weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

168 Beiträge, Schlüsselwörter: Konsumterror
kravmaga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

10.01.2014 um 14:37
Konsum ist wichtig.

Man kann nie genug von dem haben, was man gar nicht braucht.

Und die Werbung wird schon wissen was " man " so braucht.


melden
Anzeige

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

10.01.2014 um 15:25
kravmaga schrieb:Konsum ist wichtig.
Konsum kann angenehm sein.
kravmaga schrieb:Man kann nie genug von dem haben, was man gar nicht braucht.
Was braucht man denn wirklich? Außer Wasser, ausgewogener Ernährung, einem Platz zum Schlafen?
Ein Auto ist Luxus, ein Fernseher, ein Computer, eine Wohnung mit mehr als 15qm/Person sowieso.
kravmaga schrieb:Und die Werbung wird schon wissen was " man " so braucht.
Nein. Die Werbung dient dem Unternehmen, Produkte zu verkaufen. Der einigermaßen intelligente Verbraucher überlegt, was er gerne hätte und ob er sich das leisten kann und möchte.
Eigentlich recht einfach.


melden
kravmaga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

10.01.2014 um 15:37
@kleinundgrün
Auch wenn du offensichtlich Probleme hast, Beiträge zu verstehen, solltest du dich mindestens um Sachlichkeit bemühen. Arbeite daran ! Eigentlich ganz einfach.


melden

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

10.01.2014 um 15:39
Auch wenn du Probleme hast, Beiträge zu verstehen
Habe ich das? Was habe ich denn ganz konkret an Deinem Beitrag nicht verstanden?


melden
kravmaga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

10.01.2014 um 15:42
@kleinundgrün
Bitte bleib beim Thema Konsum und bemühe dich um Sachlichkeit. Das du gut Worte verdrehen kannst ist bekannt.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

10.01.2014 um 15:42
@kleinundgrün
Die Werbung dient vor allem sich selbst...kennst du Oktave schon??



melden

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

10.01.2014 um 15:52
kravmaga schrieb:Bitte bleib beim Thema Konsum und bemühe dich um Sachlichkeit.
Bitte? Was war denn nicht sachlich? Wenn Du Dich missverstanden fühlst, dann erkläre konkret, worum es sich handelt, statt nebulös zu bleiben.
kravmaga schrieb:Das du gut Worte verdrehen kannst ist bekannt.
Das ist ja mal eine selten dreiste Aussage. Du möchtest Sachlichkeit und dann kommt so was?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

10.01.2014 um 15:59
@kleinundgrün
Ganz sachlich soll Werbung Bedürfnisse für Dinge kreieren für die es eigentlich kein Bedürfnis gibt
Wie das geht erklärt Naomi Klein in ihrem Buch

http://www.spiegel.de/kultur/literatur/naomi-kleins-no-logo-brandzeichen-im-kopf-a-120997.html


melden
kravmaga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

10.01.2014 um 16:03
@kleinundgrün
Die Werbung weckt Bedürnisse, die " man " ohne sie gar nicht hätte und redet einem ein Dinge zu brauchen, die bei vernünftiger Batrachtung keiner braucht. Und das speziell auf den TV-KINDER-Kanälen! Was gibt das nich5t zu verstehen ? Immer mehr arbeiten, um sich immer grösseren Schrott leisten zu können, die einem die Werbung suggeriert, brauchen zu müssen ????


melden

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

10.01.2014 um 16:12
Warhead schrieb:Ganz sachlich soll Werbung Bedürfnisse für Dinge kreieren für die es eigentlich kein Bedürfnis gibt
Wie das geht erklärt Naomi Klein in ihrem Buch
Das stimmt in gewissem Umfang. Aber ist das per se etwas schlechtes?
Stell Dir vor, Du siehst Werbung über ein Produkt X und denkst Dir: "Hey, ich fände es recht angenehm Produkt X zu haben. Ich weiß zwar, dass ich es nicht zum Überleben brauche, aber es würde mich freuen es zu haben."
Bevor du diese Werbung gesehen hast, wusstest Du nicht, dass es X gibt und hattest daher auch nicht das Bedürfnis, X zu besitzen.
Aber wer zwingt Dich, X zu haben? Wenn Du leicht zu begeistern bist, dann ist es doch an Dir, das zu ändern? Oder nicht?
kravmaga schrieb:zu brauchen, die bei vernünftiger Batrachtung keiner braucht.
Welche Dinge braucht man denn bei vernünftiger Betrachtungsweise? Ich habe doch die Beispiele gebracht, was man "braucht". Alles andere möchte man haben, weil es das Leben angenehmer macht.
kravmaga schrieb:Und das speziell auf den TV-KINDER-Kanälen! Was gibt das nich5t zu verstehen ?
Wer zwingt denn bitteschön Eltern dazu, ihre Kinder vor den Fernseher zu setzen oder ihren Kindern nicht zu erklären, was sie haben dürfen und was nicht? Ich finde, Du siehst das Problem nur an einer Seite. Aber auch Eltern haben eine Verantwortung wahrzunehmen.
Oder nicht?


melden
kravmaga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

10.01.2014 um 16:14
@kleinundgrün
Du weisst aus anderen threads welch überaus grosse Ehrfurcht und Respekt speziell ich gegenüber Organen der Rechspflege hege. Strapaziere meinen Grossmut aber nicht übermässig und streng dich mehr an.


melden

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

10.01.2014 um 16:22
@kravmaga
Was soll das schon wieder? Kannst Du nicht normal antworten?

Ich bin ganz konkret auf Deine Aussagen eingegangen. Was ist so schwer, das ebenso zu tun?
Deine Art zu diskutieren empfinde ich als sehr unangenehm. Du gehst überhaupt nicht auf den Inhalt der Beiträge ein. Ist das Absicht, um eine Diskussion zu zerstören oder wo genau liegt das Problem?
Ich möchte das wirklich wissen, denn auf diese art und Weise hat es überhaupt keinen Sinn, auf Deine Beiträge zu antworten, wenn Du sofort in eine Art Beleidigtenmodus verfällst.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

10.01.2014 um 16:33
@kleinundgrün
Bei mir funktioniert das nicht...ich sag dir auch warum
Ich hab selbst in ner Werbeagentur gearbeitet,bei Pixel Park,als Projektmanager durfte ich nen Etat von acht Millionen verbraten,für Dreck.
Es war der Wunsch der Investoren das ihre Kohle renditelos durchs Klo geht
Informationsguerilla...gut,ich hab den Begriff nicht erdacht,aber ich war mit dabei wie wir das Konzept aus der Taufe hoben...ich bin Miterschaffer der Chaostage von Hannover,die Chaostage sind unsere Erfindung.
Wir haben nichts weiter getan als Bedürfnisse zu befriedigen...und zwar reichlich
Wir taten das indem wir irre,total utopische Texte zusammenschusterten,diese Texte Freunden und Bekannten schickten,die daraus noch viel schrilleres machten.
Von Zeit zu Zeit lancierten wir so einen Wisch in die Öffentlichkeit.Die Journaille glaubte uns alles,die Bullen nahmen uns ungeprüft jeden Scheiss ab...die Bild erfand sogar noch Sachen dazu...und die Politiker machten sich zum Vollhonk
Den einen erfüllten wir das Angstbedürfnis,den anderen das Bedürfnis nach Event


melden

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

10.01.2014 um 16:35
@Warhead
Ich denke, ich kann eine art Grenze definieren:

Wenn Werbung bewirkt, dass ich etwas möchte, was für mich erstrebenswert ist, dann sehe ich das recht unproblematisch.

Wenn Werbung mich überredet, gegen meine objektiven Interessen zu handeln, dann ist es problematisch.

Nur muss ich eines bedenken:
Wenn ich ein mündiger Bürger sein möchte, muss ich auch äußeren Einflüssen widerstehen können. Ich kann ja nicht nur meinen Bekannten verantwortlich machen, wenn der mir erzählt, ich bräuchte unbedingt ein iPhone 5S wenn ich das gar nicht möchte.


melden

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

10.01.2014 um 16:39
@Warhead
Deinen letzten Beitrag verstehe ich nicht ganz. Sprichst Du von einer Art "Falschinformation", die Du gezielt lanciert hast, um damit eine Reaktion zu erreichen, die bei Kenntnis der Tatsachen nicht so erfolgt wäre?


melden
kravmaga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

10.01.2014 um 17:19
@kleinundgrün
Die aufdringliche pentrante Lügen-Werbung weckt erst den Konsum-WAHN!
Konsum führt keineswegs zu einer Befriedigung der Konsumgier, sondern bewirkt immer grössere Gier nach Konsum....Schoppinmg-wahn genannt.


melden

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

10.01.2014 um 18:05
kleinundgrün schrieb:Wenn Werbung mich überredet, gegen meine objektiven Interessen zu handeln, dann ist es problematisch.
Welches Individuum hat den bitteschön rein objektive Interessen?
Wenn ich ein mündiger Bürger sein möchte, muss ich auch äußeren Einflüssen widerstehen können. Ich kann ja nicht nur meinen Bekannten verantwortlich machen, wenn der mir erzählt, ich bräuchte unbedingt ein iPhone [/ZITAT

Wenn du beispielsweise 13 Jahre alt bist, hast du natürlich die Stärke zu sagen : "Ja, ich bin gerne der Aussenseiter!"


melden
kravmaga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

10.01.2014 um 18:10
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Was habe ich denn ganz konkret an Deinem Beitrag nicht verstanden?
Na ja...er war doch offensichtlich ironisch gemeint.


melden

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

10.01.2014 um 19:04
@Butterbirne

Ach was, hätt ich nun nicht gewusst, dass das Unternehmen mit Werbung die Produkte an die Leute bringen will. *Ironie off

Verwerflich ist es jedoch mit welchen Mitteln man dies schon versucht und dass die Werbeindustrie Wünsche und Sehnsüchte hervor bringt die vorher garnicht da gewesen sind und nicht einmal Halt vor Kindern macht.


melden
Anzeige

Schnelllebige Gesellschaft , Konsumterror vs. Selbstbestimmung

11.01.2014 um 07:37
"Mit Geld, dass wir nicht haben, kaufen wir Dinge, die wir nicht brauchen, um Menschen zu imponieren, die wir nicht mögen."
Zitat: Fight Club

Jeder Mensch, der nur ein bisschen was in der Birne hat, hat doch die Wahl, ob er mitspielen möchte - oder, ob er sich dem ganzen entziehen möchte. Entweder man ist in der Norm, also normal, oder man ist "ver-rückt" von der Norm. Und spielt nicht mit.

Und niemand zwingt uns, den ganzen Mist aus der Glotze zu "konsumieren". Dass tun wir schon von ganz alleine. Und dann regen wir uns auf, dass das alles so "manipulativ" ist und schreiben und meckern. Doch wer zwingt uns effektiv? Niemand hält uns eine Knarre an den Kopf und sagt: "Schau dir die Werbung an, sonst baller ich dir das Hirn weg."

Wir alleine besitzen die Macht, ob wir uns den Medien unter- oder überordnen. Jeder selbst, hat für sich, die Wahl ...


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden