Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Spukt mein Haus?

260 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geister, Mord, Glaube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Spukt mein Haus?

18.06.2018 um 07:39
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:Auch wenn es sich um Krisenerscheinungen handelt, gibt es leider keinerlei Beleg dafuer, das die Berichte tatsaechlich stimmen. Genauso gut koennte es sein, dass sich da jemand eine nette Anekdote zusammenfantasiert. Ist ja auch schoen, sowas erzaehlen zu koennen. Ich hab selbst schonmal miterlebt, wie sowas funktioniert. Nach ein paar Jahren haben die Leute sich von dieser Geschichte auch selbst ueberzeugt und glauben wirklich, sie so erlebt zu haben - auch wenn es nicht so war!
Ich habe mir tatsächlich mal die Mühe gemacht, die "Abhandlung" von Haraldsson komplett zu lesen ... oO

Da sind mir einige Dinge aufgefallen die einen faden Beigeschmack hinterlassen.

1. Die Kandidaten wurden telefonisch befragt, es bestand keinerlei persönlicher Kontakt vom Befrager zum Befragten.

2. Es werden in dem Bericht ein paar Beispiele genannt von Interviews, daraus kann man erkennen das viele dieser angeblichen "Begegnungen" zum Zeitpunkt des Interviews, weit länger als 20 Jahre zurücklagen.

3. Gut die Hälfte der Befragten gab an, zur Zeit der "Begegnung" gerade beim einschlafen / aufwachen / dösen (ausruhen) gewesen zu sein.

4. Es wurde z.B. ein Mann befragt der seinen Bruder als Augen / Ohrenzeuge genannt hat, dieser Bruder konnte sich bei einem Telefonat an nichts erinnern, erst als ihm die Aussage seines Bruders vorgelesen wurde, kam seine Erinnerung zurück und er bestätigte die Story.
usw.

Die Geschichten die dort von den Befragten zum besten gegeben wurden klingen 1:1 wie jeder 3. lieblos eröffnete Ferienthread hier auf Allmy oder eine Zusammenfassung eines TLC Serienmarathons ^^
Wenn das eine aussagekräftige Studie sein soll, dann ist Paranormal Survivor & Co. auch eine ernstzunehmende Dokureihe die auf ARTE laufen würde und nicht im Unterschichten-TV :D

Wenn man sich ansieht wo diese Befragten eigentlich herkommen:

"In 1980–1981, a short one-page questionnaire and a self-addressed
envelope were placed in five popular magazines: two for fishermen, sailors,
and the fishing industry (5,800 subscribers); two for people interested in
spiritualism, spirituality, theosophy, and new religious movements (3,000
subscribers); and one that is widely read by people living in the countryside.
We asked: “Have you ever in a waking state personally perceived or felt the
presence of a deceased person?”


Es wurden also in eine nicht genannte Zahl von Zeitschriften (für Angler & Segler / für Esoterisch Angehauchte und irgendein Schmierblatt) ein selbstadressierter Brief gesteckt, in dem in etwa stand: "Haben Sie schonmal einen Geist gesehen?" wenn ja, bitte Wisch ausfüllen ... Wir rufen Sia an.

Macht man das so bei einer wissenschaftlichen Untersuchung? Ich denke eher nicht.

Und jetzt bitte ich Dich @Tajna nimm diese "Ergebnisse" von Haraldsson nicht so ernst und vor allem führ soetwas nicht mehr als BEWEIS an.


1x zitiert1x verlinktmelden

Spukt mein Haus?

18.06.2018 um 10:36
Zitat von SpukulatiusSpukulatius schrieb:ruhelose Seelen die das Licht nicht erreichen können wegen unerledigter Dinge
Warum wird einem Geist immer unterstellt, er sei zum Spuken gezwungen, weil er noch etwas zu erledigen hätte bzw. etwas zu Lebzeiten nicht geschafft hat? Ich weiß: Das ist Inhalt zahlreicher Spukgeschichten, aber warum immer dieser moralische Unterton?

Wenn die Geister von Verstorbenen wirklich noch existieren sollten, dann gibt es doch sicherlich natürliche Gründe, die mit dem Verhalten oder Nicht-Verhalten, Gelingen oder Versagen zu Lebzeiten nichts zu tun haben dürften.
Vielleicht wären manche der Verstorbenen ja sogar ganz glücklich, ihre Angehörigen noch einmal zu sehen oder nach Lust und Laune, unerkannt und ohne physische Bedürfnisse, irgendwo herumschweben zu können.


melden

Spukt mein Haus?

18.06.2018 um 10:38
@Alarmi
@Spukulatius

Wenns nach euch ginge, könnte man die meisten psychologischen und sozialwissenschaftlichen Untersuchungen direkt wegwerfen, da Menschen (eurer Meinung nach) fortwährend lügen.

Ja, es wäre eigentlich sogar sinnlos, überhaupt mit Menschen zu sprechen, denn das was sie sagen hätte überhaupt nichts mit der Realität zu tun.

Wenn ihr so denkt, wieso seid ihr hier im Form, wäre dann doch reine Zeitverschwendung?
Oder glaubt ihr das tatsächlich garnicht, sondern wollt nur diese Untersuchung diskreditieren?


1x zitiertmelden

Spukt mein Haus?

18.06.2018 um 11:03
Zitat von TajnaTajna schrieb:Wenns nach euch ginge, könnte man die meisten psychologischen und sozialwissenschaftlichen Untersuchungen direkt wegwerfen
Zum Glück werden ja nicht alle psychologischen und sozialwissenschaftlichen Untersuchungen so dilletantisch durchgeführt wie Dein soooo oft zitiertes Ding aus Island..
Zitat von TajnaTajna schrieb:Ja, es wäre eigentlich sogar sinnlos, überhaupt mit Menschen zu sprechen, denn das was sie sagen hätte überhaupt nichts mit der Realität zu tun.
Blödsinn.
Zitat von TajnaTajna schrieb:Wenn ihr so denkt, wieso seid ihr hier im Form, wäre dann doch reine Zeitverschwendung?
Oder glaubt ihr das tatsächlich garnicht, sondern wollt nur diese Untersuchung diskreditieren?
Also ich für meinen Teil bin hier wegen, ... öööh cooler creepy Geschichten, Bilder und Videos. Ich hoffe ja immer noch das mal dieses Eine Ding kommt, wo selbst ich sagen muss: "Ja scheixx die Wand an, das war aber mal richtig paranormal" ... gabs aber noch nicht.

Mal Hand aufs Herz, findes Du nicht einen einzigen Kritikpunkt von mir (weiter oben) irgendwie gerechtfertigt? Ich habe nichts dazu erfunden oder so, man kann alles selber nachlesen. Und selbst für Laien tun sich da sehr viele kritische Fragen auf, die mit keiner Silbe auch nur ansatzweise erklärt werden.


1x zitiertmelden

Spukt mein Haus?

18.06.2018 um 11:03
@Tajna
Keiner redet von Luegen. Ich spreche von Fehlwahrnehmungen bzw. Fehlinterpretationen des Wahrgenommenen basierend auf dem, woran man glaubt!


1x zitiertmelden

Spukt mein Haus?

18.06.2018 um 11:15
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:Keiner redet von Luegen. Ich spreche von Fehlwahrnehmungen bzw. Fehlinterpretationen ...
Was war dann das:
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:Auch wenn es sich um Krisenerscheinungen handelt, gibt es leider keinerlei Beleg dafuer, das die Berichte tatsaechlich stimmen. Genauso gut koennte es sein, dass sich da jemand eine nette Anekdote zusammenfantasiert.
Zitat von SpukulatiusSpukulatius schrieb:Mal Hand aufs Herz, findes Du nicht einen einzigen Kritikpunkt von mir (weiter oben) irgendwie gerechtfertigt?
Nein, weil das seine Ergebnisse nicht ungültig macht.


1x zitiertmelden

Spukt mein Haus?

18.06.2018 um 11:30
Zitat von TajnaTajna schrieb:Was war dann das:
Heisst noch lange nicht, dass es eine Luege ist. Wenn die Person selbst dran glaubt, wuerde ich nicht von einer Luege ausgehen. Sagt aber ueber den Wahrheitsgehalt der Aussage nichts.
Zitat von TajnaTajna schrieb:Nein, weil das seine Ergebnisse nicht ungültig macht
Das einzige, was seine Ergebnisse aussagen, ist, dass ein gewisser Prozentsatz einer befragten Gruppe glaubt, schon einmal Kontakt zu einem Geist gehabt zu haben. Mehr aber auch nicht.


1x zitiertmelden

Spukt mein Haus?

18.06.2018 um 11:52
@Alarmi

Es hat sich dabei aber in der Mehrzahl der Fälle um den Geist einer bekannten Person gehandelt (ein Gegensatz zu vielen "Spukgeschichten"), von deren Tod die Wahrnehmenden oft noch nichts wussten.
Das lässt du einfach unter den Tisch fallen, ebenso wie die Tatsache, dass Haraldsson diese Todesfälle nachgeprüft hat.
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:Wenn die Person selbst dran glaubt, wuerde ich nicht von einer Luege ausgehen.
Die Befragten werden also auch noch als Personen, die nicht beurteilen können was sie erlebt haben, diskreditiert.


1x zitiertmelden

Spukt mein Haus?

18.06.2018 um 11:54
@Tajna
Nein, ich lasse das nicht unter den Tisch fallen. Ich zweifle nur an, dass diese Berichte tatsaechlich so passiert sind, wie sie erzaehlt wurden. Schonmal deshalb, weil zwischen Bericht und Vorkommnis offenbar eine ziemlich lange Zeit lag und, wie @Spukulatius bemerkt hat, der benannte Augenzeuge beispielsweise schonmal nichts mehr davon wusste. Mal ehrlich, ein so praegnantes Erlebnis vergisst man doch nicht!


melden

Spukt mein Haus?

18.06.2018 um 11:55
@Tajna
Wäre es vielleicht denkbar, dass der Sterbende eine Art biochemische "Nachricht" an ihm nahestehende Personen aussendet, die von diesen dann als Erscheinung interpretiert werden?


1x zitiertmelden

Spukt mein Haus?

18.06.2018 um 11:58
@AlteTante
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Wäre es vielleicht denkbar, dass der Sterbende eine Art biochemische "Nachricht" an ihm nahestehende Personen aussendet, die von diesen dann als Erscheinung interpretiert werden?
Eine Nachricht oder vielleicht auch ein Hilferuf wäre denkbar.
Aber weniger "biochemisch", das könnte keine Entfernungen überbrücken, sondern eher telepathisch.


melden

Spukt mein Haus?

18.06.2018 um 12:01
@Tajna
Bei "telepathisch" kann ich mir wieder keinen Wirkungsmechanismus vorstellen. Immerhin gibt es Infraschall, der über viele hundert Kilometer wirken kann. Wobei Schall in einem solchen Fall sicher ausscheiden würde.


melden

Spukt mein Haus?

18.06.2018 um 16:44
Zitat von TajnaTajna schrieb:Es hat sich dabei aber in der Mehrzahl der Fälle um den Geist einer bekannten Person gehandelt (ein Gegensatz zu vielen "Spukgeschichten"), von deren Tod die Wahrnehmenden oft noch nichts wussten.
Und wer sagt Dir, daß es sich dabei auch tatsächlich um den Geist eines Verstorbenen gehandelt hat? Etwa weil es die Befragten so gesagt haben?

Wenn Du wirklich glaubst, daß sich allein über Befragungsmethoden die Existenz von Entitäten (deren Dasein bisher von einigen lediglich angenommen wird) belegen lässt, insbesondere in einem Kulturkreis, in welchem der Glaube an die Exitenz von mystischen Wesen ohnehin weit verbreitet ist, müsstest Du prinzipiell auch die Existenz von Elfen, Feen und Kobolde für belegt halten:

Online-Umfrage zeigt: Menschen sehen auch heute noch Feen und Elfen

https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/online-umfrage-zeigt-menschen-sehen-auch-heute-noch-feen-und-elfen20180228/

Im Übrigen ist Dein Hinweis auf die sozialwissenschaftliche Methodik an dieser Stelle völlig fehl am Platz, da es sicherlich nicht die explizite Aufgabe von Sozialwissenschaften ist die Existenz (paranormaler) Wesenheiten zu belegen. Vielmehr ließe sich hierüber Rückschlüsse über die kulturelle Prägung der befragten Menschen ziehen. Überhaupt solltest Du Dir vielleicht erstmal anschauen an was eine empirisch ausgelegte Sozialforschung wirklich alles geknüpft ist.

Von daher stellt die Kritik an Haraldssons Befragungen auch keine Diskreditierung sozialwissenschaftlicher Forschungsmethoden an sich da, so wie Du es hier versuchst darzustellen, stattdessen geht es eher viel mehr darum, zu welchem Zweck diese verwendet wird und da trifft das Wort Zweckentfremdung sogar ziemlich treffend zu.


melden

Spukt mein Haus?

18.06.2018 um 17:00
@Libertin

Auf deinen Beitrag antworte ich nicht weiter, denn du legst mir Dinge in den Mund, die ich nicht gesagt habe.
Außerdem ignorierst du von mir mehrfach vorgebrachte Argumente.


1x zitiertmelden

Spukt mein Haus?

18.06.2018 um 17:04
Zitat von TajnaTajna schrieb:Auf deinen Beitrag antworte ich nicht weiter, denn du legst mir Dinge in den Mund, die ich nicht gesagt habe.
Außerdem ignorierst du von mir mehrfach vorgebrachte Argumente.
Du kannst alternativ natürlich auch gerne mal aufzeigen wo ich dies angeblich getan hätte oder Du machst halt den Nuhr. Deine Entscheidung.


melden

Spukt mein Haus?

18.06.2018 um 17:08
@Libertin

Wer will, kann gerne mal im Thread nach dem Wort "Anekdote" und nach dem Wort "Entität" suchen - mit "Suchen" oben rechts, über den Seitenzahlen.
Oder alternativ mal meine Beiträge lesen.


1x zitiertmelden

Spukt mein Haus?

18.06.2018 um 18:38
Zitat von TajnaTajna schrieb:Wer will, kann gerne mal im Thread nach dem Wort "Anekdote" und nach dem Wort "Entität" suchen - mit "Suchen" oben rechts, über den Seitenzahlen.
Und wer will, braucht nur zwei Seiten zurückblättern, der wird dann erkennen können, daß es genau darum ging.
Zitat von TajnaTajna schrieb am 14.06.2018: off-peak schrieb:
Nur gibt es bisher eben keinen einzigen objektiven, nachweisbaren, reproduzierbaren Beleg für Geister aller Art.

Solche Untersuchungen wie die von Haraldsson stellen schon einen Beleg dar, siehe:
Also erzähl hier nichts von "Dinge in den Mund legen" wenn das was ich in meinem letzten Beitrag (Bsp. Entität als synonym für das Dasein von Geistern) ansprach nachweislich hier in diesem Thread genau das Thema war. Andernfalls solltest Du vielleicht nochmal nachlesen was die Begriffe "Entität" und "Anekdote" im allgemeinen Sprachgebrauch bedeuten.
Zitat von TajnaTajna schrieb:Oder alternativ mal meine Beiträge lesen.
Diesen Ratschlag solltest Du vielleicht auch mal beherzigen.


2x zitiertmelden

Spukt mein Haus?

18.06.2018 um 19:32
@Libertin
Zitat von LibertinLibertin schrieb: Tajna schrieb:
Solche Untersuchungen wie die von Haraldsson stellen schon einen Beleg dar, siehe:
"Reden" die Toten mit uns? (Beitrag von Tajna)
(Das hatte hier gefehlt.)

Das ist die Zusammenfassung von Haraldsson, da steht aber nichts von einem Beweis für die Existenz von Entitäten drin.

Auf der gleichen Seite 5 schrieb ich auch noch direkt an dich:
Zitat von TajnaTajna schrieb am 14.06.2018:Nicht: Beleg für die Existenz von "geisterhaften" Entitäten

Sondern: Beleg für Erfahrungen mit Geistererscheinungen
Denn es könnte sich z.B. auch um flüchtige Phänomene handeln oder um telepathisch übertragene Vorstellungsbilder.


2x zitiertmelden

Spukt mein Haus?

18.06.2018 um 20:06
Zitat von TajnaTajna schrieb:Diskussion: "Reden" die Toten mit uns? (Beitrag von Tajna)
(Das hatte hier gefehlt.)
Wie schön, nur ist das ein gänzlich anderer Thread und ändert letztlich auch nichts an Deine Antwort an off-peak, wo zunächst explizit die Rede ist über die Existenz von Geistern an sich und nicht bloß von Berichten über (vermeintliche) "Geister"sichtungen.
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Tajna schrieb:
off-peak schrieb:
Nur gibt es bisher eben keinen einzigen objektiven, nachweisbaren, reproduzierbaren Beleg für Geister aller Art.

Solche Untersuchungen wie die von Haraldsson stellen schon einen Beleg dar, siehe:
Und das hier...
Zitat von TajnaTajna schrieb: Tajna schrieb:
Nicht: Beleg für die Existenz von "geisterhaften" Entitäten

Sondern: Beleg für Erfahrungen mit Geistererscheinungen

Denn es könnte sich z.B. auch um flüchtige Phänomene handeln oder um telepathisch übertragene Vorstellungsbilder.
...hattest Du dann erst viel später noch nachgeschoben.


melden

Spukt mein Haus?

19.06.2018 um 16:25
@Tajna
Nicht: Beleg für die Existenz von "geisterhaften" Entitäten

Sondern: Beleg für Erfahrungen mit Geistererscheinungen
Na, also. Geht ja.

Jetzt, wo auch Tajna endlich zur selben Erkenntnis gelangt ist wie die meisten hier, nämlich, dass diese Berichte keine Belege für die Existenz von Geistern sind, sondern lediglich Berichte darüber, dass es Leute gibt, die behaupten / meinen, Geister gesehen zu haben, wiederhole ich noch mal zusammenfassend, es gibt bisher eben keinen einzigen objektiven, nachweisbaren, reproduzierbaren Beleg für (die Existenz von) Geister(n) aller Art.

Wäre der Diskussion sehr dienlich, wenn Du auch in zukünftigen Beiträgen diese Differenzierung beachten würdest.


2x zitiertmelden