Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Leinenzwang

1.551 Beiträge, Schlüsselwörter: Hund, Leinenzwang

Leinenzwang

28.05.2012 um 17:32
Ich finde der Leinenzwang bei Hunden ist einfach nur lästig.
Unser Hund ist zwar riesig, aber überaus friedlich und er würde nie jemanden angreifen der ähnliches..
Und da ich ihn vollstens unter Kontrolle habe, wäre es kein Ding ihn frei laufen zulassen, was ich auch meistens mache ;)

Wie seht ihr das?
Nervt es euch nicht auch, wenn ihr euren Hund nicht frei laufen lassen könnt?

Ich muss noch bemerken, dass ich nicht allgemein für die Leinenbefreiung wäre, da jeder Hund einen eigenen Charakter hat und die meisten ihren Hund nicht im Griff haben.


melden
Anzeige
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leinenzwang

28.05.2012 um 17:38
@Jingle
Jingle schrieb: Und da ich ihn vollstens unter Kontrolle habe
Das zeigt, dass Du nicht sehr viel Ahnung von Hunden zu haben scheinst. Niemand hat seinen Hund immer und überall zu 100% unter Kontrolle. Es können immer Situationen auftreten, wo ein Tier aus dem Kommando läuft und etwas Unerwartetes macht.


melden
Plop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leinenzwang

28.05.2012 um 17:39
@Jingle
Ich finde die Leinenpflicht gut. Ich habe auch einen Hund, der niemandem etwas tun würde, aber gerade bei grossen Hunden haben viele Fussgänger Angst und Respekt. ;)

Und man weiss auch nie genau, wie ein Hund auf einen anderen reagiert. Da kann man seinen Hund noch so gut erzogen haben... Es kann trotzdem sein, dass er neugierig wird ;)


melden

Leinenzwang

28.05.2012 um 17:40
@Jingle

In jeder Stadt gibt es Hundeplätze oder Hundewiesen auf denen sich Hund austoben dürfen.
Ich bin gegen das lockern der Gesetze in dieser Richtung denn es geht nicht nur um eventuelle Angriffe durch Hunde, es geht auch um deren Hinterlassenschaften.

Und jetzt bitte keine Kommentare wie "Jaja die Hundehasser verstehen das nicht!".

Ich habe 6 Jahre lang Polizei und Schutzhunde ausgebildet und liebe diese Tiere alles.


melden

Leinenzwang

28.05.2012 um 17:43
@BlackPearl
Ich leb im Dorf, war eher darauf bezogen.

Und ich denke nachts um 22.00 Uhr ists ok ohne Leine zu gehen da kein Schwein auf der Straße ist

@Wolfshaag
Mit unter Kontrolle meinte ich, dass ich den Hund kenne, er ist eher der Feigling (nie geknurrt oder derartiges, im Umgang mit Hunden freundlich, nie aggressiv) da denke ich reicht es ihn am Halsband zu nehmen obwohl verbale Kommandos meistens reichen.


melden

Leinenzwang

28.05.2012 um 17:44
Ich habe keinen Hund, finde aber dass man in den Wohnsiedlungen, die Hunde an die Leine nimmt.

Es ist nicht erfreulich, wenn dann ein Hund kläffend und knurrend auf einem zurennt.
Und dann noch der nervende standard Satz, er machts nichts, er will nur spielen.
Da sage ich: Hatte es der Hund gesagt, oder was!
Die Besitzer können es nicht verstehen, dass es Leute gibt, die Angst haben, wenn so ein Hund auf einem zurennt.
Auf einem offene Gelände habe ich nichts gegen freilaufende Hunde.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leinenzwang

28.05.2012 um 17:52
@BlackPearl
BlackPearl schrieb: ...es geht auch um deren Hinterlassenschaften.
Aber nicht beim Leinenzwang.
@Jingle
Das mag ja alles so sein, aber der Leinenzwang ist eine allgemeine Normierung, schließlich gibt es auch Hunde und Hunderassen, die ganz anderes reagieren, als Deiner.
Ich habe z.B. ein sehr dominanten Rüden, wenn der einen anderen dominanten Rüden sieht, würde er ohne Leine sofort drauf gehen und das auskämpfen wollen. Deswegen ist er auch nicht böse und greift kleine Kinder oder so an. Trotzdem nehme ich ihn an die Leine, um sowas so weit es geht auszuschließen.
Und wenn ich daran denke, was los wäre, wenn all die kleinen Fiffis, ohne jede Erziehung und Sozialverhalten, frei rumlaufen würde, dann bin ich sehr wohl für einen Leinenzwang.


melden

Leinenzwang

28.05.2012 um 17:52
Jingle schrieb:Ich finde der Leinenzwang bei Hunden ist einfach nur lästig.
Kann ich nicht bestätigen.
Ich halte ihn für zwingend erforderlich.
Jingle schrieb:Unser Hund ist zwar riesig, aber überaus friedlich und er würde nie jemanden angreifen der ähnliches..
Und da ich ihn vollstens unter Kontrolle habe, wäre es kein Ding ihn frei laufen zulassen, was ich auch meistens mache ;)
Joah, mein Hund ist auch riesig, ein Kaukase, bei dem es bisher noch zu keinen
Vorkommnissen kam, aber unterschätzen tue ich seinen Jagdtrieb trotz allem nicht.

Hierbei sollte man besondere Rücksicht auf phobische Menschen nehmen,
die unter Ängsten vor Hunden leiden. Kann mich gut in diese hineinversetzen.
Es geht ebenso um die gegenseitige Rücksichtnahme.

Austoben, ohne Leine, kann er sich immer noch auf dem Grundstück.
Oder hälst du ihn in der Wohnung gepfercht?


melden

Leinenzwang

28.05.2012 um 17:57
@Ambrazura
Nein wir haben ein riesiges Grundstück aber dennoch würde man gerne mal woanders mt dem Hund toben ;)

Ja, das mit den phobischen Menschen kann ich verstehen, obwohl es schade ist, da mein Hund einfach zu gut für die Welt ist ^^

Wie schon im Anfangspost erwähnt halte ich es auch nicht für schlau, den Leinenzwang für alle Hunde aufzuheben.


melden

Leinenzwang

28.05.2012 um 18:34
Jingle schrieb:Nervt es euch nicht auch, wenn ihr euren Hund nicht frei laufen lassen könnt?
Nein mich nervt es wenn ich mit meinem Pflege Hund Gassi gehe und ständig halbe Kälber Zähne fletschend auf uns zu gerannt kommen.

Es gibt Hunde , die sind so ungezogen die gehören einfach an die Leine ohne wenn und aber.

Saß mit meiner pflege Katze auf der Terrasse plötzlich kommt ein Riesen Schäferhund auf uns gestürmt und wollte uns angreifen, konnten uns gerade noch so in die Wohnung retten .
Habe die Frau auch bei der Stadt gemeldet , das darf es nicht sein.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leinenzwang

28.05.2012 um 18:39
@amalia1
amalia1 schrieb: Saß mit meiner pflege Katze auf der Terrasse plötzlich kommt ein Riesen Schäferhund auf uns gestürmt und wollte uns angreifen, konnten uns gerade noch so in die Wohnung retten
Wahrscheinlich wollte er lediglich die Katze angreifen und das ist völlig natürliches Verhalten, es sind Nahrungskonkurrenten in der freien Wildbahn (wenn man bedenkt, dass der Hund vom Wolf abstammt).
amalia1 schrieb: Habe die Frau auch bei der Stadt gemeldet , das darf es nicht sein.
Was ein Quatsch.


melden

Leinenzwang

28.05.2012 um 18:42
@Wolfshaag
Das ist mir egal, der Hund gehört im Wohngebiet an die Leine , werde solche Leute , die mit solchen Bestien unterwegs sind, immer wieder melden.
Habe nix gegen Hunde , aber wenn sie nicht hören und Mensch und Tier angreifen -> Maulkorb und Leine


melden

Leinenzwang

28.05.2012 um 18:52
@Jingle
ich bin absolut FÜR die leinenpflicht!
und kann @BlackPearl nur zustimmen - es geht auch um die hinterlassenschaften!
hätten die gassigeher ihre hunde an der leine bzw. wenigstens im griff, dann hätte ich nicht immer wieder hundekacke in meinem garten. jawoll, in meinem garten, und zwar HINTERM haus! mit anderen worten: da hat ein gassigeher seinen hund einfach laufen lassen, der ist bei mir zum törchen rein oder übers mäuerchen gehüpft und hat mir in den garten geschissen. na super. danke.
und wenn ich schon sehe wie die ganzen gassigeher dann ihre hunde im angrenzenden park in die anlagen kacken lassen, wo eigentlich auch kinder spielen können sollen usw. ohne den dreck einzupacken, dann krieg ich regelmässig die krise. ein paar mal hätt ich da leute am liebsten schon angeschwärzt.

@Jingle
Jingle schrieb:Und ich denke nachts um 22.00 Uhr ists ok ohne Leine zu gehen da kein Schwein auf der Straße ist
wo lebst du denn dass bei euch um 22:00 uhr niemand auf der straße ist? ich bin um die zeit sehr oft auf der straße - und noch später. und wenn mir dann so 'n blöder hund aggressiv entgegenfletscht, dann ärger ich mich dass ich keinen schlagstock oder wenigstens pfefferspray dabei hab.

ich seh's wie @Dr.AllmyLogo:
Dr.AllmyLogo schrieb:Die Besitzer können es nicht verstehen, dass es Leute gibt, die Angst haben, wenn so ein Hund auf einem zurennt.
auch wenn ich selbst nicht zu den hunde-phobikern gehöre, das muss echt nicht sein!

@Jingle
Jingle schrieb:Nein wir haben ein riesiges Grundstück aber dennoch würde man gerne mal woanders mt dem Hund toben ;)
tja, woanders wirst du dich halt an die regeln halten müssen, und wenn's der leinenzwang ist. wo's öffentlich ist, ist es für ALLE öffentlich - also auch für menschen.

@amalia1
amalia1 schrieb:Saß mit meiner pflege Katze auf der Terrasse plötzlich kommt ein Riesen Schäferhund auf uns gestürmt und wollte uns angreifen, konnten uns gerade noch so in die Wohnung retten .
Habe die Frau auch bei der Stadt gemeldet , das darf es nicht sein.
ich find's richtig dass du die frau gemeldet hast. auch wenn man einen hund nicht wegen hausfriedensbruch anzeigen kann, es ist einfach 'ne frechheit wenn leute ihre tiere nicht im griff haben und die einfach so auf anderer leute grundstück rennen und dort ärger machen. ob nun bei dir per angriff oder bei mir per hundekacke.

@Wolfshaag
Wolfshaag schrieb:Wahrscheinlich wollte er lediglich die Katze angreifen und das ist völlig natürliches Verhalten, es sind Nahrungskonkurrenten in der freien Wildbahn (wenn man bedenkt, dass der Hund vom Wolf abstammt).
ja fein. dann ab zurück in die wildnis mit dem tier wenn's so schlecht erzogen ist dass es auf fremde grundstücke rennt und dort menschen angreift! in der wildnis mag das ja ok sein, aber in der zivilisation gehört ein hund der sowas tut an die leine. und am besten man verpasst ihm noch 'n maulkorb.

@Wolfshaag
Wolfshaag schrieb:Was ein Quatsch.
absolut nicht!
was hat der hund auf einer privaten terrasse verloren?


melden

Leinenzwang

28.05.2012 um 19:13
@Jingle

Sieh es mal aus der Sicht eines Nichthundehalters, einfach eines Menschen, der Angst vor Hunden hat. Dem kannst du tausendmal predigen, wie gut du deinen Hund unter Kontrolle hast und dass er nur spielen will, der Mensch wird sich nicht wohl fühlen.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leinenzwang

28.05.2012 um 19:15
@amalia1
amalia1 schrieb: der Hund gehört im Wohngebiet an die Leine
Dagegen sage ich ja gar nichts.
amalia1 schrieb: werde solche Leute , die mit solchen Bestien unterwegs sind, immer wieder melden.
Warum ist denn nun der Hund die "Bestie", wo er sich lediglich natürlich verhält und die Halterin zu doof ist, das Tier zu kontrollieren? Ich bin mir fast sicher, dass der "Angriff" (falls der überhaupt ernst gemeint war) nicht Dir, sondern der Katze galt.
Nebenbei, was soll nun die Stadt machen? Den Hund einschläfern, oder besser noch die Halterin? :D
Echt, dieses sinnlose Gemelde, wegen Kleinigkeiten geht mir echt gegen den Strich.

Ich bin auch schon mal "gemeldet" worden, weil eine Frau zu dumm war eine Situation einzuschätzen und der Fehler natürlich immer beim Hundehalter liegen muss.
Das Ganze wurde dann von Polizei und später dem Ordnungsamt überprüft. Ergebnis: Mein Hund und ich waren völlig schuldlos und mein Hund wurde als vollkommen ungefährlich eingestuft. Es war die Schuld der dummen Frau, ganz einfach.
Mein Hund war angeleint und stand schnüffelnd an einem Busch auf einer Wiese, während die Dummfrau, laut in ihr Handy brüllend, ihre ca. 200kg schnurstracks über die Wiese rennend, geradewegs auf meinen Hund zubewegte. Der Hund hat sie dann einmal angebellt, weil er sich bedroht fühlte, worauf sie sich erschrocken und auf dicken Hintern gesetzt hat. Danach hat sie bei Polizei und Ordnungsamt behauptet, mein Hund habe sie mutwillig angegriffen. *facepalm*
Fazit: Man rennt nicht laut brüllend auf große Hunde zu, sondern wenn man schön grölend durch die Gegend läuft, bleibt man auf dem Gehweg und geht an ihnen seitlich vorbei.

@wobel
wobel schrieb: was hat der hund auf einer privaten terrasse verloren?
Wird er wohl im Jurastudium gefehlt haben. Meine Güte, es ist ein Tier, kapierst Du das nicht?
Wenn hat die Halterin einen Fehler begangen, weil sie ihr Tier nicht richtig eingeschätzt hat, aber sicher nicht der Hund.

.


melden

Leinenzwang

28.05.2012 um 19:28
@Wolfshaag
dennoch leider gibt es zu viele Hundehalter , die mit ihren Tieren nicht umgehen können und diese werde ich melden, wenn ich oder jemand anderes in Gefahr ist.
Heute meine Katze
Morgen mein Hund
Und übermorgen vielleicht mein Kind ?

Ich melde keine Kleinigkeiten, ich kann es schon abschätzen wenn ein Hund auf mich zu gerannt kommt , was er für Absichten hat.

Ich melde keine Hunde die ohne Leine laufen und friedlich sind , es gibt auch Hundehalter die ihre Hunde problemlos ohne leine laufen lassen können , weil die Tiere aufs Wort gehorchen.

Mir geht es um die , die angreifen und sowas muss bestraft werden, die Dame hat ihren Hund eben an die Leine zu nehmen und wenn es jedes mal geduldet wird, ändert sich ja nie was
Daher melde ich es, der Hund meiner Freundin wurde von einem frei laufenden Hund der "nichts" macht tot gebissen.


melden

Leinenzwang

28.05.2012 um 19:28
@Wolfshaag
Wolfshaag schrieb:Warum ist denn nun der Hund die "Bestie", wo er sich lediglich natürlich verhält und die Halterin zu doof ist, das Tier zu kontrollieren?
ja eben. halterin zu doof. hätte sie das tier an der leine gehabt, hätte nichts passieren können.
Wolfshaag schrieb:Nebenbei, was soll nun die Stadt machen? Den Hund einschläfern, oder besser noch die Halterin?
der halterin 'ne strafe aufbrummen weil sie sich nicht an den leinenzwang gehalten hat - damit sie's das nächste mal besser machen kann, wo sie doch offensichtlich bisher zu doof dafür war.
Wolfshaag schrieb:Ich bin auch schon mal "gemeldet" worden, weil eine Frau zu dumm war eine Situation einzuschätzen ...
oben schreibst du selbst dass die halter zu doof sind und die tiere sich nur natürlich verhalten. sprich: da scheinst dann wohl du der doofe halter gewesen zu sein.
ausserdem ist es nicht aufgabe anderer menschen irgendwelche situationen mit irgendwelchen fremden hunden einschätzen zu können.
Wolfshaag schrieb:Fazit: Man rennt nicht laut brüllend auf große Hunde zu, sondern wenn man schön grölend durch die Gegend läuft, bleibt man auf dem Gehweg und geht an ihnen seitlich vorbei.
aaaah ja...
wie wär's denn einfach wenn wir die leute zuhause einsperren damit die hunde draussen frei rumlaufen können? *facepalm*
ist doch das gleich wie "kinder in die garage damit die autos frei rumfahren können".
Wolfshaag schrieb:Wird er wohl im Jurastudium gefehlt haben. Meine Güte, es ist ein Tier, kapierst Du das nicht? Wenn hat die Halterin einen Fehler begangen, weil sie ihr Tier nicht richtig eingeschätzt hat, aber sicher nicht der Hund.
hätte die halterin den hund an der leine gehabt (wie es pflicht ist), dann hätte das nicht passieren können.


melden

Leinenzwang

28.05.2012 um 19:39
wobel schrieb:aaaah ja...
wie wär's denn einfach wenn wir die leute zuhause einsperren damit die hunde draussen frei rumlaufen können? *facepalm*
ist doch das gleich wie "kinder in die garage damit die autos frei rumfahren können".
So ein Blödsinn. Das war auch gar nicht die Aussage von @Wolfshaag
Es ist einfach Fakt, dass man nicht brüllend und vielleicht noch hektisch auf einen Hund zuläuft. Es ist kein Wunder, wenn das Tier sich dann bedroht fühlt und eventuell knurrt oder noch Schlimmeres. Das ist dann die Schuld der anderen Person und dann braucht man sich einfach nicht wundern.
Aber sowas wird dann gemeldet. Nur weil die Menschen zu blöd sind, sich dem Tier gegenüber richtig zu verhalten.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leinenzwang

28.05.2012 um 19:43
@wobel
wobel schrieb: oben schreibst du selbst dass die halter zu doof sind und die tiere sich nur natürlich verhalten. sprich: da scheinst dann wohl du der doofe halter gewesen zu sein.
Offenbar nicht, denn mein Hund hat a) nichts getan und b) lag der Fehler bei der Frau, was Polizei und Ordnungsamt ja bestätigt haben. Aber Du wirst es natürlich besser wissen.
wobel schrieb: ausserdem ist es nicht aufgabe anderer menschen irgendwelche situationen mit irgendwelchen fremden hunden einschätzen zu können.
Du hast ja lustige Ansichten. Selbstverständlich hat sich jeder Mensch in Alltagssituationen, nach der allgemeinen Lebenserfahrung, so zu verhalten, dass er weder sich, noch andere in Gefahr bringt.
Macht er das nicht, ist der Fehler ihm, nicht dem (fremden) Hund zuzurechnen, so zumindest in der deutschen Rechtsprechung. Aber wahrscheinlich gehörst Du auch zu den Leuten, die laut hupend hinter Reitern her fahren und sich dann wundern, wenn der Gaul vor Schreck auskeilt und ne Beule in der Karre ist. Motto Pferde dürfen nicht den Strassenverkehr durch ihre Anwesenheit beeinträchtigen.
wobel schrieb: aaaah ja...
wie wär's denn einfach wenn wir die leute zuhause einsperren damit die hunde draussen frei rumlaufen können? *facepalm*
ist doch das gleich wie "kinder in die garage damit die autos frei rumfahren können".
Wie wäre es, wenn Erwachsene ihren Kinder richtiges Verhalten beibringen, oder aber ihren Kopf hin und wieder mal zum Nachdenken nutzen?


melden
Anzeige

Leinenzwang

28.05.2012 um 19:44
@MissAnthrop
MissAnthrop schrieb:Es ist einfach Fakt, dass man nicht brüllend und vielleicht noch hektisch auf einen Hund zuläuft.
vielleicht hat die telefoniererin den hund garnicht gesehen?
MissAnthrop schrieb:Es ist kein Wunder, wenn das Tier sich dann bedroht fühlt und eventuell knurrt oder noch Schlimmeres. Das ist dann die Schuld der anderen Person und dann braucht man sich einfach nicht wundern.
nein, es ist die schuld des halters, der das tier nicht an der leine hatte. wäre das tier an der leine, könnte nichts passieren, auch wenn sich ein mensch (vielleicht einer der sich mit tieren absolut garnicht auskennt, vielleicht ein kind) mal nicht tier-konform verhält.

ich wiederhol's nochmal:
wie wär's denn einfach wenn wir die leute zuhause einsperren damit die hunde draussen frei rumlaufen können?
wir haben als menschen nun mal vorrechte gegenüber tieren. und solange der hund an der leine ist kann eigentlich auch nichts passieren. wenn er frei rumläuft, dann kann was passieren. eben drum gibt's ja den leinenzwang.
oder anders bezüglich autos: wenn die autos immer nur brav machen würden was sie sollten (bzw. ihre fahrer) dann würde nie ein kind überfahren werden...


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt