Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

456 Beiträge, Schlüsselwörter: Samenspende, Samenbank

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 07:16
Wieso versteht eigentlich niemand, dass ein Vertrag zwischen 2 Parteien nicht die Grundrechte einer dritten Person einschränken können? Oder überhaupt mehr zählt als ein Grundrecht?
Das verstehe ich nämlich nicht.....


melden
Anzeige
Medomatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 08:29
@Tussinelda
Ich verstehe was du meinst. Wäre ich von ner anonymen Samenspende gezeugt worden würde ich mich auch ständig fragen wer wohl mein Vater ist, ob er noch lebt oder ich gar halb Geschwister habe.
Dem Kind gegenüber ist so eine Entscheidung unfair, selbst wenn ein nicht biologischer Vater anwesend ist, wird sich das Kind fragen wer wohl der biologische Vater war. Ich denke das sowas einfach unterschätzt wird, was es in solchen Kindern für Fragen und Gedanken auslösen kann. Die junge Frau fühlt sich vielleicht auch fremd oder unvollständig und möchte einfach nur ihre Wurzeln kennen, es muss nicht immer um Geld gehen.


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 08:50
1ostS0ul schrieb:...wenn ihm gesagt wird es bliebe alles anonym und er hätte mit dem möglichen Kind etc. nichts mehr zu tun und nun wird festgestellt, dass das Kind vielleicht doch das Recht haben sollte zu erfahren wer der biologische Vater ist (+ evtl. möglicher anderer Ansprüche)...es wird die "Zusage" einfach "vergessen" und der Mann muss sich dann doch damit auseinandersetzen findest du in Ordnung...?
Es ist absolut in Ordnung.

Denn das Kind hat nie gesagt, dass es die Anonymität des Vaters akzeptiert. Der Vertrag, den der Vater geschlossen hat, kann das Kind ja überhaupt nicht betreffen.

Wer sein Sperma zur Zeugung hergibt, muss damit rechnen, dass im Zweifel Konsequenzen daraus entstehen.

Er kann sich natürlich an die Samenbank wenden, um dort Regress zu nehmen - denn mit denen hat er ja einen Vertrag.


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 08:55
Ich stelle mir grade vor, wie es für einen eigentlich anonymen, aber begehrten Spender sein muß, wenn er im Laufe seines Lebens vielleicht 20 oder 30 seiner "anonym" gezeugten Kinder auf dem Halse hat, weil alle eine Beziehung zu ihm aufbauen wollen :D ...


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 08:59
@Thalassa
Ich würde einfach die Tür wieder zu schlagen


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 09:05
@Luna100

Irgendwo verstehe ich ja, daß man wissen will, wo seine Wurzeln sind - zumindest dann die andere Hälfte (Muttern kennt man ja meist) , aber irgendwo sollte auch das zugesicherte Recht auf Anonymität der Männer beachtet werden.
Ich kannte mal jemanden, der wirklich aus Geldmangel regelmäßig gespendet hat.
Der hat sicherlich keinerlei Interesse daran, alle seine anonymen Kinder kennenzulernen, da er das ohne Wissen seiner Frau gemacht hat :D .


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 09:16
@Thalassa
Ich sehe es wie du aber ich finde auch ein Mann hat das recht auf nicht kontakt haben wollen werden deren Personlichtskeit rechte mit Füßen getreten werden (zb mit unterhalt für das Kind ) und mal erlich man sollte auch den Mann fragen ob er möchte das Kind sein Namen bekomt den ich finde auch der Mann sollte mit entscheiden dürfen ist immer noch auch seine Sache


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 09:19
Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist
Für mich gibt`s da einen kleinen Unterschied zwischen Erzeuger und Vater. Der Erzeuger hat sicher null Interesse daran seine "Zeugung" kennenzulernen und wird dementsprechend wahrscheinlich auch keine Emotionen zu dem Kind aufbauen können oder wollen.
Wäre es da nicht angenehmer nie zu erfahren wer der Erzeuger ist, anstatt sich was vor zu machen?

Es ist ja nicht so, dass das Kind nur mal sehen will, wie der Vater aussieht, man entwickelt dann doch eine gewisse Beziehung zu ihm, auch wenn man das versucht zu unterdrücken.


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 09:22
Tjoa, da schliesse ich mich Gilb und vielen anderen Usern an, bleibt zu hoffen, dass nun viele Männer auf ihr Zutun und die paar Euros für die Spende verzichten. Letztlich trifft dieses Urteil eher Pärchen und Frauen, die den Service einer Samenbank in Anspruch nehmen müssen. Bleibt abzuwarten, ob nun die Spenden merklich zurückgehen.


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 09:26
Die Rechtssprechung treibt schon mitunter seltsame Blüten - und meist im angeblichen Interesse des Kindeswohls, wie auch immer es entstanden ist.
Solange Frauen noch die Kinder austragen und gebären, haben wohl die Männer in jedem Falle die berühmte rote A....karte gezogen!

Was bin ich dankbar, in einer heilen Familie aufgewachsen zu sein, beiden Eltern ähnlich zu sehen und die Blutgruppe meines Vaters UND Erzeugers zu haben :D .


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 09:52
Thalassa schrieb:Die Rechtssprechung treibt schon mitunter seltsame Blüten
Inwiefern?
Thalassa schrieb:und meist im angeblichen Interesse des Kindeswohls, wie auch immer es entstanden ist.
Und warum angebliches Intersse? Das Interesse des Kindes zu wissen, wer seine biologischen Eltern sind eienrseits und andererseits dem Kind 2 potentielle unterhaltsleistende zu geben sind doch reale Interessen und keine angeblichen?


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 09:56
@kleinundgrün

Ich meinte nicht unbedingt nur das Finanzielle, sondern auch das, daß Kontakt erzwungen werden kann, auch wenn dieser nicht mehr gewollt oder von vornherein nicht gewollt war/ist.


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 09:56
Für mich ist ganz klar das Wohl des Kindes hier im Vordergrund, weil über den Kopf des kindes entschieden wurde.

Und auch ich würde wissen wollen, wo meine Wurzeln sind.


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 09:58
Thalassa schrieb:daß Kontakt erzwungen werden kann
Das kann es aber nicht. Wennd er Erzeuger sich weigert, mit dem (volljährigen) Nachkommen zu sprechen, wars das.


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 10:04
@kleinundgrün

Ja, bei volljährigem Nachwuchs vielleicht - bei minderjährigen Kindern siehts schon wieder anders aus! Die können z.B. schon mit 14 Jahren mit Unterstützung des jeweiligen Jugendamtes vor Gericht ziehen und ihre Anspüche einklagen.


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 10:05
@Thalassa
Also müssen dann diese Männer mit diesen Kinderen in kontackt treten oder was o.o


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 10:05
Soviel zum Datenschutz in Deutschland


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 10:07
Nun wahrscheinlich stehe ich hier mit meiner Meinung alleine da... doch finde ich es unglaublich das es Samenspende gibt. Für ein paar Euro werden Menschen gezeugt.. diese sich später damit auseinandersetzen müssen WIE sie entstanden sind und dann noch nicht mal wissen wer der Vater ist.

Klar in der Natur gibt es das auch. Ein Mann verschwindet, trotz allem noch etwas ganz anderes. Es nicht gezielt ist. Ich meine ein Mensch der Eltern hat, kennt doch diese Problematik gar nicht wie es ist nicht zu wissen wer man ist, woher man kommt.

Genug Kinder leiden darunter Scheidungskinder zu sein, ihre Eltern durch den Tod zu verlieren. Mal ernsthaft muss das dann noch sein?

Klar verstehe ich einen Kinderwunsch zu haben. Doch gibt es nicht genug kleine Wesen die schon auf der Welt sind und kein Zuhause haben. Aber auch da finde ich ein Kind sollte Mitspracherecht haben

Samenspende.. der totale Scheiß für mich.!

Auch wenn es heißt es sei anonym..man sollte doch einfach Hirn besitzen, es Konsequenzen folgen können. Es geht hier immer NOCH um einen Menschen, dass sollte man beim Wichsen ( mal ausgedrückt der männlichen User hier) nicht vergessen.

Ach so.. das Urteil... natürlich, absolut richtig so !!!


melden

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 10:13
Im übrigen finde ich es von Beiden rücksichtslos.. von Frau UND Mann.


melden
Anzeige

Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist

07.02.2013 um 10:14
@Luna100

Also, mit "klinischen" Samenspenderkindern hab ich jetzt nicht wirklich Erfahrungen, sondern nur mit einer "freiwilligen" Spende an ein lesbisches Pärchen aus meinem früheren Bekanntenkreis. Da hatte sich ein gemeinsamer Bekannter als Spender unentgeldlich "geopfert" und sollte dann, als der Bengel 14 Jahre war, sowohl Alimente nachzahlen, als auch Kontakt pflegen ... und das, obwohl es eine schriftliche Abmachung zwischen ihm und den beiden Frauen gab, daß keinerlei Ansprüche erhoben werden. Im Urteil stand, daß die Mutter nicht das Recht gehabt hätte, über den Kopf des gezeugten Kindes hin, zu entscheiden.
Ich weiß nicht, wie es ausgegangen ist, weil ich umgezogen bin und der Kontakt abgebrochen ist.


melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden