Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

30 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus, Blut, Wunder, Christus, Mystiker, Stigma
WisdomOwl
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

05.04.2017 um 18:15
Es gibt zwar zwei Threads zur sogenanten Stigmatisation, aber sie sind teil userbezogen und veraltet. Deshalb hier ein neuer Thread.

Sie erscheinen über Nacht oder nach Visionen von Gekreuzigten. Stigmata, die Wundmale Christi, faszinieren seit Jahrhunderten Gläubige wie Skeptiker. Himmlische Wunder, Manifestationen des Übernatürlichen, das Ergebnis einer Autosuggestion – oder schlicht Betrug? 

Im Laufe der Geschichte bildeten so einige Menschen die Wunden Jesu auf [übernatürliche?] aus. Man kann einigen zwar Betrug unterstellen, den meisten aber eben nicht. Dazu zählen unter anderem 
Franz von Assisi, • Katharina von Siena, • der italienische Nationalheilige Pater Pio oder auch Therese von Konnersreuth oder Grete Ganseforth aus Heede.    

Therese Neumann von Konnersreuth3
Da dies ein gut dokumentiertes und auch von Wissenschaftlern anerkanntes Foto der Therese von Konneesreuth in Stigmata ist bitte ich, dass dieses Foto NICHT GELÖSCHT wird. Therese von K hat sich diese Karfreitagswunden nicht selbst beigebracht. Sondern sie wurde nachgewiesenerweise jeden Freitag in Ekstse von hunderten Pilgern so gesehen und von vielen Ärzten untersucht... Und das über Jahre hinweg.

Befürworter dieser Phänomene sagen halt, dass ihre enge Nähe und tiefe Nähe zum Gekreuzigten sie diese und weitere mystischen  Phänomene hervorbringen liessen.

Wie seht ihr das?
Was haltet ihr von Mystikern?
Könnte es einen tieferen Sinn haben, der erst mal unter der Sensationsgier der Menschen verborgen bleibt?
Kennt ihr weitere Fälle?
Habt ihr euch eingelesen?
Kennt ihr selbst christlich-mystische Ereignisse?


melden
Anzeige

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

05.04.2017 um 18:27
WisdomOwl schrieb:Da dies ein gut dokumentiertes und auch von Wissenschaftlern anerkanntes Foto der Therese von Konneesreuth in Stigmata ist bitte ich, dass dieses Foto NICHT GELÖSCHT wird.
Quellen dazu?


melden
5X5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

05.04.2017 um 18:27
@WisdomOwl
Warum wollte Therese von K eigentlich keine Skeptiker empfangen? Wenn ihre Wunden echt gewesen wären, dann hätte sie die Skeptiker doch mit diesen Umstimmen können. Ihre Wunden wärten sozusagen ein Beweis gewesen.
Zitat von Wicki: 
"Wiederholt wurden Besucher auf Verlangen von Therese Neumann wieder ausgeladen; insbesondere Kritiker und sogar lediglich potenzielle Zweifler wurden – von wenigen Ausnahmen abgesehen – niemals von ihr empfangen.[9]"


melden
WisdomOwl
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

05.04.2017 um 18:29
@5X5
Dies ist EIN Zitat. Ich such im Laufe des Abends die Quelken raus, die ich meine...


melden

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

05.04.2017 um 18:31
@WisdomOwl 
Zuvor hatte der Kriminalbiologe Mark Benecke Anfang 2004 in der Süddeutschen Zeitung einen Artikel[20] veröffentlicht, in dem er berichtete, die DNA-Arbeitsgruppe des Münchner Instituts für Rechtsmedizin habe mittlerweile Blut aus den Verbänden der Therese Neumann untersucht und ihre Ergebnisse auf einer Tagung der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin in Köln vorgestellt. Das Blut stamme mit großer Sicherheit von ihr selbst und nicht etwa von Tieren. Nicht auszuschließen bleibe freilich, dass sich Therese Neumann die Wunden selbst zugefügt haben könnte. Die DNS-Untersuchung könne also nicht als Beweis für die „Echtheit“ der Stigmatisierung betrachtet werden.
Wikipedia: Therese_Neumann#Kontroverse

Also das hier klingt ein bisschen anders...garnicht mehr so "sonnenklar".
Schon im Juli 1927 führte das Bischöfliche Ordinariat Regensburg eine amtliche 14-tägige Untersuchung vor Ort durch,[10] die im März 1928 fortgesetzt wurde. Die Leitung oblag dem Mediziner Otto Seidl aus dem nahe gelegenen Waldsassen, der Neumann seit langem ärztlich betreute[11] und die Untersuchungen der körperlichen Phänomene zusammen mit dem Psychiater und Eugeniker Gottfried Ewald durchführte, damals Oberarzt an der Klinik der Universität Erlangen und später Ordinarius in Göttingen.[12] Auch der Regensburger Priester und Anthropologe Sebastian Killermann war an zwei Tagen zugegen und verfasste im März 1928 einen Bericht über seine Beobachtungen bei Neumann. Killermann schließt seinen Bericht „mit einem großen Zweifel“, da er den Beginn der Blutungen nie persönlich beobachten konnte. Nachdem er zur Durchlüftung des Zimmers verwiesen wurde, sei nach seiner Rückkehr das vorher eingetrocknete Blut unter den Augen von Therese Neumann wieder flüssig gewesen. „Das Blut an den Wangen“ sei, so Killermann weiter, „nicht eigentlich frisch (arteriell)“ gewesen, sondern schien „durch Aufweichung (vielleicht mit Speichel) flüssig gemacht“ worden zu sein.[13] Ewald hingegen behauptet in seinem Untersuchungsbericht jedoch ausdrücklich den spontanen Beginn der Blutungen. Dies sei „von mehreren Ärzten einwandfrei, zum Teil mit der Lupe, beobachtet“ worden. Eine künstliche Herbeiführung sei ausgeschlossen. Er erklärt die Entstehung der Stigmata auf dem Gebiet der Psychologie als eine „psychogene, d. h. durch Erlebnisse bedingte“.[14] Auch Gerlich schildert die Stigmata und die Vorgänge um den Beginn der Blutungen bei den Ekstasen detailliert und mit Skizzen.[8] Da weiterhin Zweifel an der Echtheit der Stigmen bzw. an der Nahrungslosigkeit Neumanns bestanden, forderten die bayerischen Bischöfe 1932 den Aufenthalt Neumanns in einem katholischen Krankenhaus, um eine genaue Untersuchung aller Vorgänge möglich zu machen. Dies und weitere Untersuchungen lehnte die Familie Neumann jedoch ab.[15]
Jupp total Sonneklarer Fall..nicht.


melden
A.I.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

05.04.2017 um 18:34
5X5 schrieb: insbesondere Kritiker und sogar lediglich potenzielle Zweifler wurden – von wenigen Ausnahmen abgesehen
Immer hin gab es solche. 
Kam davon nichts, oder ist es bei denen auch klar in welche Richtung ihr Urteil fällt? 

Ich habe noch nichts von diesem Phänomen gehört, spannender Thread bis dato. ;)


melden

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

05.04.2017 um 18:36
Wie erkennt man Betrüger recht schnell?
Da weiterhin Zweifel an der Echtheit der Stigmen bzw. an der Nahrungslosigkeit Neumanns bestanden, forderten die bayerischen Bischöfe 1932 den Aufenthalt Neumanns in einem katholischen Krankenhaus, um eine genaue Untersuchung aller Vorgänge möglich zu machen. Dies und weitere Untersuchungen lehnte die Familie Neumann jedoch ab.[15]
Wikipedia: Therese_Neumann#Kontroverse

Sie wollen nicht das ihre "Wunder" in einer neutralen Umgebung unter neutralen Umständen die sie nicht selbst diktieren können erforscht werden..


melden
A.I.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

05.04.2017 um 18:37
@Nerok
Genau so eine große Rolle spielt der Glauben dabei. Wenn man erst mal denkt, man ist davon "betroffen", wird man sicher auch nicht noch in die Stuben der Ungläubigen gehen wollen.
Vom ersten Einschätzen her könnte ich dass es aus Glaubensgründen ist, durchaus annehmen.


melden

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

05.04.2017 um 19:03
@A.I.

Ein katholisches Krankenhaus als "Stube der Ungläubigen"?

Ist nicht dein Ernst, oder?


melden
A.I.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

05.04.2017 um 19:04
@m.mayen
Sind denn damit neutrale Umstände, bzw. Umgebungen gemeint? 
Dann natürlich nicht.

Ich dachte an andere Einrichtungen.


melden

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

05.04.2017 um 19:11
Neutral wohl nicht.

Aber wo hätte sie auf mehr Wohlwollen und Unterstützung hoffen dürfen, als im Schoß von
"Mutter Kirche"?

Aber vielleicht war die der Familie Neumann nicht katholisch genug...


melden

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

05.04.2017 um 20:06
@Nerok

Da du Mark Benecke erwähnt hast... ich war auf einem seiner Vorträge anwesend, da hat er genau diesen Fall geschildert. Und anhand der von ihm vorgetragenen Fakten darf man getrost davon ausgehen, dass die ganze Geschichte ein gut gemachter Fake, entsprungen aus religiösem Wahn war. Das einzige, was unbestritten sein dürfte ist, dass das Blut tatsächlich von ihr stammte.
Mark Benecke hatte das schön ausführlich erklärt, doch muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich genau diesen Fall weniger interessant fand und daher nicht mit der gebotenen Aufmerksamkeit diesem Teil des Vortrags folgte.
Nur soviel ist bei mir hängen geblieben, die Stigmata in den Handflächen waren selbstzugefügt, die Blutungen am restlichen Körper durch An- bzw. Auftragung herbeigeführt, was das Spurenbild auf den Fotos belegt. Und Benecke als anerkannter Experte für Blutspuren dürfte sowas erkennen können.


melden

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

06.04.2017 um 01:04
Ganz so unumstritten war die Resl jetzt nicht in der katholischen Kirche. Da gab es auf der einen Seite den Pfarrer Naber, der pro Resl war, dem man dann aber den Priester Hanauer an die Seite stellte, der ein erbitterter Gegner war Wikipedia: Josef_Hanauer Der Schwindel von Konnersreuth. Ein Skandal ohne Ende?, 136 Seiten, Regensburg 1989 [Selbstverlag]

Das eigentliche Phänomen waren damals gar nicht die Stigmata. Auch wenn viele Leute an den Freitagen zu ihr pilgerten. So gesund war die Resl nicht, da mag sie sich in eine gewisse Hysterie hineingesteigert haben. Soll sie, das wurde gar nicht so hoch bewertet, wie man meinen mag.

Viel entscheidender war, dass die Familie behauptete, sie würde sich einzig von der Hostie beim morgendlichen Gottesdienst ernähren. Das sollte auch einmal in Erlangen in der Uniklinik geprüft werden. Doch da holte sie die Familie schnell wieder nachhause, so dass Untersuchungen unterbunden wurden.


melden

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

06.04.2017 um 02:00
Nerok schrieb:Sie wollen nicht das ihre "Wunder" in einer neutralen Umgebung unter neutralen Umständen die sie nicht selbst diktieren können erforscht werden..
Ich möchte sagen, hier tust du der Kirche etwas unrecht. Es gab vielerlei Bestrebungen, diesem Treiben in Konnersreuth entgegen zu wirken.

Rausgesucht habe ich folgende kritischen Artikel, verfasst von einem "Mann der Kirche":

http://www.josef-hanauer.de/werk3.html - Stigmatisation
http://www.josef-hanauer.de/werk10.html - Nahrungslosigkeit


http://www.josef-hanauer.de/
Hier finden sich die Bücher von Hanauer und können nachgelesen werden.


melden

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

06.04.2017 um 02:15
@emz

Ich habe damit nicht die Kirche gemeint. Sondern die alte Dame und ihre Familie.


melden

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

06.04.2017 um 02:25
@Nerok
Ach so, das hatte ich dann missverstanden.
Ich bin aus der Gegend gebürtig und katholisch. Man hat uns Kindern im Religionsunterricht eigentlich schon damals eine gesunde Skepsis beigebracht zu diesem "Wunder".


melden

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

06.04.2017 um 07:11
Der Fall wurde vollständig durch Dr. Mark Benecke aufgeklärt. Unter anderem in seinem Buch : KLICK
Gibt dort ein ganzes Kapitel dazu.


melden

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

06.04.2017 um 07:49
@Reminos
Mich überzeugen derartige Fotos rein gar nicht.
Es zeigt für mich nur, dass jemand zeigen will "dieses und jenes ist wirklich geschehen von vor 2000 Jahren" usw. "Bei mir passiert rein zufällig das gleiche"

Was ich mich aber frage. Wieso bei irgendwelchen Leuten und jetzt nicht beim Papst, der ja der oberste Prediger der katholischen Kirche ist?


melden

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

06.04.2017 um 07:56
Alles Schwachsinn sorry 🙈
Ich halte generell Religion für fragwürdig. 
Da ist 100% nix unnatürlich dran ;). Wunden entstehen, Indem man sie sich oder anderen zufügt. So war's auch bei dieser Geschichte ! 


melden
Anzeige

Übernatürlich blutende Wunden? Manifestation des Gekreuzigten?

06.04.2017 um 09:05
@Niederbayern88
Niederbayern88 schrieb:Es zeigt für mich nur, dass jemand zeigen will "dieses und jenes ist wirklich geschehen von vor 2000 Jahren" usw. "Bei mir passiert rein zufällig das gleiche"
Eben, genau so kann es vor 2000 Jahren gar nicht geschehen sein, da die angeblichen Stigmata an für eine Kreuzigung völlig untypischen Stellen auftreten. Hätte man durch die Handflächen gekreuzigt, wären diese durch das Körpergewicht ausgerissen. Die Hinzurichtenden wurden anders am Holz fixiert. Aber das wusste Therese damals wohl nicht.


melden
409 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt