weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kreis aus Ästen mit zwei Kreuzen

129 Beiträge, Schlüsselwörter: Kreis, Astkreis

Kreis aus Ästen mit zwei Kreuzen

11.07.2017 um 17:12
Alles interessant! Nur haben Sporen bei einem Kampf nichts verloren. Und eben genau diese Regel würde ich umändern, wäre ich eijn GBA Veranstalter. MMA Girls sind zudem cool, finde ich :)


melden
Anzeige

Kreis aus Ästen mit zwei Kreuzen

11.07.2017 um 23:08
Ich fand hier im Netz noch eine (etwas bessere) Erklärung dazu:

Girlsbattle

Girlsbattle (abgekürzt genannt GBA) ist eine neuartige, spezielle Kampfsportart nur für Girls. Ziel dabei ist, jungen Mädchen ab 18 Jahren Kampfsport und Selbstverteidigung näher zu bringen, ihr Selbstbewusstsein zu fördern und für Spass und Action zu sorgen. Anfangs 2017 wurde GBA in Deutschland eingeführt. Teilweise existiert es unterdessen auch schon in der Schweiz, eine Expansion nach Österreich ist geplant. Zurzeit gibt es 24 sogenannte GBA-Girls, wie Kämpferinnen genannt werden. In der Schweiz wohnhaft sind fünf. (Stand 02.07.2017) Jedes GBA-Girl hat einen oder mehrere Mentoren, diese unterstützen die Kämpferinnen.

Die Kämpfe werden in einem speziellen Outfit auf sogenannten Kampfarenen ausgetragen. Diese sind bearbeitete Plätze und finden sich überall in Deutschland. GBA-Arenen werden ausschliesslich von Männern erstellt, diese sind dann Besitzer (Owner) von dieser Arena. Sie wird mit einem Namen benannt und optisch hergerichtet. Auch sind die Arenen eine Art mystische Stätten und der Kampf soll jeweils auch ein Ritual sein. So symbolisieren zwei Kreuze, welche sich genau gegenüberstehen, die beiden Kämpferinnen, teilweise finden Kämpfe an besonderen Daten oder Uhrzeiten statt. Die Kampfflächen dürfen ausser den Kämpferinnen nicht betreten werden und sind "heilig". GBA-Kämpfe als Ritual sollen an ähnliche Kämpfe unter Frauen von Germanen- und anderen Stämmen erinnern. Frauenkämpfe (so genannte Amazonenkämpfe) haben in der Geschichte immer wieder einen besonderen Stellenwert eingenommen. Auch existieren Dokumentationen von so genannten Gladiatrix, also weiblichen Gladiatoren. Reitgummistiefel sind ein Erkennungszeichen von GBA und werden zu jedem Kampf getragen. Ebenso ein T-Shirt, bei Kälte einen Hoody und Leggings (alternativ Reithosen). Das Tragen von MMA-Handschuhen ist Pflicht. Oftmals sind diese in den Farben Rosa, Violett um so die Weiblichkeit zum Ausdruck zu bringen.

Gekämpft wird nach verschärften MMA-Regeln. Disziplin, Ehrlichkeit, das Einhalten der Regeln und Gesetze sowie Offenheit sind Grundvoraussetzungen von GBA und sollen gefördert werden.


melden

Kreis aus Ästen mit zwei Kreuzen

12.07.2017 um 01:39
Ich hab hier auch schon ein paar mal mitgelesen, weil mich interessiert hat, was es mit diesen Kreisen im Wald auf sich hat. Auf die Idee, dass das "Kampfarenen" sein könnten, wär ich nie gekommen.
Verstehe ich das richtig, dass diese Wettkämpfe in Deutschland entstanden sind und auch fast nur hier und in der Schweiz statt finden?
Dieses Bild auf jimdo sieht aber doch nicht so aus, als ob es in Deutschland aufgenommen wurde, oder?

image


melden

Kreis aus Ästen mit zwei Kreuzen

12.07.2017 um 17:35
Finde das ganze auch interessant. Ich habe mich da mal auf der Mailadresse gemeldet und nachgefragt. Melde mich wieder wenn ich eine Antwort erhalte.


melden

Kreis aus Ästen mit zwei Kreuzen

14.07.2017 um 13:06
Hier nun die Antwort auf meine Fragen:



Per Zufall habe ich vor einiger Zeit einen Kreis aus Ästen in einem Wald entdeckt. Lange Zeit war mir nicht bekannt, wobei es sich darum handelt, ich ging von einer Art "Kult" aus und stellte Bilder von dem Kreis in ein Forum (Allmystery.de) . Mit Hilfe von anderen Forenmitglieder wurde ich auf "Girlsbattle" aufmerksam. Da uns dies alles ein wenig "speziell" vorkommt, anderseits aber auch interessant klingt, würde ich mich über einige Antworten freuen.

1. Wieso werden Sporen getragen? Ist die Verletzungsgefahr nicht enorm hoch?
2. Wie kam man auf diese Idee?
3. Wieso werden Reitstiefel getragen?
4. Handelt es sich hierbei um einen "Kult", eine Art "Sekte" oder sonstige Community?
5. Gibt es GBA nur in Deutschland? Das Bild auf der Seite "Kampfarenen" scheint nicht aus unseren Breitegraden zu sein.

Besten Dank für Ihre Antworten.

Freundliche Grüsse

Marco


Guten Tag

Es freut uns, dass Sie sich für GBA interessieren. Gerne beantworte ich Ihre Fragen.

1. Sporen haben nur einen symbolischen und optischen Charakter. Ein Verletzungsrisiko besteht nicht, da nur "weiche" Sporen (ohne scharfe Kanten) getragen werden. Ebenso werden diese im Kampf nicht eingesetzt.

2. Die Idee entstand, als bei einer Mondschein-Outdoor-Party einige Mädels das Interesse hatten, "Spass-Kampfsport" zu betreiben. Einige Jungs fertigten innerhalb kurzer Zeit eine Art "Arena" an und so entstand ein "Wettkampf". Auf diese Art kam die Idee, dies im grösseren Kreis zu betreiben. Primär geht es bei GBA darum, Selbstbewusstsein und Selbstverteidigung zu fördern, Spass zu haben und etwas "nicht alltägliches" zu tun. Aber auch eigene Grenzen ausloten und den "inneren Schweinehund" zu besiegen sind Punkte, welche bei GBA das Ziel sind. Die Besonderheit darin liegt, dass GBA nur für Frauen ist und Männer nicht aktiv teilnehmen dürfen.

3. GBA soll einen symbolischen Charakter haben, so werden einige Rituale jeweils gepflegt. Die Reitgummistiefel verkörpern die Verbundenheit der Kämpferin zur Erde. Ebenso bieten sie Schutz vor Witterungseinflüssen und im Kampf. Optisch sollen die Stiefel akzente setzen und eine "Huldigung" an Amazonen (weibliche Kämpferinnen) in der Geschichte sein. Die Stiefel dürfen aber auch in einem gewissen Mass anziehend wirken. Ebenso soll der Besonderheit von GBA so Ausdruck getragen werden.

4. GBA ist eine Art "Kult", eine "Community", richtig. Jedoch keine Sekte, wir verfolgen keine politische oder religiöse Ziele. Ein GBA-Kampf darf aber eine Art "mystische Zeremonie" sein und ähnliche Kämpfe von früheren Völkern auf neuzeitliche Art huldigen. So finden Kämpfe oft an festgelegten Daten (z.B. Sommersonnenwende, Vollmond oder ähnliches) statt. Eine Kampfarena ist sozusagen eine "heilige Stätte".

5. GBA gibt es zurzeit nur in Deutschland und der Schweiz. Eine Expansion in andere Länder ist bei gegebener Zeit geplant. Das Bild dieser Kampfarena entstand im Nahen Osten und stellt die erste Arena überhaupt dar. Sie wurde zu Testzwecken während eines Urlaubs erstellt.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit diesen Antworten dienen. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


melden

Kreis aus Ästen mit zwei Kreuzen

03.08.2017 um 22:41
Whou, interessant, es gibt immer etwas Neues. :-D
Schade, dass ich dafür schon zu alt bin. :-D


melden

Kreis aus Ästen mit zwei Kreuzen

04.08.2017 um 08:18
@oBARBIEoCUEo
Wieso meinst du zu alt?

Ich werde mir in Zukunft mal die anderen Plätze anschauen, wer weiss viellecht treffe ich auf zwei bestiefelte Damen ;-)


melden

Kreis aus Ästen mit zwei Kreuzen

04.08.2017 um 12:07
@Marco21

Zum Mitmachen, in der Girlsarena, hahaha. ;-)


melden
Anzeige

Kreis aus Ästen mit zwei Kreuzen

05.08.2017 um 17:27
@oBARBIEoCUEo
Jetzt weiss ich was du meinst ;-) Naja, denke die würden das nicht so entspannt sehen wenn du dich da einmischen würdest ;-)


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

241 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden