Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schattenmenschen/Gespenster

Schattenmenschen/Gespenster

26.05.2018 um 20:24
@CICADA3301
Es geht nicht nur um die Schattenmenschen? Ich weiß nicht, warum du dich unbedingt dazu äußern musst, wenn dein Kommentar mich direkt darauf hinweist wie unnötig mein Beitrag ist. Ich habe das alles aufgeschrieben, weil es mal sein musste, weil ich mit Menschen über MEINE Geschichte reden möchte und an anderen Erfahrungen interessiert bin. Ich möchte ihre Antworten als Reaktion auf das was mir passiert ist. Wenn ich diese Dinge in einem anderen Thread veröffentliche gehe ich unter.

Es geht eben NICHT nur um Schattenmenschen, es geht um den Schwarzen Mann. Ich habe ihn gesehen, wie er auftauchte und verschwand, nicht nur einmal. Er ist kein huschender Schatten aus dem Augenwinkel, er trägt einen Hut und hat eine Aufgabe. Er ist kein Geisterwesen, er ist das, was die meisten im Kindesalter gesehen haben.

Könntest du dir bitte auch die ganze Geschichte durchlesen bevor du mich darauf hinweist, dass meine Mühe in einem eigenen Thread völlig fehl am Platz ist?

Gut, nachdem ich dich nun gebührlich angekackt habe zum weiteren Teil. :) Ich hoffe, wir sind jetzt nicht automatisch Feinde.
Wieso beschäftigst du dich überhaupt mit diesem Thema, wenn du es nicht wirklich ernst nehmen kannst? Das soll eine Frage aus Interesse sein, keine Provokation.
Ich kann dich aber gut verstehen, ich würde mal frei behaupten, dass 85% aller Sichtungen von "Schattenmenschen" nur optische Täuschungen waren. Was ich interessant finde sind die Sichtungen, in denen es Parallelen gibt. Viele berichten vom "Schwarzen Mann", besonders die Kinder. Er trägt fast immer einen Hut. Wenn es aber um die Schatten mit den glühenden Augen geht, dann bin ich mir recht sicher, dass sie ein anderes Phänomen darstellen als der Schwarze Mann.
Hast du paranormale Erfahrungen gemacht? Und wenn ja, welche?:)


melden
Anzeige

Schattenmenschen/Gespenster

03.06.2018 um 21:18
Ich habe mit großen Interesse deinen Thread gelesen, da ich ähnliche Erfahrungen gemacht habe.
Den schwarzen Mann habe ich nicht gesehen. Jedoch Schattenwesen.
Ich denke unter Schattenwesen kann man viele Wesen einordnen, die sich meist als ‘‘Schatten‘‘ zeigen, stellen aber doch verschiedene ‘‘Arten‘‘ dar.
Die Wesen, die ich nämlich sah, waren böse. Abgrundtief böse.
Aufgabe von denen war es, Menschen in ihrem Handeln und Fühlen zu beeinflussen und psychisch fertig zu machen.
Mir ging es ähnlich wie dir.
Als ich die Wesen erkannte, war ich zuerst völlig überfordert.
Es waren gleich zwei Stück auf einmal.
Ich belas mich in verschiedenen Medien über diese Wesen, was denen natürlich überhaut nicht gefallen hat. Sie wurden entlarvt.
Sie versuchten mich körperlich anzugreifen und zu verletzen noch während ich am Computer saß und Informationen zusammentrug.
Ich vertrieb sie aus meinem Umfeld und dem Umfeld der betroffenen Person.
Alles endte mit einem Krankenhausaufenthalt und einer OP, für den ich diese Wesen verantwortlich mache.
Auf der anderen Seite bin ich daran aber auch ein wenig schuld, da ich es zugelassen habe, dass sie an mich rankommen.
Es war aber der einzige Weg, die Wesen loszuwerden.
Seit dem habe ich keine Erscheinungen mehr gehabt. Ich habe mich denke ich davor verschlossen.
Ich war immer sehr empfänglich und hatte mehr als 10 Jahre lang Erscheinungen gesehen.
Vielleicht kehrt die Gabe eines Tages wieder zurück.

Solange wie du dich von den Erscheinungen nicht bedroht fühlst, ist erstmal alles in Ordnung. Ich rate dir aber dringend, die Sache zu beobachten. Die Wesen agieren lange im Geheimen, zeigen sich nur selten und kurz. Dann sieht man sie immer öfter und glaubt, man wird verrückt.
Sei vorsichtig!


melden

Schattenmenschen/Gespenster

03.06.2018 um 21:26
Kyphon schrieb:Ich vertrieb sie aus meinem Umfeld und dem Umfeld der betroffenen Person.
@Kyphon
Was meinst du mit "betroffener Person"? Ging es den Schattenwesen garnicht um dich? Und wenn nicht, warum haben sie dich dann trotzdem angegriffen? Und kannst du betroffenen Personen hier im Thread wohl Tipps geben, wie man die Schattenwesen erfolgreich vertreibt?


melden

Schattenmenschen/Gespenster

03.06.2018 um 21:47
Nein es ging ihnen nicht um mich.
Es ging ihnen um eine Person, die mir sehr nahe steht. Diese Person haben sie mehr als 10 Jahre gequält.
Mich konnten sie auch jahrelang täuschen. Ich habe sie einfach nicht erkannt.
Aber als ich sie dann entlarvt hatte, griffen sie mich an. Sie waren aufgeflogen und das hat denen nicht gepasst.

Es gibt kein Rezept, wie man diese Wesen vertreibt.
Sie standen beide in meiner Wohnung, wollten mich angreifen. Sie waren immer präsent.
Vom Angriff konnte ich sie erstmal abhalten, indem ich sie regelrecht anbrüllte.
Egal, wo ich mich befand, die Wesen waren immer da. Ob auf Arbeit, im Auto, bei Freunden und Familie. Ich habe sie sändig gesehen.
Ich habe immer versucht, bestimmend mit denen zu reden und sie zu vertreiben.
So konnte ich sie wenigstens auf Abstand halten, wenn sie nicht schon ganz verschwinden wollten.
Ich habe sie angeschrieen und gesagt, sie sollen sich verpi**** 😅 und, dass sie dieser Person nichts mehr tun werden.
Als alles nichts half, sagte ich in einem schwachen Moment: “Dann nehmt halt mich.“
Zwei Tage später lag ich im Krankenhaus und musste operiert werden.
Tja, aber seit dem sind sie wenigstens weg.
Der Person geht es seit dem wesentlich.


melden

Schattenmenschen/Gespenster

03.06.2018 um 22:27
Kyphon schrieb:Zwei Tage später lag ich im Krankenhaus und musste operiert werden.
Tja, aber seit dem sind sie wenigstens weg.
@Kyphon
Demnach hast also nicht du, sondern letztendlich ein Arzt die Schattenwesen dauerhaft vertrieben? Glaubst du, das die Schattenwesen ohne die OP noch da wären?


melden

Schattenmenschen/Gespenster

04.06.2018 um 07:12
Wieso der Arzt?
Ich glaube, da hast du wasmissverstanden.


melden

Schattenmenschen/Gespenster

04.06.2018 um 19:12
Ich habe auch Erfahrungen gemacht, die in diese Richtung gehen. Während eines Urlaubsaufenthalts bin ich Nachts aufgewacht, weil ich unangenehmerweise eine Blasentzündung hatte. Während ich auf Toilette war, habe ich Schritte gehört und eine Raumveränderung gespürt. Da ich davon ausgegangen bin, das mein Partner kommt um nachzusehen was ich mache, wollte ich ihm entgegengehen und ihm sagen, was ich habe. Als ich um die Ecke gegangen bin, bin ich zusammengestoßen mit... nichts. Mein Partner lag nachwievor schlafend im Bett und da war niemand. Ein anderes Mal war ich mit meinem Partner in der Sauna. Wir sind in das Bistro um etwas zu trinken und haben uns eine ruhige Ecke gesucht. Während wir uns unterhalten haben ist plötzlich die Colaflasche langsam zu seiner Hand gerutscht. Als ich ihn gefragt habe, was das jetzt war, meinte er nur, das es gut wäre, das ich das auch gesehen hatte. Denn kurz zuvor war es wohl schonmal passiert, ohne das ich es bemerkt hatte. Der Tisch stand absolut gerade. Ich habe die Flasche untersucht, sie war trocken, der Tisch ebenso, was das war... keine Ahnung. Auch so habe ich manchmal den Eindruck, das ich im Augenwinkel eine Bewegung gesehen habe oder sich der Raum manchmal verändert, ohne das jemand herein kommt. Ich will mich da aber nicht zu sehr hereinsteigern. Vielleicht spielt mir auch einfach nur meine Wahrnehmung einen Streich...


melden

Schattenmenschen/Gespenster

06.06.2018 um 16:04
Da kann ich mich doch direkt einreihen in die Diskussion. Gut zu hören, dass ich nicht die einzige bin der sowas zu passieren scheint...

Anfang des Jahres (ca. Februar) habe ich auch so einen Schatten wahrgenommen. Ich stand in der Küche und wollte meinem Kater gerade etwas zu Fressen geben. Der Futternapf steht direkt an der Küchentür, mein Kater wartete natürlich in freudiger Erwartung auf sein Essen. Ich mache die Dose auf und stehe halb mit dem Rücken zur Küchentür (die auf war). Als ich mich gerade bücken möchte, um dem Dicken was zu geben, huscht plötzlich ein Schatten von der Dielentür an uns vorbei durch den Flur in Richtung Schlafzimmer, welches sich genau gegenüber von der Dielentür befindet.
Genau in diesem Moment drehe ich mich um und mein Kater schaute genau in die gleiche Richtung wie ich. Ihm stellten sich sofort alle Haare auf und er ging ganz vorsichtig in Richtung des Schlafzimmers, ich ging langsam hinterher... dort angekommen guckte er im Schlafzimmer an die Decke in eine Ecke und bewegte sich nicht vom Fleck.

Mich hat die Situation so unendlich gegruselt. Erst dachte ich, dass vielleicht ein Insekt an der Lampe im Flur hergeflogen ist und einen Schatten geworfen hat, aber die war ausgeschaltet, also kann das ausgeschlossen werden.

Katzen sind ja sowieso etwas feinfühliger (ob sie jetzt einen 6.ten Sinn haben oder nicht sei mal dahingestellt), aber mein Kater hat sich schon einige Tage vorher komisch verhalten. Er setzt sich z.B. mitten auf den Wohnzimmertisch (was er noch nie gemacht hat) und fängt an zur Tür zu starren, bewegt seinen Kopf, so als würde er etwas verfolgen. Nicht willkürlich, sondern immer im selben Muster: von der Tür nach rechts über den Schrank, bis zum Fenster, bis kurz vor ihn und dann wieder zu Tür. Das Ganze ungefähr 7-8 Mal. Ich hatte Freunde zu Besuch die das auch mitbekommen haben, uns lief allen ein kalter Schauer über den Rücken.

Anderes Beispiel:
Normalerweise schläft mein Kater in den kalten Monaten mit bei mir im Bett, ab und zu wechselt er seine Position mal auf den Boden, ganz normal. In einer Nacht aber setzte er sich auf einen Stuhl (welcher übrigens genau in der Ecke des Schlafzimmers steht, wo ich anfangs berichtete, dass er genau dort auch hingestarrt hatte!) und starrte wieder in den Raum rein. Er hat sich noch nie auf diesen Stuhl gesetzt, vor allem nicht so unentspannt. Ich war noch wach, leuchtete ihn mit der Taschenlampe an und habe bemerkt wie er vom Bett zum Fenster und nach oben in die Ecke schaute. Und das nachts um 2 Uhr 😱
Ich hab ihm gesagt, dass er aufhören soll, denn das war schon wieder recht gruselig. Er hat natürlich nicht gehört (ach was :D). Anschließend bin ich aufgestanden, habe das Licht angemacht und dann sprang er auf und wollte raus. Hat mich einfach alleine gelassen, der Egoist. Hab die Nacht aber nichts weiter wahrgenommen.

Wie erwähnt habe ich den Schatten, wie auch schon andere beschrieben haben, nur aus dem Augenwinkel wahrgenommen. Bei der Sache im Wohnzimmer und wie gerade gesagt nachts im Schlafzimmer war da nichts, was ich konkret wahrgenommen habe. Habe mich auch nicht unwohl gefühlt und wenn, dann nur weil mein Kater mir so eine Angst eingejagt hat.

Es gab noch mehrere komische Vorfälle in der Zeit von Feb. bis April 2018, das würde aber für‘s erste den Rahmen sprengen.

Ich kann mir nicht erklären was das war und ob da was war. Bin generell offen für Ansätze, bin mir aber auch darüber im Klaren, dass es natürlich irdischen Ursprungs hätte sein können; wer weiß das schon.

Danke für eure Beiträge, hoffe es kommen noch ein paar dazu.

Liebe Grüße,

Paze


melden

Schattenmenschen/Gespenster

10.06.2018 um 22:16
Ich kann auch über eine Begegnung mit einem schwarzen Schatten berichten.

Es war in etwa Mitte der 90er Jahre, ich wohnte noch im Haus meiner Eltern;
ich hatte dort die obere Etage für mich.

Eines Tages, an einem hellen sonnigen Tag, ging ich nach oben in meine Wohnung.
Als ich reinkam und in Richtung der sperrangelweit offenen Wohnzimmertür blickte, schaute hinter dieser
Tür der Kopf eines schwarzen "Schattens" hervor.
Wir schauten uns gegenseitig für etwa 10-15 Sekunden gegenseitig an; dann
verschwand es geräuschlos hinter der Wohnzimmertür.
Ich hatte keine Angst, war eher neugierig und bin sofort hinterher.
Aber im ganzen Wohnzimmer war nichts mehr von dieser Gestalt zu sehen.

Ich habe mich zu keinem Zeitpunkt bedroht gefühlt.

Die schwarze Gestalt war völlig lautlos und deren Kopf, den ich sah, sah aus wie ein Schatten, also ohne Augen
und ohne Umrisse von Ohren und ohne Umrisse etwa eines Hutes.
Im Unterschied zu einem normalen Schatten war diese Gestalt aber pechschwarz und dreidimensional.

Hinter der Gestalt fiel durch zwei grosse Fenster Sonnenlicht in den Raum, aber auch dieses Sonnenlicht
konnte die schwarze Gestalt nicht durchdringen.

Es wurde auch nicht irgendwie kälter im Raum, ich hatte keine Gänsehaut und kein Kältegefühl.

Zum Haus:
Es war zu dieser Zeit ein Neubau (Baujahr 1987) in einem Neubaugebiet einer Kleinstadt.
In dem Haus hatte es auch keine Todesfälle gegeben.
Ebenfalls gibt es keine Hinweise darauf, dass auf diesem Grundstück in früheren Zeit
Menschen ums Leben gekommen wären.

Ergänzend muss ich noch berichten, dass ich möglicherweise auch in diesem zeitlichen Kontext
nachts als ich in meinem Bett im Schlafzimmer lag, ein deutliches dreimaliges regelmäßiges Klopfen an meinem
Kleiderschrank gehört habe.
Der Kleiderschrank hatte übrigens eine Schiebetür und ein Knacken und Ächzen des Schrankes
war es nicht, nach dem Motto Holz arbeitet.

Seitdem ist mir sowas dort nie wieder passiert.

Ich möchte noch erwähnen, dass es sein kann, dass irgendwann in den 90ern eine Tante
von mir einen sehr plötzlichen Tod gestorben ist.


melden

Schattenmenschen/Gespenster

11.06.2018 um 01:10
Bei mir sind sie (zwei oder drei) Schattenflecken (nur ovale bis unregelmäßige, sich verändernde dunkle Flecken) gern im Wohnzimmer links oben an der Wand und huschen dann über die Ecke die andere Wand entlang. Nur im Augenwinkel. Bei direktem Hinsehen erkennt man sie nicht. Erst dachte ich, ich sollte zum Augenarzt gehen, dann fand ich diverse Berichte über diese Erscheinungen. Die Schattenmenschen. Sind keine wünschenswerten, guten Geister - können zur Plage werden und Deine Energie quasi aussaugen, wenn Du es zulässt. Das geschieht, wenn Du Angst vor ihnen bekommst, auf sie vermehrt achtest, oder sogar Kontakt aufnehmen willst. So wie bei fast allen "Geistern". Die Schattenwesen sind allerdings nur 2D, ein huschender Schatten auf der Wand. Ein anderes Zeichen dafür ist auch, egal wie viel Watt an Lampen Du anschaltest, es ist immer irgendwie dunkel im Raum, als ob das Licht nicht den ganzen Raum durchdringen könnte. Mir haben sie noch nie Angst eingejagt, ich nehme sie einfach hin...sie sind da, meinetwegen. Nur das mit dem Licht nervt mich. Ein Raum, Glühbirne 100 W, Halogen-Deckenstrahler, Leuchtstoffröhren, HCl-Lampen, LEDs, nicht Mal die einstrahlende Sonne durchflutet den Raum. Als wäre da teilweise eine graue, materielle Masse verteilt, durch die das Licht nur schwer durchkommt.
Das passiert allerdings immer mehr Menschen. Entweder werden diese Wesen mehr oder die Menschen empfindlicher.


melden

Schattenmenschen/Gespenster

11.06.2018 um 18:33
@TheWoman
Interessante Erlebnisse, vor allem auch eine interessante Location, wo Du Deine Kindheit verbringen konntest.
Es wäre nicht ungewöhnlich, wenn noch ehemalige, dort verstorbene Patienten sich dort aufhalten würden. Ich hab mit meinem Team schon mal Grabowsee untersuchen können; von daher ist es nicht unmöglich.

Aber mit Schlussfolgerungen aus solchen Sichtungen, die man aus dem Augenwinkel heraus wahrnimmt, sollte man sehr kritisch umgehen. Der Grund ist jener, dass das Sichtfeld nach aussen hin immer kleiner wird und schon eine Wimper ausreicht, damit es zu einer optischen Täuschung kommt. Man würde die Wimper dann als Gestalt "erkennen". Ein Grund ist auch, dass unser Gehirn grundsätzlich in allem versucht ein für bekanntes Muster zu erkennen.

Auch eine hohe Erwartungshaltung kann zu Fehleinschätzungeb führen.

Bzgl. Hunde und Katzen: Warum sollten sie unbedingt reagieren, wenn Geister anwesend sind? Da sie ausgeprägte und bessere Sinne als wir Menschen besitzen, könnten sie auf alles mögliche reagieren. Geister sind eher was normales für sie :-)


melden

Schattenmenschen/Gespenster

12.06.2018 um 21:11
Diehna schrieb:Bei mir sind sie (zwei oder drei) Schattenflecken (nur ovale bis unregelmäßige, sich verändernde dunkle Flecken) gern im Wohnzimmer links oben an der Wand und huschen dann über die Ecke die andere Wand entlang. Nur im Augenwinkel. Bei direktem Hinsehen erkennt man sie nicht.
Schatten aus den Augenwinkeln habe ich auch schon gesichtet! Können wie @Tom_GHNRWUP
vermutet, aber auch Wimpern, Haare oder Brille Auslöser sein.
Allerdings habe ich auch schon mal im Augenwinkel ein Gesicht gesehen und zwar jemand an den ich intensiv gedacht habe und noch lebt.
Das war eine harmlose Halluzination, dessen bin ich mir bewusst und dazu stehe ich auch.

Finde ich gut, dass du zu deinen Geistern stehst und dich nicht mehr tangiert. Allgemein wird ja behauptet, dass Geister das Interesse verlieren, wenn sie keine Ängste mehr bei den Betroffenen auslösen können? Bei dir scheint es aber anders zu sein. Weil du vermutest, das deine verstorbenen Klienten, die du liebevoll begleitet hast, Kontakte zu dir suchen in form von Heimsuchungen? Da hätte ich auch keine Angst und würde es als positiv empfinden.


melden

Schattenmenschen/Gespenster

25.09.2018 um 23:01
@utnapishtim
Es kommt öfters vor, daß eben verstorbene Verwandte beim “Heimgang“ klopfen. Ein Zeichen geben, meistens ein Anklopfen, oder sogar ein Anruf, also Telefonklingeln mit ihrer Nummer. Allerdings nicht übers Handy, nur Festnetz. Vielleicht wollte Deine Tante nur mal sehen, wer Du bist, wie Du bist, bevor sie richtig gehen muß. Quasi einen letzten Rundblick über ihre Verwandten. Besonders, weil 3D und seitdem nie wieder. Aber dann ist sie wohl gut “rübergekommen“.
Wollte nur Bescheid sagen, daß sie an Dich denkt und Dich mag, warum auch immer.
Danke für Deinen Beitrag! Es ist so wichtig, daß man auch erfährt, daß Seelen (Geister im Allgemeinen) meist NICHT böse sind.
Meistens wachen sie über einen und beschützen.


melden

Schattenmenschen/Gespenster

26.09.2018 um 06:20
TheWoman schrieb am 21.05.2018:Und glaubt ihr, dass es Menschen mit einem "Sinn" für so etwas gibt?
Nein.

Da es 'sowas' nicht gibt, kann auch kein Mensch einen Sinn dafür haben.


melden

Schattenmenschen/Gespenster

28.09.2018 um 10:05
@groucho
Wie kannst du sagen das es sowas nicht gibt?

Sicher gibt es sowas aber in den Köpfen der Leute...

Hab auch als Kind jemanden in der Tür stehen sehen und bin durch gelaufen... War da wohl noch nicht richtig wach... Aber hey der stand in der Tür hell gekleidet sogar mit Hut... Einbildung ist halt auch ne Bildung...

Wie wir den ersten Hund hatten bei meinem Vater, ist nur 4 Monate alt geworden wurde überfahren... Danach hab ich auch das laufen in meinem Zimmer gehört...

Und wenn ich übermüdet bin höre und sehe ich auch Dinge, die nicht da sind... Wahrnehmung klappt dann halt in dem Zustand nicht mehr so...

Also die Geister im Kopf...

Oder die gucken einfach zu viel Paranormal Activity etc., das die schon anfangen das zu glauben...


melden

Schattenmenschen/Gespenster

28.09.2018 um 13:30
Talina schrieb:Sicher gibt es sowas aber in den Köpfen der Leute...
Ich meinte außerhalb der Köpfe


melden

Schattenmenschen/Gespenster

28.09.2018 um 19:16
Guten abend an die jenigen die hier trotz all dem auch Ihren Unwesens treiben, jetzt sollte das aber keiner falsch verstehen. Da ich mir sehr viele Beiträge durchgelesen habe und entsetzt bin was manch eine Antwort darauf geben. Sollten sie’s am besten nicht tun wenn sie solch eine Erfahrung nicht erlebt haben, auch dan noch zu behaupten das man vllt in die Therapie sollte naja gut in so einer abscheuerlichen Welt möchte ich weiterhin dazu nichts mehr sagen. Wie es oben in den ersten Zeilen zu lesen gibt ( viele Beiträge durchgelesen ) möchte ich auch gerne hier meine Erfahrungen mitteilen und bitte ohne als verrückte darstehen zu wollen. Jedenfalls sehe ich auch nachts wenn ich mich zu bett lege eine schwarze Gestalt „Menschenschatten“ oder wie man es auch nennen mag. Es schaut nur und es bewegt sich nicht ein bisschen. Wie es in den anderen Beiträgen beschrieben war das sie nach einem Moment verschwanden.
Aber derjenige blieb die ganze Nacht an der selben stelle. Ich hab eine kleine Lampe die ich jedesmal anmache aber troztdem verschwindet es nicht. Wenn ich den Lichtschalter betätige ist es nicht mehr da. Ich hab es paar in meiner Familie erzählt wo ich meinte das sie mir glauben könnten und vertrauen aber leider halten sie nichts davon. Ich möchte nicht vom Thema Abkommen aber das ist auch nicht das einzigste was geschieht. Nachts um die selbe Zeit fängt die Lampe im Wohnzimmer zu flackern was ich schon merkwürdig finde weil ich die Lampe mal am Tag den ganzen Tag angelassen habe und es nicht mal 1x geflackert hat.
Auch wenn ich im Bett liege ist ein lautes Atem an meinem Ohr zu hören und ich merke wie eine sehr kalte Luft neben mir vorbei zischt. Obwohl ich alleine schlafe.
Jedenfalls find ich das es noch in Grenzen ist und viel schlimmere Sachen in meiner alten Wohnung vorgefallen sind. Aber ich hab das Gefühl das ich es nicht los werde. Obwohl ich es mit den Räuchern versucht habe und professionelle Hilfe bekommen hatte. Hilft es irgendwie nicht. Ich möchte hier einfach den Frust von meiner Seele herausschreiben.

Vielen Dank an die die sich das zu Herzen nehmen und und keine sinnlosen Kommentare dazu ablassen.
Vorsllemdingen das ihr euch die Zeit genommen habt diesen Text zu lesen.


melden

Schattenmenschen/Gespenster

28.09.2018 um 19:34
Anonyym schrieb:Aber derjenige blieb die ganze Nacht an der selben stelle. Ich hab eine kleine Lampe die ich jedesmal anmache aber troztdem verschwindet es nicht.
Cool, mach doch bitte mal ein Foto, das wollen sicher viele hier mal sehen.
(Ich auf jeden Fall)


melden

Schattenmenschen/Gespenster

28.09.2018 um 19:58
Sicherlich ist ein Foto für viele sehr spannend und aufregend. Aber egal was man hoch lädt entweder ist es dann bearbeitet oder die Qualität der Kamera ist scheiße. Skeptiker finden immer was zu meckern.

Ich will nicht konsequent sagen es gibt Geister, dennoch finde ich es einfach falsch den Betroffenen immer als Troll oder psychisch krank abszustempeln.

So viele Menschen berichten von solchen Ereignissen, es gibt Menschen die gleichzeitig sowas erleben, es gibt viele ähnliche Erlebnisse... Aber auch wieder völlig unterschiedliche Sachen.

Es gibt sicherlich Menschen die sich damit ein Spaß erlauben indem die hier irgendeine Gruselgeschichte posten.

Aber ich denke es gibt auch ehrliche Menschen die einfach nur Hilfe suchen. Mir erging es auch mal so.. Und das letzte was mich interessiert hat ist für die ganzen Skeptiker ein Foto zu machen welches letztendlich eh wieder als fake abgestempelt wird.


melden
Anzeige

Schattenmenschen/Gespenster

28.09.2018 um 20:30
Puhlina schrieb:Ich will nicht konsequent sagen es gibt Geister, dennoch finde ich es einfach falsch den Betroffenen immer als Troll oder psychisch krank abszustempeln.
Habe ich mit keinem Wort getan.

Aber bei der obigen Beschreibung und der regelmäßigen Wiederkehr schreit das doch förmlich nach einem Foto.
Das sollte doch eigentlich jeden hier interessieren?


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Teufel !!!88 Beiträge