weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wurde ich angegriffen?

121 Beiträge, Schlüsselwörter: Dämon, Schlafstarre, Wachtraum

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 04:44
Hi leute, bin neu hier und nach langem googeln auf euch gestoßen.
Nun Schlafstarren usw. habe ich schon sehr lange mit pausen dazwischen, bin 21 jahre und glaube nicht so wirlkich an paranormales oder dergleichen.
nun ist aber vor ein paar tagen etwas passiert, wo ich heute noch angst vorm schlafen gehen habe.
gut die symptome zur schlafstarre brauche ich ja nicht zu erläutern, normal wache ich immer auf wenn das wesen die türe aufreist und ich beim entdecken bin was es ist, nein ich liege starr und bewegungsunfähig im bett...
nundenn war es diesmal komplett anders, wie gewohnt schlafstarre, konnte mich nicht bewegen panisch hörte ich schritte im nebenzimmer die immer lauter und tiefer wurden und eine "teuflische böse stimme die höhnisch lachte" als ich versuchte zu schreien lass mich in ruhe stürme es au einmal auf die türe die verschlossen war zu, für gewöhnlich wache ich jetzt auf und bin schweisgebadet, dieses mal aber nicht so, ich sah eine 1,8m große gestalt was es war kann ich nicht s genau beschreiben da ich kein gesicht oder so gesehen habe aber was ich weis das es mir todesangst gemacht hat und mich angefallen hat nachdem ich energisch versucht habe es anzuschreien es solle verschwinden.... erst dann wachte ich auf, und seitdem habe ich jetzt auch nicht mehr geschlafen.*war vor 3 tagen*
zur vorgeschichte seitdem ich vor 3 jahren in diese wohnung gezogen bin alleine, habe ich immer das efühl beobachtet zu werden ich weis aber das das nur ein hirngespinnst und einbildung ist warscheinlich^^ und schlafstarren hatte ich auch schon davor und jedes mal wieder panische angst...
was meint ihr dazu ?
jmd nen tipp wie ich das unter kontrolle bekomme ?


melden
Anzeige

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 04:56
hm...... stell dich dem einfach, hab keine Angst und stell dich


melden
boe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 05:10
@archilleess

Hmm, liest sich alles nach ner "hypnagogen" bzw. "Hypnoponpen" Halluzination.

Was unter schlafparalyse fällt.
Schöne Art zu "träumen"! ;-)

Aaaaber, wenn's was tolleres als das sein soll... Wirste wohl hier demnächst wohl die interessantesten Erklärungen per pn. Erhalten. ;-)

Also das es nicht nur Träume sein sollen, sondern Erlebnisse außerhalb deines Bewusstseins. :-)

Man behauptet zwar dabei, es gäbe subjektive Beweise. Jedoch... Sind's keine!!
Sondern nur Pseudo Argumente... ;-)


melden
DrieFry
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 07:21
@archilleess
Vllt wars der Satzzeichenteufel...ist es denn so schwer einen Text halbwegs anständig zu schreiben?

Mein Tipp, der mir geholfen hat wenn ich eine Zeitlang heftige Träume hatte:
Licht bzw TV beim einschlafen laufen lassen, mit lustigen Sendungen auf andere Gedanken bringen vorm schlafen. Sich eben nicht mit den Gedanken verrückt machen.
Ob es dir auch hilft, weiß ich nicht...du scheinst dir da einen zu großen Kopf zu machen.
Mach dir einfach klar des es nicht real ist, nur Fantasie bzw Träume.


melden

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 07:57
Also bei mir läuft es auch so dass diese hypnagogen Zustände sich ständig anpassen.

Wenn`s das übliche Prozedere nicht mehr bringt, dann denkt sich das Unterbewusstsein halt was neues aus um dich dran zu kriegen. :D
Darfst dir aber keinen Kopf machen, das macht es höchstens schlimmer.

Ich halte alles was da so passiert, so abgefahren es auch tatsächlich wirkt, für rein körperliche und/ oder psychische Vorgänge (von dieser Welt).

Den einzigen Tipp den ich dir geben kann ist, versuche nicht auf dem Rücken zu schlaafen, denn bei mir und allen die ich dazu fragen konnte, stellte sich raus, dass es nur passiert wenn man auf dem Rücken liegt.

Kannst du das bestätigen?


melden
chobie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 08:01
@archilleess

Bist du öfter in der Natur unterwegs oder gibt es in deiner Nähe Parkanlagen oder Wälder?


melden

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 08:39
@archilleess
Wie ist denn Deine Lebenssituation?
Hast Du viel Stress und/oder Probleme?
Schläfst Du gut ein oder liegst Du noch Stunden wach?

Unser Unterbewusstsein verarbeitet nachts alle möglichen Dinge, die wir im Wachzustand gerne mal ausblenden, daher meine Fragen.
archilleess schrieb:seitdem ich vor 3 jahren in diese wohnung gezogen bin alleine, habe ich immer das efühl beobachtet zu werden
Wer oder was sollte Dich denn beobachten?
Oder zielt Deine Fragestellung darauf ab das Du glaubst, dass Dein „Beobachter“ Dich in Deinen Träumen angreift?
Was ich für äußerst unrealistisch halte. ;)


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 10:25
boe schrieb:Also das es nicht nur Träume sein sollen, sondern Erlebnisse außerhalb deines Bewusstseins. :-)

Man behauptet zwar dabei, es gäbe subjektive Beweise. Jedoch... Sind's keine!!
Sondern nur Pseudo Argumente... ;-)
Anstatt nur rumzutrollen, kannst du ihm ja auch helfen wie er das Problem lösen kann.
mit "das ist nur dies und das hat und hat nix zu bedeuten" kriegen die leute nämlich nicht ihr Problem gelöst, falls dir das schon mal aufgefallen ist.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 10:52
@archilleess
eine schlafstarre kann auftreten kurz bevor man in einen wachtraum über geht, der wiederum in einen astraltraum übergehen kann.

hab keine angst lass es zu.


melden
chobie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 12:02
@Malthael

Was ist denn ein Astraltraum?


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 12:04
@chobie
noch nie was von astralreisen gehört?


melden
chobie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 12:07
@Malthael

Ja klar, allerdings ist es mE nicht normal, während des Schlafes ungewollt auf Astralreisen zu gehen. Wenn es so ist, dann muss man die Ursache suchen.

Aber mit der Astralebene haben diese Symptome zu tun, das denke ich ebenfalls.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 12:08
chobie schrieb:Ja klar, allerdings ist es mE nicht normal, während des Schlafes ungewollt auf Astralreisen zu gehen. Wenn es so ist, dann muss man die Ursache suchen.
klar ist das normal ^^
nicht jede astralreise führt in die aussenwelt.

du kannst aus einem gewöhnlichen traum herraus eine astralreise beginnen ohne es zu merken.


melden

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 12:16
Ist nicht jeder Traum irgendwie eine Astralreise?

Astraltraum
Eine spontane Bewußtwerdung im Schlaf, wobei das Erleben intensiver ist als im luziden Traum und sich Hinweise für eine wirkliche und nicht imaginierte Welt vorfinden. Es gibt alle Übergangsformen zum luziden Traum. Die Bezeichnung Astraltraum kennzeichnet somit eher die Zuwendung zu einem esoterischen Paradigma und hält keinen objektiven Kriterien stand. Die zwei Standpunkte esoterisch und wissenschaftlich finden in diesem verschwommenen Gebiet keine argumentativen Grundlagen, so daß man nicht mehr miteinander diskutiert, sondern sich nur noch ignoriert.

Was ist Astralwandern
Astralwandern ist das Betreten einer anderen Bewußtseinsdimension. In dieser Bewußtseinsdimension ist eine jegliche Wahrnehmung eine Selbstreflexion unseres und des kollektiven Bewußtseins. Die Wahrnehmung kann sich in Form, Raum und Zeit eröffnen, so wie wir es aus unserer physischen Welt gewöhnt sind. In diese physischen Gewohnheiten können sich auch religiöse Vorstellungen hinein verweben. Natürlich kann die Wahrnehmung auch raum- und zeitlos sein. Wir sprechen in diesem Fall jedoch nicht mehr von Astralwandern, sondern wegen der statischen Erscheinung von kosmischen Bewußtseinszuständen.
Vom Standpunkt des Bewußtseins ist das Astralwandern demnach eine raum-zeitliche Begrenzung unseres Bewußtseins und die Gestaltung einer objektiv nicht vorhandenen Außenwelt, die jedoch subjektiv und kollektiv erlebt werden kann. Da die subjektiv erschaffene Außenwelt von anderen Wesen (kollektiv) einigermaßen (nicht bis ins Detail gehend) durch eine Verbindung des Bewußtseins ebenfalls erlebt werden kann, stellt diese virtuelle Außenwelt einen Kommunikationsfaktor dar. Solcherart können Gefühle, Absichten, Erinnerungen und psychische Größen ausgetauscht werden.
Wie sieht die Astralwelt aus?
Wie oben gesagt wurde ist die Astralwelt subjektiv erschaffen und nach "außen" projiziert. Als subjektives Erscheinungsbild ist die Astralwelt somit von religiösen, zivilisatorischen und sozialen Vorstellungen geprägt. Aus diesem Grund sind die "Jenseitswelten" wie die Astralwelten auch genannt werden, extrem in früheren Jahren und jetzt noch immer, von religiösen Vorstellungen, von gut und böse und von Belohnung und Bestrafung gekennzeichnet. Mit dem Auflösen alter religiöser Vorstellungsbilder und dem Erscheinen neuer Weltanschauungen treten an Stelle der alten Grundstrukturen neue, etwa solche von Sternen-Menschen, Ufos etc. Es ist hier nicht der Ort, um festzustellen, ob diese modernen Wahrnehmungen wahr oder unwahr sind. Es ist jedoch nicht auszuschließen, daß wirklich andere Wesenheiten mittels dieser Bilderwelt mit uns Menschen zwischenagieren.
Gibt es Methoden, um in den Zustand des Astralwanderns zu gelangen?
Es gibt einige Methoden, etwa das "Projizieren" oder die "Tunnelmethode" wie sie in eigenen Kapiteln beschrieben werden. Im Großen und Ganzen jedoch ist das Astralwandern bei mir und bei vielen anderen ein spontanes Geschehen. Die Häufigkeit spontaner Astralwanderungen kann durch Meditationen gefördert werden.

Quelle: lichtleben-lexikon.de


melden
chobie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 12:16
@Malthael

Ich hatte das auch mal eine Zeitlang als ich auf der Inneren im Nachtdienst gearbeitet hatte. Da war ich sogar während des Schlafes auf Beerdigungen.
Aber das ist schon lange her, die Grenzen sind bei mir dicht, es gibt auch keine Einbrüche mehr in meiner Traumebene.


melden

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 14:25
Die Schlafstarre muss sich ja nicht jedes mal exakt gleich abspielen. Dann war es dieses mal eben ein wenig anders.

Finde es auch Quatsch dem TE jetzt mit Astralreisen usw zu kommen, denn er schreibt ja schon selbst, dass er weiß dass er unter Schlafstarren leidet ;)

Also warum unnötig Panik mit so einem Quatsch machen?! :ask:


melden

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 14:36
@archilleess ist glaube ich vorm Rechner eingeschlafen :)

Na wie war der schlaf?


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 14:37
ahri schrieb:Also warum unnötig Panik mit so einem Quatsch machen?! :ask:
nur weil ihr euch nicht damit beschäftigen wollt, ist das nicht automatisch Quatsch, außerdem kann es helfen mit dem Problem fertig zu werden. Denn so oder so geht es darum sich mit den Ängsten zu konfrontieren und sie loszuwerden.


melden

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 14:40
archilleess schrieb:jmd nen tipp wie ich das unter kontrolle bekomme ?
Bekämpfe Deine ängste/Alpträume

Die einfachste Methode, Deine ängste zu besiegen, ist die Konfrontation. Wenn Du luzide träumst, musst Du Dich nicht fürchten, da die Gefahr nur in Deiner Vorstellung existiert. Wenn Dich z.B. ein Monster verfolgt, dann bleibe einfach stehen und frage es mit direktem Augenkontakt:„Was willst Du von mir?“ Das Monster sagt Dir dann vielleicht etwas Wichtiges oder auch nichts und verschwindet. Sollte es Dich angreifen - kein Problem: Du kannst in einer Sekunde den Kampf gewinnen. - Denn es ist DEIN Traum! Nachdem Du ihn besiegt hast, bitte es um ein Geschenk. So ändern sich seine Aggressionen in etwas Angenehmes.

Bei diesem Link gibt es noch viele nützliche Tipps, deine luziden Träume zu steuern.

http://traum-welt.org/kurs.html


melden

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 14:40
@Dawnclaude
Wenn jemand aber noch nicht mal Ängste in die Richtung hat, ist es Quatsch ihm das einzureden ;)

Er hat kein Problem mit Astralreisen usw.. weil er weiß, dass es einfache Schlafparalysen sind ;) Warum sollte man den Leuten das also einreden?! :ask:


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 14:41
@ahri
welche panik? niemand verbreitet hier panik.
eher im gegenteil.

bist du allwissend? nein, also bist du nicht in der position zu entscheiden, was quatsch ist und was nicht.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 14:44
ahri schrieb:Er hat kein Problem mit Astralreisen usw.. weil er weiß, dass es einfache Schlafparalysen sind ;) Warum sollte man den Leuten das also einreden?! :ask:
Ich weiß schon, was du meinst mit "unnötiger Panikmacherei". Aber es geht nicht darum,selbst wenn man es als Astralreisen definiert, zu sagen, dass diese Gestalt nun total real war. Auch da geht es um Ängste, die sich in Form einer Gestalt projezieren. Aber es geht um konkrete Prüfungen, wie man seine Ängste loswird.
Heißt, wichtig dabei ist erst mal nur ,dass man die dinge ernst nimmt, mit denen man konfrontiert wird, so kann man das Problem einfach besser lösen.
Es bringt halt nicht zu sagen "Ach das ist nur ne schlafparalyse, mehr hat das nix zu beeuten" damit verdrängt man das Problem nur.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 14:46
@Dawnclaude
verdrängung ist die übliche mathode zur problemlösung in unserer gesellschaft.
aus den augen ausm sinn.
in den medien klappts auch super.


melden

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 14:46
@Malthael
Und du bist in der Postition ja?! :D Gut zu wissen :D :D :note:

Fakt ist, es ist Quatsch jemandem vor etwas Angst zu machen, an das er nicht mal glaubt ;) Da kannste über Astralreisen diskutieren, wie du willst ;)

@Dawnclaude
Das seh ich auch so. Dass es darum geht Ängste los zu werden. Ich denke es ist auch sehr wichtig ernst zu nehmen, was man da wahrnimmt und der Ursache auf den Grund zu gehen. Ich denke auch, es bringt nix zu sagen "das ist so, find dich damit ab".. Man muss sich halt Gedanken machen, an was man glauben möchte.

Und im rationalen Fall sollte man sich eben mal Gedanken machen, was im Leben gerade so passiert, dass es zu so etwas kommen kann. Denn so bleiben soll der "Zustand" ja nicht für immer.


melden
Anzeige

Wurde ich angegriffen?

26.09.2013 um 14:47
Hört man auf mit diesem Schlafstarrenseich...und hypnogogiscehn funzelseich...

Also es ist doch schon komisch, dass jeder der anscheinend diese Sschlafstarre hat, Monster sieht und hnliches...gehört das auch zur Schlafstarre ? Und wieso kommt nicht einmal eine Elfe oder ein engel vorbei und lässt diese schlafenden einmal auch was schönes tröumen...

Es wäre ja gelacht, wenn diese angeblichen Schlafstarren nur Monster beinhalten würden...

Ich denke es war ein Besuch von einem Schattenwesen...wie auch alles...

Es wäre ja komisch, dass man nach Schlafstarren immer sschweissgebadet aufwacht und von irgendeinem Teufel getröumt hat ?

Oder ?

Blödes Schlafstarrenthema...!

LG

Mayar


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Seltsame Tierwelt64 Beiträge
Anzeigen ausblenden