weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

117 Beiträge, Schlüsselwörter: Feminismus, Pressefreiheit, Ungesehener Blödsinn

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

11.12.2012 um 12:08
@Doors
Wo besteht denn da irgendein Gegengewicht?
Man wird nicht feministisch, weil man die Emma liest, sondern man liest sie, weil man es bereits ist. Genauso gibt es Brigitte & Co., weil sie gelesen werden, ihre potentielle Leserschaft entsteht ja nicht durch die Existenz von sowas.
Und ich wage einfach mal zu bezweifeln, dass eine Brigitte-Leserin (wenn sie denn tatsächlich mal die Emma erwischen sollte) vom Lesen der Emma plötzlich eine Heureka-Erfahrung hat. Und andersrum genauso.
Das sind letztlich vollkommen getrennte Gruppen, die sich so gut wie nicht gegenseitig beeinflussen und unabhängig von irgendwelchen Zeitschriften existieren.
Und nur weil etwas Schrott ist, ergibt sich daraus nicht die Notwendigkeit von Gegen-Schrott. Gehört alles beides auf den Müll.


melden
Anzeige

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

11.12.2012 um 12:13
@tris

Niemand ist gezwungen, irgendwas zu lesen. Noch gibt es Pressefreiheit - so lange sich nicht jemand aufschwingt um zu bestimmen, was "Schrott" ist und was nicht.
Aber so lange ich eine BILD am Kiosk sehe, bin ich froh, daneben eine TAZ zu sehen. Die Existenz der einen macht die andere nicht besser - erleichtert aber die Wahl.


melden

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

11.12.2012 um 12:35
@JimmyWho

Das heißt es würde dich nicht stören, wenn ihr 5 Studentinnen und du wärst- und der Dozent euch mit "Liebe Studentinnen" anredet z.B. Oder bestehst du darauf dass durch deine maskuline Dominanz die ganze Gruppe maskulinisiert wird?

Im übrigen macht mein heute ein Gender Gap- Also "Student_innen" für Menschen, die sich keinem Geschlecht zugehörig fühlen.


melden

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

11.12.2012 um 13:08
@Cesare
Naja, wenn es denn so wäre das man schon seit zig Jahren Studentinnen sagt... Ich werde aufgrund meines vornames auch andauernd als "frau x" aufgerufen und auch öfter so angeschrieben... Ich störe mich daran eigentlich wenig.

Ich finde einfach das man da die Geschlechter nur weiter differenziert als das man ihnen beiden mit Gleichstellung entgegen kommt. Menschen sind nicht schwarz oder weiß, sie sind schlichtweg Menschen, Frauen und Männer sind schlichtweg Menschen.

Und wenn nunmal die Sprache seit ewigkeiten eine maskuline form für eine gemischte Gruppe vorschreibt dann ist das einfach eine.Frage der Sprache, nicht der Wertigkeit der einzelnen Gruppen Mitglieder. So sehe ich halt wie schon angesprochen den einzig sinnhaften Schluss darin die komplette Sprache von der Unterscheidung in maskulin und feminin zu befreien. Wobei i h sagen muss das für nch eine Gruppe junger Frauen genauso Studenten sind wie ne Gruppe Jungs. Ich sehe in dem Wort Studenten keine geschlechtsspezifische einteilung.


melden

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

11.12.2012 um 13:12
@JimmyWho


Ich verstehe deine Begründung und glaube dir, dass du der Grammatik nicht so große Bedeutung zu misst wie andere Menschen, aber wenn du deine Sprache genderst zeigst du damit auch, dass du dich damit auseinander gesetzt hast und Frauen und trans* Menschen respektierst. Das ist es dich wert, oder? ;)

Ich finde es ist ein bisschen wie das N-Wort für dunkelhäutige- manche benutzen oder benutzten das einfach weil das halt ihr gelerntes Wort war für Menschen mit dunkler Haut und sie meinten das nicht rassistisch- aber es tut ja nicht weh, wenn man es nicht benutzt- es gibt ja auch kein Wort für Weiße. Und so kommt man nicht in den Verdacht, sondern zeigt Bewusstsein.


melden

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

11.12.2012 um 13:26
@Cesare
Ja, ich gebe dir eigentlich auch recht. Für Beruf und Studium wird bei mir ja auch alles gegendert. Wobei ich anscheinend bisher die transsexuellen außer acht gelassen habe ;) ich finde es halt nur wenig sinnvoll. Sehr schön veranschaulicht übrigens die southpark Folge "flaggenkrieg" diese Problematik bezogen auf weiße und schwarze menschen_innen.


melden

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

11.12.2012 um 14:28
@löm
Ich hab hier nie von "meinen" Theorien gesprochen.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

11.12.2012 um 15:38
@löm
löm schrieb:Die freie Meinungsäußerung in den Medien ist ein wichtiges Gut.
:D :D

Der war gut....

Es gibt keine freie Meinungsäußerung in den Medien....es leitet sich nicht um sonst vom Medium ab....und wer da wirklich das Medium ist, ist nicht der oder die, die vor oder hinter der Glotze oder Zeitschrift sitzt, sondern über diesen Medien....die Bestimmung der Themen und Inhalte werden von oben nach unten bestimmt....das kann man sich auch ganz leicht, wirklich, selbst aufzeigen :)

Deshalb dienen solche Zeitschriften niemals zur Aufklärung, genau wie alle anderen Zeitschriften und Zeitungen und Medien jeder Art. Sie dienen einzig und alleine der Verwirrung und der Undurchschaubarkeit....


melden

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

11.12.2012 um 15:44
@dergeistlose
Na da passt der nickname wie die Faust aufs Auge oder wie ?

Könntest du deine Theorie vielleicht noch ein mal etwas untermauern anstatt das "schafsmedien" gebrabbel zu predigen ?


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

11.12.2012 um 15:56
@JimmyWho


Wenn es eine Theorie wäre, dann könnte ich es tun....wie wäre es wenn du erwachsen wirst und Taten anstatt kindischen Äußerungen folgst.... :)

Mach dich mal schlau und erforsche mal welchen bestimmten Personen die Medien gehören. Und wenn du mal die Chance hast ein Praktikum bei der Fachzeitschrift Der Stern zu absolvieren, dann schlag mal vor, einen Artikel zu bringen, wer wirklich die Medien kontrolliert und wie dabei vorgegangen wird. du wirst schneller aus dem Fenster, aus der Tür geschmissen, als du der Stern sagen kannst.... :)


Wer leichtgläubig ist, der ist wie ein Schaf....dieser folgt dem falschen Hirten sogar in den Tod....aber deine Reaktion ist schon verständlich, es kann doch nicht sein, das Medien dazu da sind, Menschen zu verwirren....das geht ja wohl gar nicht....


melden

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

11.12.2012 um 15:59
@dergeistlose
Internet ist ein Teil der Medien, ich und du tun grad unsere freie Meinung kund. ;)
Oder ist das nicht deine Meinung?


melden

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

11.12.2012 um 16:04
@dergeistlose
Fällt mir etwas schwer da nicht kindisch zu werden.

Das Medien kontrolliert werden sollte kein Geheimnis sein, wieso sollte auch medienmogul xy etwas drucken odr senden das ihm selber schadet ?

Aber das alle Medien ausnahmslos kontrolliert, zensiert und manipuliert werden ist mE an den haaren herbei gezogen. Völlige Kontrolle über den Informationsfluss haben die ja nichtmal in China oder Nordkorea...

@all wieso schlägt einem von "solcher" Seite eigentlich immer ein so dermaßen überheblicher Ton entgegen ?

Edit: Hab nen Wort vergessen.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

11.12.2012 um 16:08
@löm


Eine Meinung die nicht die Öffentlichkeit trifft, trifft nur Randgruppen. Und Randgruppen sind alles andere, als glaubwürdig, in der Gesellschaft.

siehe hier diese Seite an, siehe die Regeln an:

http://www.allmystery.de/static/regeln/

Absatz 1 :

Sie dürfen hier selbstverständlich Ihre Meinung frei äußern, auch wenn sie vielleicht nicht immer mit den Ansichten der Administratoren übereinstimmt.
Die Meinungsfreiheit hat jedoch auch ihre Grenzen: rassistische, menschenverachtende oder gewaltverherrlichende Formulierungen dulden wir ebensowenig wie pornographische und beleidigende Beiträge sowie jede Art von Extremismus. Auch die Relativierung von Gewalttaten sowie Verbrechen jeder Art werden selbstverständlich nicht geduldet. Ebenso wenig Beiträge, die im Sinne des §130 StGb unter Volksverhetzung fallen. Dazu gehört unter anderem auch, das Leugnen und Relativieren des Holocaustes. Derartige Themen werden sofort gelöscht, und die Moderatoren behalten sich vor, das entsprechende Mitglied ohne Ankündigung zu sperren oder zu löschen.


Da der Seitenbetreiber nun so frei ist und erlaubt jeden seine freie Meinung kund zu tun, kann es wohl jeder tun. Da die eigene Meinung wohl aber schon vor dieser Seite durch Medien beeinflusst ist, siehe Thread Ersteller oder gar deine Meinung, ist das hier nur ein Auffangbecken für eine bestimmte Randgruppe. Bring einige diesen Themen die hier behandelt werden in die Nachrichten, versuch das mal.... :)

Da dieses Forum jemanden oben sitzen hat, der Regeln bestimmen kann, was meinst du wohl wer oben, über den Medien sitzt und welche Regeln bestimmt?! Alleine die Tatsache das einem freiheit geboten wird seine Meinung zu äußern, lässt nur einen Schluss zu. Das die freie Meinungsäußerung gesteuert werden kann.

Und um es mal kurz und knapp zu sagen:

Die Meinungen die wir denken zu haben, sind nicht wirklich unsere Meinungen. Unsere Meinungen brauchten die Informationen der Medien um sich nun wie ein eigenständiges Medium, seine Meinung, zu äußern....

Was meinst du wohl, warum Politiker so sehr in den Medien vertreten sind?! Sie kennen die Macht der Medien und im Grunde kennst du sie auch....die frage ist:

Wofür setzt man sie ein?! :)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

11.12.2012 um 16:10
@JimmyWho
Das kontrolliert werden sollte kein Geheimnis sein, wieso sollte auch medienmogul xy etwas drucken odr senden das ihm selber schadet ?

Aber das alle Medien ausnahmslos kontrolliert, zensiert und manipuliert werden ist mE an den haaren herbei gezogen. Völlige Kontrolle über den Informationsfluss haben die ja nichtmal in China oder Nordkorea...
Warum etwas kontrollieren, das frei sein sollte?! Können dann überhaupt Meinungen frei sein, wenn man Informationen kontrolliert?!

Das sagt doch nur aus, das deine Meinung genau so kontrolliert ist, wie jede andere Meinung. Das würde nur das gesagte bestätigen.... :)


melden

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

11.12.2012 um 16:11
Können wir dann wieder zurück zum Thema, bitte?


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

11.12.2012 um 16:14
@löm


Warum denkst du, das der Inhalt der Emma so anders ist, als der Inhalt der Bildzeitung?! Es gibt Menschen die so wohl die Bild Zeitung lesen, als auch Menschen die sie nicht lesen. Warum sollte man der Emma nun mehr Aufmerksamkeit schenken?! :)


melden

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

11.12.2012 um 16:14
@dergeistlose
Hast du nicht noch nen guten YT Film der uns die Wahrheit näher bringen kann ?


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

11.12.2012 um 16:16
@JimmyWho


Welche Wahrheit, ich spreche von keiner Wahrheit....da hast du wohl einen verkehrten eindruck von mir.... :) aber wir werden hier zu offtopic, das ist nicht fair für löm....


melden

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

11.12.2012 um 16:19
Wo genau habe ich jetzt emma mit der Bild verglichen? Aber allgemein ists aber bekannter, dass die Bild viel Mist schreibt. Allerdings selten etwas, und nicht mit einer Regelmäßigkeit wie die emma und Konsorten, dass dermaßen falsch und verallgemeinernd ist. Ich verfolge regelmäßig http://www.bildblog.de/ . Da geht es meist um belanglosen Kram (wen interessierts, dass die Bilder vom Stromausfall gehsoppt und verschönert wurden?). Die Bild haut gerne auch mal Unästhetisches raus oder schmeißt die Moral ganz vorn Bord - das ist, wie gesagt, nichts Neues. Dagegen gibt es aber auch genügend Kritik, nicht wie bei der emma.


melden
Anzeige

emma - Verdrehte Weltanschauungen von Feministenmedien

11.12.2012 um 16:19
@dergeistlose
Kurz angemerkt: Daher streut der clevere Interessent auch seinen Quellen und bezieht nicht monoton aus einem Medium. btw, der Stern ist ein Publikums- und kein Fachtitel.

Übrigens, dein Beispiel mit dem Netz ist auf schwachen Beinen, jeder kann ein Portal öffnen und dort seine News verbreiten, siehe kreuz.net und viele angehauchte Newsportale, mal als prominente Minusbeispiele.


melden
188 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden