weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neu - Mysteriöses rund um Ulm

11 Beiträge, Schlüsselwörter: Neu, Mysteriöses
Seite 1 von 1
cocacola
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neu - Mysteriöses rund um Ulm

25.03.2005 um 19:26
Anhang: Bild024.jpg (59,3 KB)
Hallo,

bin neu hier und habe mich angemeldet, um Leute zu finden, die vielleicht ebenfalls aus meiner Gegend sind ( bei Heidenheim) und ein paar faszinierende Orte in der Region kennen.

In meinem Örtchen gibt es zwar ringsherum sehr viele Wälder, aber das höchste der Gefühle ist ein verlassener Steinbruch mitsamt "Ruine" eines Gebäudes davon und ein Grab im Wald, von dem allerdings keine Sage ausgeht, dass jemand rumspukt. Ein Bettler ist dort umgekommen...

Bild des Steinbruchs im Anhang

Dort war ich heute und das letzte mal vor 6 Jahren. Ist ganz passabel. Vor 6 Jahren waren in den Nebenbraum linls mal satanistische? Zeichen hingespray, habe sie aber heute nicht mehr entdeckt.

Würde mich über Antworten freuen. Alles zwischen Augsburg und Stuttgart, Crailsheim und Biberach ist interessant.

Grüße,

Coke


melden
Anzeige

Neu - Mysteriöses rund um Ulm

25.03.2005 um 19:42
Der ORT sit cool aus würde ich ein Opdachloser sein würde ich dort schlafen


melden

Neu - Mysteriöses rund um Ulm

25.03.2005 um 19:45
Ich kenne auch so ein enlichen ort ein haus das verbrant ist als ich letztes mall in den Haus war haben sich welche dort ein Tich gebaut und auf den Tich waren mergwürdige zeichen


melden

Neu - Mysteriöses rund um Ulm

25.03.2005 um 19:52
Mhh schade ich hab sowas nicht in der nähe, alles was bei mir is is ne abgebrante Gaststätte und ein Grab eines Soldaten ausm 2. WK(so wie ich mitbekommen hab) aber nichts großes nur so 2 Steinplatten als begranzung, richtig trostlos hier


melden

Neu - Mysteriöses rund um Ulm

25.03.2005 um 20:00
In meiner Stadt ist es auch so LANGWEILIG das verbrate haus ist das einzige itersante ich glaub ich kenn die Persohn die das HAus angezüdet hat ein bekanter von mir


melden
cocacola
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neu - Mysteriöses rund um Ulm

25.03.2005 um 22:32
ich würde da nicht pennen wollen. 1. weil mir nachts im wald wohl der arsch auf grundeis gehen würde und 2. man als obdachloser oft von meist jugendlichen schuldlos angegriffen und verprügelt wird. es wurden schon oft obdachlose ohne grund getötet.

und nicht allzu weit ist eine art "heide", bei der man wunderbar "feiern" kann, was man auch an dem müll, der dort rumliegt sieht. also ich hätte da keine ruhige minute.

währendgegen ein anderer wald bei uns extrem gut zum verstecken ist, wenn man sich etwas auskennt.


melden

Neu - Mysteriöses rund um Ulm

25.03.2005 um 22:51
War ja nur Spass Du hast bei deinen ersten Eintrag oben was von Anworten geschriben ich kann dir nicht anworten wen ich nich weiß was die Frage ist.


melden
cocacola
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neu - Mysteriöses rund um Ulm

26.03.2005 um 08:45
nach meinem "hallo" der erste absatz...

ich weiß, ist echt schwer...


melden
jonny-rico
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neu - Mysteriöses rund um Ulm

26.03.2005 um 19:02
Ich komm aus der Ecke,komm machen wir ein "Blair"Projekt daraus!!!


melden
a.weishaupt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neu - Mysteriöses rund um Ulm

26.03.2005 um 19:22
wäre ja mal was ganz neues

Rekordhalter bei den Sperren: 17 mal seit dem 19.6.2004


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neu - Mysteriöses rund um Ulm

26.03.2005 um 19:59
Esslingen am Neckar

Eine alte freie Reichsstadt hält viele Geschichten bereit !

- Der Postmichel, der zu unrecht eines Mordes beschuldigt wurde und dann kopflos auf seinem Pferd gesehen wurde und erst Ruhe gab, als der wahre Täter gefunden und bestraft wurde.

- Die Geschichte des Generals Melac und des Mädchens Anna Catharina

- Wie Esslinger den Beinamen "Zwieblinger" erhielten, da eine Marktfrau den Teufel ausgetrickst hatte und ihm anstatt eines Apfels eine Zwiebel gab und dieser dann Esslingen fluchtartig verliess.

- Die Katharinen-Linde und die Geschichte der heiligen Katharina

Nun ich denke es gibt noch ein paar andere Geschichten zu Esslingen, doch auch arichtektonisch ist Esslingen sehr interessant, so befinden sich um den Marktplatz unterirdisch Katakomben, die in einer Führung auch zu besichtigen sind. Auch die Grabungen unter der ST. Dionysius Kirche sind aufschlussreich für die Geschichte dieser Reichsstadt.

Einfach mal Googeln, ist ne schöne Gegend, nur in den Katakomben war ich persönlich noch nicht, da Führungen erst ab einer gewissen Teilnehmerzahl veranstaltet werden.

Sis


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

132 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden