weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

794 Beiträge, Schlüsselwörter: Kirchensteuer, Kirchenaustritt

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

23.07.2015 um 10:36
Kann das vllt. etwas mit dieser offenbaren gewissenseinstellung bzw. gewissenskonflikt, von der/dem du hier berichtest zu tun haben ?
Da hast Du was nicht verstanden :) Von einem Gewissenskonflikt habe ich nichts geschrieben.
Wenn ich der Allgemeinheit auf der Tasche läge weil ich längere Zeit arbeitslos wäre, wegen eines Kichenaustritts... DANN käme ein Gewissenskonflikt ;)
Seit langer Zeit bin ich quasi unkündbar, wenn es mir so wichtig wäre, könnte ich es sogar drauf anlegen und austreten.
Die Frage einer Einstellung bei einem kirchlichen Träger stellt sich für mich nicht mehr, für Arbeitsuchende aber schon.


melden
Anzeige
whiplash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

23.07.2015 um 10:44
@Frau.N.Zimmer
Kann ich gut nachvollziehen, dass, wenn man bei einem kirchlichen Träger arbeitet, nicht austritt.
Bzw. austreten kann.
Zeigt aber auch wie, perfide und unmenschlich diese Glaubensgemeinschft in Wirklichkeit ist.
Traurig !


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

23.07.2015 um 10:50
@whiplash

Du - es gab schon ein Fortschritte, die Caritas stellt auch Evangelen ein, wenn Not am Mann ist, und die Diakonie Katholiken, vor Jahren noch das undenkbar :D

Ich persönlich sehe halt auch woher mein Gehalt kommt, eben von einem kirchlichen Träger.
Ich wollte nur andeuten, für Berufsanfänger kann eine Zugehörigkeit wichtig sein.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

23.07.2015 um 10:54
DonkeyKong schrieb:Ich finde es nicht richtig Gott und das Universum in Frage zu stellen
richtig......du findest....
das Göttliche gab uns aber auch einen Verstand alles zu hinterfragen.....warum auch nicht.....
So wie Kinder fragen stellen so sind auch wir noch Kinder die einfach fragen stellen....


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

23.07.2015 um 11:01
@Frau.N.Zimmer
Mir ist ebenfalls aufgefallen, dass diese gewaltige Fortschritte in Bezug auf die religiöse Zugehörigkeit gemacht haben.

Prinzipiell zum Thema: Soll jeder halten wie er es möchte und für sich entscheiden was für einen Nutzen das bringt oder eben nicht.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

23.07.2015 um 11:06
@Lilith101
Lilith101 schrieb:Prinzipiell zum Thema: Soll jeder halten wie er es möchte und für sich entscheiden was für einen Nutzen das bringt oder eben nicht.
Du sagst es :) Gegen die Kirche zu "missionieren" ist ebenso doof wie dafür.


melden
whiplash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

23.07.2015 um 11:06
@Frau.N.Zimmer
Frau.N.Zimmer schrieb:Ich persönlich sehe halt auch woher mein Gehalt kommt, eben von einem kirchlichen Träger.
Ja ja, wie gesagt, dass kann ich absolut nachvollziehen.
Aber dieses Arbeitssonderrecht, oder überhaupt die Sonderreglungen der Kirche, ist mir ein Dorn im Auge.
Und auch absolut nicht mehr zeitgemäß.
Als ob Du deinen Job schlechter machen würdest, wenn Du kein Mitglied wärst.
Frau.N.Zimmer schrieb:Ich wollte nur andeuten, für Berufsanfänger kann eine Zugehörigkeit wichtig sein.
Naja, eigentlich schon ein muss.... ;)


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

23.07.2015 um 11:08
@Fuchur_

Die katholische oder auch die evangelischen Kirchen sind eben keine Tierschutzvereine.
Sie beschäftigen sich primär mit Menschen und deren Glauben, nicht mit Tieren.

Man sollte begreifen, was man auch sonst von der katholischen Kirche, evangelischen Kirchen, baptistischen Gemeinden oder so halten mag, dass es der größte Fehler überhaupt für eine Gemeinschaft ist, eine persönliche Wohlfühlorganisation für alle Menschen und deren ganz persönliche Anliegen zu sein.

Einen ebenso dicken Fehler macht der Verfasser auf der von dir verlinkten Seite, indem er sich einfach mal ein paar Bibelstellen raussucht, die seinen Wünschen genehm sind.
Er stellt sogar Behauptungen auf, die absolut nicht beweisbar sind, genauer gesagt die Behauptung, Jesus sei Vegetarier gewesen :D

Witzig finde ich auch wieder diese vermenschlichende Idealisierung von Tieren gegenüber einer Herabsetzung der Menschen, von wegen:,,Woa, guckt mal, Tiere helfen sich gegenseitig, aber bei den Überschwemmungen in New Orleans haben die Menschen Geschäfte geplündert, geht gar nicht...".

Also nichts gegen dich persönlich, aber dass ist ein ziemlich unverständliches Mischmasch, welches da zusammengemixt wurde.


Ich hoffe, du hast dich nicht ganz vom christlichen Glauben abgewendet, nur weil Tierschutz darin nicht die oberste Geige spielt. Dann nämlich wäre das allerdings der falsche Glaube für dich gewesen.


@Cerberus_
Cerberus_ schrieb:Nachdem ich schon bei der Konfirmation eine ägyptische Göttin anstatt eines Kreuzes um den Hals getragen habe, habe ich gemerkt, das ich eher polytheistischer Heide bin als Christ.
Wozu dann überhaupt Konfirmation? Um Geld abzuziehen?
Wenn man nicht glaubt, sind solche Rituale ohne Wert und Kraft.



Generell übrigens mal zum Thema Kirchensteuer: Der Name ist irreführend, da nicht nur Kirchen diese staatliche Hilfe bei der Eintreibung von Mitgliedsbeiträgen beantragen können.
Das können ebenso gut Organisationen, die eine philosophische oder wissenschaftliche Weltanschauung vertreten.
Kirchensteuer soll der staatlichen Neutralität dienen.

Auch sollte man sich mal überlegen, dass die Unterhaltung von Kirchengebäuden, von zahlreichen Hilfs- und Beratungseinrichtungen, Förderungen, die Bezahlung von Mitarbeitern und und und nicht einfach so kostenlos ist und aus sich selbst heraus funktioniert.

Auch als Pfarrer oder Sekretär muss man seine Ausgaben decken, auch Kirchengebäude müssen mal restauriert werden...

Wenn man aus fehlender Überzeugung für den Glauben, der in einer Kirche gelehrt wird, austritt, kann ich das verstehen.
Aber rein aus finanziellen Gründen, das finde ich sehr fragwürdig. Dann hat man nicht verstanden, was einem ein guter Glaube geben kann.

@whiplash
whiplash schrieb:Kann ich gut nachvollziehen, dass, wenn man bei einem kirchlichen Träger arbeitet, nicht austritt.
Bzw. austreten kann.
Zeigt aber auch wie, perfide und unmenschlich diese Glaubensgemeinschft in Wirklichkeit ist.
Traurig !
Lol...
,,Unmenschlich", was für ein tolles Schlagwort mal wieder :D

Und die Begründung? Man muss, wenn man bei einer GLAUBENSGEMEINSCHAFT arbeitet, auch Mitglied dieser GLAUBENSGEMEINSCHAFT sein.
Na sowas, voll diskriminierend, vielleicht ist man ja bekennender Satanist und will trotzdem gerne in einer christlichen Organisation arbeiten. Das muss doch möglich sein, sonst ,,menschenverachtend"...

Da kann ich ehrlich gesagt nur drüber lachen.

Gehst du auch in einen Schwimmverein und beschwerst dich, dass du schwimmen musst?

Man kann sich weder in der christlichen Religion noch in christlichen Kirchen und Organisationen alles aussuchen, was einem passt.
Und ich finde das gut!
Weil die Lehren und die Organisationen dann völlig wertlos wären, wenn jeder machen könnte, was er wollte.


Begriffe wie unmenschlich, menschenverachtend etc. werden heute völlig inflationär und hochdramatisierend verwendet, so sehr, dass sie fast jegliche Bedeutung verlieren.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

23.07.2015 um 11:10
Da ich weder an Gott noch an sonstiges glaube finde ich es heuchlerisch wenn ich bei dieser "Gemeinde" dabei bin obwohl ich davon nichts halte.
Daher reiche ich gerade morgen meinen Austritt ein.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

23.07.2015 um 11:11
Ich finde, das sind schon außerordentlich merkwürdige Vorstellungen, in einer Organisation zu arbeiten, die unter der Trägerschaft einer christlichen Kirche steht und sich darüber zu beschweren, dass man dann auch Christ sein müsse.

Irgendwie hat das für mich den Charakter eines Menschen, der zwar als Programmierer arbeiten, aber nicht programmieren will.
Eines Postbotens, der keine Lust hat, Briefe auszutragen.
Oder eines Apple-Mitarbeiters, der Apple eigentlich völlig blöd findet.

Ist das auch ,,menschenverachtend"? :D


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

23.07.2015 um 11:16
War schon Atheist bevor es cool war, wurde aber in die katholische Kirche gezwängt.
Nun bin ich Agnostiker und bleibe in der katholischen Kirche weil alle aus meiner Familie (die mich zwängten) austraten.

Hauptsache gegen den Mainstrem oder so.


melden
Desaix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

23.07.2015 um 11:16
@Kc
Die kirchliche Organisationen werden aber massiv staatlich unterstützt, ob es nun christliche Krankenhäuser, Schulen, Kindergärten oder Seniorenhäuser sind.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

23.07.2015 um 11:18
Was mich etwas verwundert, ist, dass einige darauf hingewiesen haben, sie seien mit 18 aus der Kirche ausgetreten.

Warum in diesem Alter?
Warum weist man eigens darauf hin?


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

23.07.2015 um 11:19
@Kc
Ich finde, das sind schon außerordentlich merkwürdige Vorstellungen, in einer Organisatioin zu arbeiten, die unter der Trägerschaft einer christlichen Kirche steht und sich darüber zu beschweren, dass man dann auch Christ sein müsse.
Wenn man es von der Seite sieht, dass eine Muslima ja auch nicht als Satanistin durch die Welt geht? Warum soll sie nicht in einem katholischen Kindergarten arbeiten? Dann müssten sie auch konsequent die Aufnahme " fremdgläubiger" Kinder verwehren.


melden
Desaix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

23.07.2015 um 11:22
Bin ausgetreten, aber die Bearbeitung dauerte 8 Monate und ich bekam dann noch einen Bescheid, dass, im Falle meines Ablebens, meine Hinterbliebenen sehr traurig wären, wenn sie erführen, dass ich nicht mehr dazu gehöre.

Der Brief war recht forsch, aber zu köstlich.


melden
whiplash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

23.07.2015 um 11:23
Kc schrieb:Lol...
,,Unmenschlich", was für ein tolles Schlagwort mal wieder :D
Das lol kannst Du den Leuten schicken, die ihre Arbeit verloren haben, und aufgrund dessen ihre berufliche
und finanzielle Existens verloren haben.
Vielleicht können die was damit anfangen, ich nicht.
Kc schrieb:Und die Begründung? Man muss, wenn man bei einer GLAUBENSGEMEINSCHAFT arbeitet, auch Mitglied dieser GLAUBENSGEMEINSCHAFT sein.
Na sowas, voll diskriminierend, vielleicht ist man ja bekennender Satanist und will trotzdem gerne in einer christlichen Organisation arbeiten. Das muss doch möglich sein, sonst ,,menschenverachtend"...
Natürlich ist das diskriminierend.
Es reicht ja schon, bei einem Träger wie einer katholischen Kita zu arbeiten, um bei Wiederheirat gekündigt zu werden.
Geschweige denn, man würde sich als homosexuell outen...
Ja, dass ist diskriminierend.
Und gehört abgeschafft !
Kc schrieb:Da kann ich ehrlich gesagt nur drüber lachen.
Du lachst gleichzeitig über die Menschen, die ihren Job verloren haben.
Eine wahrlich christliche Einstellung. :D
Kc schrieb:Gehst du auch in einen Schwimmverein und beschwerst dich, dass du schwimmen musst?
Dein Ernst ?


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

23.07.2015 um 11:25
Frau.N.Zimmer schrieb:Wenn man es von der Seite sieht, dass eine Muslima ja auch nicht als Satanistin durch die Welt geht? Warum soll sie nicht in einem katholischen Kindergarten arbeiten? Dann müssten sie auch konsequent die Aufnahme " fremdgläubiger" Kinder verwehren.
Ein sehr guter Vergleich!


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

23.07.2015 um 11:26
@whiplash
whiplash schrieb:Es reicht ja schon, bei einem Träger wie einer katholischen Kita zu arbeiten, um bei Wiederheirat gekündigt zu werden.
Und das im letzten oder vorletzen Jahr geschehen und nicht im vorletzten Jahrhundert.


melden
whiplash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

23.07.2015 um 11:27
Frau.N.Zimmer schrieb:Und das im letzten oder vorletzen Jahr geschehen und nicht im vorletzten Jahrhundert.
Ja, ein Witz.


melden
Anzeige

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

23.07.2015 um 11:29
@Desaix
Desaix schrieb:Bin ausgetreten, aber die Bearbeitung dauerte 8 Monate und ich bekam dann noch einen Bescheid, dass, im Falle meines Ablebens, meine Hinterbliebenen sehr traurig wären, wenn sie erführen, dass ich nicht mehr dazu gehöre.
Was für eine Kirche war das denn?

Im Normalfall geht man zur Stadtverwaltung und erklärt seinen sogenannten Kirchenaustritt. Sogenannt, weil man, ist man getauft worden, lebenslang dazugehört und es lediglich darum geht, keine Kirchensteuer mehr zu bezahlen.


melden
247 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden