weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum Feminismus nicht ok ist

730 Beiträge, Schlüsselwörter: Feminismus

Warum Feminismus nicht ok ist

12.06.2016 um 23:24
Mir wird immer mehr klar, warum mich Feminismus, gegenderte Sprache etc. so massiv stört: Feminismus basiert auf der Annahme, dass Frauen aufgrund ihres Geschlechtes benachteiligt werden. Tatsächlich hatte ich selber aber aufgrund meiner sozialen Herkunft immer wieder Schwierigkeiten. So musste ich z.B. ein Studium wegen der Krankheit meiner Mutter abbrechen - ich musste arbeiten, da ich nicht nur meine eigene Lebensführung bestreiten musste, sondern auch meiner Mutter helfen musste. Dagegen gab es aber Töchter reicher Familien die ihr Studium problemlos von den Eltern finanziert bekamen und sich so in aller Ruhe darauf konzentrieren konnten.

Und jetzt nimmt man einen armen Schlucker und daneben eine studierte Zahnärztin die alles von Daddy gesponsert bekommen hat und sagt: "Du böser, böser weißer Mann!! Du diskriminierst diese arme Frau!"

Mal ehrlich Leute, das ist einfach nur ungerecht. Das entspricht nicht der Lebensrealität.


melden
Anzeige

Warum Feminismus nicht ok ist

12.06.2016 um 23:26
@jimmy82
@jimmy82

Es verneint keiner, dass du unter umständen schlechtere startbedingungen als eine frau hast.
Das hast du aber nicht, weil du ein mann bist.

Die these ist, dass du als mann inhärent bessere startbedingungen ahst als eine frau die ansonsten in genau derselben sozialen lage wie du ist.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

12.06.2016 um 23:30
@shionoro:

Das ist richtig. Aber ich verstehe nicht, dass die schlechteren Startbedingungen der Frau explizit betont und hervorgehoben werden während sich seit meiner Geburt keine Sau für meine schlechteren Startbedingungen interessiert. Warum legt man besonderen Fokus auf eine Diskriminierung anstatt dass man Diskriminierung AN SICH ablehnt und bekämpft? Beispielsweise gibt es Organisationen wie Amnesty International die sich gegen die Diskriminierung ganz egal von wem und ganz egal warum einsetzen. Warum bedarf die Diskriminierung von Frauen besonderer Betonung aber die Diskriminierung von sozial schwachen Schichten interessiert keine Sau. Warum steckt hinter dem Feminismus solche Passion und teilweise solche Aggressivität, aber gegen die Diskriminierung von anderen Gruppen/Schichten setzt sich niemand ein?


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

12.06.2016 um 23:31
@jimmy82


Tut man aber doch.
Dass menschen mit bestimmten sozialen herkunften schlechter gestellt sind ist ein wiederkehrendes thema in der politik.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

12.06.2016 um 23:40
@shionoro:

Ich habe nicht den Eindruck, dass gegen die Diskriminierung von Menschen mit sozial schwacher Herkunft mit gleicher Vehemenz und Aggressivität gekämpft wird wie dies durch den Feminismus geschieht. Genau genommen hatte ich über ziemlich lange Phasen das Gefühl, dass ich der Welt komplett am Arsch vorbei gehe und es ihr egal - wenn nicht gar recht wäre wenn ich aus der Welt verschwinden würde. Das ist ein beschissenes Gefühl. Es gab nirgends Beratungsmöglichkeiten oder Anlaufstellen. Nichts. Meine Eltern waren Heroinabhängig und vorbestraft aber keine Sau hat je nachgeschaut was aus mir geworden ist. Es hat schlicht und ergreifend niemanden interessiert. Es wird nichts gegen diese Diskriminierung getan. Und dann muss ich mir anhören ich würde Frauen diskriminieren weil ich keine gegenderte Sprache verwende. Weißt du wie es ist mit 8 Euro Sandalen durch den Schnee zu laufen? Es ist schlimmer als in einer ungegenderten Anschrift nicht geschlechtlich direkt angesprochen zu werden, glaub mir! Aber trotzdem interessiert das keinen.

Der Feminismus trennt die Menschen. Er impliziert, dass Diskriminierung bekämpft werden könnte indem man nur einen bestimmten Teil der Menschheit betrachtet. Das ist ein Fehler. Diskriminierung kann nur als Gesamtproblem bekämpft werden weil sonst immer eine Gruppe bleibt die sich diskriminiert fühlt. Man muss die Mechanismen von Diskriminierung erkennen und beseitigen. Aber das geht nicht indem man nur einen Teil der Bevölkerung betrachtet.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

12.06.2016 um 23:43
@jimmy82
Doch, Feminismus ist völlig okay:
"Feminism, the belief in the social, economic, and political equality of the sexes."
http://www.britannica.com/topic/feminism
Da geht es nicht nur um die Gleichberechtigung für Frauen, sondern für beide Geschlechter und wie man das ablehnen kann, ist mir ehrlich gesagt unbegreiflich. Der Fokus liegt deswegen auf Frauen, weil weltweit betrachtet, Frauen wesentlich benachteiligter sind als Männer.
Okay, du bist mit deinem Leben frustriert, sollen wir jetzt den Feminismus abschaffen, weil er dir bisher nicht zugute gekommen ist? Und bei deinem Beispiel geht es um soziale Ungerechtigkeit, du wurdest nicht benachteiligt wegen deinem Geschlecht. Dafür kann der Feminismus überhaupt nichts.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

12.06.2016 um 23:43
@jimmy82

Doch natürlich wird es das. Das ist die komplette rhetorik der linken.
Und die feministische szene ist im allgemeinen auch eher für bessere behandlung und sorge von drogenabhängigen und deren angehörigen, genau wie von sozial schwachen. Undzwar nicht nur bei frauen.

Du behauptest dinge über den feminismus, die nicht stimmen. Der heutige feminismus ist größtenteils intersektional, das heißt verbündet sich mit antirassistischen und anderen antidiskriminierenden strömungen und gegen die schwächung von ohnehin sozial schwachen kreisen.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

12.06.2016 um 23:44
"Ich brauche Feminismus, weil Gleichstellung das Minimum für Gerechtigkeit ist."


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

12.06.2016 um 23:44
@Daenerys:

Wenn es für die Glechberechtigung beider Geschlechter, also aller Menschen an sich ist, warum heißt es dann nicht "Humanismus"?

Und dass du jetzt sagst: "Ok du bist in deinem Leben frustriert" zeigt eben genau, dass du nicht gegen Diskriminierung bist, weil du meine Benachteiligung offenbar nicht ernst nimmst und ins Lächerliche ziehst. Das ist auch eine Form von Diskriminierung.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

12.06.2016 um 23:45
@shionoro:

Dann auch an dich die Frage: Wenn Feminismus die Belange aller Menschen behandelt, warum heißt es dann nicht "Humanismus"?


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

12.06.2016 um 23:48
@jimmy82

Weil man nur ein problem auf einmal angehen kann, und feministen klar ist, dass die rechte der frauen oft vergessen werden.
Das labeln ist sehr hilfreich, um überhaupt gemeinsam an einzelnen missständen arbeiten zu können.

Das label 'humanismus' wäre viel zu groß, weil es da tausend verschiedene einzelmeinungen ohne wirkliche, konkrete gemeinsame ziele und lösungswege gäbe, und man sich nichtmal auf die prioritären themen einigen könnte.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

12.06.2016 um 23:49
@jimmy82
Doch, aber da geht es jetzt um dein Leben und soziale Ungerechtigkeit und nicht um Feminismus. Weil die Frauen damals damit angefangen haben mit der Bewegung und ja man könnte es eigentlich umbennen. Aber deswegen heißt es Feminismus. Man kann auch als Mann Feminist sein, ist gar kein Problem, aber wenn einen der Begriff stört, dann benutzt man ihn halt nicht, sondern nennt sich anders. Ich bin Feministin und nein, ich hasse keine Männer und ich bin für Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern, auch was Männer angeht.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

12.06.2016 um 23:49
@jimmy82

nicht nur du bist benachteiligt ..
gibt genug Männer die ihr Studium von Elterns gesponsert bekommen und wo das Mädel arm wie eine Kirchen Maus ist und neben Studium eben so ackern muss ( evt auch nen aggressives Elternhaus hatte!)
Solche Fälle sind Geschlechter Unabhängig!

Klinkt hier nach bashing *sorry*

solange ist es noch gar nicht her ,
das Frau noch ihren Mann fragen muss ob sie überhaupt Arbeiten durfte!


melden
Wortdieb
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

12.06.2016 um 23:50
Zunächst solltest du mal definieren, was ist sozial schwach. Nicht alle Menschen sehen sich als sozial schwach an, die wenig Geld zur Verfügung haben. Sozial schwach kann auch sein, sich nicht integriert zu fühlen.

Zudem was hat der soziale Status mit dem Geschlechtsstatus zu tun? Weißt du was ich denke, auch wenn du wenig Geld zur Verfügung hast und nicht das erreicht hast was du wolltest, kannst du stolz darauf sein zwei Menschen mit dem durchgebracht zu haben was gegeben war. Wer glaubst du kann mehr auf Erfahrung im Überlebenskampf zurückgreifen? Du oder die angeblich gut verdienende Ärztin? Ich glaube fast da schwingt auch so ein bisschen Verärgerung auf deine Mutter und damit auf Frauen generell mit. Weil sie krank war, hat sie dir quasi die Möglichkeit genommen dich zu „entwickeln“. Weißt, persönlich gesehen sollte man sich immer sagen, wer weiß wozu es gut war. Auch wenn sich der Sinn JETZT noch nicht zeigt. Iwann wird er das. Und deine Mutter hat dir nen großen Gefallen getan. Nämlich deinen Hintern aus der Komfortzone zu heben und Sorge zu tragen für dein und ihr Leben. Das hat nichts mit reichen verwöhnten Gören oder Feminismus zu tun.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

12.06.2016 um 23:52
jimmy82 schrieb:Mal ehrlich Leute, das ist einfach nur ungerecht. Das entspricht nicht der Lebensrealität.
Das stimmt und ich kritisiere das auch immer.
Ich bin ja selbst Feminist und versuche da die Bewegung von innen her zu verbessern.

Es gibt halt EINE MENGE verrückter Feministinnen und die schaden der Bewegung.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

12.06.2016 um 23:53
@shionoro:

Also für mich ist es wie ein Schiff das ein Leck hat. Du kannst nicht einzelne Bereiche des Schiffs retten. Du kannst das Loch stopfen und so den Untergang verhindern. Alles andere führt zwangsläufig zum Untergang aller Bereiche. Du kannst nicht sagen: Wir müssen schauen, dass Frauen weniger sozial diskriminiert werden. Du musst etwas gegen sozaile Diskriminierung an sich tun. Du kannst es nicht nach Geschlechtern oder Rassen trennen. Eine solche Trennung ist selbst rassistisch und/oder sexistisch und menschenfeindlich.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

12.06.2016 um 23:55
@Durchfall

Nein das bist du nicht.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

12.06.2016 um 23:56
@jimmy82

Nein, das ist komplett falsch.
Keine gesellschaftliche verbesserung hat sich aus 'alles mus sbesser werden' entwickelt.

Die diskriminierung von schwarzen hat sich verbessert, als sich schwarze zur bürgerrechtsbewegung zusammenschlossne.
Weiße haben geholfen, dennoch war das vorrangig ein thema und vorrangig von schwarzen dominiert.

und dasselbe ist feminismus auch.


melden
Anzeige

Warum Feminismus nicht ok ist

12.06.2016 um 23:57
@Vogelspinne: Das sage ich doch, dass es Geschlechter-unabhängig ist. Und deshalb brauchen wir auch keinen Feminismus sondern müssen gegen Diskriminierung an sich kämpfen egal wo und gegen wen das passiert.

@Wortdieb: Ich bin nicht auf meine Mutter sauer, sondern auf die Gesellschaft. Und ich verstehe nicht warum die Benachteiligung von Frauen so hervor gehoben wird aber meine Benachteiligung keine Sau interessiert nur weil ich ein weißer, deutscher Mann bin. DAS ist Diskriminierung. DAS ist Sexismus. DAS ist Rassismus.


melden
245 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bösardige Leute28 Beiträge
Anzeigen ausblenden