Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

873 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kirchensteuer, Kirchenaustritt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

25.07.2021 um 05:58
Ich bin schon 1987 ausgetreten.
Damals warnte man mich,das Ich aber nicht mehr beerdigt werden kann.

In meinem Bekanntenkreis (viele ältere Menschen,wie Nachbarn),strafte man mich mit ignoranz und das Ich mich versündigen würde.

Auf meine Frage,ob es denn Ok sei,das die Kirche im Namen Gottes Millionen von Menschen getötet hat und das
Pfarrer gerne mal bei kleinen Jungs die Glocken läuten wollen,herrschte das blanke entsetzen und es wurde zigmal das Kreuz geschlagen,gejammert und der Rosenkranz geflochten.

Nunja,Ich hab mit dieser Firma zum Glück nix mehr am Hut.

Achja,als Ich das mal in einem Österreichischen Hotel erwähnte,bekam Ich kein Essen mehr.
Die schon alte Bedienung wollte mich nicht mehr bedienen.Dann war da aber zum Glück ein junges Lehrmädchen.
Die hat mich bedient und wie!


melden

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

23.08.2021 um 21:29
Ich bin evangelisch getauft und konfirmiert, war aber noch nie sonderlich religiös. In die Kirche bin ich auch noch nie gerne gegangen, außer mich hat die Architektur interessiert oder weil eine Trauerfeier/Hochzeit stattgefunden hat.

Habe mich nie darum gekümmert aus der Kirche auszutreten.

Irgendwie dachte ich dieses Jahr, dass der Glaube ja vielleicht doch Berge versetzen kann. Bin an einen Punkt gekommen, an dem ich von ganzen Herzen gebetet habe. Gebracht hat es mir aber in keinster Weise etwas. Im Gegenteil. Ich habe einen, für mich, liebsten Menschen auf der Welt verloren.

Jetzt werde ich definitiv aus der Kirche austreten.


1x zitiertmelden

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

23.08.2021 um 21:38
Zitat von AlitaAlita schrieb:In die Kirche bin ich auch noch nie gerne gegangen
Ich habe das auch nie gern gemacht. Zum Glück waren meine Eltern nicht streng religiös. Hin und wieder wollte mich meine Mutter am Sonntag in die Kirche schicken, aber wenn ich nicht wollte, war es auch okay.


1x zitiertmelden

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

23.08.2021 um 21:54
Zitat von martenotmartenot schrieb:Ich habe das auch nie gern gemacht. Zum Glück waren meine Eltern nicht streng religiös. Hin und wieder wollte mich meine Mutter am Sonntag in die Kirche schicken, aber wenn ich nicht wollte, war es auch okay.
Meine Eltern waren auch noch nie sonderlich religiös und haben mich deshalb auch nie dazu gezwungen.

Im Konfirmationsunterricht hat der Pfarrer einen aber, mehr oder weniger, dazu gezwungen. Hatten damals so eine Art Stickeralbum. Für jeden Sonntagsgottesdienst gab es einen Aufkleber... Der Pfarrer hat das natürlich regelmäßig kontrolliert.

Den absoluten Brüller hat er allerdings damals gebracht, als es um die Konfirmandenfreizeit ging. Ich wollte nicht mitfahren und meine Eltern standen da auch voll hinter mir. Er meinte dann aber, dass ich nicht konfirmiert werde wenn ich nicht mitfahre...


3x zitiertmelden

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

23.08.2021 um 22:37
Zitat von AlitaAlita schrieb:Im Konfirmationsunterricht hat der Pfarrer einen aber, mehr oder weniger, dazu gezwungen. Hatten damals so eine Art Stickeralbum. Für jeden Sonntagsgottesdienst gab es einen Aufkleber... Der Pfarrer hat das natürlich regelmäßig kontrolliert.
Bei uns gab es zwar kein "Stickeralbum", aber trotzdem die Pflicht, mindestens 2-mal pro Monat im Gottesdienst zu erscheinen, am liebsten aber natürlich wöchentlich. Da der Pfarrer, der uns unterrichtete, auch der Pfarrer war, der den Gottesdienst leitete, konnte er natürlich überprüfen, wer da war und wer nicht. Und er hatte Adleraugen und ein gutes Gedächtnis, also lügen war nicht...;)
Zitat von AlitaAlita schrieb:Den absoluten Brüller hat er allerdings damals gebracht, als es um die Konfirmandenfreizeit ging. Ich wollte nicht mitfahren und meine Eltern standen da auch voll hinter mir. Er meinte dann aber, dass ich nicht konfirmiert werde wenn ich nicht mitfahre...
Das wiederum finde ich dreist.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

23.08.2021 um 23:17
Zitat von AlitaAlita schrieb:Im Konfirmationsunterricht hat der Pfarrer einen aber, mehr oder weniger, dazu gezwungen. Hatten damals so eine Art Stickeralbum. Für jeden Sonntagsgottesdienst gab es einen Aufkleber... Der Pfarrer hat das natürlich regelmäßig kontrolliert.
Ja das war bei mir genau gleich. Soweit ich mich erinnere musste ich 24x erscheinen um dann auch konfirmiert zu werden. Als ich es hinter mir hatte, kam ich auch nicht mehr hin.
Bis heute ist es so das sobald ich Zitate aus der Bibel höre, mein Gehirn sich einfach ausschaltet und auf Durchzug geht.

Beim Religionsunterricht fragte uns der Pfarrer immer wieder ob wir dir «10 Gebote» schon mal gesehen haben. Drei Jahre lang haben wir dies stehts verneint und so habe ich diesen Film weiss ich wie oft gesehen. :D
War aber besser als Bibel zu lesen oder sonst was.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

23.08.2021 um 23:38
Zitat von AlitaAlita schrieb:Im Konfirmationsunterricht hat der Pfarrer einen aber, mehr oder weniger, dazu gezwungen. Hatten damals so eine Art Stickeralbum. Für jeden Sonntagsgottesdienst gab es einen Aufkleber... Der Pfarrer hat das natürlich regelmäßig kontrolliert.
Bei uns lag für die Konfirmanden nach dem Gottesdienst eine Liste zum Unterschreiben aus. Da ich auf dem Land gewohnt habe und meine Pfarrerin nicht nur für die Gottesdienste, sondern auch für den Konfiunterricht zuständig war, war ans Unterschriften fälschen allerdings nicht zu denken.

Besonders schlimm beziehungsweise ungerecht fand ich es damals allerdings, dass sich die Konfizeit bei uns im Dorf über anderthalb Jahre zog, weil man die Konfirmanden nicht zum wöchentlichen Gottesdienstbesuch zwingen, aber bei der Anzahl der zu besuchenden Gottesdienste auch keine Abstriche machen wollte.

Ich hab bei der ganzen Sache von Anfang an des Geldes willen teilgenommen. Ich kann Gottesdiensten zwar sogar einiges abgewinnen, vor allen den Passagen, während der man gemeinsam singt, glaube aber insbesondere nicht an die Jesus-Story. Mir wären wöchentliche Gottesdienste innerhalb eines kürzeren Zeitraums also wesentlich lieber gewesen, weshalb ich es unfair fand, dass sich der ganze Prozess aufgrund der Faulheit anderer so sehr in die Länge zieht.

Ziemlich genau nach einem Jahr habe ich dann auch abgebrochen. Ich wollte nicht schon wieder durchs Dorf ziehen, um Spenden für Erntedank zu sammeln, ich wollte nicht mit auf die Konfifreizeit fahren, sondern endlich wieder mehr persönliche Freiheit haben. Dafür habe ich dann auch gerne auf das Geld verzichtet, das man normalerweise zur Konfirmation bekommt.

Meine Pfarrerin habe ich mit meinem Entschluss jedoch ziemlich geschockt, die hat damals mehrmals versucht, mich noch umzustimmen. Und auch meine Eltern, vor allem meine Mutter, haben meine Beweggründe seinerzeit nicht verstanden und mir als mangelnde Disziplin ausgelegt.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

24.08.2021 um 08:03
Ich bin vor 40 Jahren aus der katholischen Kirche ausgetreten. Weil es ein Kumpel nicht alleine machen wollte. Ich haderte zwischendurch immer mal wieder, weil mir religiöse Gemeinschaft fehlte.
Ich werde mich nicht mehr anmelden. Die Sexuallehre und der Prunk erscheinen mir äusserst unstimmig.


1x zitiertmelden

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

24.08.2021 um 11:53
Ich bin in dem Moment, in dem ich mein eigenes Geld verdient hab ausgetreten. Keine Bereitschaft das Konto der Kirche zu füllen.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

24.08.2021 um 18:23
Als meine Arbeitsstelle bei der Bw wegfiel und Versetzung nach (ziemlich weit weg, mit Umzug) drohte, habe ich die sogenannte Härtefallregelung in Anspruch genommen und bin früher in Rente gegangen. Das blöde: ich musste die Jahre bis zur regulären Rente
meine Krankenkasse selbst zahlen. Das ist nicht knapp.
Zum Ausgleich bin ich bei der Gewerkschaft ausgetreten und aus der Kirche.
Bin auch später nicht wieder eingetreten.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

24.08.2021 um 19:13
Bin heute aus der Kirche ausgetreten. Aber nicht weil ich nicht gläubig bin SONDERN WEIL ich gläubig bin. Habe schon mehrere Jahre mit dem Gedanken gespielt auszutreten. Die Coronazeit hat jetzt den Ausschlag gegeben, weil meiner Meinung nach die Kirche in dieser Zeit ihre ganze Unfähigkeit und Überflüssigkeit gezeigt hat. Selbstverständlich ist mir klar das die Kirche nichts für Corona kann. Aber der Umgang damit war doch schon unterste Schublade. Der Umgang mit Altenheimbewohnern und
Kranken und sterbenden Menschen im Krankenhaus. Da hätte die Kirche andere Antworten und Lösungen bieten müssen. Klar ist Corona gefährlich, ich bin auch kein Corona Leugner oder Rechtsextrem - das Argument kommt dann ja gerne. Menschen monatelang in Isolation lassen oder ohne Beistand verrecken lassen, darf von der Kirche nicht einfach so Wiederspruchslos hingenommen
werden. Da ist einfach mehr Energie gefagt gewesen. Womit ich beim nächsten Thema wäre. Bei den zahlreichen Missbräuchen beider grosser Kirchen (Da hackt die eine Krähe der anderen ja auch kein Auge aus) waren der kriminellen Energie ja auch keine Grenzen gesetzt. Auch nicht bei dem Relativieren der Taten durch die Vorgesetzten. Um nochmal aufs erste Thema zu kommen. Erst haben sich die Kirchen beim peinlichen Beklatschen der sogenannten Helden in der Pflege usw. beteiligt..
Als es dann darum ging einen vernünftigen Tarifabschluss für diese Menschen abzuschliessen hat die Kirche das verhindert. Durch in die Hände klatschen kann man aber keine Rechnungen bezahlen.
Meine Kirchengemeinde hat die tolle Idee gehabt schlaue Sprüche auf Zettel zu schreiben und auf eine Wäscheleine auf den Pfarrhof zu hängen. Wer seelsorgerischen oder theologischen Zuspruch benötigte könnte sich dann einen Zettel abnehmen. Wir leben im Jahr 2021 mit technischen Fortschritt angefangen bei Telefon über Handy bis Videochat ( weiss jetzt nicht wie die ganzen Sachen genannt werden). Kann man nicht sowas nutzen für Menschen die da Bedarf haben?Aber das wäre ja mit Arbeit verbunden. Anstatt eines Gottesdienstes wurde dann in einem Pferdestall ( da ist die Lüftung wegen Corona besser) ein Beatles Film gezeigt. Nichts gegen die Beatles aber Gottesdienst ist Gottesdienst und Popmusik ist Popmusik. Da felt mir dann dann der kirchliche (theologische) Bezug.
Könnte noch zig Gründe aufzählen für meinen Kirchenaustritt. Das Bodenpersonal hat aber auch keine Gelegenheit ausgelassen für Gründe zu sorgen. Aber egal wieviele Fehltritte sich diese Leute noch leisten. Ich glaube an Gott, Jesus und die zehn Gebote eben an die Grundlagen des christlichen Glaubens. Zu Weihnachten werden bedürftige Kinder trotzdem ihr Päckchen von mir bekommen. Dem Bettler oder Flaschensammler kann ich auch weiterhin etwas zustecken. Dafür brauche ich aber keinen Vor-Turner der sich auf eine Kanzel stellt und mir erzählen will was Richtig und was Falsch ist.
Vor Allem nicht wenn sich viele Predigten anhören als wäre man auf einem Parteitag der Grünen, aber das ist wieder ein anderes Thema.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

24.08.2021 um 21:51
Erste Lohnabrechnung bekommen, die Abzüge gesehen, Mutter gefragt, ob sie mit will und zu zweit ausgetreten. War damals eine Sache von 5 min.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

24.08.2021 um 22:02
@BiskaVonW
Habe ich eine Frage, verstehe die Frage bitte nicht falsch aber mich würde deine Antwort sehr interessieren, hast du deine Deutsche Staatsangehörigkeit noch ?


melden

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

25.08.2021 um 00:15
Wenn jemand wenig Geld hat, könnte ich es verstehen, wenn er aus der Kirche austritt. Glaube muss nicht zwangsläufig etwas mit Kirchenmitgliedschaft zu tun haben.


1x zitiertmelden

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

25.08.2021 um 05:54
Für mich hat es nichts mit Geld zu tun, sondern damit es dass ich eh jegliche Religionen verachte
Und ich bin auch dafür, dass Kinder ab einem gewissen Alter selbst entscheiden sollten, ob sie getauft werden Wolken oder nicht
Ich finde es asozial, wenn Kinder von ihren Eltern einen Glauben aufgezwungen bkommen.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

25.08.2021 um 07:52
Zitat von NullkommanichtNullkommanicht schrieb:Wenn jemand wenig Geld hat, könnte ich es verstehen, wenn er aus der Kirche austritt.
Ja, das war bei mir zu dem Zeitpunkt so, ich musste über die Runden kommen.
Mit dem Glauben hatte das nichts zu tun.
Glaubensmäßig bin ich sowieso hin- und hergerissen.
Aber die Kirche brauche ich eigentlich nicht.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

25.08.2021 um 08:43
Bin vor paar Jahren ausgetreten. War nie religiös und war mir zu teuer.
Meine Freundin und ihre Verwandtschaft sind schon religiöser. Also die Kirche an sich sagt ihr auch nix aber der Glaube und die Tradition. Für die kommt nur kirchliche Hochzeit und Taufe in Frage. Muss dann wohl oder übel für eine potentielle Hochzeit wieder eintreten.
Mich stört es halt etwas, dass ich bei einer Hochzeit Sachen sagen/bejahen werde müssen, hinter denen ich nicht wirklich stehe. Weiss nicht mehr im Detail was, aber bei der letzten Hochzeit, bei der ich anwesend war, wurde das Brautpaar halt Zeug gefragt, wo ich mir schon dachte "Boah was ein Blödsinn, hört sich an wie ne Sekte".


melden

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

25.08.2021 um 09:16
@switchy
Würde ich mir gut überlegen, ob ich unter den Umständen heiraten will. Scheinbar geht da ja einiges nicht zusammen.

@BiskaVonW
Als Nicht-Christ kann ich dir von außen betrachtet vollumfänglich zustimmen. Im Grunde sind Kirchen doch nichts weiter als eine weitere NGO oder im besten Fall noch Hobby-Verein.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

25.08.2021 um 09:36
@LOleander
Ach wir sind uns eigentlich ziemlich einig was die katholische Kirche angeht. Von der Institution an sich hält sie auch nichts. Sie ist auch nur an Taufen/Hochzeiten in der Kirche. Es fühlt sich eher so an als würde ich die Aussagen der Kirche wörtlicher nehmen. Sie findet halt ich hinterfrage dann zu viel. Ist aber nicht so als würde es deswegen Diskussionen geben. Ich hab auch kein Problem in die Kirche zu gehen, ist höchstens etwas langweilig, weil es mich nicht interessiert.
Achja und eigentlich finde ich es falsch, dass Kinder getauft werden, bevor sie die Möglichkeit haben sich selbst für eine Religion zu entscheiden. Aber auch da: Man kann ja auch wieder austreten. Also was solls ne?


melden

Kirchenaustritt - Wer hat es vor oder gemacht?

25.08.2021 um 10:02
Mein Ex-Mann war schon früh aus der Kirche ausgetreten, glaube bei Beginn seiner Ausbildung. Ich selbst hab mir kaum Gedanken darum gemacht. War halt von Haus aus katholisch ohne mich damit zu befassen. Ans Austreten hab ich eigentlich nicht gedacht. Bequemlichkeit eben.

Das war dann der Grund, warum unser Sohn damals "doch auf dem Friedhof und nicht an der Mauer" beerdigt werden konnte. Der Pfarrer damals meinte "da haben sie aber Glück gehabt" ..

Naja, was will man sagen. Ist eigentlich ohne Worte..

Meine Kinder habe ich nicht taufen lassen, sie sollten selbst entscheiden, was sie wollen. Bisher - sie sind nun alle erwachsen - hat sich keiner von ihnen für eine Glaubensrichtung "eintragen" lassen. Sie sind allem gegenüber offen, stehen aber zu ihren Vorbehalten.


melden