weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mann ersticht Weimaraner

57 Beiträge, Schlüsselwörter: Hund, Erstochen, Leinenzwang
Alari
Diskussionsleiter
Profil von Alari
Moderatorin
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Mann ersticht Weimaraner

19.12.2012 um 07:35
Gestern schon auf Facebook diskutiert moechte ich heute mal hier einen Thread daraus machen.

Folgendes ist passiert:
Mann ersticht nicht angeleinten Hund
Ein Hundehalter hat am Einfelder See bei Neumünster einen fremden Jagdhund erstochen, weil dieser nicht angeleint war. Der Vierbeiner der Rasse Weimaraner verendete auf dem Weg zu einem Tierarzt, wie die Polizei Neumünster am Montag mitteilte.

Neumünster. Eine 72-Jährige war mit dem Hund am Freitag auf Bitten eines Bekannten Gassi gegangen. Während des Spaziergangs ließ sie das Tier frei laufen. Als ein anderer Hundehalter sie aufforderte, den Hund anzuleinen, weigerte sich die 72-Jährige. Daraufhin stach der 51-Jähriger mehrfach mit einem Messer auf den Jagdhund ein und ging fort. Vor der Polizei bestritt der Mann, das Tier verletzt zu haben.

Er behauptete, dass er mit der Frau lediglich eine verbale Auseinandersetzung gehabt habe. Die Polizei ermittelt jetzt wegen einer Straftat nach dem Tierschutzgesetz.
http://www.wlz-fz.de/Welt/Buntes/Uebersicht/Mann-ersticht-nicht-angeleinten-Hund

Natuerlich ist es eine unfassbare Ueberreaktion, den Hund gleich mit dem Messer zu attackieren, aber m.E. darf die 72jaehrige hier nicht voellig von jeder Verantwortung freigesprochen werden! Es herrscht immerhin Leinenzwang, und als Hundehalter habe ich die Pflicht, dafuer zu sorgen, dass mein Hund gar nicht erst so nah an Fremde herankommt, dass so etwas passieren kann.

Wie seht ihr das?


melden
Anzeige

Mann ersticht Weimaraner

19.12.2012 um 07:46
Ok. Die 72jährige hätte sofort den Hund anleinen sollen...
Da gibts gar nichts zu diskutieren. Hund frei - Mann fühlt sich gestört - Frau muss sofort anleinen.

Was ich von diesem Mann halte kann ich hier leider nicht schreiben weil ich sonst wahrscheinlich gesperrt werde.
Deshalb einen Hund abzustechen...schon mehr als übertrieben.
Der Hund hat doch gar nichts gemacht. Der arme Hund war das Unschuldigste in dieser Situation.

Die Alte sollte die normale Geldstrafe bekommen und der Mann §$%&/?
....ja öhm...Waffenbesitz?
Tierquälerei?
Dummheit? Achso schade ist ja leider keine Straftat.

Ich zahle viel Geld dafür mit dem Mann mal 5min in einem Raum ohne Gesetze eingesperrt zu werden!


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann ersticht Weimaraner

19.12.2012 um 07:48
Alari schrieb:Vor der Polizei bestritt der Mann, das Tier verletzt zu haben.

Er behauptete, dass er mit der Frau lediglich eine verbale Auseinandersetzung gehabt habe. Die Polizei ermittelt jetzt wegen einer Straftat nach dem Tierschutzgesetz.
Ahja klar. Dann hat der Hund sich also selbst erstochen...

Verstehe ich nicht. Selbst wenn in dem Gebiet, wo die alte Dame spazieren gegangen ist, Leinenpflicht besteht...
Weimeraner sind zwar groß, aber schließlich keine Kampfhunde. Ich könnte es nur verstehen, wenn der Mann aus Notwehr gehandelt hätte, er also vom Hund angegriffen worden wäre. Aber warum läuft dieser Typ bitte mit einem Messer rum?
Also ich hab nie eins dabei....


melden

Mann ersticht Weimaraner

19.12.2012 um 07:49
Kältezeit schrieb:Ahja klar. Dann hat der Hund sich also selbst erstochen...
Oder es war jemand anderes? Wer weß das schon bei dieser Faktenlage.


melden

Mann ersticht Weimaraner

19.12.2012 um 07:50
@Alari
1. es ist nicht erwiesen das der angebliche täter zugestochen hat! aussage gegen aussage!
2.nur weil man eine ordnungwiedrigkeit begangen hat ist man nicht automatisch mitschuldig an der tat!
ansonsten könnte man jeden eine mitschuld geben der indirekt beteiligt ist. ( frau trägt minirock ist also selbst schuld das sie vergewaltig ist) ich dachte so ein denken ist ausgerottet aber anscheinen nicht!


melden

Mann ersticht Weimaraner

19.12.2012 um 07:51
@dasewige
G-E-R-E-C-H-T-I-G-K-E-I-T!

Stell das bloss nicht in Frage!!!!!
*Sarkasmus ende*


melden

Mann ersticht Weimaraner

19.12.2012 um 07:52
@Jinana
man könnte auch rufen "hängt ihn" ;)


melden
Alari
Diskussionsleiter
Profil von Alari
Moderatorin
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Mann ersticht Weimaraner

19.12.2012 um 07:55
Kältezeit schrieb:Weimeraner sind zwar groß, aber schließlich keine Kampfhunde. Ich könnte es nur verstehen, wenn der Mann aus Notwehr gehandelt hätte, er also vom Hund angegriffen worden wäre. Aber warum läuft dieser Typ bitte mit einem Messer rum?
Also ich hab nie eins dabei....
Nur weil ein Hund kein Kampfhund ist, bedeutet das nicht unbedingt dass er auch ungefaehrlich ist. Zu dem Verhalten des Hundes wird nichts gesagt. Hat er gebellt? Ist er an dem Mann hochgesprungen? Koennte der Mann sich bedroht gefuehlt haben? Die grosse Frage ist natuerlich, warum er mit einem Messer rumrennt, das sehe ich ganz genau so!
dasewige schrieb:( frau trägt minirock ist also selbst schuld das sie vergewaltig ist)
Das ist ja wohl ein gewaltiger Unterschied, oder?

Es gibt nunmal Menschen, die haben Angst vor Hunden. Dass der Typ (habe irgendwo auch gelesen dass er selbst Hundehalter ist!) ein Messer dabei hat, laesst mich vermuten, dass er schonmal in einen Beissvorfall verwickelt war.

Nur weil ich Hunde liebe und sie gerne in meiner Naehe habe, darf ich nicht voraussetzen, dass es allen anderen genau so geht. Die Frau haette den Hund sofort anleinen muessen, sie traegt zweifelsohne eine Mitschuld.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann ersticht Weimaraner

19.12.2012 um 07:59
@Alari

Hab ja geschrieben,
Kältezeit schrieb:Ich könnte es nur verstehen, wenn der Mann aus Notwehr gehandelt hätte, er also vom Hund angegriffen worden wäre.


melden

Mann ersticht Weimaraner

19.12.2012 um 07:59
@Alari
das es ein krasses beispiel ist weiss ich auch, aber es sollte nur eine denkweise offenlegen,die völlig absurd ist!


melden

Mann ersticht Weimaraner

19.12.2012 um 08:00
@Alari
Alari schrieb:Es gibt nunmal Menschen, die haben Angst vor Hunden. Dass der Typ (habe irgendwo auch gelesen dass er selbst Hundehalter ist!) ein Messer dabei hat, laesst mich vermuten, dass er schonmal in einen Beissvorfall verwickelt war.
...also ich halte es nicht gerade für naheliegend das er ein Messer dabei hatte weil er Angst vor Hunden hat...
Ich mach einen Bogen um Dinge vor dennen ich Angst habe.
Also würde ein Hundehalter mit Hund ankommen und ich habe Angst dann schrei ich von weitem das man den Hund bitte anleint WEIL ich Angst davor habe...
Das würden Menschen wohl eher verstehen als dumm rumzupöppeln...
Und man muss ne mächtige Klatsche haben deshalb ständig mit nem Messer umzulaufen.
Hunde sind überall und nicht nur auf Spazierwegen.
In der Stadt hast du Hun, egal wo, überall einfach.
Will der Idiot....suldigung der Herr da nun permanent n Messer rumschleppen?


melden

Mann ersticht Weimaraner

19.12.2012 um 08:04
@dasewige
stimme da auch teilweise zu

wäre er vom hund angefallen worden, wäre es doch mehr als ein grund vor der polizei auszusagen, dass das tier ihn angefallen hat und er sich bedroht fühlte und in dem moment keinen ausweg wüsste.
jedoch behauptet er, es nicht gewesen zu sein, was den eindruck erweckt, sich vor den konsequenzen zu drücken?


armes tier :(


melden
Alari
Diskussionsleiter
Profil von Alari
Moderatorin
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Mann ersticht Weimaraner

19.12.2012 um 08:06
dasewige schrieb:das es ein krasses beispiel ist weiss ich auch, aber es sollte nur eine denkweise offenlegen,die völlig absurd ist!
Ich sehe es eben so, dass ein Hundehalter fuer seinen Hund irgendwo auch selbst verantwortlich ist. Ich kann meinen Hund auch nicht auf die Strasse rennen lassen und dann auf die Autos schimpfen, die ihn ueberfahren.
Jinana schrieb:Will der Idiot....suldigung der Herr da nun permanent n Messer rumschleppen?
Es wurde uebrigens auch nicht gesagt, was fuer ein Messer es war! Wenn's nur ein Taschenmesser ist, das hat mein Vater auch permanent dabei.
Jinana schrieb:Also würde ein Hundehalter mit Hund ankommen und ich habe Angst dann schrei ich von weitem das man den Hund bitte anleint WEIL ich Angst davor habe...
Er hat ja von Weitem wohl gerufen, der Hund soll angeleint werden...eigentlich muss das reichen. Ich hole meinen Hund schon zu mir, wenn ich von weitem Leute oder auch andere Hunde sehe. Nicht nur zum Schutz der Leute, sondern hauptsaechlich zum Schutz meines Hundes!


melden

Mann ersticht Weimaraner

19.12.2012 um 08:07
@Alari
mit dieser denkweise,gibs du dem täter aber indirekt die erlaubnis zu zustechen!


melden
Alari
Diskussionsleiter
Profil von Alari
Moderatorin
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Mann ersticht Weimaraner

19.12.2012 um 08:10
@dasewige
Ich habe von Anfang an gesagt, dass ich es fuer eine Ueberreaktion halte. Ich sage nur, die Halterin - es war noch nichtmal ihr Hund! - traegt einen Teil der Verantwortung fuer das, was passiert ist.

Ein Bekannter von mir traegt uebrigens auch ein Messer mit sich rum, seit sein Hund mal von einem anderen Hund schwer verletzt wurde.

Was mich allerdings stutzig macht, ist die Tatsache, dass der Typ behauptet, er haette nicht zugestochen. Wuerde er von Selbstverteidigung sprechen, koennte ich es eher nachvollziehen, so ist es seltsam.


melden

Mann ersticht Weimaraner

19.12.2012 um 08:11
sag ich doch, warum streitet er dies nun ab?


melden

Mann ersticht Weimaraner

19.12.2012 um 08:11
wir wissen nicht, ob der hund den anderen hundehalter attackiert hat oder sich bedroht gefühlt hat. wenn er ihn abstechen konnte, war er ja schon sehr nah. reichweite eines armel ist ja nicht allzuweit. ansonsten find ich das etwas überreagiert um nicht zu sagen krass.

als hundhalter, sollte man gelernt haben anders mit solchen situationen umzugehen.

schlechte erfahrungen mit anderen hunden hin oder her.


melden

Mann ersticht Weimaraner

19.12.2012 um 08:12
@Alari
....leider immer dieses "soll" und "vielleicht" :(
Schade das keine richtigen Informationen veröffentlicht wurden.

Aber mit dem anleinen hast du schon Recht.
Ein Jogger ist mal meinen Hund angegangen weil er... ._. geheult hat.
Wir haben ein Wolfsforschungszentrum und wenn die Wölfe aufgeregt sind oder fressen bekommen dann heulen sie.
Unsere 3 haben mitgeheult. Eigentlich ein putziger Anblick. Der Jogger fühlte sich gestört und stampfte wütend auf uns zu...
Hunde waren angeleint.
Was ich damit sagen will ist:
Es gibt immer irgendwelche Volltrottel die sich wegen jedem Scheiss gestört fühlen und gleich total überzogen und aggressiv reagieren.
Dennoch hätte der Hund angeleint gehört das will ich damit nicht sagen. Aber den Hund deshalb zu töten...
Naja die mickrige Geldstrafe die er VIELLEICHT bekommt...drauf geschissen. :nerv:
Ist ja nur ein Hundeleben....


melden

Mann ersticht Weimaraner

19.12.2012 um 08:12
@Alari
du willst mich nicht verstehen.

wenn mein arbeitgeber mir meinen lohn nicht zahlt, kann ich nicht hingehen und ihm so lange auf die fresse hauen bis er zahlt und dann noch sagen er hat doch mitschuld, er hätte einfach nur mein geld zahlen müssen!


melden
Anzeige
Alari
Diskussionsleiter
Profil von Alari
Moderatorin
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Mann ersticht Weimaraner

19.12.2012 um 08:18
@dasewige
Ich verstehe Dich schon, und ich habe von Anfang an auch gesagt, dass es eine Ueberreaktion war! Trotzdem - ich sehe da einen Teil der Verantwortung bei der Frau, die den Hund ausgefuehrt hat.


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden