Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

123 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, AufgegklÄrt, Neue Theorie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

14.08.2015 um 14:24
Zitat von CariettaCarietta schrieb: Ich weiß dass es nur ein Trick ist, aber ich lasse mich auch gerne mal verzaubern.
Tja, laut @reticulum und @anonyheathen könnten es aber auch übersinnliche Wesen sein.


melden

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

14.08.2015 um 14:36
@Amsivarier

Tja, jedem das Seine. ;)

Wobei ich anmerken möchte, dass ich dem Übernatürlichen durchaus aufgeschlossen gegenüber stehe, aber mir bisher noch nichts derartiges passiert ist. So sehr ich es mir seit Kindesbeinen an gewünscht hätte. Ich war dem gruseligen schon von klein auf sehr zugetan. Mein Lieblingsmärchen war "Von einem der auszog das Fürchten zu lernen".

Trotz einem Hang zu Geschichten von Autoren wie Stephen King (mein Ava spricht Bände, Carrie die Queen der Telekinese ;) ), Clive Barker, Dean Koontz u.a.

In meiner Jugend, so von 10-14 hab ich John Sinclair und Professor Zamorra Heftchen verschlungen. Geister, Vampire, Zombies, Ghouls und was weiß ich.

Ich liebe das Horror- und übernatürliche Genre noch immer, aber so lange bei mir im Real Life alles okay ist, was soll ich sagen. Alles palletti, bzw. alles langweilig. :D Keine Geister, keine Erscheinungen ... nichts! Menno, obwohl ich doch so aufgeschlossen bin. Wieso zeigen die sich immer bei anderen?


1x zitiertmelden

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

14.08.2015 um 14:46
Zitat von CariettaCarietta schrieb: Menno, obwohl ich doch so aufgeschlossen bin. Wieso zeigen die sich immer bei anderen?
...deswegen...:
Zitat von CariettaCarietta schrieb:Ich liebe das Horror- und übernatürliche Genre noch immer, aber so lange bei mir im Real Life alles okay ist, was soll ich sagen. Alles palletti, bzw. alles langweilig.



melden

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

14.08.2015 um 14:52
@Amsivarier

Hmm, soll das heißen, es wird mal Zeit dass bei mir im Real Life nicht mehr alles okay ist?

Sollte ich mir ein paar Wahnvorstellungen zulegen oder mich übermäßig in was reinsteigern?

Nee nee, entweder, die Geister kommen freiwillig, oder sie sollen bleiben wo sie sind ;)


melden

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

14.08.2015 um 14:57
@Carietta

Hehehehe....

Nein, ich denke das jeder der mit offenen Augen und mit guter Allgemeinbildung durch die Gegend tappert, genug Erklärungen für drollige Geschehnisse findet.
Ja, das klingt jetzt böse, aber ich liebe Ockhams Rasiermesser und finde Ockhams Rasierpinsel (Hallo @FrankD) ziemlich albern.

Wenn man grüne leuchtende Augen im Gebüsch sieht, muss man die zigfach bewiesene rationale Erklärung, nämlich Viechzeuchs, in Betracht ziehen und nicht (!!) einen Dämon...


1x zitiertmelden

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

14.08.2015 um 15:08
Zitat von AmsivarierAmsivarier schrieb:Wenn man grüne leuchtende Augen im Gebüsch sieht, muss man die zigfach bewiesene rationale Erklärung, nämlich Viechzeuchs, in Betracht ziehen und nicht (!!) einen Dämon...
Jetzt muss ich ja schon wieder Menno!! sagen. Noch nicht mal grüne Augen im Gebüsch hab ich jemals gesehen. :/ Auf all den Spaziergängen mit meinen Hund bei Nacht gab es sowas nicht.

Spaß beiseite. Sollte mir jemals was außergewöhnliches, übernatürliches passieren, werde ich hier ausführlich berichten. Und wenns noch 20 Jahre dauert. Falls es Allmy dann noch gibt und es nicht bis dahin von Außerirdischen oder anderen unheimlichen Mächten gehackt wurde und alle User gebrainwasht sind. ;)


melden

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

14.08.2015 um 17:11
@DCWS
Zitat von DCWSDCWS schrieb:Home war ein überführter, verurteilter Hochstapler (Geisterstimmen selbst produziert), der als Medium und Zauberkünstler(!) arbeitete und von einem ehemaligen Mitarbeiter als Betrüger geoutet wurde. Er hat den Herrn Crookes von seiner übersinnlichen Begabung überzeugen können, ja. Herr Crookes war zu diesem Zeitpunkt bereits engagierter Theosoph, der musste also von der tatsächlichen Existenz solcher Phänomene nicht erst überzeugt werden. Seine Einschätzung wurde schon damals gemeinhin als Unsinn betrachtet, weil sich zwei der drei Medien in Crookes Experimenten mit Home als Hochstapler herausstellten. Crookes und Home haben das beide öffentlich eingestanden.
Zitat von DCWSDCWS schrieb:Man muss sich auch mal Herrn Crookes Situatuion vorstellen: er als Theosoph testet da jemanden, der mit der Gründerin der Theosophie persönlich verkehrt (Frau Blavatsky war zeitweise Homes Assistentin).
Ach Leute, Ihr macht mich echt fertig! Es ist so einfach, Verwirrung zu stiften und Halbwahrheiten und Unwahrheiten zu verbreiten, indem man sich einfach ein paar Sätze aus Wikipedia rauskopiert und dann eine Verschwörungstheorie über theosophische Netzwerke dazu fantasiert. Und ich kann dann mühsam hinterher wieder aufräumen, um wenigstens ein bisschen Wahrheit und Klarheit wieder herzustellen.

Boah, ich weiß, jetzt klinge ich überheblich und sarkastisch. Aber langsam kann ich Euch Skeptiker verstehen: Wenn einem zu viel Bullshit um die Ohren gehauen und als lautere Wahrheit verkauft wird, dann platzt einem irgendwann mal der Kragen und man kann nur noch zynisch reagieren.

Um aber nicht schon wieder einen ellenlangen Beitrag hier in den Thread zu stellen, habe ich jetzt doch einen Blog aufgemacht:

https://www.allmystery.de/blogs/anonyheathen

Wer sich also für Wahrheit und Klarheit interessiert, kann bei mir im Blog die wahren Hintergründe nachlesen.


melden

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

15.08.2015 um 09:36
@skagerak
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Zu deinem Geldscheinerlebnis:
Was wäre wohl dabei herausgekommen wenn Du die Frage gleich 5 mal oder so wiederholt hättest?
Ob dabei wohl immer wieder die selbe Klopfanzahl, also die korrekte Anzahl deiner Scheine rausgekommen wäre?
es käme immer die selbe Anzahl an scheine heraus

telepathie :

hans bender bei den untersuchungen im spukfall Rosenheim --> telepathie experimente die er bei anemarie gemacht hat bei 4:53

https://www.youtube.com/watch?v=VHW-TKWWyY0

anemarie erzeugte stärkere aktivitätenströme , die in den raum hinein wirken ,
deshalb der spuk immer dann , als sie anwesend war..

beim sich drehenden bild , dreht sich der masse-punkt innerhalb der materie
- durch einwirken von aktivitätenströme ..

und hier im video gaukelt der tisch so rum bei 4:40 ( felix circle )

auch hier , dreht sich ( andauert) der masse-punkt innerhalb der materie ..
die trägheit der materie wird reduziert und dabei steigt die Quintessenz an -tisch wird leichter

Youtube: Kai Muegge: Goodbye and Hello - Im Dialog mit dem Jenseits
Kai Muegge: Goodbye and Hello - Im Dialog mit dem Jenseits


" es schwingen die felder/kräfte hin und her , steigen auf und ab "
Zitat von reticulumreticulum schrieb:spukhaftes magisches UFO Phänomen :

eine ausserirdische macht erzeugt extrem starke künstliche aktivitätenströme , ufos tauchen auf und verschwinden , schweben .. hebeln das Trägheitsmoment durch reduzieren von masse auf -flugmanöver bei ufos
eine fremde intelligenz .. die dies ( für uns beobachtbaren Phänomene in der Parapsychologie )
bereits perfekt technologisch anwendet.
das sogenannte "engelshaar" bei UFOs , korreliert mit den ektoplasma erscheinungen bei seancen - möglicherweise als so ne art Nebenprodukt

Das Medium Kai Mügge mit einer Säule
aus Ektoplasma im Rotlicht

http://www.psi-forum.wirzroland.ch/physikalischen_mediumismus.htm

27zdvrd
Zitat von reticulumreticulum schrieb:eine fremde intelligenz .. die dies ( für uns beobachtbaren Phänomene in der Parapsychologie )
bereits perfekt technologisch anwendet.
eine spezies die so weit fortgeschritten ist , das sie möglicherweise ihre eigenen körper wegteleportieren kann - UFO-Randphänomen MIB: "Men in Black"

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.it/2011/09/ufo-randphanomen-mib-men-in-black-auch.html

die men in black gehören nicht zur CIA . :)


melden

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

15.08.2015 um 10:03
@reticulum
Und nochmal die Frage:
Wo sind deine Quellen für deine Aktivitätenströme?
Wer hat die Theorie aufgestellt?

Wir bösen Skeptiker werden hier als unfair und gemein hingestellt weil wir deine Story bezweifeln.
Zu unserer Verteidigung haben wir zig Videos gebracht die beweisen das deine Wundertaten alle von illusionisten als Trick verwendet werden.

Nun bitte ich darum das auch du deine Ideen mit vernünftigen Quellen belegst, und nicht mit einem Typ der in einem schlechten Bild Mehl auf den Boden streut....


1x zitiertmelden

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

15.08.2015 um 10:19
Zitat von AmsivarierAmsivarier schrieb:Wo sind deine Quellen für deine Aktivitätenströme?
Zitat von reticulumreticulum schrieb:muss man sich mit buckard heim beschäftigen .. kompliziert..
Zitat von AmsivarierAmsivarier schrieb:Wer hat die Theorie aufgestellt?
http://archiv.mufon-ces.org/text/deutsch/heim.htm


melden

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

15.08.2015 um 11:08
Gut, ein Nachruf auf einem Forscher überzeugt mich.

Da du ja ein Fachmann für diese Aktivitätenströme bist, kannst du sicher die 2 unten angeführten Punkte widerlegen.


Das größte Problem für die Theorie von Burkhard Heim sehe ich darin, dass das Higgs-Boson tatsächlich gefunden, und der Higgs-Mechanismus damit bestätigt wurde. Das schwächte Heims Theorie, die ja ganz ohne Higgs-Mechanismus auskommt, natürlich sehr...

Er war einfach ein Physiker, der sich auf einem Irrweg befand, z.B. er hat nicht 3 sondern 5 Neutrinosorten vorhergesagt.
Es gibt aber nur 3 (folgt aus der gemessenen Breite des Z-Bosons). Damit wäre seine Theorie bereits widerlegt.

http://netphysik.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=4997


melden

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

16.08.2015 um 10:58
@Amsivarier

1.
das ist nicht bestätigt , um es zu bestätigen muss man es noch genauer messen ...
und es gibt auch einige mängel /fehler und ungereimtheiten im Standardmodell

----
Wenn man von den bisherigen Analysen ausgeht: Handelt es sich bei dem Teilchen um das vom Standardmodell der Teilchenphysik vorhergesagte Higgs-Boson?

Ja, in der Tat, bisher sieht es so aus. Es wäre sehr gut möglich gewesen, dass sich das als Higgs-Boson bezeichnete Teilchen als nicht exakt so standard-Higgs-artig erwiese. So vielfältig waren die untersuchenden Messungen. Dies ist aber bis jetzt nicht passiert. Bisher gibt es keine einzige Messung, die eine Abweichung von der Standardmodellvorhersage andeutet. Allerdings muss man zugeben, dass die Präzision, mit der die Überprüfung möglich ist, noch bei Weitem nicht die Präzision erreicht hat, die nötig wäre, um von einer Art „Beweis“ zu sprechen. Dies wird erst nach und nach, vor allem in den nächsten Jahren mit dem aufgerüsteten LHC-Beschleuniger und den verbesserten Experimenten gelingen.

Man hat das Gefühl, die Wissenschaftler würden nur allzu gerne Abweichungen vom Standardmodell nachweisen. Warum eigentlich?

Nun, das Standardmodell hat trotz seiner überwältigenden Erfolge viele Defizite: Es beinhaltet unter anderem die Gravitation nicht, hat keine Erklärung für Dunkle Materie und besitzt eine ganze Reihe von Stellschrauben, oder Parametern, die erst durch experimentelle Messungen festgelegt werden müssen. Interessanterweise ist auch die relativ leichte Masse des Higgs-Bosons selbst ein Problem. Es müsste eigentlich auf der Grundlage der bisherigen Theorie viele, viele Größenordnungen schwerer sein. Diese ungeklärten und „unnatürlichen“ Dinge lieben die Physiker nicht. Außerdem gibt es gleich mehrere theoretische Ansätze, die einen Teil dieser Fragen lösen könnten, der prominenteste Ansatz ist die Supersymmetrie.
--------

http://www.weltderphysik.de/gebiet/teilchen/bausteine/higgs/higgs-update/

2.
was es da fürn fehler hat , weiss ich nicht .. ( die EHT hat 6 dimensionen nicht 4 )

es gibt nur die heimische theorie , die sich qualitativ am besten über die gesamte bandbreite der beobachtbaren paranormalen phänomene und noch weiteres anwenden lässt

Aktivitätenströme ändern wahrscheinlichkeitzustände im materielen raum ( - wahrscheinlichkeitzustände in der materie ) , durch strukturresonanz und sog. syntropoden-brücken

beispiel:

Ted Serious bahnte durch erzeugen von Aktivitätenströme , mentale Projektion (information ) auf zelluloid

Youtube: Ted Serious in Jule Eisenbud Experimentation.AVI
Ted Serious in Jule Eisenbud Experimentation.AVI


bei sog. " phantomen-erscheinungen " bei spiritistische seancen ist das genauso

mentale Projektionen manifestieren sich materiell ( durch apporte - Ektoplasma ) durch strukturresonanz in den raum

beispiel:

bei 28 : 28 fall in Andalusien maria comez camara
Aktivitätenströme prägen mentale Projektionen in die Materie

natürlich glaubten die leute dort sie sei eine heilige ...

( bei 26:55 seanc in rom mit medium rendel - bei der seanc war parapsychologe Andreas Resch dabei )


di

es gibt nur die eine Theorie , die das so gut erklärt ...
also kann Burkhard Heim so nicht ganz falsch liegen .


1x zitiertmelden

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

16.08.2015 um 14:29
@reticulum
Zitat von reticulumreticulum schrieb: noch bei Weitem nicht die Präzision erreicht hat, die nötig wäre, um von einer Art „Beweis“ zu sprechen. Dies wird erst nach und nach, vor allem in den nächsten Jahren mit dem aufgerüsteten LHC-Beschleuniger und den verbesserten Experimenten gelingen
Auch DANN sprechen Wissenschaftler nicht von einem Beweis. Denn - anders als im Umgangssprachlichen, wo der höchste Grad "der Beweis" ist, so ist in den Wissenschaften "die Theorie" der höchste Grad.
Zitat von reticulumreticulum schrieb:Man hat das Gefühl, die Wissenschaftler würden nur allzu gerne Abweichungen vom Standardmodell nachweisen. Warum eigentlich?
Weil genau DAS mit wissenschaftlichen Arbeiten gemeint ist. Eine Theorie wird immer und immer wieder (mit unterschiedlichen Parametern) getestet. Denn - finden sich Ungereimtheiten, kann die Theorie nicht stimmen. Ist dem nicht so, wird weiter getestet/geforscht/experimentiert.
Zitat von reticulumreticulum schrieb:Es müsste eigentlich auf der Grundlage der bisherigen Theorie viele, viele Größenordnungen schwerer sein. Diese ungeklärten und „unnatürlichen“ Dinge lieben die Physiker nicht.
Und wie sie diese Dinge mögen. Aber sowas von ...
Denn es gibt einen weiteren Forschungsgrund: WARUM ist es leichter?


melden

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

26.08.2015 um 16:43
Klingt sehr nach Uri Geller oder wie der heißt.
Seit Jahrzehnten wird die Psychokinese erforscht. Die einen behaupten mit Erfolg die anderen sagen eben das Gegenteil.
Wobei man das Wort Erfolg da nur sehr vorsichtig verwenden darf.
Es konnte zwar in sehr vielen Experimenten eine signifikante Erfolgsquote nachgewiesen werden, jedoch handelt es sich dabei nur um minimale Abweichungen die der Wahrscheinlichkeitsrechnung widersprechen.

Alle Menschen die es geschafft haben Gegenstände zu bewegen oder gar zu verbiegen wurden früher oder später als Schwindler entlarft.
Ich behaupte nicht das ich PK für absolut unmöglich halte, aber ich sage das diese Wirkung auf so kleiner Ebene stattfindet das sie unter normalen Umständen nicht mal bemerkt wird.

Zudem sagst du selbst das du noch sehr klein warst. Ich muss ja jetzt nicht erwähnen wie einfach sich der Verstand täuschen lässt.
Erst recht bei Kindern.

Profi Magier leben schließlich zum Teil von diesen Illusionen.

Lg
DarkSecrets


1x zitiertmelden

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

26.08.2015 um 19:30
Zitat von Krawall-BruderKrawall-Bruder schrieb:Ich behaupte nicht das ich PK für absolut unmöglich halte, aber ich sage das diese Wirkung auf so kleiner Ebene stattfindet das sie unter normalen Umständen nicht mal bemerkt wird.
Inwiefern ?


melden

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

26.08.2015 um 19:33
@Venom46

Google mal Zufallsgenerator Schmidt oder Schmitt und dazu Psychokinese. Dort werden die Experimente recht gut beschrieben. Wenn ich hier jetzt damit anfange würde das den Thread sprengen und zu jeder Menge Off-Topic führen.


melden

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

26.08.2015 um 19:49
@Krawall-Bruder
Ne Du, ich will nicht googeln.
Und OT ist das doch auch überhaupt nicht in dem Thread.
Da sind wir doch voll im Thema.

Also auf welcher kleinen Ebene gibt es PK ?
Und unter welchen Umständen bemerkt man sie ?


melden

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

26.08.2015 um 20:42
@Venom46

Zu den ersten Wissenschaftlern, die den Spuk ins Labor holten, gehörte Joseph Banks Rhine. Als „Vater der modernen Parapsychologie“ entwickelte er ein automatisiertes Würfelexperiment, mit dem er jeden Zufall ausschließen wollte. Das Würfeln übernahm eine elektrisch betriebene Maschine. Sie bewegte einen geschlossenen rechteckigen Kasten, in dem sich die Würfel befanden. Nach den Gesetzen der Statistik müsste jede der sechs Augenzahlen gleich häufig gewürfelt werden. Ohne selbst Hand anzulegen, sollten Versuchspersonen per Telekinese das Ergebnis der Würfel zugunsten einer Augenzahl beeinflussen. Acht Jahre lang führte Rhine diesen und ähnliche Versuche durch. Hunderttausende von Ergebnissen wurden aufgezeichnet und ausgewertet. Am Ende war sich Rhine sicher: Das Bewusstsein seiner Versuchspersonen hatte – wenn auch nur geringfügig – die Würfel beeinflusst.

Quelle: http://archiv.magazin-forum.de/wenn-gedanken-berge-versetzen/

Einige dieser Ergebnisse habe ich in einem Fachbuch zu diesem Thema vorliegen. Bin mir sicher man findet diese auch im Netz.

Kritiker dieser Technik schreiben diesen Ergebnissen allerdings keine Signifikanz zu.


2x zitiertmelden

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

27.08.2015 um 07:53
Zitat von Krawall-BruderKrawall-Bruder schrieb: Am Ende war sich Rhine sicher: Das Bewusstsein seiner Versuchspersonen hatte – wenn auch nur geringfügig – die Würfel beeinflusst.
Ich schätze mal, dass wenn man sich sein halbes Leben mit der Parapsychologie befasst hat,
will man auch einfach igrendwelche Beeinflussungen wahr haben.
Zitat von Krawall-BruderKrawall-Bruder schrieb:Kritiker dieser Technik schreiben diesen Ergebnissen allerdings keine Signifikanz zu.
Nicht nur das.
Der amerikanische Mathematiker und Wissenschaftsautor Martin Gardner kritisierte Rhine dafür, dass er beim Schummeln erwischte Mitarbeiter nie benannte.[1] Trotz Rhines Geheimhaltung konnten zwei betrügende Experimentatoren überführt werden: James D. MacFarland und Walter Levy. Gardner stellte heraus, Insider-Informationen erhalten zu haben, nach denen auch die Testergebnis von Henry Pierce, einem "begabten" Telepathen, manipuliert sind.

1983, also drei Jahre nach Rhines' Tod, veröffentlichte seine Witwe Louisa das Buch Something Hidden. Dort schrieb sie:

"Jim had actually consistently falsified his records. [...] To produce extra hits Jim had to resort to erasures and transpositions in his records of his call series."[2]

Deutsche Übersetzung:

Jim [gemeint ist der als Betrüger entlarvte Experimentator James D. MacFarland] hat wirklich ständig seine Aufzeichnungen verfälscht. [...] Um Extratreffer zu produzieren, musste sich Jim als Ausweg in seinen call-series-Aufzeichnungen auf das Löschen und Umstellen verlegen.
https://www.psiram.com/ge/index.php/Joseph_Banks_Rhine


melden

Seltsames Ereignis bitte erklären... Telekinese

27.08.2015 um 17:58
@Venom46

Natürlich erwartet man auch positive Ergebnisse wenn man Jahre lang an etwas forscht. Das der ein oder andere seine Resultatae ezwas frisiert kann ich mir gut vorstellen. Nur betrügt man nicht nir andere sondern auch sich selbst. Und wenn es auffliegt verliert man auch noch an Glaubwürdigkeit, selbst dann wenn darauf folgende Versuche erfolgreich sein sollten.


1x zitiertmelden