 das Tierschutzrecht sexuell motivierte Handlungen mit Tieren ausdrücklich (Art. 16 Abs. 2 lit. j TSchV); damit wurde die Strafbarkeit in der Schweiz wiederhergestellt.[5]

Hinsichtlich entsprechender pornografischer Schriften sind die Regelungen unterschiedlich, in Österreich ist die Verbreitung pornografischer Schriften, die den sexuellen Verkehr mit Tieren zum Gegenstand haben, nach § 220a StGB verboten.[6]

Geplante Wiedereinführung als Straftatbestand oder Ordnungswidrigkeit in Deutschland [Bearbeiten]Im April 2010 forderte die seinerzeitige hessische Umweltministerin, Silke Lautenschläger, dass Zoophilie wieder unter Strafe gestellt werden müsse.[7] Im Rahmen einer 2012 anstehenden Novellierung des Tierschutzgesetzes regte der deutsche Bundesrat in einer Stellungnahme an, zu prüfen, ob ein Verbot der Sodomie im Tierschutzgesetz verankert werden könne.[8] Die zuständigen Ausschüsse des Bundesrates sehen sowohl das ihrer Meinung nach schützenswerte tierische Wohlbefinden als auch die artgerechte Selbstentfaltung durch derartige Handlungen verletzt. Außerdem bestünde eine Regelungslücke, da zwar die Verbreitung zoophilen Materials strafbar sei, nicht aber die Handlung an sich. Im Übrigen zeichne sich in Deutschland das Aufkommen von Tierbordellen ab, dem rechtzeitig entgegengewirkt werden müsse.[9]

In einer Stellungnahme für den Bundestag sieht der Einzelsachverständige Thorsten Gerdes hingegen in diesem Punkt keinen Handlungsbedarf. Seiner Ansicht nach handelt es sich bei dem Vorstoß eher um den Versuch, von der Norm abweichendes Sexualverhalten über die Hintertür zu sanktionieren. Er verweist darauf, dass unter den damit befassten Wissenschaftlern Einigkeit darüber bestehe, dass Sozialmoral nicht auf dem Wege des Strafrechtes durchgesetzt werden könne, und von diesen bisher auch nicht gefordert wurde, dass Zoophilie wieder strafbar werden solle. Die postulierte Etablierung von Tierbordellen hält er für ein „eher theoretisches Szenario“.[10]

Eine Recherche der Badischen Zeitung vom September 2012 kam zu dem Ergebnis, dass es keine Nachweise über die Existenz von Tierbordellen gebe. Auch dem Deutschen Tierschutzbund seien solche Einrichtungen nicht bekannt. Die Behauptung, es gebe solche Tierbordelle in skandinavischen Ländern, gehe lediglich auf eine Meldung in der Zeitung 24timer, einem in Dänemark gratis verteilten Blatt, zurück.[11]

Im November 2012 möchte die Koalition unter Druck von Michael Goldmann (FDP) einen Gesetzesentwurf ins Tierschutzgesetz einbringen, welcher jegliche sexuell motivierte Handlung an oder mit Tieren verbietet. Da der Wortlaut laut Verein ZETA (als Interessenvertretung der Zoophilen Deutschlands) sehr zweifelhaft ist, droht dieser Verfassungsbeschwerde einzulegen. "Das Gesetz wird von den Zoophilen als Moralgesetz gewertet und darf dementsprechend nicht als Grundlage für geltendes Recht genommen werden", heißt es bei ZETA. Im Dezember 2012 verabschiedet der Deutsche Bundestag eine Reform des Tierschutzgesetzes, das unter anderem die Strafbarkeit von sexuellen Handlungen vorsieht.[12]
Quelle: Wikipedia: Zoophilie


melden
krangii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

08.01.2013 um 11:21
@blutfeder,
wenn du soviel Freude am Heraussuchen von Informationen zu solchen Themen hast, kannst du mir nicht auch behilflich sein? (siehe mein Beitrag weiter oben)


melden

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

08.01.2013 um 11:27
@krangii
könnte ich schwedisch, hätt ich von dem prozess nen live-ticker
ich sollte echtmal schwedisch lernen
kann aber mal suchen ob ich was finde


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

08.01.2013 um 11:30
@blutfeder
blutfeder schrieb:... das leißt sich eher wie sexuelles verlangen zu farbigen menschen
nekros kommt aber aus dem Griechischen für: Toter.


melden

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

08.01.2013 um 11:31
blutfeder schrieb:Nekrophilie
das leißt sich eher wie sexuelles verlangen zu farbigen menschen
hä, ach so,du meintest wohl:
der-Ferengi schrieb:Negrophelie
.....? :D
Der Begriff Nekrophilie bezeichnet eine Sexualpräferenz, die auf Leichen gerichtet ist. Nekrophilie ist im ICD-10-Verzeichnis der psychischen Störungen unter „Sonstige Störungen der Sexualpräferenz“ (F65.8) als Paraphilie klassifiziert.


melden

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

08.01.2013 um 11:34
@ackey
ja etwas unglücklich formuleirt

@der-Ferengi
weis ich, ich kanns ja auch schreiben


melden

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

08.01.2013 um 11:35
@blutfeder
Oki, laß ma mal so stehen, ne.. :D


melden

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

08.01.2013 um 11:42
@blutfeder
Das Gesetz dagegen ist wohl noch nicht durch, wird es aber bald sein.

http://www.focus.de/politik/deutschland/reform-des-tierschutzgesetzes-beschlossen-sodomie-verbot-wird-rechtlich-veranker...


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

08.01.2013 um 11:43
@ackey
Oops, ist mir im 1. wohl doch das 'g' rausgerutscht,
habe ich aber im 2. (mit nekros) ja wieder richtigge-
stellt.

:D


melden

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

08.01.2013 um 11:48
@der-Ferengi
Passt schon, ne, musste nur ein wenig schmunzeln :D


melden
Anzeige

Wie krank ist das denn? Schwedin hatte wohl Sex mit einem Skelett.

08.01.2013 um 11:59
@krangii
So, hab mit meiner Ma gerade telefoniert :). Und ja, du hast Recht und gleichzeitig verzeih bitte, aber mir selber war es jetzt nicht so wichtig (da der Fall mich jetzt auch nicht sooo interessiert), hab gestern und vorgestern versucht sie ans Telefon zu kriegen und hab nach einmaligem Versuch jeweils auch aufgehört. Weil, siehe weiter vorne, mir selber war es nicht so wichtig.

Aufwandsentschädigung? Ich bitte dich :D!

Also meine Ma ist eigentlich Norwegerin, ist aber mit jungen Jahren aus familiären Gründen nach Schweden gekommen und versteht es dementsprechend auch gut in Wort und Schrift. Ihre Muttersprache ist es jedoch nicht, aber das sollte ja nicht hinderlich sein. Meine Familie hat ein Ferienhaus in der Nähe der Universitätsstadt Väyjö, das liegt in Smaland, also in Südschweden. Der Fall der Dame ereignete sich in Göteborg, was ja doch ein Stückel weg ist. In regionalen Zeitschriften hat sie nichts davon gelesen. Meine Eltern kaufen jeden Tag den "Expressen", das ist sowas wie unsere Bildzeitung (also nicht gerade DIE Fachzeitschrift ^^), der "Expressen" hat regionale und überregionale Teile. Sie hat von dem Fall bis dato nichts gelesen in Schweden. Schwedisches Fernsehen schaut sie so gut wie nie.

Leider kann ich sie jetzt nicht bitten mal schwedische Newsseiten im Netz durchzustöbern, sie kann ganz einfach nicht mit einem PC umgehen und hat selber auch keinen. Sie hat aber gesagt, sie hört sich mal um.

Mein Schwedisch ist mittlerweile sehr eingerostet, als Kind war es noch gut. Aber ob es jetzt noch reicht für einen Bericht über die Vorkommnisse etc. bezweifel ich.


melden
241 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden