Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

456 Beiträge, Schlüsselwörter: Samenspende, Samenbank

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

06.02.2013 um 20:29
Andererseits haben auch Adoptivkinder das Recht, nach den leiblichen Eltern zu forschen,
um sie kennenzulernen, ohne jegliche weitere Verpflichtung natürlich, auch bei anonymer Adoption.
s.


melden
Anzeige

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

06.02.2013 um 20:31
@sandra.31
Ist das noch so?

Na dann warten wir mal ab bis der Adoptivpapi sich in die Südsee absetzt, und die Mami mit Ihrem Kind bei der Arge vorspricht.

Gruß
Mailo


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

06.02.2013 um 20:38
Bleibt zu hoffen, dass die Samenbanken nun ihre Pforten schließen können. Wenn schon Verträge nichts mehr gelten.


melden
Fosolif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

06.02.2013 um 20:44
GilbMLRS schrieb:Bleibt zu hoffen, dass die Samenbanken nun ihre Pforten schließen können. Wenn schon Verträge nichts mehr gelten.
@GilbMLRS
Yeah...!!! Das sind doch gute News für künftige Samenspender... Da wird dann bestimmt mehr direkt Hand angelegt werden... oO
Und den Preis kann man auch in die höhe ... treiben! :D


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

06.02.2013 um 21:16
@Fosolif

Glaub die Preisersparnis, die man hat, wenn man ins Klo wichst, wiegt schwerer als die paar Hundert Euro die man dann über die Zeit ins Röhrchen wichst...


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

06.02.2013 um 21:21
@25h.nox

Joh, die wollen dann wohl Langzeitspender. So Jahresverträge und alle 14Tage musst Du deinen Job machen. Und qualitativ gute Wi… äh Ware abliefern.

Ist auch klar da ja teure Voruntersuchungen gemacht werden.
Das verbessert deinen Girohighscore dann um 2600 im Jahr.

Ob und wie nach äußerlichen Kriterien selektiert wird konnte ich nicht in Erfahrung bringen.
Hier müsste man vielleicht einen anderen Weg gehen.


Wie ist das denn wenn eine Frau eine Spende möchte?
Was kann Sie für Ansprüche stellen?
Ich finde ja schon den Wunsch nach einer Hautfarbe suspekt, kann den aber nachvollziehen.
Wie weit geht das?
Haarfarbe, Augenfarbe und Größe vielleicht?
Ethnie auch?
Bekommt Frau vielleicht sogar ein Photo? (besser noch ein Abendessen)
Fragen über Fragen.

Also jeder Samenspender der von Anonymität Träumte war Leichtgläubig.

Und das Verträge nicht geändert werden können höre ich das erste mal. :D

Gruß
Mailo


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

06.02.2013 um 21:30
@Mailo

Dann hörs dir mal von denen an, die wegen Nichterfüllung verklagt wurden ;)


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

06.02.2013 um 21:33
@GilbMLRS

Stimmt auch wieder.

Irgenwie weiß ich gar nicht wofür die gut sein sollen. :D


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

06.02.2013 um 21:34
@Mailo

Ich sag nur Lex van der Lubbe ;)


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

06.02.2013 um 21:37
@GilbMLRS
Jo.
Du musst mit allem rechnen,
Und darfst von nichts ausgehen.

Gruß
Mailo


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

06.02.2013 um 21:58
Spenden kann wohl jeder Mann, der gesund ist.

Die Ehepaare suchen sich dann den Wunschvater aus der Kartei aus.

Lehrer wären sehr gefragt, aber keine Sportler.
Haarfarbe, Augenfarbe kann gewählt werden.....


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

06.02.2013 um 22:40
@GrandOldParty

Die Frau in deinem Bericht hat halt den Wunsch, zu erfahren, wer ihr Vater ist.

Das finde ich nicht verwerflich, sondern einen nachvollziehbaren Wunsch.

Jedenfalls ist das jetzt keine schreckliche Einschränkung der Rechte des Mannes.


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

06.02.2013 um 22:52
@Kc

...wenn ihm gesagt wird es bliebe alles anonym und er hätte mit dem möglichen Kind etc. nichts mehr zu tun und nun wird festgestellt, dass das Kind vielleicht doch das Recht haben sollte zu erfahren wer der biologische Vater ist (+ evtl. möglicher anderer Ansprüche)...es wird die "Zusage" einfach "vergessen" und der Mann muss sich dann doch damit auseinandersetzen findest du in Ordnung...?

...natürlich ist dies nun keine Einschränkung in dem Sinne, dass wenn in zukunft bei einem "Spendengang" klar gesagt wird was auf den Mann zukommen kann...aber rückwirkend...-.-....


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

06.02.2013 um 23:04
Mir wurde auch mal eine Rente in einer gewissen Höhe zu gesagt.


Und nun.....
:(

Alles in allem sind die Kiddy´s wieder die gelackmeierten.


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

06.02.2013 um 23:10
@Mailo

....willst du nicht ernsthaft vergleichen oder... ;)


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

06.02.2013 um 23:15
@1ostS0ul

Gesetze verändern sich nun einmal mit der Zeit. Nichts ist in Stein gemeißelt.


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

06.02.2013 um 23:15
Nur im Hinblick auf "Verträge". Deren Erfüllungssicherheit und Langlebiegkeit.


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

06.02.2013 um 23:20
@Kc

...habe ich auch kein Problem damit...nur wenn dies nun rückwirkend umgesetzt werden soll wären wir wieder bei dem Punkt:
Kc schrieb:Einschränkung der Rechte des Mannes.
...in einem gewissen Sinne...und wenn dies dann auch klar gesagt wird welche Folgen es haben kann, wird es interessant sein wer sich noch dazu bereit erklärt...dürften dann nur Männer sein, wie bereits geschrieben, die nicht mehr alle am Zaun haben oder wirklich nichts zu verlieren haben...


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 02:33
"Das Recht auf Kenntnis der eigenen Abstammung", so Vogt in der Urteilsbegründung, "ist ein fundamentales Recht."

Anonyme Spende für´n Arsch, kann ich dazu nur sagen!
Denn da frag ich mich ehrlich, warum es überhaupt anonym heißt, wenn dieses Recht der Männer irgendwann durch solche Urteile sowieso aufgehoben werden kann. Schließlich entscheiden sich Männer für diese Spende doch i.d.R. um es solchen Menschen, die eben keine eigenen Kinder zeugen können, ermöglichen zu können durch eine Samenspende Kinder haben zu dürfen und nicht, weil sie möglichst viel von Ihrem Erbgut verteilen wollen. Okay, lässt sich bei erfolgreicher Befruchtung zwar nicht vermeiden mit den verteilen, doch sollte es da nicht auch wenigstens gesetzliche Grenzen geben dürfen, die es einem Mann erlauben auch wirklich anonym bleiben zu dürfen, wenn dieser es in diesem Zwecke einer Spende sein möchte? Es ist ja in dem Sinne kein von dem Mann gewolltes Kind, wofür dieser die Vaterpflichten auch automatisch übernehmen will. Durch die Spende "erteilt" ein Mann lediglich die Möglichkeit, dass ein Kind gezeugt werden kann, was aber auch nicht bedeutet, dass wirklich jeder Samen auch den Weg zu einer Empfängerin findet!
Durch so ein Urteil ist man als Mann hinterher jedenfalls voll der Geleckte, nur weil er ner "Mutti" was Gutes tun wollte! Dies war zumindest sicher erst der Anfang, denn wer weiß, was jetzt danach noch alles kommen wird und wie viele vermeintlich anonyme Spender jetzt zittern dürfen...

Gesetzlich betrachtet mag das alles okay sein, hat man natürlich ein Recht darauf seinen "Erzeuger" zu kennen, aber dann sollte es auch nicht mehr anonym sein dürfen, wenn das Recht auf Anonymität ohnehin durch Gerichtsurteile wie diesen jetzt wieder aufgehoben werden können, weil es dann schlichtweg eigentlich einfach nur Schwachsinn ist so eine Regelung überhaupt, ich sage es mal so, an zu bieten! Nur wer würde schon freiwillig dann noch seinen Samen spenden wollen...da kann man die Frauen auch gleich höchstpersönlich schwängern, das kommt dann auf´s Gleiche bei raus, was die Konsequenzen angeht.

Da kann ich nur sagen, scheißt auf die Kohle, die Ihr dafür bekommt, Ihr Männer...hebt Euch Euren Saft lieber für die Frau auf, mit denen Ihr auch wirklich Kinder haben wollt!


melden
Anzeige
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 04:26
Wenn dieses Urteil salonfähig wird, gibts eben bald keine Kinder auf Wunsch mehr. Pech gehabt.

Wirklich eine Frechheit, jemanden zur Vaterschaft zu verpflichten, der diesen Möchtegern-Mamas die Möglichkeit gibt, sich ihren Wunsch zu erfüllen, ohne den Umstand, sich dafür extra einen Mann halten zu müssen. Das Geld, was er für die Spende bekommen hat, können sie ja gleich zum Unterhalt dazugeben, den er dann zahlen darf...


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden